ForumT4, T5 & T6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T4, T5 & T6
  7. T4 Schaltung ausgeschlagen!

T4 Schaltung ausgeschlagen!

Themenstarteram 20. Mai 2007 um 14:34

Hallo,

brauche mal Hilfe!

Bei meinem T4 2.4D ist das Schaltgestänge ausgeschlagen.

Um 1/2 Gang einzulegen muß ich den Schalthebel über die Rückwärtsgangsicherrung hinausbewegen und beim 5.Gang

habe ich auch manchmal den 3.Gang drin.

Mit einstellen funktioniert es nicht!

Was brauche ich für Ersatzteile? Teile -Nr. Preis?

Ähnliche Themen
9 Antworten

Buchse und Kugeln wechseln! Kosten glaub ich 15€ beim Freundlichen...

Das ist ganz normal beim T4 2.4er. Die lutschen irgendwann aus und bald hast du nur noch den dritten Gang.

Wichtiger als die große Kugel auf dem Getriebe ist die Kunststoffbuchse mit der kleinen Kugel in dem Flansch. Wenn du das selber machen willst, mein Rat: Bau das Metallteil mit der alten Buchse aus (2 oder 3 Schrauben) und montier die Buchse mit viel Öl und Fett (ggf. vorsichtig Heißluftfön) am Schraubstock, sonst kriegst du das da nie rein. Da ist wirklich Geduld gefragt. Das Teil wieder zurück in den Bus und beim eindrücken der Kugeln am besten einen Holzklotz zum kontern gegen den Motor dazwischen legen, sonst verbiegst du das Teil. Die kleine Kugel geht recht schwer rein und MUSS relativ stramm sitzen. Die andere, große Kugel kann ruhig etwas Platz in dem Aluteil auf dem Getriebe haben. Das würde ich übrigens zuerst abschrauben (2 10er Schrauben), denn das ist bei der Montage nur im Weg. Die Kugeln gut fetten und über das neue Schaltgefühl freuen.

da kann nur was kaputt sein, denn soviel Spiel lassen die Kunststoffbuchsen nicht zu. Ist vieleicht die Buchse kaputt, wo die eine Kugel am Ende der Stange drinsteckt.

Hallo wird der Umlenkhebel (AluGußteil ) im Schaltgestänge sein. Diese brechen gerne mal und sitzen unter dem Fahrzeug. Kosten nicht viel und sind schnell gemacht (Bühne oder Grube nötig). Schätzung: 100Euro inkl Einbau

Wir hatten die Dinger immer auf Lager und haben sie der Werkstatt gleich auf den Tisch gelegt, wenn wieder ein T4 Gestänge kaputt war. Betrifft nur die ersten Baujahr bis ca 1999.

Hallo,

 

bei mir ist die Kunststoffbuchse /-pfanne am Kugelkopf von der Querstange oberhalb vom Getriebe gebrochen, wodurch nur noch 3. und 4. Gang funktionierten. Nach 17 Jahren und 370000 tsd. KM kann das ja mal vorkommen.:D

 

Da ich auf meinen T4 angewiesen bin, habe ich als Übergangslösung durch das kleine Loch im Kugelkopf eine Aktenklammer gesteckt und kann alle Gänge einwandfrei schalten (siehe auch Bild). :cool::p;)

 

 

Gruß, kruemel62

Das mit dem Alugussteil denke ich auch nicht weil dann nix mehr gehen würde ausser 3. und 4.ér Gang und der Schalthebel nach links und rechts total locker wäre und in jeder Kurve hin und her fallen würde.

Das ist auch bei defekter Buchse der Fall. Z.B bei mir 3. und 4.er Gang vorhanden, Schalthebel fällt locker rum, Rest im Schalt-Nirwana ;-)

Hmmm der fehler kommt mir bekann vor...´vibrirrt dein Bus ziemlich häftig wenn du die kupplung tretest?

hab die schrauben vom motorblock gerissen damit lag er lose drinn...

1 und 2 gang ging fast nicht hatte viel spiel und aus dem 5tn wurden meistens der 3te.. =)

teilweise wollte ich den 1rsten gang gekahm aber den rückwertsgang.. beim wegfahren auf der kreuzng echt unpassend XD

naja tipp von mir so schnell wie möglich in die werkstadt kann ne menge kaputt werden wenn es der selbe fehler ist..

mfg Luki

Hülse und kugel wechseln.. dann lässt er sich wieder schalten wie butter so weich. habe ich gestern bei meinem t4 gemacht..

Buchse und Kugeln wechseln! Kosten glaub ich 15€ beim Freundlichen...

Das ist ganz normal beim T4 2.4er. Die lutschen irgendwann aus und bald hast du nur noch den dritten Gang.

Wichtiger als die große Kugel auf dem Getriebe ist die Kunststoffbuchse mit der kleinen Kugel in dem Flansch. Wenn du das selber machen willst, mein Rat: Bau das Metallteil mit der alten Buchse aus (2 oder 3 Schrauben) und montier die Buchse mit viel Öl und Fett (ggf. vorsichtig Heißluftfön) am Schraubstock, sonst kriegst du das da nie rein. Da ist wirklich Geduld gefragt. Das Teil wieder zurück in den Bus und beim eindrücken der Kugeln am besten einen Holzklotz zum kontern gegen den Motor dazwischen legen, sonst verbiegst du das Teil. Die kleine Kugel geht recht schwer rein und MUSS relativ stramm sitzen. Die andere, große Kugel kann ruhig etwas Platz in dem Aluteil auf dem Getriebe haben. Das würde ich übrigens zuerst abschrauben (2 10er Schrauben), denn das ist bei der Montage nur im Weg. Die Kugeln gut fetten und über das neue Schaltgefühl freuen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen