ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche jungen Gebrauchten zum Pendeln

Suche jungen Gebrauchten zum Pendeln

Themenstarteram 6. Mai 2018 um 17:14

Hallo liebe Autoprofis,

ich lese hier schon einige Wochen mit, komme aber bzgl. meiner eigenen Kaufentscheidung nicht weiter. Ich habe von Autos nicht wirklich viel Ahnung, daher hoffe ich hier auf eure Hilfe. :-)

Die Eckdaten:

- mein Freund und ich ziehen demnächst um, mein Weg zur Arbeit verlängert sich daher von jetzt 5 auf dann 35 Kilometer einfach. Ca. 80% davon sind Landstraße, der Rest davon das jeden Morgen extrem verstopfte Münster. Münsterland ist flach, Steigungen also kein Thema.

Bis jetzt fahre ich einen Seat Arosa, Bj. 1999 - er fährt, mehr aber auch nicht. Für die lange Strecke ist mir das nicht nur zu unkomfortabel, sondern auch zu unsicher.

- jährlich würde ich inkl. Urlaubs- und Privatfahrten also wahrscheinlich etwa 25-30.000 km abreißen

- Budget wären max. 13.000 Euro - davon würde ich etwa 3.000 selbst anzahlen und den Rest finanzieren. Um noch einen Barzahlerrabatt mitzukriegen, würde ich die 10.000 wohl bei meiner Hausbank aufnehmen. Wenn ihr andere Ideen/Tipps habt, immer gerne her damit.

- aufgrund der Unsicherheit bzgl. Diesel tendiere ich momentan zu einem Benziner, bin aber auch für andere Kraftstoffarten offen. Und wenn ihr sagt, Fahrverbot ist kein Thema, würde ich natürlich auch einen Diesel nehmen. ;-)

- Fahrstil: Durchaus zügig, aber nicht der „Kolonnen-Überholer“ auf der Landstraße. Wäre dennoch schön, wenn ich genug PS zum Überholen hätte und mir die neue Karre bei 140 km/h auf der Autobahn nicht auseinanderfallen würde.

- wichtig wären mir halbwegs moderate Kosten. Also das Übliche: Wenig Verbrauch, niedrige Versicherung, Zuverlässigkeit - sprich: die eierlegende Wollmilchsau...

- schön wäre, wenn der Wagen etwas „wertiger“ wäre, also nicht unbedingt absolutes Billig-Plastik.

- Kleinstwagen (Picanto, Up!, etc.) sind mir für die Strecke zu unbequem. Für private Besorgungen, Hunde-Transport etc. wäre eine Kompaktklasse am schönsten.

 

Zur Ausstattung:

Muss:

- Klima

- Zentralverriegelung

- die Möglichkeit, sowohl zu telefonieren als auch Musik/Hörbücher vom Handy zu hören

- Multifunktionslenkrad (während der Fahrt einfach bequemer)

- 4/5-Türer (wir haben einen Hund und ich möchte mich nicht mehr verrenken, um ihn auf die Rückbank zu bugsieren)

- Mittelarmlehne

- Einparkhilfe hinten (gemeint ist das Piepsding...)

Nice to have:

- Sitzheizung

- Einparkhilfe vorne

 

So, ich glaube, das waren die wichtigsten Infos. Falls ich was vergessen haben sollte, sagt bitte Bescheid, bin ja noch Neuling! :-)

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

 

 

Ähnliche Themen
10 Antworten

Bei 25-30000 Km ist ein Diesel sinnvoll,aber ob Fahrverbote in Münster drohen,kann ich nicht sagen.Bei deinem Budget wirst du aber kein Diesel bekommen,der die Abgasnormen einhällt.Die Diesel mit der Euro 5 Norm erleben gerade einen Preisverfall und sind sehr günstig zu bekommen.Beim Wiederverkauf kann es dir aber auch passieren,das du die Kiste nicht mehr los wirst.Bei Benzinern unbedingt die VW-Steuerketten TSI meiden,das kann teuer werden.Den TSI mit Zahnriemen kann man wiederum nehmen und auch sonst gibt es keine schlechten Autos in der Kompaktklasse.Das ist meist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Münster ist ja Fahrradstadt und hat schon seit 2010 im Stadtkern die grüne Umweltzone.

Schaut man drumrum:

https://www.umweltbundesamt.de/.../umweltzonen_1.png

Osnabrück und das Ruhrgebiet mit grünen Umweltzonen.

10.000 Kredit für ein Auto? Würde ich im Leben nicht machen. Sondern dann ein Auto nehmen, das gleich besser ins Budget passt.

Schau dir Autos in diese Richtung mal an:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=261281173

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=259010347

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=259364129

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=261157271

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=260214359

Und das perfekte Hundeauto (niedriger Einstieg, volle Variabilität, aber eben schon älter):

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=261439962

Und dann mit neuem TÜV. Bluetooth und Freisprecheinrichtung am Radio lassen sich nachrüsten.

Themenstarteram 7. Mai 2018 um 12:19

Zitat:

@Grasoman schrieb am 7. Mai 2018 um 10:40:16 Uhr:

 

10.000 Kredit für ein Auto? Würde ich im Leben nicht machen. Sondern dann ein Auto nehmen, das gleich besser ins Budget passt.

