Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. super oder superplus - super

super oder superplus - super

Themenstarteram 5. Januar 2006 um 9:57

die benzinpreise der letzten monate und einige beiträge in mt haben mich dazu gebracht, doch auch einmal super statt superplus in meinem aero aus 01 zu fahren.

ich konnte bislang nicht den geringsten unterschied feststellen...

am vergangenen wochenende ging es dann auch mal auf die bahn. und oh wunder: mit superplus hatte ich es nie über 230 geschafft. dann gab es die abriegelung über die turbobegrenzung. komischerweise lief er jetzt mit super 240, ohne dass eine abriegelung mich bremste oder die leistung dafür nicht gereicht hätte. wind und wetter waren jeweils relativ neutral, bergab gings ebenfalls nicht. ich habe den eindruck, dass superplus nicht den geringsten vorteil ggüber super bringt, und zwar auch keinen leistungsgewinn...scheint eher umgekehrt zu sein, obwohl mir das auch nicth ganz geheuer ist...

ich habe bereits zu diesem ganzen v-power quatsch und co irgendwann einmal gelesen, dass manche fahrzeuge darauf sogar mit geringem leistungsverlust reagieren...

wozu dann also noch superplus (oder gar teureres)???

gruß

h.

11 Antworten

Bei meinem gehirschten 9-3I ist zwischen Normal und Super ein deutlich(!) spürbarer Unterschied: sowohl im Klang (Normal = gequälter Sound) wie auch in der Leistung (Normal = weniger Anzug/Durchzug). Leider :D

Superplus+ (V-Power etc.) ist dagegen Humbug und kein Unterschied.

Versuch doch mal Normalbenzin :D, vielleicht schaffst Du dann 250 km/h? :D

 

EDIT: Ich musste meinen frühmorgendlichen Schwachsinn oben korrigieren. Fazit: Superplus bringt nix, auch bei (meinem) Hirsch. Ich glaube auch nicht, dass das Hirsch-Tuning auf Superplus ausgelegt ist.

Moin Zusammen,

also ich kann trotz Hirsch keine grossen Unterschiede feststellen im Alltag, weder im verbrauch noch im Klang noch in der Leistung. Wenns "bewusst" auf die Autobahn geht - gibts Super+ und wenn der Tankwart einen guten Kurs anbietet, gibts auch Super+.

Für den normalen Alltag gibts sonst meistens nur super.

Grüsse aus HH

Thomas

Themenstarteram 5. Januar 2006 um 10:55

und mit diesel dann 260:-)

nein ernsthaft: hirsch soll ja auf superplus optimiert sein, macht sinn, dass du dann einen unterschied feststellst. ohne hirsch scheint es jedoch auch auf der autobahn keinen unterschied zu geben, allenfalls einen zugunsten von einfachem super... so zumindest meine geschilderte praxiserfahrung...

Die Tankstelle im Maienweg hat Diesel und Super+ an der gleichen Säule, das hat mich schon immer stutzig gemacht :D

Klugscheiss Beginn

so jetzt wird es etwas technisch. Ich versuche mal verständlich zu bleiben.

Normales Super hat 95 Oktan, Super+ 98 Oktan und das Shell Optimax 100 Oktan

Die Oktanzahl bestimmt die"Klopffestigkeit" des Benzins, als den Widerstand gegen eine Selbstentzündung

Lambda1: Der Kat arbeitet am opimalsten, wenn das Kraftstoff/Luftgemisch Lambda 1 entspricht. Durch verschiedene Sensoren wird im Motor ständig versucht, das Gemisch, Einspritzzeitpunkt und die Zündung so einzustellen, das Lambda1 erreicht. Der Zündungsprozess wird auch ständig überwacht. Erfolgt eine minimale Frühzündung (auch Klopfen/Klingeln genannt) durch Sprit mit niedriger Oktanzahl, so stellt das Motormanagement Gemisch und Zündung darauf ein. Dies führt zu Leistungverlusten (von minimal bis spürbar) und zum Mehrverbrauch. Denn das Motormanagement stellt Zündung immer in der Nähe der Klopfgrenze ein und somit liefert der Motor seine optimale Leistung, speziell auch bei schwankenden Kraftstoffqualitäten.

Wird nun Kraftstoff mit mehr Oktan verwendet, hängt es jetzt ab, ob das Motormanagement a) dieses erkennt und b) entsprechend mit Daten gefüttert ist, um das Gemisch/Zündung zu verändern. Wenn ja, so führt dies zu Mehrleistung (meist nur marginal) und etwas weniger Verbrauch.

Hirsch Tuning Step 1 ist ja nichts anderes als eine neue Software im Motormanagement. Diese wurde auf Super+ optimiert. Von dort kommt ein Teil der Mehrleistung. Wenn man Hirsch mit 95 Oktan fährt gibt es mit Sicherheit einen Leistungsverlust von einigen Pferdestärken.

Wenn jetzt henrik sagt, das sein Aero mit normalem Super besser läuft, dann liegt es daran, das Motormanagement ist für 98 Oktan fehlerhaft oder gar nicht abgestimmt. (Welchen Sprit schreibt eigentlich Saab vor???).

um das Ganze jetzt vollständig zu machen, es gibt ein paar ganz wenige Fahrzeuge (z.B. BMW mit dem neuen 3Liter mit 258 PS), die von dem Shell Optimax mit 100 Oktan profitieren, da deren Motorsteuerung entsprechend programmiert ist.

Für 99,5% der Motoren ist dieses nur rausgeschmissenes Geld und wenn einer sagt, seine Karre läuft besser damit, dann sollte man ihm in seinem Glauben lassen.

Zusammenfassend kann man sagen, das im normalen automobilen Alltag im täglichen Verkehr bei nicht getunten oder Hochleistungsmotoren, vollkommen egal ist ob mit Super oder Super+ gefahren wird. Schont auch den Geldbeutel.

Klugscheiss Ende

@Henrik, wenn dein Auto besser mit normalen Super läuft, dann freu Dich doch drüber.

Ich musste meinen frühmorgendlichen Schwachsinn oben korrigieren. Fazit: Superplus bringt nix, auch bei (meinem) Hirsch. Ich glaube auch nicht, dass das Hirsch-Tuning auf Superplus ausgelegt ist.

Themenstarteram 5. Januar 2006 um 14:17

klar freu ich mich drüber, war nur überrascht, dass die höchstgeschwindigkeit offenbar nicht oder eher sogar positiv beeinflusst wird, wenn ich statt super+ nur superbenzin fahre...

aber herzlichen dank für die ausführungen.

saab empfiehlt laut betriebsanleitung i.ü. superplus, lässt aber auch super zu...

also alles super...

ich jedenfalls werde mir in zukunft auch für längere autobahnetappten das plus (er)sparen...

Zitat:

höchstgeschwindigkeit offenbar nicht oder eher sogar positiv beeinflusst wird, wenn ich statt super+ nur superbenzin fahre

Na ja also in der Theorie kann ich diese Mehrleistung zwar nich ganz nachvollziehen, aber in der Praxis ist die Spritqualität auch sehr entscheidend - da wird lt diversen Stichproben-Tests ja auch gerne gemogelt...

Und die Leistung über hochoffizielle Vmax-Tests auf dt BABen zu "ermitteln" halte ich auch für etwas voreilig - da spielen einfach zu viele Faktoren eine Rolle nicht nur der getankte Sprit und nicht einmal alleine die Motorleistung.

Lieb Gruss

Hendrik

Themenstarteram 5. Januar 2006 um 15:49

ist schon klar, dass alles mögliche eine rolle für die höchstgeschwindigkeit spielt. vielleicht auch die sich dem fahrstil anpassende elektronik, die möglicherweise bei längeren autobahnetappen mit hoher leistungsabforderung vom gemütlichen stadtmodus auf mehr lebendigkeit umstellt... hatte der kater mal erläutert, dass es sowas gibt...

dennoch ist jedenfalls ein vorteil von super+ in der praxis für mich nicht wirklich erkennbar...

Hallo!

Wir "Normalos" kommen ohne Probleme mit Super aus,alles andere ist reine Geldmache.

Gruß,Thomas

Zitat:

Original geschrieben von hansenwernersen

...das Motormanagement stellt Zündung immer in der Nähe der Klopfgrenze ein und somit liefert der Motor seine optimale Leistung, speziell auch bei schwankenden Kraftstoffqualitäten ... Wenn jetzt henrik sagt, das sein Aero mit normalem Super besser läuft, dann liegt es daran, das Motormanagement ist für 98 Oktan fehlerhaft oder gar nicht abgestimmt.

Das verstehe ich nicht: Weshalb sollen Motor-Leistung und -Drehmoment dadurch herabesetzt sein, dass die Trionik Zündzeitpunkt (und Ladedruck) erst gar nicht an der Klopfgrenze zu halten braucht, da diese weit über den Speicherwerten des Motormangements liegt?

Gruß

Rigero

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. super oder superplus - super