ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Tecumseh 11.5 PS Formula XL/C --> Weisser Qualm

Tecumseh 11.5 PS Formula XL/C --> Weisser Qualm

Themenstarteram 22. August 2017 um 10:28

Hallo Zusammen,

unser Aufsitzmäher ging nach "Schwerlastbetrieb" mit zu hohem Grass irgendwann aus.

Nach einiger Zeit liess er sich wieder starten.

Jetzt läuft er nur, wenn der Choke dauerhaft gezogen ist und er produziert weissen Qualm.

Wenn man den Choke einschiebt, stirbt der Motor ab.

Luftfilter ist ab.

Ölstand steht genau auf Max.

Wir haben eine neue Zündkerze eingebaut.

Einen neuen Vergaser eingebaut.

Dann haben wir erst gemerkt, dass die ZKD defekt war. Die haben wir ausgetauscht.

Jetzt zeigt der Motor immer noch das gleiche Problem. Läuft nur mit gezogenen Choke, viel weisser Qualm.

Da verbrennt doch Öl. Kolbenringe defekt ?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Weißer Qualm = Wasser

Themenstarteram 22. August 2017 um 12:33

Zitat:

@viktor12v schrieb am 22. August 2017 um 12:26:01 Uhr:

Weißer Qualm = Wasser

Hallo,

der Motor ist luftgekühlt. Wasser würde ich ausschliessen.

Es gibt viele ähnliche Beiträge im Web mit weiss qualmenden Mähermotoren.

Dort heisst es immer, dass ÖL im Spiel ist. Würde ja auch zur defekten ZKD passen.

Nach dem Auswechseln der ZKD qualmt es leider immer noch und der Motor läuft nur mit gezogenen Choke.

Ist das vielleicht noch Restöl, das nur abbrennen muss, oder muss ich vermuten, dass der Motor einen grösseren Schaden hat (z.B. Kolbenringe defekt)?

Zitat:

@akima01 schrieb am 22. August 2017 um 10:28:54 Uhr:

...

Da verbrennt doch Öl. Kolbenringe defekt ?

...

Der Motor hatte sich bestimmt gefressen, da sind mit großer Sicherheit die Kolbenringe hinüber.

Ich würde jetzt den Kompressionsdruck prüfen. Oft genügt es schon, wenn man bei ausgeschraubter Zündkerze mit dem Daumen die Kerzenbohrung zu hält und den Starter zieht. Dichtet der Daumen ab, dann ist die Kompression hinüber. Spürt man einen deutlichen Überdruck (Daumen kann selbst mit Kraftanstrengung nicht dicht halten), dann ist die Kompression noch ausreichend.

Die bessere Methode ist natürlich die Verwendung eines Druckprüfers, falls man so einen hat.

Zu viel Sprit und zuwenig Luft. Vergaser instand setzen (reinigen). Dann wird sich sicher die Lage normalisieren.

Themenstarteram 23. August 2017 um 7:28

Vielen Dank für die Hinweise.

Ich werde erst einmal prüfen ob der Motor noch Kompression hat und mich noch einmal um den Vergaser kümmern.

Wir haben zwar einen neuen Vergaser eingebaut aber erst danach gemerkt, dass die ZKD hin ist.

weißer Rauch ist was für Wassergekühlte Motoren - er wird eher weiß/blau sein, so wie Du den Fehler beschreibst und wenn er zum Basteln nicht auf der Seite gelegen hat, immer noch das ursprüngliche Öl drin ist usw.

dann braucht der Motor jetzt Zuwendung soweit er denn zu retten ist (aus finanzieller Sicht)

schau mal was B&S zu der Problemmatik sagt, vielleicht findest Du Dich da wieder

http://www.briggsandstratton.com/.../...white-blue-smoke-while-running

Themenstarteram 24. August 2017 um 17:28

Hallo Zusammen,

ein update.

ALso der Motor hat noch Kompression und ich habe den Vergaser gereinigt.

Jetzt hat sich die Situation so gebessert, dass der Motor sofort anspringt und viel weniger qualmt.

Ich bin ein paar runden gefahren. Leistung bringt er auch.

Aber ich muss den Choke immer noch gezogen haben sonst stirbt der Motor ab.

Ich tippe jetzt darauf, dass der Vergaser, der ja nur ein Nachbau ist, nicht 100% funktioniert.

Was meint Ihr?

Da scheint der Vergaser zu mager eingestellt zu sein.

Der ist noch nicht richtig sauber!

"Soll ich den Vergaser von außen noch polieren ?" :D

weißer Qualm ist eigentlich ein Signal für verbrenndes Öl - zumal wenn vorher alles i.O. war

habt Ihr ihn zu den Rep.-arbeiten auf die Seite gelegt? - dann kann es sein, dass er jetzt das reingelaufene Öl erst verbrennen muß, schaut mal nach der Gehäuseentlüftung / Ventildeckel - da sollte nach Möglichkeit kein Öl rauslaufen - sonst zieht er es von dort über die Ventile mit ein - ZKD ist neu und sitzt?

Sonstige Möglichkeiten - siehe B&S Seite

bei alten Motoren ist es übrigens nicht ungewöhnlich, dass sie nach dem Start etwas bläuen, oft sind die Ringe nicht mehr die besten, oder er Zylinder hat leichte Riefen ( dabei ist aber noch soviel Komp. da dass er zündet) - hat der Motor aber mal Betriebstemp. errreicht, verbrennt das einfach mit und das Bläuen lässt nach - dann halt regelmäßig nach dem Öl schauen

Was heißt eigentlich ihr fahrt ohne Luftfilter - sonst ist der aber schon drauf oder? Ist an dem was zusehen? Ist der Luftfilter verölt?

Aber macht erstmal den Vergaser richtig sauber, dass ist immer richtig(!) - wenn der nur mit choke läuft muß er ja qualmen - also aufschrauben, Düsen raus alles ordentlich saubermachen - wenn er von innen wie poliert ist reicht das!

@ schelle1

Blöde Frage, ja!!!

Zitat:

@Passatchip schrieb am 25. August 2017 um 09:33:49 Uhr:

@ schelle1

Blöde Frage, ja!!!

Blöde Antwort, nein !!! (Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten !) :D:D:D

Die meisten Beschreibungen hören sich so an: "Vergaser gereinigt, alles andere sieht auch gut aus."

Ohne zu wissen, was wurde wie gemacht, kann man keine weiteren Diagnosen stellen. Mit der Aussage, daß der Vergaser gereinigt sei, weiß man noch lange nicht, ob die Düsen und Kanäle damit auch gemeint sind !?? Selbständiges Denken bringt eher Erfolge, als das Abschreiben von Reparaturanleitungen !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Tecumseh 11.5 PS Formula XL/C --> Weisser Qualm