ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Auto bis 6000€

Suche Auto bis 6000€

Themenstarteram 1. November 2020 um 1:37

Hallo zusammen,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem guten Fahrzeug, einem guten Motor der etwas länger mit mir durchhält.

Ich hatte bisher einen Polo 9n3 GT Rocket 1.9 TDI mit 101 ps und war sehr sehr zufrieden mit ihm. Leider hat das Getriebe bei 285.000km den Geist aufgegeben und er musste verkauft werden.

Ich habe mir jetzt einen BMW E81 1.6 mit 122ps gekauft und bin bis aufs aussehen insgesamt unzufrieden, ich habe leider nur Probleme mit dem Motor. Außerdem frisst er bei meinem Fuß dann doch ca. 10L was mir zu viel ist. Mein Polo hat bei mir 6 Liter verbraucht.

Ich fahre überwiegend kurz strecken. Einmal im Monat fahre ich zu meiner Familie, das sind 1,5h fahrt. Deshalb würde sich der Diesel doch mehr lohnen. Ich denke auch, dass ich mit meinem Budget nur ein älteren Benziner holen könnte, und die verbrauchen mehr.

Ich wollte fragen, ob ihr mir nicht helfen könnt:

Gesucht wird ein KFZ was gut ist... bis 6000€

Das Auto sollte mind. 100ps haben, ideal wäre 140-150.

Je mehr Ausstattung, umso besser.

Evtl etwas Tuning potential.

Fahrzeugtyp: am Besten Coupe oder Limousine. Gerne auch Kombi. Kein Cabrio/SUV

Bis 160.000km

Versicherung sollte nicht zu überteuert sein, wenn möglich bis max 800€ bei SF Klasse 2 und teilkasko

Vorzugsweise sind VAG Fahrzeuge, ist aber kein muss.

JDM Autos gefallen mir auch sehr.

Mir wurde geraten auch zu einem VAG Fahrzeug zu greifen, da die Ersatzteile insgesamt günstiger und leichter zu holen sind.

Bin für alles offen!

Ähnliche Themen
35 Antworten

Anders fahren, Budget erhöhen oder Ansprüche runterschrauben ... ein Polo 1.9 TDI ist mit normaler Fahrweise schwer zu 6 Liter Verbrauch zu überreden, damit liegt man im oberen Viertel. Und ein 1.9 TDI Polo ist nicht so lahm, da wirst du bei jedem Fahrzeug ordentlich auf dem Pin stehen ... und schon hast du einen deutlich höheren Verbrauch. Einen Benziner kannst DU defacto kaum unter 10 Liter fahren ...

Ich würde den BMW behalten und ein paar €uro in ein Spritspartraining investieren, das dürfte die günstigste Lösung sein.

 

Spritspartraining wirkt Wunder, kann ich aus eigener mehrmaliger Erfahrung sagen.

Z.b. in der Stadt bei 50 km/h ruhig in den 5. Gang schalten. Wenn esxden Berg hoch geht oder msn beschleunigen will oder muß dann schaltet msn eben runter.

Oder auf Automatik umsteigen. Eine Automatik macht es nämlich genauso. Da nennt msn dss Kick down.

Eine 1.9TDI im Polo 9N auf 6,X zu kriegen bedeutet entweder Stop-and-Go oder einen sehr schweren Gasfuß. Im Fall 1 sind die PS egal, im Fall 2 säuft jedes Auto.

Wenn der Up! GTI gefallen würde, würde ich nach einen Kampf-Twingo schauen:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=310473460

Zitat:

@Keslo schrieb am 1. November 2020 um 01:37:03 Uhr:

Hallo zusammen,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem guten Fahrzeug, einem guten Motor der etwas länger mit mir durchhält.

...

Schade, hättest du das 2 Wochen früher gepostet, wäre ich mit meinem alten 6er Golf um die Ecke gekommen. :D Hätte vermutlich sehr gut gepasst, ich wollte genau bei 6.000€ landen. Benziner, 122 PS, Style Ausstattung, 17er Alufelgen, Klima, Tempomat, großes Radio, 140.000 runter, Steuerkette schon gemacht, 8fach bereift... kann dir jetzt höchstens den Händler (bei Düsseldorf) nennen, wo er noch steht potentiell.

Ich bin den auch immer mal wieder sportlich/spritsparend im Wechsel gefahren, immer mal wieder 80km Autobahn ein bisschen Knallgas gegeben und in der Stadt wieder etwas entspannter, dann kam ich maximal bei 9l raus, das auch nur selten. Da musst wirklich hart auf dem Pin stehen, um den 1,4l TSI mit 122 PS über 10 zu kriegen. Sollte echt eine Option sein für dich, bis auf die Steuerkette ein sehr zuverlässiger Motor. War immer super zufrieden.

Hallo zusammen,

danke für eure antworten.

Also ich hab Mal recherchiert wie man Sprit sparend fährt. Das werde ich nun anwenden und mein Gasfuß zügeln.

Ich hab mich jetzt soweit für einen Polo 6R entschieden mit der 105 PS Variante. Kostenpunkt bei ca..6500€ mit ca 80-10.000km. Verbrauch liegt so bei 6 litern.

Mein Vater hat den auch und ist mehr als zufrieden.

Ansonsten hatte ich noch den Ford Fiesta ecoboost 1.0 auf dem Schirm jedoch gefällt mir der Polo mehr.

Danke an alle für eure Ratschläge!

