ForumT4, T5 & T6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T4, T5 & T6
  7. T5 Heizungsgebläsemotor ausbauen

T5 Heizungsgebläsemotor ausbauen

VW T5 7H
Themenstarteram 27. April 2010 um 20:19

Hallo!

Kann mir netterweise jemand sagen wie man beim T5 einen Heizungsgebläsemotor aus und wieder einbaut???

Danke im vorraus

Beste Antwort im Thema

Multivan oder Transporter?

Im normalfall die rechte Verkleidung abbauen und dann die SW5,5mm Schrauben raus und schon hat man ihn in der Hand, die Frage ist bloß wie Aufwendig die sache mit der Verkleidung wird, deswegen die Frage nach dem FZ.

Aber eigentlich Handschuhfach raus und dann die Verkleidung soweit lösen das man sie rechts aushängen kann, dann kommt man schon ran an die Schrauben.

Verkleidung an der Seite abhebeln ( hinter der Tür die) dann die im Fussraum ab (die schwarze die man von unten sieht, beim Trapo mit 3 20ér Torx fest, beim Multivan nur gesteckt) und dann alle Schrauben von der Verkleidung die du siehst ( 20ér Torx und wenn du einen Beifahrerairbag hast noch zwei SW 10 Schechskant unter dem Handschuhfach am haltegurt)

Viel Erfolg

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Im normalfall die rechte Verkleidung abbauen und dann die SW5,5mm Schrauben raus und schon hat man ihn in der Hand, die Frage ist bloß wie Aufwendig die sache mit der Verkleidung wird, deswegen die Frage nach dem FZ.

Aber eigentlich Handschuhfach raus und dann die Verkleidung soweit lösen das man sie rechts aushängen kann, dann kommt man schon ran an die Schrauben.

Verkleidung an der Seite abhebeln ( hinter der Tür die) dann die im Fussraum ab (die schwarze die man von unten sieht, beim Trapo mit 3 20ér Torx fest, beim Multivan nur gesteckt) und dann alle Schrauben von der Verkleidung die du siehst ( 20ér Torx und wenn du einen Beifahrerairbag hast noch zwei SW 10 Schechskant unter dem Handschuhfach am haltegurt)

Viel Erfolg

Multivan oder Transporter?

Im normalfall die rechte Verkleidung abbauen und dann die SW5,5mm Schrauben raus und schon hat man ihn in der Hand, die Frage ist bloß wie Aufwendig die sache mit der Verkleidung wird, deswegen die Frage nach dem FZ.

Aber eigentlich Handschuhfach raus und dann die Verkleidung soweit lösen das man sie rechts aushängen kann, dann kommt man schon ran an die Schrauben.

Verkleidung an der Seite abhebeln ( hinter der Tür die) dann die im Fussraum ab (die schwarze die man von unten sieht, beim Trapo mit 3 20ér Torx fest, beim Multivan nur gesteckt) und dann alle Schrauben von der Verkleidung die du siehst ( 20ér Torx und wenn du einen Beifahrerairbag hast noch zwei SW 10 Schechskant unter dem Handschuhfach am haltegurt)

Viel Erfolg

Themenstarteram 27. April 2010 um 21:17

Hallo!

Danke für die schnelle Antwort

Ich habe einen Shuttle Bus mit 7 Sitzen.

Und einer manuelle Klimaanlage.

Meinst Du die Verkleidung unterhalb des Handschuhfaches bzw Beifahrer-AB ??

Mein Lüftermotor lauft auf den Stufen 1/2/3 und 4 ca 30 Sekunden ganz normal und dann fängt er an zu brummen und hat keine Leistung mehr bzw fällt ganz aus.

Wenn man 5 Min wartet läuft er wieder,aber max. für 30 Sekunden dann gehts wieder von vorne los.

Ich denke der Mortor hat einen weg,oder was meinst Du??

VW will für dieses blöde Teil 214 Euro.Echt unverschämt.

