ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche einen günstigen und langlebigen Kleinwagen

Suche einen günstigen und langlebigen Kleinwagen

Themenstarteram 23. Juli 2018 um 17:49

Hallo zusammen,

ich fahre seit knapp 4 Jahren ein Golf 6, 1.4 TSI mit 160 PS Baujahr 2011. Ich weiß, ich weiß eines meiner größten Fehler. Habe fast nur Probleme mit dem Wagen und auch schon den zweiten Motor, der jetzt auch bei 40.000 km ist. Ich bin es allmählich leid so viel Geld in das Auto zu stecken, damit es nur fährt. Ich will es endlich verkaufen und mir ein kleines und günstiges Auto holen. Bin noch Student und benötige daher ein kleines, günstiges und vor allem nicht so anfälliges Auto.

Mein Budget liegt bei maximal 1500-2000 Euro, die Marke ist mir recht egal, aber mir gefallen die Opel Corsas Bj. 2004 vom Aussehen. Die Leistung sollte auch bei 70 PS liegen, muss es aber nicht. Da kommt es mir mehr um einen stabilen und langlebigen Motor an. Ich fahre eher in der Stadt, selten auf der Autobahn.

Könnt ihr mir behilflich sein und mir Autos in diesem Preissegment empfehlen? Worauf sollte ich achten und was wäre denn ein solches Auto?

Beste Antwort im Thema

Du hast Probleme mit deinem Golf, Probleme mit Ansage wohl gemerkt. Nun willst du dir den nächsten, noch älteren Golf kaufen um Geld zu sparen für deinen Traumwagen, nochmal ein Golf.

Wohnst du in Wolfsburg? Mischen die dort was ins Trinkwasser?

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Wieder mal das altbekannte "Problem". Es gibt kein zuverllässiges Auto in der Preiskklasse. Da gibt es leider viel mehr Mist als Perlen.

Da gibt es 3 Dinge die zu beachten sind:

1. Der Zustand

2. Der Zustand

und 3. Achja, der Zustand.

Schau Dir ein paar Autos ind er Preisklasse an, schau das der Zustand halbwegs brauchbar ist (in der Preisklasse findest Du kein 1 A Auto) und dann, am besten mit einem Fachmann, Probe fahren und dann entscheiden.

Bekommst Du denn für den Golf nicht mehr oder willst Du nicht alles im nächsten Wagen anlegen? Ich verstehe ja Deinen Frust, wenn die Seuche mal drin ist, glaubt man nicht, dass das jetzt die letzte Rep. für längere Zeit war. Aber der Tausch wird Dich kaum glücklicher machen, mit dem Budget lachst Du Dir 99,9pro den nächsten Patienten an.

Themenstarteram 23. Juli 2018 um 21:49

Zitat:

@StephanRE schrieb am 23. Juli 2018 um 19:03:05 Uhr:

Wieder mal das altbekannte "Problem". Es gibt kein zuverllässiges Auto in der Preiskklasse. Da gibt es leider viel mehr Mist als Perlen.

Da gibt es 3 Dinge die zu beachten sind:

1. Der Zustand

2. Der Zustand

und 3. Achja, der Zustand.

Schau Dir ein paar Autos ind er Preisklasse an, schau das der Zustand halbwegs brauchbar ist (in der Preisklasse findest Du kein 1 A Auto) und dann, am besten mit einem Fachmann, Probe fahren und dann entscheiden.

Hi, klar der Zustand ist wichtig, aber es gibt doch auch Autos, die allseits bekannte Probleme haben (wie mein Golf). Ich möchte den Fehler ungern wieder begehen. Es gibt ja Baujahre von Autos in dem Preissegment, die anfälliger sind als andere. Würde gerne eins kaufen, dass mir den Besuch in die Werkstatt erspart bzw. reduziert.

