ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Tempomat geht aus, Motor ruckelt, nach Neustart wieder

Tempomat geht aus, Motor ruckelt, nach Neustart wieder

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 23. Mai 2020 um 14:34

Hallo Zusammen,

vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich den Fehler suchen muss.

PKW: V70 II 2,4L 170PS BJ 2001 205TKM Prins LPG-Anlage

Alles funktioniert, laut Volvo (Vida) keine Fehler (außer der Innenraum-Luft-Qualitätssensor).

Sporadisch -ich kann kein Schema erkennen-, steigt währen der Fahrt der Tempomat aus (reicht aus, wenn nur CRUISE im Display und er nicht regelt), gleiches beim Fahren, exakt bei dem Punkt, wo er anfängt wieder Gas zugeben - also vom Schubbetrieb wechselt (Lastwechsel). Dann fängt er an zu stottern/ruckeln, nur bei der Gasannahme, teils heftig. Fahre ich so, dass ich entweder Gas gebe oder nicht, ist alles gut (also nicht in den Regelprozess komme).

Halte ich bei vorliegenden Fehler an und gebe im Stand Gas, stottert er auch hier. Mache ich z.B. während der Fahrt die Zündung kurz aus, wieder an, ist der Fehler kurz weg, manchmal auch länger weg - z.b. auf der AB.

Weiteres:

MM-DK wurde bei ECU repariert, anschließend bei Volvo angelernt.

LMM gesäubert und auch schon mit einem DENSO getestet - Fehler bleibt...

Lambdasonde Neu (original Volvo), danach waren die Standgasschwankungen weg.

Zündkerzen Neu

Zündspulen alle Neu

(Kein Wartungsstau)

Alle Stecker gesäubert, keine sichtbaren Kabelschäden. Drehzahl geht gelegentlich mal in den Keller (Öldruckanzeige kommt) fängt sich jedoch schnell.

Was könnte ich noch ausprobieren -ohne direkt zu Volvo zu fahren (die sind nicht scharf auf solche Aufträge, weil die Kosten meist den Zeitwert nicht gerecht sind und daher den Kunden verärgern ;-)

Ansonsten läuft er gut, startet immer einwandfrei.

Vorab schon mal danke!

 

 

 

Ähnliche Themen
10 Antworten

... Standgasschwankungen und solche Geschichten sind auch oft durch Falschluft bedingt... Schläuche undicht, KGE, Ansaugbrücke... dann können auch die ESDs verschmutzt / verschlissen sein... Benzindruck... ;)

Man soll auch original Zündkerzen verwenden. (:-)

Themenstarteram 23. Mai 2020 um 15:25

Danke für die schnelle Antworten.

Natürlich habe ich original VOLVO Zündkerzen genommen - vorher waren NGK drin, gab jedoch keine Änderung im Verhalten.

Falschluft habe ich mit ner Sprühflasche und Wasser ausprobiert - keine Schwankungen.

KGE könnte sein, jedoch schon so viele Berichte gelesen, wo sie bei weit höherem KM-Stand noch i.o. war...

Achso, der Fehler besteht natürlich auf Gas- und Benzinbetrieb - daher denke ich, dass der Benzindruck egal ist?

Falls hier nicht der rettende Hinweis kommt, werde ich natürlich das ganze Ansauggeraffel und alle Düsen abbauen, die KGE anschauen und alles mit neuen Dichtungen wieder anbringen - jedoch erst, wenn es warm ist und ich Urlaub habe :-)

Zitat:

@EleganceE280 schrieb am 23. Mai 2020 um 15:25:50 Uhr:

Danke für die schnelle Antworten.

Natürlich habe ich original VOLVO Zündkerzen genommen - vorher waren NGK drin, gab jedoch keine Änderung im Verhalten.

Falschluft habe ich mit ner Sprühflasche und Wasser ausprobiert - keine Schwankungen.

KGE könnte sein, jedoch schon so viele Berichte gelesen, wo sie bei weit höherem KM-Stand noch i.o. war...

Achso, der Fehler besteht natürlich auf Gas- und Benzinbetrieb - daher denke ich, dass der Benzindruck egal ist?

Falls hier nicht der rettende Hinweis kommt, werde ich natürlich das ganze Ansauggeraffel und alle Düsen abbauen, die KGE anschauen und alles mit neuen Dichtungen wieder anbringen - jedoch erst, wenn es warm ist und ich Urlaub habe :-)

:confused:... was soll Wasser bringen?

Gasanlage? ... Wurde nicht erwähnt... sone Möhre hatte ich auch mal... da liegt vermutlich der Hase im Pfeffer... bring das Auto zu jemanden der sich wirklich damit auskennt... ;)

Musst sein Auto nicht schlecht reden... ;)

Es ist etwas schwierig der Volvo Aussage zu glauben, dass da keine Fehler hinterlegt waren - nun, nichts ist unmöglich...

Hast du den Fehlerprotokoll bekommen?

Oder hat dir der Vorzimmerdrachen den Auftrag als „Fehlerlöschen“ angelegt?

Dann bekommst kein Bericht...

Wenn in Gas- und Benzin auftritt, dann ist der Fehler eigentlich nicht in der Spritzufuhr zu suchen...

Peak, Tomaten auf den Augen? Steht im Eingangsbeitrag!

