ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki Gsx 600 läuft nicht richtig

Suzuki Gsx 600 läuft nicht richtig

Suzuki GSX 600
Themenstarteram 31. Oktober 2012 um 21:36

moin

habe mir vor ein paar wochen eine gsx 600 72B bj 93 gekauft. habe dann leztens angefangen den tank abzubauen da der benzinhahn undicht war. alles soweit prima, defekten O-ring ausgetauscht, wieder dicht und angebaut. habe getestet ob sie danach läuft, da ich mir nicht 1000% sicher mit den ganzen schläuchen war, aber sie lief wie vorher. da habe ich mir gedacht, wenn du schonmal dabei bist tauscht du auch mal alle zündkerzen. waren auch etwas abgebrannt. gesagt getan, heute neue kerzen gekauft, natürlich dieselben die verbaut waren, eingebaut und ... läuft nicht. irgendein oder zwei zylinder klopfen/klackern, weiß leider nicht ob das vorher auch schon so war aber zu 90% nicht ... scheint mir so als würd es nur auf 2/3 zylindern laufen da sie schlecht anspringt und bei geringer drehzahl ausgeht und schlecht -gar nicht gas annimmt. habe dann mal die alten kerzen wieder eingebaut, dasselbe problem... dann kam noch dazu, dass aus dem (ich glaube es ist ein überlauf schlauch des ersten oder zweiten vergasers) benzin rausläuft wenn ich die maschine anstelle (springt nur mit gut gasgeben an!)

habe natürlich den zündfunken überprüft, bei den neuen und alten kerzen! alles prima. ich weiß nun absolut nicht weiter... freue mich auf euere hilfe!!!

 

ps: sry wegen der dauernden kleinschreibung, bin etwas schreibfaul ^^

Ähnliche Themen
20 Antworten

hast du die zündreihenfolge auch beachtet?

kontolliere das und guck dir auch die zündkabel und stecker an.

evtl. sind deine schwimmerventile von dem gaser undicht und die kammer läuft über.

Themenstarteram 31. Oktober 2012 um 22:44

du meinst mit zündreihenfolge stecker 1 auf kerze 1 2 auf 2 usw!? das habe ich beachtet ja; sind ja nummern drauf ...

habe die zündkabel bei sämtlichen steckern neu reingedreht da die kabel fast alle beim abziehen der stecker abgegangen sind.

schwimmerventile kann ich mir nicht vorstellen, es war vorher ja alles i.O habe nichts weiter am vergaser gemacht. es laufen zwei schläuche über den luftfilterkasten ein stück runter (bei der sitzbank) , einer von der mitte des 1&2 vergasers und einer von der mitte des 3&4 vergasers. es läuft benzin aus dem schlauch vom 1&2..... ich kann mir nichts drunter vorstellen was das bedeutet...

wenn es aus dem überlauf rausläuft, dann läuft was über;)

sowas geht immer dann kaputt, wenn du gerade was anderes gemacht hast, was damit rein gar nix zu tun hat.

ist so eine art "murphys gesetz"

winterzeit ist bastelzeit. am besten die gaser ausbauen und generalüberholen.

Themenstarteram 31. Oktober 2012 um 23:01

habe eigentlich echt keine lust alle vergaser runterzunehmen und auseinanderzubauen. die muss ich danach dann auch noch wieder synchronisieren lassen? ich wollte doch nur die kerzen tauschen.... :mad:

vielleicht noch einen anderen tipp was damit sein könnte? in jeden zylinder gehört dieselbe zündkerze oder? also z.B 4x NGK DR8ES ?! irgendwer hat mir mal gesagt, das in nur in zwei zylindern dieselbe zündkerze gehöre, und in den anderen zweien andere gleiche, was ich aber eigentlich als mumpits halte, denn alle müssen ja gleich zünden, nur halt andere zündreihenfolge....

habe das noch nie gehört, daß verschiedene kerzen rein kommen.

wenn die gaser überlaufen, ist der entsprechende zylinder abgesoffen.

dann kann das mit dem zünden nicht funktionieren.

Wie schon geschrieben...wenn ein Vergaser überläuft, was wohl der Fall ist, dann ist das nicht richtig. Ergo scheint die Nadel zu hängen oder abgenutzt zu sein....es sind nunmal Verschleissteile.

