ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche zuverlässiges gebrauchtes Alltagsauto ... 5000€ + 1000€ Reserve

Suche zuverlässiges gebrauchtes Alltagsauto ... 5000€ + 1000€ Reserve

Themenstarteram 1. Dezember 2013 um 14:22

Hallo,

Ich bin neu hier, von dem her bitte ich euch evtl. Fehleinordnung zu verzeihen :)

Ich suche für kommendes Frühjahr ein Auto mit den folgenden Anforderungen:

- Heckantrieb oder Allrad

- gutes Fahrwerk

- Unter 10 liter fahrbar

- Haltbar ... Wenig rost, Langlebige Bauweise!!! Und am besten einfach ... Kein Schnickschnack

- kein 3 zylinder !!!!

- Schaltgetriebe

- 2 bequeme Sportsitze vorne und 2 "Notsitze" hinten reichen

- Kofferraum alla 1er bmw ist ausreichend

- 110PS oder mehr sind vollkommen ausreichend, mehr als 170

PS lieber nicht

- darf gerne auch H-kennzeichen haben ... Jüngere Modelle sind natürlich auch drin ;)

Bsp.:

Audi 80er quattro o.ä.

Porsche Transen ... Schon so a bissal a Traumauto ;)

Bin natürlich auch für alles andere offen

Budget sind 5000€ + evtl 1000 € für evtl. Defekte die nicht sofort ersichtlich sind.

Wenns günstiger wird hab ich kein Problem damit.

Ich danke schon mal im Vorraus

Beste Antwort im Thema

Wie wäre es mit einem Audi 100 C4 als Fünf- oder auch Sechszylinder? Es gibt noch zahlreiche gute Fahrzeuge, teils aus erster Hand, für wenig Geld zu kaufen, da der Audi 100 kaum nachgefragt wird. Dabei ist er ein hervorragendes Fahrzeug mit hoher Zuverlässigkeit und bester Alltagstauglichkeit. Viele Audi 100 stammen aus pflegendem, langjährigem Besitz, dem es wichtiger ist, qualifizierte Wartung durchzuführen, als irgendwelche sinnlosen Spoiler und Scheibenfolien zu montieren.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

BMW 320i der Baureihen E30, E36, oder E46, wahlweise als Limo, oder Coupe.

Alternativ könntest du mal sehen, ob du einen guten Lexus IS 200 findest (Beispiel), mit Hinterradantrieb, 150 PS und R6-Motor ein nettes Auto.

Grüße, Philipp

am 1. Dezember 2013 um 16:40

beim audi 80 quattro läuft es eher auf 1000€ + 5000€ reserve hinaus.

evtl. auch den audi 100/A6 in betracht ziehen.

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

beim audi 80 quattro läuft es eher auf 1000€ + 5000€ reserve hinaus.

evtl. auch den audi 100/A6 in betracht ziehen.

Sehe ich genauso; den Audi 100 C4 würde ich ebenfalls empfehlen. quattro-Modelle sind jedoch immer etwas teurer als die herkömmlichen Fronttriebler, auch quattro-spezifische Ersatzteile können ins Geld gehen.

Ansonsten natürlich sämtliche "Klassiker" wie Opel Omega B, Mercedes C-Klasse W202 oder E-Klasse W210 (wenn ein W203 ab 2004 zu haben ist - gern auch kaufen, aber keinen vor 2004, die rosten ohne Gnade), BMW E39 und E46.

Sportliche kleinere Coupés mit Heckantrieb sind jedoch hier eher selten; da könnte vielleicht ein BMW E36 passen, als compact oder Coupé, oder der E46, je nach Geschmack und Verfügbarkeit. Bis 5.000 Euro kriegst du schon einige Auswahl an diesen Fahrzeugen.

Porsche kann man für 5.000 Euro eigentlich vergessen, zudem kostet allein ein Pflegedienst, der bei bspw. dem W210 für 200-300 Euro erledigt werden kann, bei fachgerechter Wartung im Porsche-Zentrum locker mal 1.000 Euro, was die Reserven auffrisst. Ein billiger Porsche ist selten gut, faktisch ist er das eigentlich nie - niemand hat was zu verschenken!

Themenstarteram 1. Dezember 2013 um 18:52

Ah ja da rührt sich ja schon was ... Danke schon mal :)

Also BMW ifahremich zur zeit unter anderem (leider nicht meiner) ... Fühl mich Pudel wohl mit dem aktuellen 116d sport... ach ja die kompakts finde ich i.d.r. hässlich

E36 (wie sind die vom rost her?!)

E39

E46

Audi kommt mit schönen Allrad und gefallen tuns mir eig. Auch ganz gut :) ... Liegt wohl darann das ich in nem 100 er 5 ender groß geworden bin :) vollverzinkung inklusive

100 c4 quattro

80/90 quattro

Kenn ich gar nicht persönlich ... Werd ich mir aber mal zu Gemüte führen

Lexus IS 200

Opel fällt weg aufrund schlechter Erfahrung (persönlich)

Für Benz gillt: Frontantrieb -> geht gar ned

Das mit den transen seh ich a bissal anders ... Da hab ich nen guten Schrauber für die dinger an der Hand

 

Ach ja dass mit 5000+1000 war so als anhaltspunkt ... Da kann die dose auch günstiger sein ... Dafür kann ich dann mehr rein stecken

Themenstarteram 1. Dezember 2013 um 22:34

ach ja, bei den Audis würde ich eigentlich stark zum 5 Zylinder Aggregat tendieren

der 100er den wir mal hatten hatte nen 5 Zylinder und lief bei uns 280 000 km ohne irgendwelche ernsthaften Probleme ... und das ohne echte Pflege ... Meines Wissens wurde die Kiste noch bis mindestens 400 000 km gefahren ... mehr weis ich dann nicht mehr

Hallo,

Käme auch ein Subaru in Frage? Legacy 3 (Baujahe 1999-2003) als 2-Liter sollte für das Budget gut machbar sein. Der 2-Liter Boxer mit 125 PS ist bei guter Pflege sehr sehr zuverlässig, vom 2,5 Liter liest man dagegen manchmal über Probleme. Verbrauchsmässig sicher nicht schechter als die 5-Zylinder Audis (meinen Legacy fahr.ich mit 9-11 Liter). Allgemein auf Rost aufpassen, sonst sind das sehr zuverlässige und langlebige Autos.

Wenn ein Händler in der Nähe ist wäre das meine Empfehlung.

MfG Michi

Themenstarteram 2. Dezember 2013 um 6:19

wenn die alte Version nicht so hässlich währ, dann währen die subaru auch dabei ... ;)

der 5ender 136PS lief bei uns mit 9liter Benzin bei gediegener Fahrweise (also ganz normal)

Subaruhändler wüsste ich grad keinen bei uns ... dafür Mercedes BMW Audi Porsche Alfa (will nicht haben) Toyota Fiat (hab nen Doblo ... als Verbrauchsartikel ganz ok) Lancia VW Skoda ... vlt. noch ein paar aber so im groben sind´s das die Autohäuser die es bei uns gibt

Zitat:

Original geschrieben von Transaxle2205

 

Für Benz gillt: Frontantrieb -> geht gar ned

Hi,

hab ich was verpasst? Die A-Klasse war ja gar nicht im Gespräch?

Für 5000e würde ich aber schon in Richtung Porsche schielen. Für 4-5t€ sollte sich doch ein sehr guter 924 2.0 finden lassen und mit Glück sogar ein 924S. Und mit einem guten Schrauber lässt sich mit 1000€ dann schon einiges richten.

Alternativ einen 2.0 für 2-3t€ und den rest des Buget in eine kleine Überholung stecken,dann sollte der wieder zuverlässig laufen.

Gruß Tobias

Themenstarteram 2. Dezember 2013 um 18:51

Ich dachte im,er die alten benz währen frontis?! ... Oke wusst ich dann ned ... Jetz wenns noch ne nicht rostende serie geben würde dann sind die auch wieder im rennen. ... Bin aber auch noch nie einen gefahren ;) ... Aber optisch gibts da, mit kleinen facelifts, recht nette sachen

Naja der porsche 924 2.0 währ, dicht gefolgt vom 80 quattro 5 ender, hald so a bissal a traumauto von mir. ;)

... Die von tobias zitierten werde ich mir mal einen nach den anderen anschauen :)

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

 

Ansonsten natürlich sämtliche "Klassiker" wie Opel Omega B, Mercedes C-Klasse W202 oder E-Klasse W210 (wenn ein W203 ab 2004 zu haben ist - gern auch kaufen, aber keinen vor 2004, die rosten ohne Gnade), BMW E39 und E46.

Ist ja völlig korrekt, dass der W203 VorMopf ein Rostproblem hat. Aber wenn Du hier schon über Rost schreibst, dann solltest Du auch erwähnen, dass der von dir vorgeschlagene W210 dasselbe Problem hat, und das sogar noch massiver. Die W210er rosten ohne Ende, und zwar egal, ob vor oder nach der Modellpflege (im Jahre 1999). Prinzipiell kann man sagen, dass die Jahre zwischen ca. 1995 und 2004 die "schlechte" Zeit von MB waren, sehr viele Modelle, die zu diesen Zeiten hergestellt wurden (im Wesentlichen W202, W203, W210, W220) rosten sehr stark.

Themenstarteram 2. Dezember 2013 um 20:36

Allso fassen wir zusammen? ... Die alten Benz rosten alle?! ... Sry mit benz kenn ich kich so gar nicht aus

Hi,

ab mitte der 90er hatte Mercedes massive Rostprobleme. Wobei es beim W210 (e-klasse) und W203 (C-Klasse ab 2000) am schlimmsten ist. Heckantrieb haben sie aber alle,außer die A-Klasse und die erste V-Klasse.

Evtl. wäre der Mercedes 190 was für dich,die frühen Modelle bekommen da jetzt langsam ein H-Kennzeichen. Der "Baby" Benz ist recht kompakt und recht solide auch was den rost angeht.

Sportlich kann er auch als 16V aber da reicht dein Budget net :D

Komfortabel wird es als 260er mit Sechzylinder. Standartmotor ist eher ein 2,0l und später auch ein 1,8l Motor. Alle auch heute noch alltagtauglich.

es gibt sogar Airbags und Klimaanlagen (aber sehr selten) standart sind eher 4 Gang getriebe und nullausstattung :D

Gruß Tobias

Themenstarteram 3. Dezember 2013 um 19:25

Ja der 190er gefällt mir rein optisch schon sehr gut (vor allem die amg tuningdinger =D) Aufjeden fall eine ernstzunehmende alternative ... Nur sie siehts da mit rost und verbrauch aus?! ... Da gibts ja ne ganze menge motorvarianten ... Sowie Dieselversionen ... Aber rein von den werten würde er ja auch gut passen ... Da ich keine wirklichen Stadtstrecken habe ... Wohne aufm Land, fände ich die 2,5 liter Version ganz ansprechend ... Nur könnt ihr mir da bestimmt einen bestimmten Motor ans Herz legen, oder sind die alle gut?

5gang Schaltung und Airbags währen vollkommen ausreichend als Ausstattung ;) ... Als Komfort währen vlt. Abs ganz nett ;) ... Ich brauch also nicht viel ... Muss nur bequem und angenehm zu fahren sein und soll überholvorgänge ordentlich meistern und mit kurvigen Landstraßen zurecht kommen.

PS: muss mich jetzt ma in die benzgreäte einlesen ;)

Themenstarteram 3. Dezember 2013 um 20:30

Iwie rosten da alle ... Zumindest kommt mir das mit meinem beschränkten Überblick so vor ... Aber der 260er oder 300er hat auf jeden fall was ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche zuverlässiges gebrauchtes Alltagsauto ... 5000€ + 1000€ Reserve