ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche großen soliden PKW 3-4 jährig. Sollte einfach lange halten. Empfehlungen?

Suche großen soliden PKW 3-4 jährig. Sollte einfach lange halten. Empfehlungen?

Themenstarteram 2. April 2013 um 21:48

Hallo :)

Ich habe 10 Jahre lang einen zuverlässigen Polo gefahren, in den ich aber jetzt mangels Pflege seit Kauf nicht mehr investieren will. Zudem brauche ich ein größeres Gefährt, da ich beruflich immer mal wieder unterwegs sein werde und als Tätowiererin viel mitzunehmen habe, wenn ich andernorts arbeite.

Ich muss keine großen Elektrogeräte etc. befördern und bin auch nicht mehr als 15t km im Jahr on the road (bis jetzt warens sogar unter 10t).

Mir ist wichtig, dass das Auto langfristig zuverlässig ist und keine bekannten Produktionsmacken hat. Ich bin von meinem Polo verwöhnt, nicht mehr als Verschleiß machen lassen zu müssen...

Mein maximales Budget wäre bei 14.000€ anzusiedeln.

Kombi oder Van? Der VW Touran Diesel wäre mir z.B. ins Auge gestochen, aber das war nur intuitiv.

Kosten für Steuer und Versicherung sind natürlich auch kaufentscheidend.

Was mir wichtig ist:

Zentral-Verriegelung und el. Fensterheber (ein kleiner Scherz am Rande, ich freu mich einfach drauf)

- ESP

- günstig in Steuer/versicherung, nicht mehr als 14.000€ Kaufpreis

- geräumig

- nicht mehr als 4 Jahre jung

- nicht reparaturanfällig

- sichere Fahrführung auch im Winter (bayerischer Wald^^)

Da ich mit meinen Übergangsautos Mitsubishi Sigma (R.I.P.) und Subaru Justy zu meinem Leidwesen arge Probleme habe, würde ich von asiatischen Fabrikaten absehen, außer ihr habt einen in petto, der mit VW und co. mithalten kann (und nein ich bin kein ausgesprochener VW-Fan, heimlich steh ich gar auf Opel, aber die gute Erfahrung halt...)

So, und jetzt ihr - bitte bitte! Habt ihr Erfahrungswerte? Vorschläge? Warnungen?

LG Birgit

Beste Antwort im Thema

Opel Vectra C

Günstig, sehr solide gebaut, zuverlässig, als sportlicher 5-Türer GTS oder Kombi variabel und häufig aus Rentnerhand zu finden

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Das schreit doch richtig nach einem Prius.

Sparsam, geräumig, extrem zuverlässig, günstig im Unterhalt und mit allerhand Schnickschnack (der nicht kaputt geht).

Lediglich beim Design scheiden sich die Geister... Aber peppiger als ein Touran ist er auf jeden Fall.

http://suchen.mobile.de/.../175305046.html?...

Opel Vectra C

Günstig, sehr solide gebaut, zuverlässig, als sportlicher 5-Türer GTS oder Kombi variabel und häufig aus Rentnerhand zu finden

Bei nicht mehr als 15k Kilometern würde ich mir die Sache mit dem Diesel noch mal überlegen und eher zu einem Benziner greifen.

Der VW Touran ist ein in meinen Augen ziemlich solides Auto. Wird in meinem Bekanntenkreis häufiger gefahren.

Für mich ist das Preis-/Leistungsverhältnis bei VW aber leider weniger gut.

Ich persönlich würde mir da lieber den Opel Zafira anschauen. Günstiger als VW, bietet alles was man braucht, und zuverlässig ist er in der Regel auch.

In der Regel, da man mit jedem Modelle Probleme haben kann, egal ob Opel, Audi, VW oder Japaner.

Wenn der Zafira zu groß sein sollte, dann wäre ein Kombi evtl. die richtige Wahl, oder eine große Limousine wie z.B. der Vectra C.