Wie bekommst du denn den BMW auf 10 Liter? Habe das gleiche Modell und fahre mit 7,5 Liter - Autobahn gerne über 160 km/h und sonst auch nicht gerade spritsparend. Da stimmt was am Motor nicht bei dir. Der Motor bekannt für dass bei bestimmten Defekten der Verbrauch steigt. Schau mal in den BMW Forenteil. Stichwort NoX Sensor und Magerbetrieb

Zitat:

@Knergy [url=https://www.motor-talk.de/.../suche-auto-bis-6000-t6973401.html?...]schrieb am 2. November 2020 um 07:07:40

Einen Benziner kannst DU defacto kaum unter 10 Liter fahren ...

Mein Golf 6 steht bei 5,2 Litern Benzin...

Zitat:

@KOWI-1 schrieb am 3. November 2020 um 23:16:39 Uhr:

Wie bekommst du denn den BMW auf 10 Liter? Habe das gleiche Modell und fahre mit 7,5 Liter - Autobahn gerne über 160 km/h und sonst auch nicht gerade spritsparend. Da stimmt was am Motor nicht bei dir. Der Motor bekannt für dass bei bestimmten Defekten der Verbrauch steigt. Schau mal in den BMW Forenteil. Stichwort NoX Sensor und Magerbetrieb

Ja du hast Recht, ein paar Teile sind bei mir defekt.

Nox Sensor, Lambdasonde vor und nach Kat

Kennfeldthermostat und kraftstoffdrucksensor

Themenstarteram 4. November 2020 um 1:45

Zitat:

@E97 schrieb am 3. November 2020 um 23:46:43 Uhr:

Zitat:

@Knergy [url=https://www.motor-talk.de/.../suche-auto-bis-6000-t6973401.html?...]schrieb am 2. November 2020 um 07:07:40

Einen Benziner kannst DU defacto kaum unter 10 Liter fahren ...

Mein Golf 6 steht bei 5,2 Litern Benzin...

Ich denke die Betonung liegt bei meiner fahrweise, er schreibt ja auch "Du" groß und somit hat er schon Recht.

Zitat:

@Keslo schrieb am 3. November 2020 um 22:19:46 Uhr:

Hallo zusammen,

danke für eure antworten.

Also ich hab Mal recherchiert wie man Sprit sparend fährt. Das werde ich nun anwenden und mein Gasfuß zügeln.

Ich hab mich jetzt soweit für einen Polo 6R entschieden mit der 105 PS Variante. Kostenpunkt bei ca..6500€ mit ca 80-10.000km. Verbrauch liegt so bei 6 litern.

Mein Vater hat den auch und ist mehr als zufrieden.

Ansonsten hatte ich noch den Ford Fiesta ecoboost 1.0 auf dem Schirm jedoch gefällt mir der Polo mehr.

Danke an alle für eure Ratschläge!

Baujahr 2010-2014? Also einer mit dem Steuerkettenproblem und damit dem hohen Risiko eines fatalen Motorschadens.

Der 1,6l hatte nie Steuerketten sondern immer zahnriemen. Also unproblematisch wenn man den wechselt.

Besonders sparsam war der Motor aber nie, ich denke für 6l muss man da schon ein optimales Fahrprofil und einen leichten gasfuß haben.

 

Der Ecoboost ist ein klasse Motor aber es gibt so einiges zu beachten beim kaufen. Der 1, 6l von VW ist da unkomplizierter

Und vergiss das mit den 6 Litern, der Durchschnitt bei Spritmonitor schon bei ca 6,5 l/100 km. Aufgrund deines bisherigen Verbrauchs würde da mal locker 8 bis 9 Liter ansetzen. Das wäre dann wieder das obere Viertel. Wenn DU etwas sparsamer fährst, kommst du wohl trotzdem kaum unter 7 Liter, denn den eigenen Fahrstil wikrlich effektiv zu verändern, ist extrem schwer ...

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 4. November 2020 um 08:12:17 Uhr:

Der 1,6l hatte nie Steuerketten sondern immer zahnriemen. Also unproblematisch wenn man den wechselt.

Besonders sparsam war der Motor aber nie, ich denke für 6l muss man da schon ein optimales Fahrprofil und einen leichten gasfuß haben.

Der Ecoboost ist ein klasse Motor aber es gibt so einiges zu beachten beim kaufen. Der 1, 6l von VW ist da unkomplizierter

Mit 105 PS ist es aber ein TSI oder TDI, den 1.6 MPI gabs in diesem Polo nicht und hatte außerdem 102 PS, im Ibiza und Fabia gab es ihn.

Zitat:

@MotorManiac2020 schrieb am 4. November 2020 um 08:21:30 Uhr:

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 4. November 2020 um 08:12:17 Uhr:

Der 1,6l hatte nie Steuerketten sondern immer zahnriemen. Also unproblematisch wenn man den wechselt.

Besonders sparsam war der Motor aber nie, ich denke für 6l muss man da schon ein optimales Fahrprofil und einen leichten gasfuß haben.

Der Ecoboost ist ein klasse Motor aber es gibt so einiges zu beachten beim kaufen. Der 1, 6l von VW ist da unkomplizierter

Mit 105 PS ist es aber ein TSI oder TDI, den 1.6 MPI gabs in diesem Polo nicht und hatte außerdem 102 PS, im Ibiza und Fabia gab es ihn.

Das stimmt, den 1,2 TSI sollte man meiden wie der Teufel das Weihwasser ;)

Keine AHnung warum ich da spontan an den 1,6l gedacht habe, wahrscheinlich weil das der einzige Motor ist den man in dem Zeitraum von VW kaufen kann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Auto bis 6000€