 

Was die Zündkerzen angeht, so wird bei einem Wechsel EIN Satz getauscht. Also vier Zündkerzen gleichen Typs. Du kannst sicher auch verschiedene reindrehen. Je nach Verschleissfestigkeit selbiger kann es aber sein, dass die Kerzen verschieden verschleißen.

 

Also...auch wenn Du keine Lust hast die Vergaser auszubauen und zu überholen, dann wirst Du Dir ein neues Moped holen müssen. Was hier nun aber sinnvoller ist, ist Deine Entscheidung.

 

cu..Marcus

Themenstarteram 1. November 2012 um 17:17

Der eineZylinder läuft wieder, war abgesoffen. nun läuft auch kein Benzin mehr Aus .

Also läuft wieder auf allen vier .

Aber sie läuft immernoch nicht richtig, heißt sie geht in unteren drehzahlen Aus und nimmt schlecht gas an... ich habe keinen schimmer woran es liegt..

an den versagern vielleicht?

Ich hab die komische Erfahrung gemacht daß nach manchen Wartungs- und Reparaturarbeiten die Böcke einfach nicht mehr richtig laufen - bis man sie mal 30, 40 km oder mehr über die Straße jagt. Fahr mal ne Runde, oft genug wirds von selbst besser. Und frag mich nicht woran das liegt.

Wenn Sprit aus dem Überlaufschlauch läuft,klebt das Schwimmernadelentil.(ist Harz dran,Schwimmer kommt nicht mehr hoch und schließt nicht mehr das Ventil und der Vergaser läuft über)Schwimmerkammerdeckel lösen und Ventil reinigen und/oder von Hand vorsichtig einmal etwas rein drücken(sind ganz leichtgängig) .Meistens dann ok.

Schwimmerkammerdeckel lösen geht mit etwas gefriemel ohne Vergaser ausbau.

Hat sich wie ich lese ja schon selbst gelöst.

Zu denn Kerzen die aüßeren Zylinder sind kälter als die inneren Zylinder. Also wenn Susi Händler andere Kerzen für die inneren Zylinder 2+3 vorschreibt auch machen.! Könnte man auch am Kerzenbild sehen,außen braun innen eher heller.(bei 4 gleichen)

Ich habe auch mal eine GN72B BJ 96 gehabt, sind die Kerzen richtig drinn? Die sind so tief im Zylinder Versenkt das man mit normalem Werkzeug garnicht richtig rankommt. Der Benzinhahn ist aber nicht auf PRI gestellt oder? Sonst läuft der Sprit ständig und wird nicht über die Zündung abgestellt. MfG

Themenstarteram 1. November 2012 um 23:23

Das das Benzin ausgelaufen ist lag daran das der dementsprechende Zylinder abgesoffen ist..das ist also behoben. So läuft sie erstmal und werde sie einfach mal ein paar km fahren. An die zundkerzen komme ich mit einem sehr langem kerzenstecker also die sind alle Fest drin. benzinhahn steht auf on genug Sprit ist drin .. Aber danke schonmal für die.vielen Tipps :)

Wenn ein Zylinder so voll wird, dass da am Vergaser was raus kommt, dann wird sich das nicht durch "stehen lassen" regenerieren. Geschweige denn kannst Du den Motor drehen. Denn Benzin lässt sich genauso wenig komprimieren wir Wasser. Also dreht der Motor garnicht oder es gibt schwere Motorschäden durch "Wasserschlag".

 

Wenn ein Motot absäuft, dann ist das nicht bildlich zu nehmen.

 

cu..Marcus

Zitat:

Original geschrieben von kleiner74

Wenn ein Zylinder so voll wird, dass da am Vergaser was raus kommt, dann wird sich das nicht durch "stehen lassen" regenerieren. Geschweige denn kannst Du den Motor drehen. Denn Benzin lässt sich genauso wenig komprimieren wir Wasser. Also dreht der Motor garnicht oder es gibt schwere Motorschäden durch "Wasserschlag".

Wenn ein Motot absäuft, dann ist das nicht bildlich zu nehmen.

cu..Marcus

so z.b.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki Gsx 600 läuft nicht richtig