ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tagfahrlicht-Ersatz: Vorhandene "Nebelscheinwerfer"

Tagfahrlicht-Ersatz: Vorhandene "Nebelscheinwerfer"

Themenstarteram 26. März 2011 um 14:29

Hallo!

Bei all den Diskussionen über das "Tagfahrlicht" auch in unseren Breiten, kam mir vor kurzem die "tagfahrähnliche Erleuchtung", die an vielen Fahrzeugen vorhandenen Nebelscheinwerfer dann einfach auch als Tagfahrlicht einzusetzen zu können. Seit ca. 4 Wochen praktiziere ich es,

auch, wenn das Gesetz es (bisher) noch nicht erlaubt.

Abstände und Montagehöhe der Nebelscheinwerfer in Bezug auf das Tagfahrlicht stimmen schon seit Jahren. Eigentlich vorschriftsmäßig!. Nur nicht nach dem, diesbezüglich mittlerweise auch überhoten, Gesetz.

Einzig und allein müßte man dabei nur in Kauf nehmen, daß beim Einsatz der Nebelscheinwerfer auch die Rücklicher noch aktiv bleiben. Aber, was solls. Einfach eine parktikable "Übergangslösung". Für Bastler auch das kein Problem.....

Deshalb meine Frage:

Was spricht in diesem Falle eigentlich dagegen? Weil keine LEDs wäre kein Gegenargument, auch nicht vom Verkehrsministerum....

Werde mit meinem Vorschlag auch den ADAC konfrontieren.

Aber, was meint Ihr im Mot-Forum? Wir sind ja schließlich "Das Volk"!!

Danke, Grüße und schönes WE. Freue mich auf Euere Stellungnahmen!

Grüße Blacky vom Audi-A2-Forum des MT

Beste Antwort im Thema

Wer unbedingt meint er müßte Tags über das Licht einschalten der sollte

das Ablendlicht einschalten anstatt in so eine hässliche Tagfahrlichtlösung

zu investieren diese Dinger verschandeln wirklich jede Fahrzeugfront

und sehen besonders an älteren Gebrauchtwagen mehr als peinlich

aus (wie billiges Baumarkttuning)...entweder ist das Tagfahrlicht

serienmäßig dabei und dem Fahrzeugdesign angepasst oder man lässt es

lieber weg.Ich halte die NSW für wichtig als das Tagfahrlicht selbst wenn

das erlaubt wird würde Ich die NSW lieber drin lassen.

99 weitere Antworten
Ähnliche Themen
99 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von LoMa44

Mir persönlich gefallen die TFL in Nähe der Blinker überhaupt nicht.

Erst heute kam mir einer entgegen, da konnte man nur sehr ungenau erkennen, dass er gerade blinkt.

Was machst Du dann erst bei den Fahrzeugen, wo der Blinker

direkt mit im Scheinwerfer sitzt und das Fahrlicht eingeschaltet ist?!

Da gefallen mir so einige Modelle nicht, wenn die Funzeln dann noch

ein wenig zu hoch "justiert" sind, kann man nur raten...

Hab den Thread grad per Zufall gefunden, ich fahr schon ne ganze Zeit mit den Nebelscheinwerfern als "TFL", Standlicht brennt halt noch.. "zugelassen" zwar nicht aber selbst die Polizei hierzulande praktiziert es momentan so.

am 12. Januar 2012 um 9:38

Zitat:

Original geschrieben von meggi 2001

Wer unbedingt meint er müßte Tags über das Licht einschalten der sollte

das Ablendlicht einschalten anstatt in so eine hässliche Tagfahrlichtlösung

zu investieren diese Dinger verschandeln wirklich jede Fahrzeugfront

und sehen besonders an älteren Gebrauchtwagen mehr als peinlich

aus (wie billiges Baumarkttuning)...entweder ist das Tagfahrlicht

serienmäßig dabei und dem Fahrzeugdesign angepasst oder man lässt es

lieber weg.Ich halte die NSW für wichtig als das Tagfahrlicht selbst wenn

das erlaubt wird würde Ich die NSW lieber drin lassen.

