ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki Sv 650 S Gebrauchtkauf.Worauf muss ich achten?

Suzuki Sv 650 S Gebrauchtkauf.Worauf muss ich achten?

Suzuki SV 650
Themenstarteram 17. April 2019 um 22:14

Moin

Ich soll mir demnächst eine Suzuki SV 650S anschauen. Das Motorrad ist Bj 2001 und hat c.a 22000 Km gelaufen und Tüv hat sie noch bis nächstes Jahr. Das Motorrad an sich sagt mir zu und ich soll jetzt bald dahin und mir das Motorad angucken. Und jetzt stellt sich mir die frage: auf was muss ich bei diesem Modell besonders achten aber auch worauf muss ich allgemein achten ( da ch mir noch kein gebrauchtes Motorrad gekauft habe)

Danke schonmal im vorraus

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Felliix_L schrieb am 17. April 2019 um 22:14:34 Uhr:

Moin

Ich soll darf :D mir demnächst eine Suzuki SV 650S anschauen. Das Motorrad ist Bj 2001 und hat c.a 22000 Km gelaufen und Tüv hat sie noch bis nächstes Jahr.

Ich hab da oben mal korrigiert :D.

Zitat:

Das Motorrad an sich sagt mir zu und ich soll jetzt bald dahin und mir das Motorad angucken. Und jetzt stellt sich mir die frage: auf was muss ich bei diesem Modell besonders achten

Mit 22.000 km ist die Knubbel gerade mal eingefahren, der Motor ist ungeöffnet für 100.000km gut. Modellspezifische Macken sind nicht bekannt, offizielle Rückrufe gab es nicht. Das Modell ist absolut robust, problemlos und ein Spaßbringer für jung und alt.

Allerdings scheint sie eine echte Standuhr zu sein. Daher unbedingt achten auf

-Reifenalter

-wann Öl und Ölfilter gewechselt

-wann Gabelöl gewechselt

-wann Bremsflüssigkeit gewechselt

-wann letztmalig gelaufen. Die Vergaser könnten bei langer Standzeit versifft sein. Springt sie aber kalt sauber an und kannst Du den Choke sehr schnell wieder schließen und sie läuft allzeit rund, ist da kein Problem zu erwarten.

Bedenke: bei 24.000 steht Ventilspielkontrolle an. Da wandern an die 300 Teuronen über den Tisch, mit dem anderen Durchsichtskram läppern sich schnell 500 € zusammen - nur mal so für die Preisverhandlunegn

Zitat:

aber auch worauf muss ich allgemein achten ( da ch mir noch kein gebrauchtes Motorrad gekauft habe)

Danke schonmal im vorraus

Papiere vollständig vorhanden und passen auch zum Bike (Rahmennummer)?

2 Schlüsselsätze vorhanden (die auch beide alle Schlösser schließen ;) ) und ist der kleine Plastikknubbel mit der Schlüsselnummer vorhanden?

Sturzschäden - Lenkeranschlag am Rahmen, Schleifspuren an Auspuff, Rasten, Hebel, Seitenständer/Achse. Wenn Du gründlich sein willst - die Seitenverkleidungen von der Front sind ganz schnell abgeschraubt, reparierte Verkleidungsteile erkennt man an den gern gebrochenen / fehlenden Haltenasen ;).

Scheinwerfer nicht beschlagen)?Beleuchtung funktioniert?

Bremse vorn/hinten funktioniert? Sie schleift auch nicht beim Schieben?

Bremsbeläge noch gut ? (Taschenlampe!)

Kette/Kettenrad sauber und nicht verschlissen?

Lenkkopflager frei? (Auf Seitenständer ziehen, dass Vorderrad frei und dann auf rastung prüfen)

Reifen genug Profil? Nicht 20 Jahre alt?

Springt sauber an (Vorsicht, wenn Verkäufer sie schon warm hinstellt) und läuft sauber ohne auffälliges Klackern?

Kupplung trennt sauber?

Bei freihändigem Fahren zieht die Maschine weiter sauber ihre Bahn?

Kein "Zur-Seite-Ziehen" beim Bremsen?

Beschleunigt sauber?

 

Habe bestimmt noch was vergessen

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

@Brownyy schrieb am 7. Juni 2019 um 16:56:26 Uhr:

Mein Bruder hat eine der 2. Serie. Tolles Bike, sehr gute Straßenlage, richtiger Kurvenräuber. Toller Sound (mit Slip-On noch genialer), offen mit ordentlichen Fahrleistungen. Fahrwerk etwas weich, das lässt sich aber leicht nachrüsten.

Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Je nach Budget gibt es zwischen 2300-4000€ Top-Bikes mit wenig KM und ohne Kampfspuren. Einfach etwas suchen, und mit Glück eine finden, die scheckheftgepflegt ist und schon optisch etwas gemacht hat. Oder einfach selbst schrauben.

Kann ich nur bestätigen.

Frank

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Suzuki SV 650' überführt.]

Vor allem, ist eine vergleichbare Mt07,cb500, Gladius der letzten Baujahre besser?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Suzuki SV 650' überführt.]

am 22. Juni 2019 um 14:48

Ich würde die zweite wählen. Bei der ersten nerv mich der extreme Spiel im Antrieb. D.h. Beim rausbeschleunigen gib es immer ein "Schlag" wenn die Kraft am Hinterrad ankommt. Technisch war aber alles i.o. Kurven musste man immer sauberst durchfahren. Ich bin von KTM lc4 auf die SV umgestiegen und das störte mich leider. Wenn man die Strecke nicht kannte, war es etwas anstrengend zu fahren. Die zweite Version war um einiges besser. Sonst sind aber beide top zuverlässig und aus meiner Sicht sparsam. Hast schon etwas gekauft?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Suzuki SV 650' überführt.]

Hallo zusammen,

Bin ein GSX S 750 Fahrer. Das 4 Zylinder Fahren ist nicht so meins merke ich.

Daher interessiere ich mich für eine SV wegen dem V2 Motor und dem Punch aus niedrigem Drehzahlbereich

Meine Frage an die SV Fahrer. Welches Bike findet ihr besser? Die neue SV 650 oder die Kante ab 2003?

Ich finde die Kante etwas schöner jedoch habe ich keine Erfahrung mit dem SV Modellen überhaupt.

Weiter noch wäre auch die SV 1000 eine Alternative für mich.

 

Vielen Dank im Voraus.

Pablo

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'SV 650 die neue oder doch die alte Kante' überführt.]

ALLE SV sind gute Motorräder. Meine peersönlichen Vorlieben/Empfehlung in der Reihenfolge SV1000 - Kante - neue SV

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'SV 650 die neue oder doch die alte Kante' überführt.]

Danke. Es sind mehr S Varianten der 1000er zu finden.

Frage: hat man mit einem Superbikelenker bei der SV 1000 S auch eine gute entspannte, sportliche jedoch angenehme Sitzposition!? Ähnlich einem Naked Bike?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'SV 650 die neue oder doch die alte Kante' überführt.]

Pfui Deibel - SBK-Lenker - weiche, Unwürdiger :D

Im Ernst, ich fahre die SV1000S und die SV650S, wenn ich von der Gixxer auf die SV umsteige, komme ich mir vor wie auf einem Schobber :D. Man kann auch mit den Stummeln der S-Varianten Hunderte Kilometer ganz entspannt fahren - meine längste strecke war bis jetzt Zugspitze-Hannover, Pausen nur zum Tanken und pinkeln

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'SV 650 die neue oder doch die alte Kante' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki Sv 650 S Gebrauchtkauf.Worauf muss ich achten?