ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche ein Auto bis ca. 3000€

Suche ein Auto bis ca. 3000€

Themenstarteram 26. Dezember 2021 um 13:21

Hallo liebe Community!!

Ich bin momentan 17 Jahre alt und suche ein Auto. Im September startet meine Ausbildung und bis dahin sollte der Wagen vor meinem Haus stehen.

Ich werde nur wegen der Arbeit täglich 70km fahren, deswegen denke ich an einen Dieselwagen statt einen Benziner. Dieselmotoren sollen auch langlebiger sein??..

Nun ich habe ein Preisbudget bis ca. 3000€. Ich hatte den Mazda 3 im Auge. Größentechnisch suche ich also etwas wie einen Mazda 3 oder gleich einen Kombi. Kleiner sollte das Auto auf keinen Fall sein.

Könnt ihr mir irgendwelche Empfehlungen geben???

Bei VW und Skoda sollen die Versicherungen sehr hoch sein, deshalb denke ich lohnt sich das nicht besonders. Oder ist das doch nicht deutlich so hoch??

Danke für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
109 Antworten

Yust my 2 Cents:

1. Platz Kleinwagen

Wenn dieser eine - am besten geteilt - umklappbare Rücksitzlehne hat, sollte in den Fond/Heckteil eine Anglerausrüstung inkl. Klappstuhl locker reinpassen.

Wir fahren sogar zu 2 Personen manchmal mit unserem Audi A1 Kleinwagen inkl. kompletter Skiausrüstung in den Wintersport und das mit Innentransport der Ski und Skischuhe und ganz ohne Dachladung oder Anhänger.

Mann sollte aber Kleinwagen (ca. 4 m Länge von Kleinstwagen ca. 3,70 Länge unterscheiden.

2. Reparatur-/Wartungsaufwand

Ein gebrauchter Kompakt- bzw. Kleinwagen der 3k €-Kaufpreisklasse kostet - je nach Eigenleistungen - Minimum zwischen 500-1000 € p.a. an Wartung u. Verschleißreparaturen, wenn Mann/Frau damit im Jahr ca. 20-25tkm absolviert.

3. Gesamtkosten bei 20tkm p.a. für das Auto

Da sollte man mit 30-35 Cent/km rechnen, je nachdem wie günstig der Wagen in der Versicherung ist und wieviel Glück oder Unglück man mit Defekten und deren Reparatur hat.

Das macht (inkl. Wertverlust von 2,5k € auf 4 Jahre) dann bei einem Kompakt-Diesel und den aktuellen Dieselpreisen in D (1,50 €/l) sowie einem Verbrauchsansatz von 6 l/100 km ca. 6000-7000 € Kosten pro Jahr oder eben durchschnittlich 500-550 € pro Monat.

4. Einen Kostenrechner für die Kfz-Versicherung findet man hier

http://www.autoampel.de/

und für die Kosten für die Kfz-Steuer ermittelt man hier

https://...undesfinanzministerium.de/.../KfzRechner.html

5. Marke/Modell

Bei einem Budget von 3k € ist der Allgemeinzustand und insbesondere der Wartungszustand des Objekts der Begierde viel wichtiger als Marke/Modell. Auch die Frage Benziner oder Diesel ist dazu nachrangig, zumal ein 8-12 Jahre alter Kompaktbenziner i.d.R. nur ca. 1 l/100 km Mehrverbrauch gegenüber einem ähnlich alten Kompaktdiesel haben wird, wobei die Ersparnis beim Tanken teilweise wieder durch die höhere Kfz-Steuer und die evtl. leicht höheren Wartungskosten des Diesel-PKW aufgezehrt wird.

Das ist schon eine etwas schwierige Situation.

Diesel wird sich wahrscheinlich schon lohnen, weil allein für den Arbeitswegn kommst du dann schon auf so 16.000km und wenn privat dann noch 8.000km dazu kommen werde es mindestens 24.000km im Jahr.

Anderseits sind maximal 3.000€ schon ein sehr knappes Budget. Grundsätzlich kann man natürlich schon für unter 3.000€ Autos bekommen die man vernünftig fahren kann.

Alllerdings muss man gerade wenn man gerade wenn man mehr damit unterwegs ist schon mit einem höheren Reperaturaufwand und höheren Reperaturkosten rechnen. Hinzu kommt das du das Auto dann vermutlich nicht ewig halten kannst, sondern dir ins so spätestens drei Jahren Gedanken um einen Nachfolger machen solltest. Und bis dahin solltest du dann eben auch Geld für den Nachfolger ansparen.

Nur mit der Ausbildungsverfügung ist das schon etwas schwierig.

Was hat denn ein Angler an Zubehör, was nicht in einen Kleinwagen passt? Außer dem Kofferraum gibt es ja noch den Rücksitz bzw. den Beifahrersitz, die man oft auch umklappen kann.

Zitat:

@Knergy schrieb am 26. Dezember 2021 um 19:47:58 Uhr:

Was hat denn ein Angler an Zubehör, was nicht in einen Kleinwagen passt? Außer dem Kofferraum gibt es ja noch den Rücksitz bzw. den Beifahrersitz, die man oft auch umklappen kann.

Die Fische, die man gefangen hat müssen ja noch reinpassen.

Wenn du schrauben und schweißen kannst, wäre ein Golf III vll. ganz passend. Die Motoren sind sehr haltbar und sogar relativ sparsam. Den 1.8 konnte ich mit 7,5L fahren. W202 C-Klasse gabs noch als Saug-Diesel, wäre für einen Schrauber vll. auch eine Idee, dürften bald H Kennzeichen bekommen.

Oder einen rostfreien Civic EJ9 oder den Nachfolger EP...

Mazda 3 war doch schon ne sehr vernünftige Idee vom TE. Ist doch ein sehr zuverlässiges Auto.

Nur Diesel würde ich in dem Preissegment nicht nehmen, die sind doch durch, Thema DPF.

Gruß jaro

Die Mazda Benziner sind sehr robust, muss man nur nach Rost schauen .

Ja genau. Einen Golf III empfehlen für einen Fahranfänger. Was der in der Anschaffung billig ist, kostet er in der Haftpflicht. Und die kommt pünktlich jedes Jahr, egal wie alt das Auto ist.

Normalerweise sollte man ein Auto nehmen, wo viel Fahrzeuge verkauft wurden. Da hat man die Chance, bei Problemen auch mal Teile auf dem Schrottplatz zu bekommen. Und die freien Werkstätten kennen die auch gut.

Ich würde Astra und Focus empfehlen. Oder andere Modelle mit Benzin- Saugmotoren. Die Modelle mit Diesel werden extrem viele Kilometer runter haben.

Wenn es ein Kleinwagen sein darf, wäre der Fiesta MK 7 mit 1,25l/82PS ein guter Kandidat. Geht wenig kaputt und ist gut für hohe Laufleistung. Der sollte auch genug Platz für eine Angelausrüstung haben. Focus II und Focus III mit 1,6l/125PS hatten noch Saugmotoren. Die sind auch gut für viele Kilometer und wenig Probleme.

me3

@me3

 

Mein G3 GTI Spezial Edition war der günstigste Wagen in der Haftpflicht, den ich jemals gefahren hab.

Zitat:

@ByForet schrieb am 26. Dezember 2021 um 15:02:47 Uhr:

Wenn man sich für 3000€ irgend einen Karren kauft, den man dann jede Woche warten darf, macht das Ganze auch keinen Sinn. Es werden im Jahr dann wahrscheinlich über 20000km, deswegen war die Überlegung mit einem Diesel.

Einen Kleinwagen habe ich nicht im Blick, da ich mein Hobby (Angeln) dadurch nicht ausüben kann, weil alleine mein Stuhl den Kofferraum vollmacht.

Ich muss die laufenden Kosten decken mit meinem Ausbildungsgehalt. Will aber nicht unbedingt die ganze Miete in das Auto reinstecken.

WAS ist wichtiger: Ausbildung oder Hobby?

Ein größeres Kfz haben vielleicht die ELTERN zum AUSLEIHEN.

Einen Kleinwagen in gutem Zustand ohne Rost kaufen und wenig in Reparaturen investieren.

 

 

 

 

Zitat:

Mein G3 GTI Spezial Edition war der günstigste Wagen in der Haftpflicht, den ich jemals gefahren hab.

Wie lange ist das her? Und wieviel GTIs sind im Verhältnis zu den anderen Motorisierungen gelaufen?

Der GIII ist mit zunehmendem Alter immer mehr in die Hände von Fahranfängern. Und damit stiegen auch die Beteiligungen an Unfällen.

me3

2012 war mein letzter G3

Zitat:

@me3 schrieb am 26. Dezember 2021 um 21:05:10 Uhr:

Ja genau. Einen Golf III empfehlen für einen Fahranfänger. Was der in der Anschaffung billig ist, kostet er in der Haftpflicht. Und die kommt pünktlich jedes Jahr.......

...... wäre der Fiesta MK 7 mit 1,25l/82PS ein guter Kandidat.. Focus II 1,6l/125PS hatten noch Saugmotoren....

me3

Golf 3 1,8 HP Typelkl. 16

Fiesta MK 7 HP Typenkl. 15

Focus 2 1,6 HP Typenkl. 17

Astra H 1,6 HP Typenkl. 17

Merkst was.......

Zitat:

@me3 schrieb am 26. Dezember 2021 um 21:45:18 Uhr:

Zitat:

Mein G3 GTI Spezial Edition war der günstigste Wagen in der Haftpflicht, den ich jemals gefahren hab.

Wie lange ist das her? Und wieviel GTIs sind im Verhältnis zu den anderen Motorisierungen gelaufen?

Der GIII ist mit zunehmendem Alter immer mehr in die Hände von Fahranfängern. Und damit stiegen auch die Beteiligungen an Unfällen.

me3

Je nach Modell ist der Focus teurer in der Haftpflicht als ein Golf III, Astra G genauso. Der Golf III als Auto für Fahranfänger ist 10 Jahre her, ist heute nur noch was für Schrauber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche ein Auto bis ca. 3000€