Danke Danke! ..wieder meine Gedanken aufgeschrieben.

Ich würde sogar erwägen (hätte ich serienmäßige Tagfahrlichter) die Dinger abzuklemmen.

O.k.- Nichts gegen Serie... aber was da teilweise nachträglich drangebammelt rumfährt... Nein!

Zitat:

Original geschrieben von Blacky A2

Deshalb meine Frage:

Was spricht in diesem Falle eigentlich dagegen? Weil keine LEDs wäre kein Gegenargument, auch nicht vom Verkehrsministerum....

Hallo,

was dagegen spricht wurde schon mehrfach erläutert. Mit LEDs hat das gar nichts zu tun. TFL gibts es auch als normale Glühlampen. Bei VW zum Beispiel gibt es LED-TFL nur in Verbidung mit Xenon-Scheinwerfern, ansonsten immer mit Glühlampen.

 

Grüße,

diezge

Zitat:

Original geschrieben von runnerbaba

NSW verbrauchen zu viel, sind nicht zugelassen, Standlicht läuft idR mit, sind sehr tief postioniert...

Hallo,

mein Polo zum Beispiel hat das TFL im gleichen Scheinwerfer wie die NSW, sind also gleicht tief positioniert.

 

Grüße,

diezge

Zitat:

Original geschrieben von GM-Fan06

An den TE,

Ausgezeichnete Idee, bei uns in Ö sind NSW(falls Originalausrüstung) als freiwilliges Tagfahrlicht zulässig.

NSW können immer verwendet werden, wenn Abblendlicht erlaubt ist. Wenn Abblendlicht vorgeschrieben ist, können NSW zusätzlich eingeschaltet werden. Wenn Fernlicht erlaubt: Fernlicht + NSW ist genauso zulässig wie Fernlicht + Abblendlicht + NSW.

Vorteile als Tagfahrlicht:

1.) Leuchtweite geringer als Ablendlicht (ca. 30m).

2.) Tief montiert, überholende Motorräder können so im Rückblickspiegel besser erkannt werden.

3.) Abblendlicht wird geschont.

Ich verwende die NSW immer, wenn ich besser gesehen werden will aber selbst noch kein Licht brauche. (tiefstehende Sonne, starke Bewölkung und Ähnliches).

Gruß GM-Fan06

Hallo,

solange Du nicht auch zu den Österreichern gehörst, die nach Deutschland rüberfahren und dann die NSW eingeschaltet lassen...

Die Quote mit österreichischem Kennzeichen und eingeschalteten NSW am Tage ist hier in der Gegend sehr hoch.

 

Grüße,

diezge

...beim neuen Passat werden die Nebler auch als Tagfahrlicht genutzt. Ist doch völlig Latte, ob die an sind oder nicht. Das blendet doch nicht. Von diversen anderen TFL kann man das nicht behaupten :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

...beim neuen Passat werden die Nebler auch als Tagfahrlicht genutzt. Ist doch völlig Latte, ob die an sind oder nicht. Das blendet doch nicht. Von diversen anderen TFL kann man das nicht behaupten :rolleyes:

In Österreich erlaubt.

In Deutschland scheinbar nicht.

Ist aber nicht mein Bier.

 

Zitat:

Original geschrieben von wkienzl

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

...beim neuen Passat werden die Nebler auch als Tagfahrlicht genutzt. Ist doch völlig Latte, ob die an sind oder nicht. Das blendet doch nicht. Von diversen anderen TFL kann man das nicht behaupten :rolleyes:

In Österreich erlaubt.

In Deutschland scheinbar nicht.

Ist aber nicht mein Bier.

Ne, ist hier nicht erlaubt. Ist auch regelmäßig Anlass für einige Zeitgenossen sich da furchtbar drüber aufzuregen. Obwohl es nicht mal blendet. Hauptsache den Oberlehrer markiert. Mich würde mal interessieren, wieviele Fahrer des neuen Passat Modells die Nebelschlussleuchte bekommen :D. Das muss man sich mal vorstellen, der wird dann wirklich geblendet und bei ihm funzelt es unten vor sich hin :rolleyes:

am 12. Januar 2012 um 20:14

Habe in meinem Auto die NSW als TFL codieren lassen. Damit gehen sie automatisch mit Zündung an, Standlicht bleibt aber aus. NSW kann ich trotzdem normal weiter nutzen. Über das FIS kann ich die TFL auch wieder ausschalten, falls die Cops meckern sollten... Warum soll man das nicht nutzen, wenn es von Audi schon so vorgesehen ist!?

Dass es in D nicht erlaubt ist, weiß ich. Aber bei anderen Autos der VAG leuchten die NSW serienmäßig als TFL... Somit werden es nur die Spezies unter den "Freunden und Helfern" erkennen und ich hab mein TFL :)

Falls noch Fragen zum Thema bestehen, hier noch ein Link mit weiteren Informationen:

http://www.motor-talk.de/.../...ht-nicht-bussgeldbewehrt-t3339910.html

Zitat:

Original geschrieben von ZwickAUDI

Habe in meinem Auto die NSW als TFL codieren lassen. Damit gehen sie automatisch mit Zündung an, Standlicht bleibt aber aus. NSW kann ich trotzdem normal weiter nutzen. Über das FIS kann ich die TFL auch wieder ausschalten, falls die Cops meckern sollten... Warum soll man das nicht nutzen, wenn es von Audi schon so vorgesehen ist!?

Dass es in D nicht erlaubt ist, weiß ich. Aber bei anderen Autos der VAG leuchten die NSW serienmäßig als TFL... Somit werden es nur die Spezies unter den "Freunden und Helfern" erkennen und ich hab mein TFL :)

So ist es. Interessiert doch keinen. Ausser einer Handvoll Paragrafenreiter, Hobbysheriffs und Oberlehrer. Nicht mal die Cops juckt das. Fahren sogar selbst oft so rum :D

Der Grund ist simpel: jeder normal denkende Mensch weis und erkennt, dass das einfach Scheißegal ist weil keinerlei Blendung oder sonstwas davon ausgeht. Das könnte man längst aus der STVO streichen. Freilich nur für vorne..

am 12. Januar 2012 um 21:55

Könnt ihr nicht wenigstens am Tag das Licht auslassen!

am 12. Januar 2012 um 22:00

Warum seid ihr auf einmal alle so geil auf Tagfahrlicht? Bevor es zur Pflicht wurde, hat doch kein Hahn danach gekräht.

am 12. Januar 2012 um 23:18

Ich hasse diese ganzen Lichter-Sachen wie die Pest

Die Leute sollten lieber erstmal lernen an grauen Herbst-Tagen das normale Licht einzuschalten, wenn sie in ihren grauen Autos unterwegs sind!

Wie oft sieht man Autos, die bei Dämmerung ohne Licht rumfahren.

 

Und dann diese Affen, die immer (selbst im Hochsommer) mit Nebelscheinwerfern rumfahren. Das ist so peinlich.

Und am Schlimmsten ist es, wenn es in Strömen regnet und es kommt so ein Bauer an mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern. Das blendet enorm, wenn richtig Wasser auf der Straße steht.

Ich mach bei solchen Affen öfters mal das Fernlicht an, weil ich es einfach leid bin, dass manche Leute meinen, den ganzen Tag mit Nebelscheinwerfern rumzufahren, nur um "coooool" zu sein.

Und dann diese alten Scherben, die sich im Baumarkt Tagfahrlichter kaufen und an ihre alten Renault 19 oder Golf 2 oder Golf 3 anbauen. Peinlicher gehts nicht mehr.

Erst gestern ist mir so eine alte Schüssel mit Tagfahrlichtern entgegengekommen, wo das eine Licht ständig geflackert hat.

Was in Deutschland mittlerweile in Sachen Licht abgeht ist nicht mehr feierlich.

Die meisten Autofahrer schalten ja schon bei dem kleinsten Nebelwölkchen die Nebelschlussleuchte an, obwohl man noch 2 Kilometer weit gucken kann...

Einfach nur dumm...dumm...dumm...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tagfahrlicht-Ersatz: Vorhandene "Nebelscheinwerfer"