ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Tartarini / Probleme

Tartarini / Probleme

Themenstarteram 2. April 2011 um 18:45

Hallo,

ich habe eine Tartarini-Anlage in meinem Espace V6.

Typ eTAde-mit 2 3er Rails Typ 3.

Den Wagen habe ich vor ca.1/2 Jahr gekauft, die Gaslage lief nie

richtig gut, d.h. schlechtes Beschleunigen, Ruckeln, Tendenz zum

Motorausgehen etc. Da sie immerhin lief, habe ich mich nicht

weiter drum gekümmert....

Nun dummerweise geht seit 2 Wochen auf Gas nichts mehr. Wenn die

Motortemperatur erreicht ist, will die Anlage umschalten,

d.h. man sieht dass die LED wechselt, hört die Relais klacken,

danach geht der Motor aus.

Ein Umrüster ist über 100km weg, zudem hat er mir gesagt dass

es sehr wahrscheinlich die Rails sind, diese nicht zu reparieren seien

und der Tausch mind. 500 € kosten wird. Ich habe daraufhin die

Rails ausgebaut, zu einem Fachbetrieb geschickt, der Rails

repariert und einstellt. Die überholten Rails sind nun eingebaut,

Gasfilter ist auch gewechselt und der Fehler dummerweise geblieben,

d.h. motor geht aus sobald auf Gas umgeschaltet wird.

Software und Interface habe ich. Sieht für mich als Laie aber alles normal aus,

kein Fehler wird angezeigt. Auf Benzin läuft das Auto. Dass kein Fehler

angezeigt wird hat wohl mit alter Firm- und Software zu tun...

( Firmware 19)

Hatte schon auf Zündkerzen getippt und werde demnächst mal 3 der 6 auf Verdacht

tauschen. An die anderen drei komme ich nicht ran, dazu muss der Motor raus oder

zumindest abgesenkt werden (servicefreundlicher Renault-murks...)

Getauscht habe ich die Filter vor den Rails, vor jedem Rail eins.

Den Flüssigphase-Filter am Verdampferhabe ich sauber gemacht

(hatte keinen neuen...) und wieder eingesetzt das Ding war ganz

schön dreckig und es kam ganz feiner Staub, wie Metallabrieb entgegen ???

Ich habe dann am Abschaltventil vorm Verdampfer den Stößel den die SPule

anziehen soll , mal testweise rausgelassen, dann sollte ja immer Gas durchgehen oder ????

Aber der Motor macht genau dasselbe, nach Umschalten auf

Gas geht er aus...

Ich habe mal ein Bild aufgenommen, was die Software mir ausgibt.

Was man da sieht ist dass der Motor warm wird (Drehzahl ändert sich,

weil ich am Gaspedal gespielt habe) und dann beim Umschalten auf Gas

ausgeht (Drehzahl gegen 0)

Wird da jemand schlau draus ?

Was kann ich noch machen / prüfen ?

Gruss

Ralf

Espace-lpg
Ähnliche Themen
12 Antworten

Das Bild wurde beim Umschalten im Stand aufgenommen oder?

Die Drehzahl schwankt zwar stark ,aber sie erhöht sich nicht.

Beim Umschalten schnellt die Benzineinspritzzeit nach oben, das könnte auf ein defekt des Gassteuergerätes deuten , ausserdem wird keine Gaseinspritzzeit angezeigt .Beim Umschalten auf Gas wird also das Massegesteuerte Benzineinspritzventil mit Masse versorgt und spritzt voll ein so dass das Fahrzeug aus geht.

Themenstarteram 2. April 2011 um 22:02

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von LPG-Fan

Das Bild wurde beim Umschalten im Stand aufgenommen oder?

Genau

Zitat:

Die Drehzahl schwankt zwar stark ,aber sie erhöht sich nicht.

Die Drehzahlschwankungen sind darauf zurückzuführen, dass ich

im Stand am Gaspedal gespielt habe, damit der Motor schneller

warm wird und irgendwann (bei steigender Drehzahl) umschaltet

Zitat:

Beim Umschalten schnellt die Benzineinspritzzeit nach oben, das könnte auf ein defekt des Gassteuergerätes deuten ,

das wäre sozusagen der GAU...rein wirtschaftlich gesehen.

Wie kann man das prüfen, ohne ein zweites Steuergerät, das ich nicht habe, anzuschliessen ?

Zitat:

ausserdem wird keine Gaseinspritzzeit angezeigt .Beim Umschalten auf Gas wird also das Massegesteuerte Benzineinspritzventil mit Masse versorgt und spritzt voll ein so dass das Fahrzeug aus geht.

Auch wenn ich nicht wirklich Ahnung habe, hört sich zumindestest schlüssig an ...