Und dafür, daß Du mit Gasanlagen nicht klar kommst, kann hier keiner was...;)

Um zu wissen, ob die Gasanlage daran schuld ist, solltest Du die Gasanlage mal ne Zeit totlegen. Beide Sicherungen der Prins raus und im Sicherungskasten Motorraum die ECM Sicherung (15 glaub ich, steht aber auf dem Deckel) mal für 10 Minuten ziehen.

Das MSG resettet und Du kannst prüfen, ob sich was ändert.

Problem ist, wenn kaum mit Sprit gefahren wird, daß das MSG langsam die etwas anderen Werte auf Gas adaptiert und dann auf Sprit Probleme auftreten können. Können, nicht müssen.

Es kann durchaus die Gasanlage sein.

Wie oft lässt Du jemanden vom Fach über die Gasanlage schauen?

Themenstarteram 23. Mai 2020 um 17:13

Ich möchte den Thread hiermit beenden, bevor nachher noch das Gas/Benzin Thema auf den Tisch kommt.

Wie Peak_1 schon schrieb, werde ich wohl jemanden aufsuchen, der sich damit auskennt und auch das richtige Equipment hat.

Ps.: Den Ausdruck des Fehlerprotokolls habe ich mitbekommen.

@ MODERATOR: Bitte das Thema löschen!

Danke an Alle!

???

... ich habe nun mal meine Erfahrungen mit der Prins... und was ich überall so lese war ich nicht der Einzige mit unguten.

Mit Möhre meinte ich auch meinen... und ich hatte es anfangs eben überlesen... also bitte... wer das nicht ab kann sollte nicht in einem öffentlichen Forum unterwegs sein!

Geholfen habe ich trotzdem und würde es auch weiter tun... nun denn... wenn nicht dann nicht... ;)

@Themenstarter:

Nicht so schnell aufgeben, niemand hat etwas davon wenn hier möglichst schnell Ende gemacht wird nur, weil jemand vielleicht, evtl. sich negativ über Gasanlagen äußern würde.

Es gibt nunmal solche und solche und ja, es gibt Probleme mit Gasanlagen, aber auch mindestens genauso viele Gegenbeispiele wo es überhaupt keine Probleme mit Gasanlagen gibt.

Jemand der sich damit auskennt: Das "Nagel-Studio", Gasmotoren-Service Nagel, einfach mal eine Suchmaschine bemühen. Nagel ist auch nur ein Beispiel von mehreren die sich auskennen.

Zum Thema:

Ich kenne die Problematik, ich habe selbst so ein Fahrzeug mit selbiger Konfiguration, sozusagen fast eine Kopie hier zur Reparatur, allerdings mit weitaus mehr Kilometer, 385Tkm, Zylinderkopfdichtungsschaden.......nebenbei, auch das hat nichts mit Gas zu tun!

Der einzige Unterschied ist, hier stottert nichts, weder im Stand, noch beim beschleunigen, lediglich geht der Tempomat ab und zu von alleine aus, selten während er regelt (ab und zu aber auch), eher wenn er sozusagen "aus der Regelung" genommen wird, Cruise also im Display aktiviert ist. Die Regelung läßt sich also dann nicht aktivieren (Cruise-on), lediglich die Funktion Cruise ab- und wieder zuschalten, manchmal klappt auch das nicht. Nach einem Motor-Neustart ist der Fehler verschwunden, als wäre nie was gewesen, sogar ohne Spuren zu hinterlassen (Fehlerspeicher).

Wie bei Dir im Benzin- und Gasbetrieb selbiges Spiel, es hat auch definitiv nicht mit der Gasanlage zu tun, es ist sicherlich eine Steuergerät-Sache des Tempomaten oder ein Kontaktproblem. Der Fehler wurde nie weiter verfolgt da es nur dies beschriebene Phänomen ist, nichts weiter.

Möglicherweise hängt es mit den Schaltern am Kupplungspedal und/oder Bremspedal zusammen, das erklärt aber nicht warum die Funktion Cruise sich selbsttätig abschaltet, im Display steht dann nichtmehr Cruise und läßt sich auch nichtmehr anschalten ohne Motor-Neustart.

Vielleicht hilft Dir das etwas.

Kontrolliere aber sicherheitshalber alle Unterdruck-Schläuche.......obwohl ich mir nicht vorstellen kann das es daran liegt, es erklärt auch nicht den Zusammenhang zwischen dem Motorproblem und dem Tempomat-Probelm, das ist nur immer meine Routine wenn irgendwas mit Motor, stottern, Leerlaufschwankungen, verzögerter Gasannahme, Beschleunigung etc. zu tun hat, ich will damit Falschluft ausschließen; nebenbei, ich teste Falschluft immer mit Bremsenreiniger.

Kurbelgehäuseentlüftung kann zwar sein, jedoch erst gestern mal wieder festgestellt (V70II, B5244S2) das der bröselige Schlauch vom Zylinderkopf zur Ölfalle keinerlei Auswirkung auf die Laufkultur des Motors hatte, er lief mit bröseligem und undichten Schlauch genau so gut wie nach dem Austausch gegen einen neuen und der Kurbelgehäuse-Unterdruck ist nun auch wieder da.......aber trotzdem mal alle Unterdruckschläuche und -anschlüsse kontrollieren.

 

Grüße vom tommy...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Tempomat geht aus, Motor ruckelt, nach Neustart wieder