Themenstarteram 23. Juli 2018 um 21:55

Zitat:

@Railey schrieb am 23. Juli 2018 um 19:08:29 Uhr:

Bekommst Du denn für den Golf nicht mehr oder willst Du nicht alles im nächsten Wagen anlegen? Ich verstehe ja Deinen Frust, wenn die Seuche mal drin ist, glaubt man nicht, dass das jetzt die letzte Rep. für längere Zeit war. Aber der Tausch wird Dich kaum glücklicher machen, mit dem Budget lachst Du Dir 99,9pro den nächsten Patienten an.

Also für den Golf würde ich wahrscheinlich wenn alles gut läuft maximal 7.000 Euro bekommen (hatten ihn für 13.000 damals gekauft + sehr sehr viel Geld für Reparaturen). Und das Geld möchte ich nicht unbedingt in ein neues investieren, weil ich für diesen Preis kein 6er/7er GTI (ist mein nächstes Ziel irgendwann :)) mit guter Ausstattung bekomme. Daher suche ich jetzt etwas kleines und günstiges, was mir für die nächsten 1-2 Jahre weniger Kopfschmerzen bereitet. Ein Übergangsauto quasi bis zu meinem GTI, irgendwann hoffentlich :D

Themenstarteram 23. Juli 2018 um 22:00

Bei meiner Suche bin ich auf einen Golf 4 1.6, 101 PS, Baujahr 2000 gestoßen. Der hat 147.000 km runter und scheint mir echt gut zu sein. Ah kostet "nur" 1.200 Euro und ist 8-fach bereift.

Habe mal nach dem Motor recherchiert, der soll ja recht gut sein. Wäre das einer, der mir weniger Kopfschmerzen bereitet?

am 23. Juli 2018 um 22:07

Etwas schräg oder?:rolleyes:

Du suchst günstig und langlebig!

Kommst jetzt aber mit einen 18 Jahre alten 4er Golf!!

Kurz überlegen.:eek:

Was past da nicht?;)

Ich geb dir mal nen Tip.:D

Habs auch schon öfter mal geschrieben ein Auto besteht

nicht nur aus dem Motor und Getriebe, da sind noch einige

tausend andere Teile welche auch für die Zuverlässigkeit

oder deren eben nicht verantwortlich sind.

All diese dinge altern entwedern beim Fahren oder durch die

Zeit bzw. der Kombination von beiden.

Kurzum bei Wagen für das Geld handelt es sich um

Autos die ihren Lebenzyklus beendet haben.

Mit Glück findet sich ein gepflegter mit weniger Baustellen,

nur Begriffe wie langlebig passen da sicher weniger.

Günstig ist ebenso weniger passend, um Investionen

kommt man bei Autos nie herum, bei alten mit meist

Wartungsstau im Telefonbuchformat schon gar nicht.:D

Themenstarteram 23. Juli 2018 um 22:15

Jaaa, ahh ihr wisst doch was ich meine :D

Das Auto soll ja nicht weitere 20 Jahre fahren. Ich wünsche mir nur weniger Probleme, als ich sie bisher hatte :D und das mit einem günstigen Auto. Ist das so unmöglich?

Und Du siehst unser Dilemma: Ferndiagnose zu nem bestimmten Altwagen versus allg. Erfahrung zu solchen Angeboten (aufgehübscht, Tacho zurückgestellt, 8 Uraltreifen, "TüV besteht der doch locker") versus neu war der mal ganz ok.

Schau ihn Dir halt an, nimm jemanden mit, nur schon weil's wohl soviel zu gucken gibt und einer allein sich das nicht alles merken kann. Respektive die Chance grösser wird, dass wenigstens einer nen kühlen Kopf bewahrt und rechtzeitig nein sagt. Möglich, dass Du zehn solcher Könntwasseins schauen gehst und keiner passt. Bei Pechvögeln passt aber meist schon der erste :rolleyes:

Bei nem 2.000 Euro Auto kann es sein das der auseinderfällt, sobald du vom Hof runter fährst, es kann aber auch sein, das der noch 2-3 Jahre hält ABER auch das nicht ohne Werkstattkosten. Und wenns nur der seit 4 Jahren überfällige Luftfilterwechsel ist.

Du kauft Dir für das Geld ein Baustelle, das muß Dir bewußt sein.

Unter Zuverlässigkeit verstehe ich ein Auto wo man sich reinsetzt, den Schlüssel rumdreht und der mich ohne Murren von A nach B fährt. Klar mache ich die regelmäßigen Wartungen aber das sollte es sein, das ist zuverlässig.

Ein Auto dieser Preisklasse, hat seit Jahren keine Werkstatt mehr zur Wartung gesehen. Wie sieht wohl das Motoröl und das Kühlwasser aus? Den Luftfilter oder die Zündkerzen möchte ich garnicht erst sehen....Sowas ist bestimmt nicht förderlich für die Zuverlässigkeit.

Kurzum: So wenig Geld ausgeben und Zuverlässigkeit erwarten geht nicht!

Themenstarteram 24. Juli 2018 um 20:29

So Update zu diesem Thema:

Hatte die letzten Tage wieder Probleme mit meinem 1.4 TSI Golf. Ruckeln während voller Last, dabei wurden die Zündspulen von Zylinder 3 und 4 vor 2 Wochen getauscht. Naja, heute zusätzlich noch die Zündkerzen getauscht und das Ruckeln war weg, mal sehen für wie lange. Dann aber kurz darauf ging das Auto während der Fahrt aus, wie vor 1 Woche. Damals hieß es Lichtmaschine ist ok, Batterie leer. Jetzt heißt es Lichtmaschine defekt... Yuhuu

Aber zum eigentlichen Thema:

Der Golf 4, den ich gestern angesprochen hatte war bereits verkauft. Dann habe ich zufällig wo anders einen anderen Golf, Baujahr 1999, 1.6 Liter, 101 PS und bei 150.000 km gesehen. Zahnriemen wurde vor ca. 10.000 km getauscht, der Verkäufer tauscht die Bremsbelege und die Kupplung noch aus und ich kriege das Auto für 1.150 Euro. Hatte noch einen Bekannten, der sich mit Autos auskennt. Der hat auch gemeint, mit den Reparaturen ist das Auto für den Preis gut. Ich hoffe nun der Golf 4 erspart mir den bisher so oft gemachten Besuch zur Werkstatt und ich kann ihn für die nächsten 1-2 Jahre ohne große Probleme fahren. Den "super" Golf 6 melde ich nach der Reparatur der Lichtmaschine ab und stell ihn ins Internet.

Golf 4 für 1150 Euro mit neuen Bremsbelägen und neuer Kupplung? Dann kannst dir ja ausrechnen wieviel der Rest vom Auto noch wert ist...

Und wie macht man mit dem abgemeldeten 6er eine Probefahrt?

Themenstarteram 24. Juli 2018 um 20:48

850 Euro...

Wie gesagt, hoffe das Auto hält mich die nächsten 1-2 Jahre über Wasser. Habe aber eine Frage zu dem Getriebe, das soll ja durch die schwachen Nieten Probleme haben. Kann man das pauschal sagen, ab wann das Getriebe einen Schaden kriegt oder ist das ne Glückssache.

Themenstarteram 24. Juli 2018 um 20:51

Zitat:

@Railey schrieb am 24. Juli 2018 um 20:47:38 Uhr:

Und wie macht man mit dem abgemeldeten 6er eine Probefahrt?

Wenn ich das nur wüsste, aber ich sehe keine andere Möglichkeit als den abzumelden. Habe echt Angst, dass noch weiteres passiert. Wie ich ihn in dem Zustand loswerde, ist auch ne andere Baustelle.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche einen günstigen und langlebigen Kleinwagen