Wie sollte ich jetzt sinnvollerweise weiter vorgehen ?

Wie sieht es mit Verdampfer, Gasdruck, Drucksensoren aus ?

Sind die Drücke die da angezeigt wurden, in Ordnung ?

Solllte bzw. wie kann ich andere Teile ausser Steuergerät prüfen ?

Grüsse

Ralf

Das Signal wird entweder nicht korrekt vom Gassteuergerät weitergegeben oder ein Gasinjektor hakt (Du hattest Sie ja in Reperatur)

Du könntest versuchen ,sofern es die Möglichkeit in der Software gibt,einzelne Gasinjektoren wegzuschalten und zu sehen ob die Anlage dann läuft .Der Druck ist mit 2,5 bar-3,2 bar ziemlich hoch ,aber ich gehe davon aus dass die Anlage garnicht erst zuschaltet und der Druck deshalb so hoch ist. Normaler Druck liegt bei ca. 1-1.5 bar.

Eine weitere Möglichkeit wäre dass der Kabelbaum der zu den Gasinjektoren geht beschädigt ist und das Steuerkabel kontakt zu Masse hat.Prüfen kann man das entweder durch genaue Sichtprüfung oder indem man den Gassteuergerät Stecker abzieht und die Steuerleitungen zum Gaseinspritzventil bei abgezogenen Gasinjektoren gegen Masse auf Durchgang prüft. Wenn ein durchgang vorhanden ist =Kabel defekt .

Themenstarteram 3. April 2011 um 11:39

Hallo,

 

Zitat:

Original geschrieben von LPG-Fan

Das Signal wird entweder nicht korrekt vom Gassteuergerät weitergegeben oder ein Gasinjektor hakt (Du hattest Sie ja in Reperatur)

Du könntest versuchen ,sofern es die Möglichkeit in der Software gibt,einzelne Gasinjektoren wegzuschalten und zu sehen ob die Anlage dann läuft .

Es gibt in der Software einen PUnkt, der mit "Einspritzdüsenkontrolle" "bezeichnet ist, siehe Screenshot.

Meinst du diesen ? Einzeln ab oder zuschalten kann ich da glaube ich nichts, müsste nochmal anschliessen und laufen lassen....

Zitat:

Der Druck ist mit 2,5 bar-3,2 bar ziemlich hoch ,aber ich gehe davon aus dass die Anlage garnicht erst zuschaltet und der Druck deshalb so hoch ist. Normaler Druck liegt bei ca. 1-1.5 bar.

Eine weitere Möglichkeit wäre dass der Kabelbaum der zu den Gasinjektoren geht beschädigt ist und das Steuerkabel kontakt zu Masse hat.Prüfen kann man das entweder durch genaue Sichtprüfung oder indem man den Gassteuergerät Stecker abzieht und die Steuerleitungen zum Gaseinspritzventil bei abgezogenen Gasinjektoren gegen Masse auf Durchgang prüft. Wenn ein durchgang vorhanden ist =Kabel defekt .

1. OK das könnte ich prüfen. Also einfach Kabel am Steuergerät ab un and den einzelnen

Injektorspulen und dann einzeln durchmessen, richtig ?

2. Aber nochmal zu meinen vorherigen Tests, ich habe ja den Filter vorm Verdampfer gereinigt, bis dahin kommt Gas. Ob nach dem Verdampfer Gas ist weiss ich nicht, wie kann ich das prüfen ?

3. Ist es richtig, dass wenn der Stößel am Magnetventil (LPG-Abschaltventil vor dem Verdampfer) raus ist, der Gasweg zum Verdampfer frei ist ? Den hatte ich nämlich rausgenommen und da machte

die Anlage genau dasselbe, spricht sie ging aus.

4. In deinem vorigen Posting hast du über evtl. Probleme bei der Abschaltung der Benzineinspritzung

gesprochen, schliesst du dies nun aus, da du nun wieder von den Gas-Injektoren sprichst ?

Wie kann ich die Benzineinspritzungsabschaltung testen ? Kann man evtl. das Kraftstoffpumpenrelais abziehen und die Anlage zwingen auf Gas zu starten ?

Gruss

Ralf

Injectormenu

Ob Du die Einspritzdüsen einzeln ansteuern kannst weiß ich auch nicht ,sieht aber nicht so aus.

1.Ich meine nur die Steuerleitung (-) der Gaseinspritzventile ,dafür Gasinjektor und Steuergerät abhängen und dann zwischen Leitung und karosserie auf Durchgang messen.Wenn ein Durchgang da ist dann ist das Kabel defekt.