Du hast schon recht, das ist ziemlich happig, zumal ich noch nie in meinem Leben irgendeinen Kredit aufgenommen habe... Seit ich selbst auf der Suche bin frage ich mich immer, wie so viele Leute sich so teure Autos leisten können. Ich verdiene ganz okay, wäre aber nicht in der Lage, mal eben 13.000 oder gar noch mehr bar auf den Tisch zu legen :O

Die Autos habe ich mir angeguckt, die haben ja teilweise schon recht viele KM runter - gibt es da irgendwelche Richtwerte, an denen man sich orientieren kann?

Wo und wann (und ob überhaupt) Fahrverbote für Diesel eingeführt werden, kann dir im Moment niemand sagen.

Andererseits bekommst du im Moment ältere Dieselfahrzeuge für wenig Geld. Eine etwas riskante Möglichkeit wäre, dass du dir jetzt für € 3.000 einen alten Diesel mit grüner Plakette kaufst und den solange fährst bis a) der Wagen auseinander fällt oder b) Fahrverbote kommen. In der Zwischenzeit kannst du auf ein neueres Fahrzeug sparen.

Eine andere Möglichkeit wäre ein Benziner mit Saugrohreinspritzung. Die sind nach dem heutigen Wissensstand nicht von möglichen Fahrverboten betroffen. Nachteil: die verbrauchen etwas mehr, was sich bei 25 bis 30.000 km durchaus bemerkbar macht. Dafür ist die Technik solide und vergleichsweise preiswert zu reparieren.

Als Richtwert würde ich sagen, dass 150.000 km bei Benzinern und 200.000 km bei Dieseln noch in Ordnung gehen. Wenn du Autos mit weniger als 100.000 km suchst, schränkst du dich unnötig ein.

Was es gibt an Richtwerten:

* In so Büchern zur Dimensionierung von Bauteilen stehen klassenbezogene Mittelwerte für die kundenerwartete Lebensdauer/Laufleistung. Die Vielfalt in der Nutzung (von extremem Kurzstreckengezuckel bis Autobahnraser, von Schönwetterfahrer bis Anhängerzieher, von Kukident-Fahrer bis Heißsporn, und dann nochmal im Reparaturverhalten) ist aber so groß, dass man den Zustand letztlich schwer abschätzen kann, und wenn dann überhaupt am Auto.

* Die Serviceintervalle im Scheckheft kann man heranziehen für herstellerbezogene Empfehlungen für Regelwartungstermine. Gerade sowas wie Zahnriemenwechsel.

Viele km sehe ich auf den vorgeschlagenen Autos nun nicht, nur bei dem Yaris Verso ist es sicherlich erhöht mit "optimiert" scheinenden 199.990 km.

Hallo,

ich würde mir an deiner Stelle (viel Stadtverkehr) mal einen Toyota-Hybrid anschauen. Gelten als extrem zuverlässig, und bei dem Fahrprofil wirst du wohl auch in Sachen Verbrauch keinen herkömmlichen Benziner finden der mithalten kann. Beispiel: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

MfG Michi

@Palindroma

 

So was hier wäre ideal für dich. Wenig Verbrauch und keine Probleme Dank Euro 6d-temp

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

Peugeot 308 SW BlueHDi 120 EAT6 Stop & Start Allure

Erstzulassung: 07/2016

Kilometerstand: 9.900 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 88 kW (120 PS)

 

Preis: 13.500 €

 

Gibt's selbstverständlich auch als Kompakten

 

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

Peugeot 308 BlueHDi FAP 120 Stop&Start Allure

Erstzulassung: 02/2015

Kilometerstand: 46.667 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 88 kW (120 PS)

 

Preis: 13.450 €

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

Peugeot 308 1.6 BlueHDI Active // Euro 6

Erstzulassung: 02/2016

Kilometerstand: 59.000 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 88 kW (120 PS)

 

Preis: 12.450 €

Yaris Hybrid wäre eine Idee, hat auch Automatik (bequem bei Stop-and-Go), ist günstig bei der Steuer und teuer bei der Versicherung. Gebrauchte sind teuer.

Sehr günstig sind momentan Diesel. ich würde nur einen mit Euro6 und Adblue nehmen.

Besonders langstreckentauglich und sparsam wäre der Citroen C4 Cactus.

https://www.autoscout24.de/.../...e21d-d1c1-40da-ad06-a7e8c2323b69?...

Zitat:

@ricco68 schrieb am 7. Mai 2018 um 16:45:22 Uhr:

Yaris Hybrid wäre eine Idee, hat auch Automatik (bequem bei Stop-and-Go), ist günstig bei der Steuer und teuer bei der Versicherung. Gebrauchte sind teuer.

Sehr günstig sind momentan Diesel. ich würde nur einen mit Euro6 und Adblue nehmen.

Besonders langstreckentauglich und sparsam wäre der Citroen C4 Cactus.

https://www.autoscout24.de/.../...e21d-d1c1-40da-ad06-a7e8c2323b69?...

Der ist halt hässlich. Da würd ich schon einen meiner vorgeschlagenen 308er nehmen. :)

 

ich finde beide nicht hässlich, Der Cactus isthalt leichterm daurch auch sehr sparsam in der Stadt und in der Versicherung ein paar Klassen günstiger als der 308.

http://radical-mag.com/2015/12/30/dauertest-citroen-cactus/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche jungen Gebrauchten zum Pendeln