Danke im vorraus

Markus

Versuche doch mal die Wasserkastenabdeckung unter den Wischern hoch zu ziehen und mit einem Draht oder so den Motor zu drehen ob er leichtgängig ist. Kannst auch beobachten was da passiert nach 30 sec.

Hallo, ich habe genau die gleiche Symptomatik bei meinem Lüftungsgebläse, d.h. geht nach ca. 30 - 45 Sek. mit leichtem Brummen immer wieder aus. War die Ursache denn ein defekter Lüftungsmotor?

Ich habe 5 Jahre einen gebrauchten T4 gefahren und bei 87000 km ( alter knapp 10 Jahre ) ist die Feder hinten gebrochen. (oberere Ring - glatter Durchbruch des Metalls Spröde ?)Ich habe VW dazu angeschrieben und mich über die schlechte Qualität beschwert, daraufhin 60 % Gewährleistungsreparatur bekommen. Sonst fuhr dieses Auto bis 220000 km ohne einen weiteren Mängel und konnte noch für 1500 Euro verkauft werden. Ich war Verliebt in die Transporter und begeistert von VW. Es gab auch von der Ladehöhe und Laderaumgestaltung keinen vergleichbaren Transporter. Wenn man im Fahrzeug sitzend Arbeiten muss und geringe Höhe brauch, dann gibt es keinen anderen. Seit 2008 fahre ich einen T5 ( Bj 2007 jetzt 100000 km) Benzin sofort umgerüstet nach Kauf auf Autogas. Kürzlich erschreckte mich meine Werkstatt mit einem gewohntes Bild. Wieder ist eine Feder hinten gebrochen, das Bild ist genau gleich wie das bei meinen alten T4. (Bruchstelle und Form identisch ) Zudem kommt hinzu das mein Lüftermotor nicht mehr Funktioniert. Zitat aus diesem und anderen Foren :

Zitat:

Mein Lüftermotor lauft auf den Stufen 1/2/3 und 4 ca 30 Sekunden ganz normal und dann fängt er an zu brummen und hat keine Leistung mehr bzw fällt ganz aus.

Wenn man 5 Min wartet läuft er wieder,aber max. für 30 Sekunden dann gehts wieder von vorne los.

 

VW will für dieses blöde Teil 214 Euro.Echt unverschämt.

Genau das gleiche Problem habe ich mit meinem.

Dies zeigte mir das hier ein grundsätzliches Qualitätsproblem mit dem Motor besteht. Auch die sich ähnelnden Federbrüche können kein Zufall sein. Hier wurde in den vielen Jahren an einer scheinbar bekannten Schwachstelle nichts verbessert. Die Kosten übernimmt VW nun nicht mehr. VW hat wohl jetzt Interesse an dem Zusatzverdienst und wissen um Ihre überlegene Marktstellung. Ich bin schwer Enttäuscht über dieses Kunden unfreundliche Verhalten, sich keinen Qualitätsfehler eingestehen zeigt nicht von großer Größe. Zumal dieses Fahrzeug doch noch zu den teuersten auf dem Markt handelt. Da kann ich doch erwarten das der Lüftermotor ein Fahrzeugleben überlebt. Das schaffen sogar die billigen Asiaten. Ich werde mir beim nächsten Kauf sehr wohl überlegen ob diese Ausgaben noch Sinn macht, und rate auch jedem nach Alternativen zu suchen. Die Qualität der Transporter geht nach unten, der Service ist hochgradig Arrogant. Sympatisch finde ich den Hyundai H-1 die Ladehöhe ist dort auch ganz gut. Die Mängelbeschwerden noch vertretbar und nachvollziehbar. Mal schauen, in ca. 5 Jahren muss ein neuer her. Ich muss dann was besseres finden als diesen überteuerten VW Schund den es jetzt gibt.