Zitat:

Original geschrieben von birkita

Hallo :)

- ESP

- günstig in Steuer/versicherung, nicht mehr als 14.000€ Kaufpreis

- geräumig

- nicht mehr als 4 Jahre jung

- nicht reparaturanfällig

- sichere Fahrführung auch im Winter (bayerischer Wald^^)

LG Birgit

Hi Birgit :)

Alles klar. Wie wäre es mit einem nagelneuen VW Up - Eco Up CNG, der 4 € auf 100 km Verbraucht und 20 € KFZ-Steuer jährlich kostet und ein deutsches Neufahrzeug ist, beim deutschen Händler bestellt mit voller Garantie und extrem günstig in der KFZ-Versicherung ist?

Airbags, ABS ESP etc. alles drin

+

Klima

Sitzheizung

Tempomat

Radio mit Navi für ganz Europa mit CNG-Tankstellenanzeige!! :eek:

und Inkl. Überführung

13.548 € NEU!

Leider kann bei dir kein Fremdmarkenrabat von 3,5% dazu gerechnet werden, weil du einen Polo gefahren bist. Sonst wär der Up noch etwas billiger gewesen ;)

Einzige Vorrausetzung, um all die Extras zubekommen, die Variante - Ausstattung "Move Up" muss gewählt werden.

Und so würde dein Autochen dann heissen (achtung, kompliziert ;) ) VW Up Eco Up - Move Up :D

Edit:

Und hier sind noch mehr Infos zu den CNG-Tankstellensuche und Ganz wichtig, die Förderungen von verschiedenen Städten / Gemeinden / Bezirk etc. Unbedingt vorher sich erkundigen, ob es welche gibt! Manche verschenken an die CNG-Neufahrzeugkäufer z.B. 300 kg CNG! Das sind mit dem Fahrzeug ca. 8.500 km geschenkt! :eek:

Themenstarteram 2. April 2013 um 22:36

Wow, vielen Dank für diese vielen ersten Tips! Ich muss mir die guten jetzt erstmal zu Gemüte führen und sehen ob ich mit dem Ausschlussverfahren meinen Zukünftigen finde ;)

Der VW Up Eco wirkt mir aber sehr klein, zumal es ja wieder ein 2-Türer wäre ? Oder hab ich mir das falsche Modell angesehen? Es muss schon einiges reinpassen, 2(bzw. 3)-Türer schließ ich jetzt mal aus praktischen Gründen kategorisch aus ;)

Beim Toyota ist mir der Kofferraum auch zu klein, leider...

im Moment kämpfen die Opel wacker gegen den Touran (wobei ich das mit dem Preis-/Leistungsverhältnis schon nachvollziehen kann)

Großartige Mega-Extras sind für mich eher nebensächlich, wie gesagt ich bin Fenster mit Kurbel gewohnt und alles über elektrischen Fensterhebern zählt für mich schon zur Luxus-Ausstattung ;) wichtig ist dass er läuft und läuft und läuft (und eben im Unterhalt gut tragbar ist).

Gibts denn weitere Vorschläge oder Meinungen zu den bisher Vorgeschlagenen? :)

Im Kofferraum vom Prius kannste fast einen VW Up parken, wenn du die Rücksitze umlegst... x)

Standardmäßig packt der 445 Liter, haste vllt ein Foto erwischt, wo er recht klein aussieht ;)

Zitat:

Original geschrieben von birkita

Der VW Up Eco wirkt mir aber sehr klein, zumal es ja wieder ein 2-Türer wäre ? Oder hab ich mir das falsche Modell angesehen? Es muss schon einiges reinpassen, 2(bzw. 3)-Türer schließ ich jetzt mal aus praktischen Gründen kategorisch aus ;)

Na ich dacht du bist flexibel ;) Der Link führte nur zu der Händlerseite.

Den Up gibt es auch als 5 (4) Türer, nur ist es eine Sonderausstattung :D Über den verlinkten Händler mit dem Rabat etc. ca. 400 € aufpreis für den 5 Türer. Das liegt immer noch in deinem finanziellen Rahmen! :cool:

Und so klein ist er gar nicht. Du fährst allein. Übrigens, die Unterhaltkosten von dem Wagen sind nicht zu topen! Das sind die 3 Billigsten z.Z. auf dem Automarkt überhaupt, die noch als Auto bezeichnet werden können! Vergis den Smart, ist kein Auto.

VW Up Eco Up, Seat Mii Ecofuell, Skoda Citigo Ecofuell.

ACHTUNG! Ganz langsam lesen und im Kopf kreisen lassen: lass dir bloß keinen Toyota Prius andrehen! :mad:

Zitat:

Original geschrieben von Warkanoid

Und ACHTUNG! Ganz langsam lesen udn im Kopf kreisen lassen: lass dir bloß keinen Toyota Prius andrehen! :mad:

Sind wir heute mit dem Vorsatz aufgestanden, zu nerven? Nicht dass ich ein großer Prius-Freund wäre, aber dein VW-Gelobe, Dieselfanboygehabe und LPG-Gehate zieht sich hier durch fast alle heutigen Threads.

Zitat:

Original geschrieben von Bayernlover

Sind wir heute mit dem Vorsatz aufgestanden, zu nerven? Nicht dass ich ein großer Prius-Freund wäre, aber dein VW-Gelobe, Dieselfanboygehabe und LPG-Gehate zieht sich hier durch fast alle heutigen Threads.

Da kannst mal sehen, wie flexibel ich in der Beratung bin :cool:

Bei den Priusfans siehe es dann so aus: Prius sparsam, Prius groß, Prius komfortablä, Prius Taxi, Prius Grün, Prius adoptiert .. :D

Jetzt mal ernsthaft:

Der Up! bietet weniger Platz als ein alter Polo (geräumig ist er in keinem Fall, egal bei welchem Maßstab man ansetzt) und elektrische Fensterheber gibts auch nicht. Zumindest nicht vollständig.

Also 2 Kriterien unserer TE komplett verfehlt.

Um die heimliche Begierde unserer TE zu erfüllen empfehle ich einfach mal den Astra J.

Für 14.000€ mit Serienausstattung (alles andere als nackt) sogar schon neu zu bekommen (einfach mal beim Händler ein Angebot machen lassen, da geht rabatt-technisch zur Zeit schon einiges).

Bietet vorn auch für massige 1.87m-Menschen genug Platz zum räkeln, ist komfortabel, solide, zuverlässig, je nach Motor sparsam und günstig im Unterhalt, modern, sicher.

Und kann von jeder Werkstatt gewartet werden (im Gegensatz zu den Hybriden, da traut sich nicht jeder ran).

Beispiel Astra J

Die AGR-Sitze (die der verlinkte hat) sind in der Klasse einfach unschlagbar gut!

Da können auch die Sportsitze im Golf nicht annähernd mithalten.

Kofferraum-Volumen zwischen 380 bis ca. 1.200 Liter, also auch locker ausreichend.

Beispiel 2: Astra J Kombi

PS: Weniger PS gehen auch, aber wenigstens der 120PS-Motor sollte es schon sein (und ja: ich weiß, dass der ST nur 101 PS hat ;) ). Alles andere macht m.M.n. auf Dauer keinen Spaß bei dem Wagen.

Ist natürlich Ansichtssache, also auf jeden Fall Probefahrt machen!

PPS:

Du solltest, sobald du dich auf ein, zwei Autos festgelegt hast mal konkret durchrechnen ob sich ein Diesel lohnt.

Bei mir waren 15.000km der Drehpunkt. Wenn du also eher drunter bleibst ist ein Benziner wohl die günstigere Wahl.

Kann es sein das manche gar nicht lesen wollen was der jeweilige TE für Vorgaben hat?

hier möchte jemand keinen Asiaten aber ein Fahrzeug mit Platz.. was sind die ersten Vorschläge? ein Asiate und ein Kleinst!!wagen:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Flykai

Kann es sein das manche gar nicht lesen wollen was der jeweilige TE für Vorgaben hat?

hier möchte jemand keinen Asiaten aber ein Fahrzeug mit Platz.. was sind die ersten Vorschläge? ein Asiate und ein Kleinst!!wagen:rolleyes:

Hi,

der TE schreibt ja selber "würde ich von asiatischen Fabrikaten absehen, außer ihr habt einen in petto, der mit VW und co. mithalten kann"

Da so ziemlich die meisten Asiaten (ausser Chinesen) mit VW und Co. mithalten können, ist eine Empfehlung legitim.

Einen UP kann man aber wirklich nicht empfehlen, da das Prädikat "Geräumig" wohl nicht zutrifft.

Meine Empfehlung: Mazda 5

Gruss

Joe

Zitat:

Original geschrieben von After_Dark

Im Kofferraum vom Prius kannste fast einen VW Up parken, wenn du die Rücksitze umlegst... x)

Standardmäßig packt der 445 Liter, haste vllt ein Foto erwischt, wo er recht klein aussieht ;)

Die 445 Liter übrigens ohne Sitze umlegen. Zum Vergleich: Schwiegermamas VW Passat Variant bietet 465 Liter (nicht inmal 5% mehr) und mein Volvo V40 bietet 413 Liter.

Vom Grundsätzlichen wäre der Prius auch mein Vorschlag, ich hätte statt meines Volvo (der nicht so viel Platz wie der Prius bietet) einen solchen, wenn er denn Hänger ziehen dürfte. Darf er leider nicht.

Aber gehen wir noch weiter.

Der VW Touran Diesel steht als unzuverlässigstes Auto aller Zeiten in der Auto-Bild-Dauertest-Liste. Das sollte eigentlich die Sache klären, gelle?

Der Opel Zafira wurde schon erwähnt - in der richtigen Variante (Benziner, 1,8 aufwärts) eine denkbare Alternative.

Der Vectra C oder der Signum könnten auch das Passende sein.

Ansonsten: Wie viel Platz wird denn gebraucht? Kannst das etwas genauer spezifizieren?

 

Zitat:

Original geschrieben von Suomi-Simba

Opel Vectra C

Günstig, sehr solide gebaut, zuverlässig, als sportlicher 5-Türer GTS oder Kombi variabel und häufig aus Rentnerhand zu finden

Dem stimme ich zu. Das sind hervorragende, absolut zeitgemäße Autos mit solider Verarbeitung und hoher Qualität - besser als jeder VW zu der Zeit, deutlich zuverlässiger!

Zitat:

Der VW Touran Diesel steht als unzuverlässigstes Auto aller Zeiten in der Auto-Bild-Dauertest-Liste. Das sollte eigentlich die Sache klären, gelle?

Das spricht Bände!

Faktisch ist der Opel Vectra C dem Passat sowie auch dem erwähnten Touran sehr weit überlegen, nur hat der Name "Opel Vectra" allein die Leute abgeschreckt, weil man darunter eher einen langweiligen Mittelklässler, der von einfachen Leuten gefahren wird, schlicht aussieht und irgendwann das Rosten anfängt, assoziiert. Das allein hat diesem hervorragenden Wagen das Genick gebrochen!

Ich kann aber nur sagen: Ändere deine Vorstellungen - auch ein sechs oder sieben Jahre altes Fahrzeug muss keinesfalls schlecht sein. Dann hast du mehr Auswahl. Gut ist zum Beispiel auch die Mercedes C-Klasse W203 (2000-2007) als eine der letzten 90er-Jahre-Entwicklungen am Neuwagenmarkt jener Jahre - im Bezug auf Haltbarkeit und Zuverlässigkeit eine klare Ansage und auch nicht unbedingt teuer. Die Modelle von 2006/2007 sind qualitativ sehr gut - ab 2004 galt der W203 als ausgereift und problemlos.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche großen soliden PKW 3-4 jährig. Sollte einfach lange halten. Empfehlungen?