ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSF Bandit 650 SA als Anfängermotorrad (A2) geeignet?

Suzuki GSF Bandit 650 SA als Anfängermotorrad (A2) geeignet?

Suzuki GSF 650 Bandit
Themenstarteram 3. Dezember 2017 um 15:43

Hallo!

In 3 Monaten ist es soweit, ich werde den A2-Führerschein machen. Jetzt werden alle bestimmt denken: Mit A2 darfste nur 48 PS fahren; Ja ich weiß! Nun zum eigentlichen Thema:

Da ich wie gesagt bald den Motorradführerschein machen werde, habe ich angefangen mir Motorräder auszusuchen. Für eine Zeit hatte ich mich in die Honda CBR 500R bzw. 500F verguckt, aber schnell gemerkt das mit einem Budget von max. 3500€ nicht viel zu reißen ist.

Mir wurde dann daraufhin von einigen Freunden die Suzuki GSF 650 Bandit SA bzw. A ab Baujahr 2009 empfohlen. Es gibt einige Motorräder die im Preissegment liegen und persönlich gefällt sie mir vom Aussehen, sowie von der Ausstattung her. ABS, Ganganzeige alles was ein Anfängerherz begehrt. Dennoch wurde mir empfohlen mit dem Satz: "Du bist jung, dich muss man hören", einen neuen Auspuff ranzubauen (Laser Deeptone). Der Standard-Auspuff soll "zu" leise sein.

Jetzt zum eingemachten: Die Suzuki, hat mit ca. 656 ccm natürlich mehr als 48 PS. Zwischen 70-86 PS konnte ich feststellen. Das heißt, sie muss gedrosselt werden, ob ich will oder nicht. Jetzt kommen natürlich die Fragen: Welchen Drosselsatz soll ich benutzen? Wie ist das Motorrad?Kostet es viel Geld, Wartungsintervalle etc.? Eignet es sich wirklich für Anfänger und wenn nicht, könnt ihr mir welche empfehlen?

Und eine der wichtigsten Fragen für mich: Ist es möglich einen Drosselsatz schnell zu entfernen? Mein Vater besitzt den A normal Führerschein seit Jahren, hat aber kein Motorrad. Damit er es dann ungedrosselt fahren kann und ich gedrosselt mit 48 PS.

P.S: Ich lebe auf dem Land,also zu 95% nur Landstraße. Selten Autobahn. Das Motorrad möchte ich für den Schulweg (20km über die Landstraße), Touren und später (in ca. 1,5 Jahren) in Bayreuth nutzen um zur Uni zu kommen.

Necatus

Ähnliche Themen
9 Antworten

Sorry...aber was ist denn das für ein bescheuertes Argument? Man muss als Anfänger ein lautes Moped fahren? Selbst ein lauter Auspuff wird im Straßenverkehr nicht zu mehr Rücksicht/Sicherheit führen und vorwiegend die Nachbarn nerven. Autofahrer, die keinen Schulterbrlick machen reagieren auch nicht auf ein geknatter, wenn sie nicht wissen woher es kommt (sofern man das von hinten überhaupt wahr nimmt.

Im Grunde sollte die recht leicht zu handeln sein. Erfahrungsgemäß sind die Mopeds von Suzi recht robust. Die Wartung sollte man jedoch einhalten und kann auch selbst durchgeführt werden.

Drosselsatz und Co bin ich raus. Ich habe meine ersten Jahre auf der guten alten GS500 absolviert.

Themenstarteram 3. Dezember 2017 um 16:27

Zitat:

@kleiner74 schrieb am 3. Dezember 2017 um 16:22:51 Uhr:

Sorry...aber was ist denn das für ein bescheuertes Argument? Man muss als Anfänger ein lautes Moped fahren? Selbst ein lauter Auspuff wird im Straßenverkehr nicht zu mehr Rücksicht/Sicherheit führen und vorwiegend die Nachbarn nerven. Autofahrer, die keinen Schulterbrlick machen reagieren auch nicht auf ein geknatter, wenn sie nicht wissen woher es kommt (sofern man das von hinten überhaupt wahr nimmt.

War ja nicht mein Argument und zu mehr Fahrsicherheit würde es auch nicht führen, da hast du recht.

Das man die Wartung auch selbst durchführen kann, freut mich.

Bandit ab 2007 mit Einspritzung. Das würde neben ABS lohnen. BAndit wie CB500R/F sind beides Anfängertaugliche Kisten. Welche...?! Standartantwort! Erst Führerschein! dann Probefahrt und Mopped kaufen! Vorher infortmieren, aber min mehrere Modelle auf Lager haben!

Laut ist out! So laut, dass du von anderen zu hören bist geht gar nicht...! Der Schall geht nach hinten! Und bevor ich Kohle zum Anfang in einen Auspuff investiere, würde ich ne bessere Kiste kaufen.

Drosselsatz, Kosten bei Alpha Tech nachschlagen!

Grundsatz Drossel: sie darf nicht schnell ausbaubar sein! Du trägst deine 48PS ein, dein Vater fährt offen und hat nun ein Problem! Trugschuss hoch 10, man muss unbedingt mehr Leistung als 48PS haben. Großteil der Zeit brauchst du weniger als 48PS.

Kosten... Billig, ne 125er. Reicht in den meisten Fällen. Etwas teurer, nen Kleinwagen. Viel teurer, ein Motorrad! Und nicht nur der Spritverbrauch zählt! Alle 24tkm Ventile, alle 12tkm Ölwechsel, Auto Zahnriemen 120tkm, Öl 20-30tkm. Reifen alle 6tkm für 330€. Kleinwagen 80tkm 300€.

Weiterhin mal die Überlegung... Fährst du in voller Schutzkleidung zur Uni? Wohin mit dem Zeug? Was wenn es in strömen regnet? Fährst du auch bei -10° oder bei Schnee? Heisst das Motorrad kannst du nicht das ganze Jahr und jeden Tag nutzen.

Falls die CB500F/R passt, sie wäre def. das jüngere, modernere Motorrad.

Den Reifensatz bei 6.000 aber nur per aggressiver Fahrweise...wenn ich nicht immer diese doofen Schrauben einfahre halten die durchaus auch 15-20.000 km bei moderater Fahrweise.

Fahre auch als Anfänger die wvcj. Ich mag die.

Bin knapp über 1,9m groß und das passt ganz gut.

Zum Thema Auspuff - ich habe leider auch so eine laute Tröte drauf(damit gekauft). Ist zum kotzen.

In der Eifel macht sowas die Situation zwischen Anwohnern und Moped fahren nicht wirklich besser. Mehr Strecken werden gesperrt und so weiter.

Anstatt die Kohle in einen Auspuff zu investieren, lieber Reifen oder Sprit kaufen...

Offtopic:

Ist der Originale "leise"?

Wenn ja, müsste ich mich mal nach umschauen.

Na da findest du sicher jemanden zum tauschen der Endtöpfe .

Originale gibts in Massen bei Ebay Kleinanzeigen. Normal will die auch keiner, deswegen nicht teuer.

 

Ich hatte die 1250-er, aber ja, original ist wirklich leise. Eine Nähmaschine ist lauter.

 

Ich finde die Maschine darf man ruhig hören. Ich hatte Sebring Twister drauf und der war nicht zu laut.

 

Problem sind meiner Meinung nach eher die Spezialisten die den Hals nicht voll bekommen und ohne DB Killer rumfahren. Dann tuts teilweise echt in den Ohren weh.

Ich hab ein 1250er mit einen anderen Schalldämpfer gebraucht gekauft.

Das Hauptargument des orginalen Schalldämpfers ist meines Wissens, das er gefühlte 2 m lang ist und einfach besch...eiden aussieht.

Dazu ist er deutlich schwerer als ein Nachrüstschalldämpfer.

Auch das ist ein Grund. Das Original sieht aus wie ein Fliegerabwurftank und wiegt fast das Doppelte eines Zubehörendtopfs.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSF Bandit 650 SA als Anfängermotorrad (A2) geeignet?