Zitat:

Original geschrieben von Transporter1976

Ich habe 5 Jahre einen gebrauchten T4 gefahren und bei 87000 km ( alter knapp 10 Jahre ) ist die Feder hinten gebrochen. (oberere Ring - glatter Durchbruch des Metalls Spröde ?)Ich habe VW dazu angeschrieben und mich über die schlechte Qualität beschwert, daraufhin 60 % Gewährleistungsreparatur bekommen. Sonst fuhr dieses Auto bis 220000 km ohne einen weiteren Mängel und konnte noch für 1500 Euro verkauft werden. Ich war Verliebt in die Transporter und begeistert von VW. Es gab auch von der Ladehöhe und Laderaumgestaltung keinen vergleichbaren Transporter. Wenn man im Fahrzeug sitzend Arbeiten muss und geringe Höhe brauch, dann gibt es keinen anderen. Seit 2008 fahre ich einen T5 ( Bj 2007 jetzt 100000 km) Benzin sofort umgerüstet nach Kauf auf Autogas. Kürzlich erschreckte mich meine Werkstatt mit einem gewohntes Bild. Wieder ist eine Feder hinten gebrochen, das Bild ist genau gleich wie das bei meinen alten T4. (Bruchstelle und Form identisch ) Zudem kommt hinzu das mein Lüftermotor nicht mehr Funktioniert. Zitat aus diesem und anderen Foren :

Zitat:

Mein Lüftermotor lauft auf den Stufen 1/2/3 und 4 ca 30 Sekunden ganz normal und dann fängt er an zu brummen und hat keine Leistung mehr bzw fällt ganz aus.

Wenn man 5 Min wartet läuft er wieder,aber max. für 30 Sekunden dann gehts wieder von vorne los.

 

VW will für dieses blöde Teil 214 Euro.Echt unverschämt.

Genau das gleiche Problem habe ich mit meinem.

Dies zeigte mir das hier ein grundsätzliches Qualitätsproblem mit dem Motor besteht. Auch die sich ähnelnden Federbrüche können kein Zufall sein. Hier wurde in den vielen Jahren an einer scheinbar bekannten Schwachstelle nichts verbessert. Die Kosten übernimmt VW nun nicht mehr. VW hat wohl jetzt Interesse an dem Zusatzverdienst und wissen um Ihre überlegene Marktstellung. Ich bin schwer Enttäuscht über dieses Kunden unfreundliche Verhalten, sich keinen Qualitätsfehler eingestehen zeigt nicht von großer Größe. Zumal dieses Fahrzeug doch noch zu den teuersten auf dem Markt handelt. Da kann ich doch erwarten das der Lüftermotor ein Fahrzeugleben überlebt. Das schaffen sogar die billigen Asiaten. Ich werde mir beim nächsten Kauf sehr wohl überlegen ob diese Ausgaben noch Sinn macht, und rate auch jedem nach Alternativen zu suchen. Die Qualität der Transporter geht nach unten, der Service ist hochgradig Arrogant. Sympatisch finde ich den Hyundai H-1 die Ladehöhe ist dort auch ganz gut. Die Mängelbeschwerden noch vertretbar und nachvollziehbar. Mal schauen, in ca. 5 Jahren muss ein neuer her. Ich muss dann was besseres finden als diesen überteuerten VW Schund den es jetzt gibt.

Moin moin. Und was war jetzt der error mit den anlaufenden Gebläsemotoren. Hab die selben Symptome und würde mich über eine schnelle Antwort freuen.

Greetz

Der Gebläsemotor is inne Fritten und muss getauscht werden.

Thx für den response. Hab den Gebläsemotor heute noch mal in kleinen Umdrehungen laufen lassen und dann ist er durchgelaufen. Könnte es auch am Vorwiderstand liegen?