2.Den Druck kannst Du in Deinem Diagramm (gelb )ablesen,also kommt auch Gas an den Rails an.

Den Absperrkolben wieder einbauen ,der ist nicht umsonst da drin.

3.Die Rosa Linie die so hoch geht ist die Benzineinspritzzeit und die

schwaze Linie die ihr folgt die Gaseinspritzzeit (hatte ich nicht gesehn).

Das Gassteuergerät ist ja in reihe mit der Benzineinspritzung geschaltet d.h. zwischen Benzininjektor und Motorsteuergerät,es schaltet also das Benzin über die Steuerleitung ein und aus und nimmt das Signal vom Motorsteuergerät und leitet es an die Gasdüsen weiter,also entweder das signal wird vom Gassteuergerät falsch weitergeleitet oder die Steuerleitung liegt auf Masse.

Themenstarteram 3. April 2011 um 13:16

Zitat:

Original geschrieben von LPG-Fan

Ob Du die Einspritzdüsen einzeln ansteuern kannst weiß ich auch nicht ,sieht aber nicht so aus.

1.Ich meine nur die Steuerleitung (-) der Gaseinspritzventile ,dafür Gasinjektor und Steuergerät abhängen und dann zwischen Leitung und karosserie auf Durchgang messen.Wenn ein Durchgang da ist dann ist das Kabel defekt.

OK. Habe ieben gerade die Zuführung zu allen 6 INjektoren gemessen. Kein Durchgang nach Masse.

Ebenfalls auch gleich den Widerstand der Spulen aller Injektoren gemessen, auch alle OK.

Zitat:

2.Den Druck kannst Du in Deinem Diagramm (gelb )ablesen,also kommt auch Gas an den Rails an.

Den Absperrkolben wieder einbauen ,der ist nicht umsonst da drin.

den hatte ich auch schon wieder drin...

Zitat:

3.Die Rosa Linie die so hoch geht ist die Benzineinspritzzeit und die

schwaze Linie die ihr folgt die Gaseinspritzzeit (hatte ich nicht gesehn).

Das Gassteuergerät ist ja in reihe mit der Benzineinspritzung geschaltet d.h. zwischen Benzininjektor und Motorsteuergerät,es schaltet also das Benzin über die Steuerleitung ein und aus und nimmt das Signal vom Motorsteuergerät und leitet es an die Gasdüsen weiter,also entweder das signal wird vom Gassteuergerät falsch weitergeleitet oder die Steuerleitung liegt auf Masse.

Wenn ich dich richtig verstehe wird zwar Gas eingespritzt wird aber gleichzeitig auch Benzin. Was ich nicht verstehe ist, wenn Gaseinspritzung und Benzinabschaltung über dieselbe

Leitung gemacht werden, woher nimmt die Software dann die zwei Signale einmal Gas einmal Benzin ? Gibt es irgendwo eine Beschreibung für das Steuergerät ?

Gruss

Ralf

 

Die Benzineinspritzzeit wird vom Gassteuergerät immer angezeigt auch im Gasbetrieb,hier liegt halt kein signal zum Gasinjektor an sondern lediglich eine durchgehende Masseansteuerung.

Ich denke dass das Steuergerät defekt ist.

Themenstarteram 3. April 2011 um 18:31

Zitat:

Original geschrieben von LPG-Fan

Die Benzineinspritzzeit wird vom Gassteuergerät immer angezeigt auch im Gasbetrieb,hier liegt halt kein signal zum Gasinjektor an sondern lediglich eine durchgehende Masseansteuerung.

Ich denke dass das Steuergerät defekt ist.

Hmmm..

nun was tun, um das auszuprobieren ?

Ausleihen bei Tartarini und dann zurückgeben wenn's das nicht war geht wohl nicht...

Hat jemand einen Schaltplan von dem Teil (bin Elektroniker....)

Gruss

Ralf

 

Da wirst Du wohl Tartarini direkt anschreiben müssen,ohne Garantie dass Du den Schaltplan bekommst.

Neuere Firmware drauf. Diese alte unterstützte kein Fehlerauslesen.

Mit neuer Firmware wird bestimmt ein Fehler angezeigt!

Themenstarteram 3. April 2011 um 22:00

Zitat:

Original geschrieben von Eichi18

Neuere Firmware drauf. Diese alte unterstützte kein Fehlerauslesen.

Mit neuer Firmware wird bestimmt ein Fehler angezeigt!

Hallo,

woher bekomme ich eine neue Firmware ?

Gruss

Ralf

Themenstarteram 20. April 2011 um 21:05

Anlage geht wieder.

Spule des Magnetsicherheitsventil war defekt.

Hatte zwar noch Durchgang, ging aber trotzdem nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen