ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Pendlerauto bis 13.000 €

Suche Pendlerauto bis 13.000 €

Themenstarteram 15. Mai 2019 um 11:50

Hallo zusammen,

ich suche für mich ein Auto, das ich vorwiegend zum Pendeln zur Arbeit verwenden werde. Die einfache Strecke beträgt 40km, davon 80% Autobahn und 20% Stadt. Pro Woche komme ich somit auf 400km reine Arbeitsfahrten. Hinzu kommen Wochenendfahrten in die Alpen und evtl. mal der ein oder andere Urlaub. Ich rechne insgesamt mit 30.000km pro Jahr.

Ich bin nicht auf einen speziellen Hersteller festgelegt und lasse mich gerne von euch hinsichtlich Modelle, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit beraten.

Eckdaten:

Bugdet: bis 13.000 €

Fahrleistung: 30.000 km p.a. (80% Autobahn)

Wohnort: München

Hohe Zuverlässigkeit, wenig Serienfehler

Näher angeschaut habe ich mir einen Renault Clio Grandtour IV TCe 90 PS und einen Ford Focus 1.0 Ecoboost 125 PS. Könnt ihr mir sagen, was ihr von den genannten Modellen haltet?

Welche Modelle könnt ihr mir empfehlen?

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
27 Antworten

30.000 km mit einem Benziner?

Themenstarteram 15. Mai 2019 um 12:08

Das ist halt die große Frage! Klar habe ich über einen Diesel nachgedacht und ich bin auch offen dafür. Aber dann sollte es auch aufgrund der aktuellen Diskussion ein Euro6 sein. Was lässt sich denn in meinem Budget dafür finden? Ein Hyundai i30 bspw.?

z. B.:

https://www.autoscout24.de/.../...e051-be0b-43f2-90d0-3478a265f208?...

https://www.autoscout24.de/.../...005f-c31e-49ee-8d6d-8524905e9193?...

Na, in und um München ist man unter der Woche ja auf den Autobahnen kaum schneller als mit 130 km/h unterwegs und oft geht es nur mit 80-100 km/h auf dem Außenring (A99) voran.

Da hat ein Klein-/Kompaktwagendiesel weniger Verbrauchsvorteile als bei höherem Tempo auf der BAB.

Wichtig ist, dass der Wagen mindestens 6 Gänge und nicht mehr als 4 Zylinder hat. Da kommt man dann bei einem 1.0 - 1.4 l Benziner auch mit 5,5 - 6 l/100 km aus.

Wichtig ist eine Probefahrt über die BAB, welche ja 80% des hier vorgegebenen Fahrprofils ausmachen soll.

Ich suchte auch vor ein paar Monaten einen komfortablen Klein- oder Kompaktwagen für kürzere (bis 30 km) und mittlere Strecken (bis 300 km) über die BAB.

Nach Probefahrten mit: Hyundai i20 und i30, MINI, Seat Ibiza und Leon, VW Golf VII und VW Polo, hat mich letztlich ein Audi A1 Sportback 1.4 TFSI gerade auf der Autobahn am meisten überzeugt. Er war > 130 km/h der leiseste, rollte prima ab, hat eine tolle Straßenlage, bietet vorne mit Sportsitzen prima Sitzkomfort und war bei Dauertempo 100 lt. BC-Anzeige der sparsamste der gefahrenen Wagen.

Allerdings bietet der A1 hinten nur wenig Platz und auch der Kofferraum ist halt kleinwagenmäßig groß.

Den Platz z.B. eines Golf oder Leon brauche ich jedoch nicht, aber wohl wollte ich ein Auto, welches sich als Kleinwagen komfortmäßig im Großen und Ganzen wie ein Kompaktwagen - bzw. Mittelklassefahrzeug fährt.

Nahe ran an den Audi kommt der VW Polo, der sogar etwas preisgünstiger zu bekommen ist, denn Audi A1 sind recht wertstabil und werden entsprechend teuer als 1-3 jährige gehandelt.

Ein Diesel mit sehr geringem Verbrauch, Adblue und Euro6 und dabei noch ausgesprochen komfortabel wäre der C4 Cactus:

https://www.autoscout24.de/.../...7e89-3df7-4d98-9eee-b309cdfc92ec?...

Alternative zum aus meiner Sicht völlig überteuertem A1 wäre der DS3, der ist auch in der Versicherung günstig und geräumiger:

https://www.autoscout24.de/.../...2dae-7792-4a2f-a9a3-82869fbb5320?...

Von den VW-Dieseln rate ich ab.

Bei nem Benziner würde ich zum Ford Fiesta raten, weil guter Motor, gutes Fahrwerk und gute Ausstattung.

https://www.autoscout24.de/.../...add9-75a8-4162-8b1d-0b7d1cf19537?...

Der Cactus ist ja wohl mal kackhässlich!

Der verlinkte Astra ist wenigstens ansehnlich und vergleichbar sparsam.

Themenstarteram 15. Mai 2019 um 14:53

Vielen Dank für eure Antworten!

Einen Opel Astra könnte ich mir gut vorstellen. Da wäre auch schön Platz um mal etwas zu transportieren oder in den Urlaub zu fahren. Handelt es sich beim verlinkten Astra K um das aktuellste Modell? Leider ist der Händler für mich richtig weit weg. Hier mal ein Angebot in meiner Nähe. Sind die Wagen vergleichbar? https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Audi hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm, da ich dachte in meinem Preissegment ist kein Premium drin. Schaue ich mir auf jeden Fall auch mal genauer an.

Mit Citroen habe ich noch so gar keine Erfahrungen gemacht. Der Kaktus ist tatsächlich kein optisches Feuerwerk, aber so lang die Technik stimmt, könnte ich notfalls darüber hinwegsehen...

Gibts den DS3 auch als 5 Türer? Sonst ist er mir eine Nummer zu klein.

Nochmal zum Clio Grandtour. Kann da jemand was zur Langlebigkeit und Verschleiß sagen? Ich bin ihn Probe gefahren und war positiv überrascht, wie viel Zug die 90PS samt Turbolader bei den kleinen 3 Zylindern auf die Straße bringen.

Zitat:

@ricco68 schrieb am 15. Mai 2019 um 13:57:58 Uhr:

..............

Alternative zum aus meiner Sicht völlig überteuertem A1 wäre der DS3, der ist auch in der Versicherung günstig und geräumiger:

https://www.autoscout24.de/.../...2dae-7792-4a2f-a9a3-82869fbb5320?...

......

Ich sprach von einem A1 Benziner mit 125 PS und dem wird nun ein DS3 Diesel mit 99 PS gegenübergestellt:confused:?

Der DS3 kostet damit natürlich ein paar Euro weniger an Kfz-Versicherung, aber deutlich mehr an Kfz-Steuer. Das sollte man dann bei einem solchen Vergleich auch erwähnen.

Der Audi A1 ist derart "völlig" überteuert, dass er sich in Deutschland 2016 und 2017 jeweils ungefähr 10x besser verkaufte als der Citroén DS3. Offenbar sahen seine Käufer den angeblich riesigen Preisvorteil eines DS3 nicht oder sie waren doch davon überzeugt, dass der Audi mehr für das Geld bietet:D.

Den DS3 und den Cactus fährt man locker unter 5 Litern - den A1 oder einen anderen Benziner sagen wir mit viel Wohlwollen mit 6,5 Litern.

Dann sind es je 100 km 6 Euro Diesel zu 9,5 Euro Benzin.

Da ist man nach 5000km im jahr schon deutlich günstiger dran. Bei über 20 TKM sowieso.

Hier ein Bericht über den Cactus, vor allem über seinen Verbrauch:

http://radical-mag.com/2015/12/30/dauertest-citroen-cactus/

Der DS3 ist ein reiner 3-Türer.

Nicht das ich etwas gegen den DS3 einzuwenden hätte, den ich bisher selbst noch nicht gefahren bin, aber auch hier hinkt der Vergleich und die obigen Aussagen zum Verbrauch von modernen Benziner aus allgemeinen Gründen.

Warum?

1. Weil ich meinen A1 locker mit 6 - 6,5 l /100 km mit dem 7-Gang DSG fahre und dies mit 17" Bereifung und einem Km-Durchschnitt von gut 70 km/h über die letzten gefahrenen 4000 km (davon ca.: 40% Kurzstrecke unter 5 km, 30% BAB und 30% Bundes-/Landstraßen).

2. Weil man zu dem 99 PS DS3 dann schon den 95 PS Motor im A1 vergleichen sollte, wenn man sich auf dem gleichen Leistungsniveau bewegen will und dieser etwas kleinere Benzindirekteinspritzer begnügt sich selbst bei forscher Gangart im Mix mit knapp 6 l/100 km.

3. Weil der 1.0 TSI Benziner im VW Polo oder im Seat Ibiza (beide ebenfalls mit 95 PS) sogar noch einen Tacken sparsamer ist und sich, ohne zum Schleicher zu werden, im Mix mit ca. 5,5 l/100 km begnügt.

Dann zum oben verlinkten Bericht zum Citroén Cactus: Dieser stellt auf schweizer Straßenverhältnisse ab, wo bekanntlich ein streng überwachtes Tempolimit von 120 km/h auf Autobahnen gilt!

Ich bin ich nicht der Ansicht im verlinkten Artikel, dass bei einem 100 PS Diesel "4,7 Liter im Schnitt sind auf Schweizer Strassen als sensationell zu bezeichnen", wenn ich mit meinem ca. 1800 kg schweren 258 PS BMW Diesel mit Allrad auf schweizer Straßen im Schnitt mit 5-5,5 l/100 km Diesel auskomme, ohne dabei übrigens wie beim gestesteten Cactus öfters die Klimaanlage auszuschalten:D.

Zwar mag dennoch auch der Cactus kein schlechtes Fahrzeug sein, allerdings wäre er mir persönlich zu spartanisch ausgestattet und sein Design spricht mich überhaupt nicht an. Beides ist aber Geschmacksache. Es gibt ja auch Leute, die drinken lieber Wasser als Wein und das nicht nur, weil Wasser viel billiger ist ;).

Rat an den TE: Bei dem angegebenen Fahrprofil spielt der Verbrauch schon eine große Kostenrolle. Deshalb selber prüfen, wieviel Platz das Auto bieten soll. Je kleiner und leichter der Wagen ist, desto günstiger ist i.d.R. der Verbrauch des Wagens. Weiter sollte der Wagen wegen des hohen BAB-Anteils möglichst windschnittig sein und im höchsten Gang auch bei Tacho 130 km/h deutlich unter 3000 U/min bleiben, damit der Motor im verbrauchsgünstigsten Bereich läuft.

Zwischen einem Audi A1 oder Seat Ibiza (Kleinwagenkategorie) und einem Opel Astra (Kompaktwagen) liegen platzmäßig "Welten". Auch beim Fahrkomfort gibt es bei den einzelnen Fahrzeuge enorme Unterschiede und je kleiner das Auto, um so mehr würde ich darauf achten, ob es für häufigeen Autobahneinsatz geeignet ist.

Themenstarteram 15. Mai 2019 um 16:41

Um nochmal zurück zum eigentlichen Thema zu kommen :-) Ich bin gerade auf diesen Focus Turnier, Diesel, 150 PS gestoßen. https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Könnte das ein guter Deal für meine Anforderungen sein? Ich meine der Focus in der Turniervariante müsste doch dem Astra Kombi in nichts nachstehen, oder?

Dann nehmen wir den Wert bei Spritmonitor :

7,25 Liter im A1

https://www.spritmonitor.de/.../1188-A1.html?...

Sind knapp 11 Euro auf 1ookm

4,7 Liter des C4 Cactus:

https://www.spritmonitor.de/.../1380-C4_Cactus.html?...

Sind 6 Euro auf 100km

Dazu hat der Cactus mehr Drehmoment und Platz und Komfort.

Zitat:

@Faebs7 schrieb am 15. Mai 2019 um 16:41:47 Uhr:

Um nochmal zurück zum eigentlichen Thema zu kommen :-) Ich bin gerade auf diesen Focus Turnier, Diesel, 150 PS gestoßen. https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Könnte das ein guter Deal für meine Anforderungen sein? Ich meine der Focus in der Turniervariante müsste doch dem Astra Kombi in nichts nachstehen, oder?

Der 2.0 tdci ist sehr robust und problemlos.

Zitat:

@Diesel-Bull schrieb am 15. Mai 2019 um 14:34:25 Uhr:

Der Cactus ist ja wohl mal kackhässlich!

...

1. ist Geschmacksache, was schön oder hässlich ist ...

(wobei wir in Sachen Cactus Plaste-Deko anscheinend den gleichen Geschmack haben)

2. was hilft dem TE, ob DU bzw. wir ein bestimmtes Modell gerne anschauen??????????

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Pendlerauto bis 13.000 €