Vorwiderstand geht auch gerne kaputt und solltest du als ertes mal Tauschen lassen. Aber mach dir nicht al zu Große Hoffnungen.. Meine Hofnung das es nur der Vorwiderstand ist wurden auch mit Füßen getretten. Ich musste Tief in die Tasche greifen und den Lüftermotor erneuern lassen. ;(

Zitat:

@alex5103 schrieb am 24. Juni 2013 um 19:59:22 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von Transporter1976

Ich habe 5 Jahre einen gebrauchten T4 gefahren und bei 87000 km ( alter knapp 10 Jahre ) ist die Feder hinten gebrochen. (oberere Ring - glatter Durchbruch des Metalls Spröde ?)Ich habe VW dazu angeschrieben und mich über die schlechte Qualität beschwert, daraufhin 60 % Gewährleistungsreparatur bekommen. Sonst fuhr dieses Auto bis 220000 km ohne einen weiteren Mängel und konnte noch für 1500 Euro verkauft werden. Ich war Verliebt in die Transporter und begeistert von VW. Es gab auch von der Ladehöhe und Laderaumgestaltung keinen vergleichbaren Transporter. Wenn man im Fahrzeug sitzend Arbeiten muss und geringe Höhe brauch, dann gibt es keinen anderen. Seit 2008 fahre ich einen T5 ( Bj 2007 jetzt 100000 km) Benzin sofort umgerüstet nach Kauf auf Autogas. Kürzlich erschreckte mich meine Werkstatt mit einem gewohntes Bild. Wieder ist eine Feder hinten gebrochen, das Bild ist genau gleich wie das bei meinen alten T4. (Bruchstelle und Form identisch ) Zudem kommt hinzu das mein Lüftermotor nicht mehr Funktioniert. Zitat aus diesem und anderen Foren :

Zitat:

Mein Lüftermotor lauft auf den Stufen 1/2/3 und 4 ca 30 Sekunden ganz normal und dann fängt er an zu brummen und hat keine Leistung mehr bzw fällt ganz aus.

Wenn man 5 Min wartet läuft er wieder,aber max. für 30 Sekunden dann gehts wieder von vorne los.

 

VW will für dieses blöde Teil 214 Euro.Echt unverschämt.

Genau das gleiche Problem habe ich mit meinem.

Dies zeigte mir das hier ein grundsätzliches Qualitätsproblem mit dem Motor besteht. Auch die sich ähnelnden Federbrüche können kein Zufall sein. Hier wurde in den vielen Jahren an einer scheinbar bekannten Schwachstelle nichts verbessert. Die Kosten übernimmt VW nun nicht mehr. VW hat wohl jetzt Interesse an dem Zusatzverdienst und wissen um Ihre überlegene Marktstellung. Ich bin schwer Enttäuscht über dieses Kunden unfreundliche Verhalten, sich keinen Qualitätsfehler eingestehen zeigt nicht von großer Größe. Zumal dieses Fahrzeug doch noch zu den teuersten auf dem Markt handelt. Da kann ich doch erwarten das der Lüftermotor ein Fahrzeugleben überlebt. Das schaffen sogar die billigen Asiaten. Ich werde mir beim nächsten Kauf sehr wohl überlegen ob diese Ausgaben noch Sinn macht, und rate auch jedem nach Alternativen zu suchen. Die Qualität der Transporter geht nach unten, der Service ist hochgradig Arrogant. Sympatisch finde ich den Hyundai H-1 die Ladehöhe ist dort auch ganz gut. Die Mängelbeschwerden noch vertretbar und nachvollziehbar. Mal schauen, in ca. 5 Jahren muss ein neuer her. Ich muss dann was besseres finden als diesen überteuerten VW Schund den es jetzt gibt.

Also wenns nur der Heizlüfter war in den 5-10 Jahren und du dir überlegst deswegen zu H1 zu wechseln, dann viel Spaß!!! Hoffe dich NIE WIEDER in einem VW zu sehen, denn solche Kunden braucht KEIN Konzern! Alles gute!!! Mfg

Vor ein paar Jahren kostete eine Feder am H1 rund 380€......:):D

Warum wir´s wissen ?

Weil´s gebrochen ist.

Dafür kostet die Kiste nur die hälfte.

Uns brach nicht´s, wir tauschen präventiv bei ca. 150.000 km Dämpfer und Federn.

Verbessert die Strassenlage, das Bremsverhalten.............

Ach ja, wir fahren meist Voll bis Über-laden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen