ForumWoWa und WoMo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. WoWa und WoMo
  6. Suche 2 Fenstern für Knaus Südwind FSK 550

Suche 2 Fenstern für Knaus Südwind FSK 550

Knaus Tabbert
Themenstarteram 3. Dezember 2019 um 21:43

Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach 2 Fenstern für unseren Knaus Südwind FSK 550, Baujahr 2005. Der Wohnwagen stammt aus einer Baureihe, die von einer Rückholaktion betroffen war. Die Wohnwagen dieser Serie waren mit fehlerhaften Polyplex-Fenstern ausgestattet, bei diesen Fenstern löste sich mit der Zeit der Kleber zwischen Innen- und Außenfenster. Wir haben den Wohnwagen gebraucht gekauft und der Vorbesitzer hat die Möglichkeit des Fenstertauschs nicht genutzt, so hab' ich jetzt das Malheur und ein Fenster nach dem anderen verabschiedet sich.

Neu sind diese Fenster unbezahlbar und obendrein in der Farbe nicht mehr lieferbar.

So bin ich auf der Suche nach einem Badfenster (vorne rechts) und dem Fenster in Fahrtrichtung, also quasi das Bugfenster vorne, bei beiden hat sich der Kleber schon fast aufgelöst, d.h. es besteht die Gefahr während der Fahrt das äußere Fenster zu verlieren, nicht gut.

Hat jemand sowas oder kann mir einen Tipp geben wo ich sowas herbekommen könnte? Ich bin dankbar für jedes Feedback, und wenn der Strohhalm noch so klein ist.

Besten Dank im Voraus!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Du meinst vermutlich „Polyplastic“ oder?

Gib das mal als Suchbegriff ein, dann findest du reichlich Lesestoff.

Ich meine mich zu erinnern, dass es eine Verschraubungslösung gibt.

Hallo kommst du da nicht mit Acryl-Kleber ran ? Keinen anderen nehmen gibt sonst Risse . So bin gerade aus meinem Keller hoch , habe mir vor Jahren eine dieser Scheiben für einen WW gekauft diese ist nachgeklebt worden hält sehr gut und wie gesehen machbar !

 

Gruß a4franz55

Wenn die im Keller lag und keinen Belastungen ausgesetzt war, mag das sein.

Acrylglas zu kleben ist problematisch. Ich habe keine guten Erfahrungen damit.

Zitat:

Wenn die im Keller lag und keinen Belastungen ausgesetzt war, mag das sein.

Acrylglas zu kleben ist problematisch. Ich habe keine guten Erfahrungen damit.

Darum habe ich dir geschrieben nimm Acrylkleber das klappt habe damit sehr gute Erfahrung. Die liegt immer noch im Keller weil ich vor ein paar Jahren wieder mit dem Wohnmobil unterwegs bin . Mein Bruder hat meinen WW übernommen und da dieser in einer Marina/ Kroatien steht ist es nicht zum Einbau gekommen . Belastung habe ich getestet habe versucht diese mit auszuhebeln nicht möglich oder sie geht kaputt . Ich würde damit fahren und bin auch ein vorsichtger Mensch .

Gruß Franz

Ich hatte beruflich mit Acrylglas zu tun und wir haben den Spezialkleber verwendet.

Man kann es versuchen, wir sind aber davon abgekommen, weil die Haltbarkeit unzureichend war.

die fenster wurden, wie schon gepostet, verschraubt.

wurde dann bei meinem letzten wohnmobil so gemacht.

allerdings hat sich über die jahre die qualität der fenster nicht verbessert.

jetzt hatte ich dieses jahr wieder das problem, das große heckfenster, bei meinem jetzigen wohnwagen, auflöste.

das bugfenster wurde schon nach dem kauf getauscht.

ich habe es mit acrifix verklebt.

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_25?...

hält bestens.

Die Verarbeitung ist aber wichtig und aufwändig, wenn es halten soll.

Dazu gehört auch die vorgeschriebene Vor- und Nachbehandlung.

Kann man bei dem Produkt nachlesen.

Hab den selben. Am Klo m Fenster hatte ich das auch schon. Ich benutze einen transparenten spezialkleber. Keine Ahnung wie der heisst aber es hält. Kann gerne ein Foto schicken wenn ich zu hause bin

Mal ne frage: sind die Fenster im Zwischenraum nicht evakuiert oder ggf. sogar mit Edelgas gefüllt? So wie bei Isolierfenstern üblich?

Kann sein, aber da bildet sich bei unserem kein Kondenswasser o.ä. egal bei welchem Wetter. Ich hab auch schonmal eine kpl neue Innenscheibe eingeklebt. Kein problem

Zitat:

@Blackedder schrieb am 4. Dezember 2019 um 20:20:03 Uhr:

Mal ne frage: sind die Fenster im Zwischenraum nicht evakuiert oder ggf. sogar mit Edelgas gefüllt? So wie bei Isolierfenstern üblich?

weder das eine, noch da andere.

Hier der Kleber den ich dafür benutze. Tuts wirklich gut Förch Dichtkleber MS-P in transparent

Image

Guten Tag,

ich bin neu im Forum hier und hätte als erstes die Frage nach der genauen Größe Deiner gesuchten Fenster! Evtl. kann ich ein Badfenster anbieten, würde Dich / Sie ansonsten gerne verweisen an eine englische Caravanseite, die eine umfangreiche Fenster-Sammlung, sortiert nach Größe, anbieten und bei denen ich ein gebrauchtes Fenster erstanden habe! Die Kommunikation gestaltet sich etwas schwierig, wenn man bestimmte/spezifische Fragen hat, da die Verkäuferin höchst einsilbig antwortet! Wenn man das weiß, wird man ansonsten korrekt bedient und ansonsten ist GB ja noch in der EU, d.h. Zahlungsverkehr/Abwicklung nicht beeinträchtigt!

Viele Grüße TT

Polyplastic ... the neverending story ;)

@hansiwausp

Die Polyplastic-Geschichte zieht sich seit Jahren quer durch viele Wohnwagen- und Wohnmobilmarken. Und natürlich durch die entsprechenden Campingforen. Mein Wohnwagen war auch betroffen. Ich hatte dazu das Pech, einen britischen Wohnwagen eines nicht mehr existenten Herstellers zu haben (ACE, inzwischen von Swift übernommen). Polyplastic verwies mich jedoch an ... genau ... den Hersteller. Man verweigerte mir damals sogar die Lieferung passender Verschraubungssätze gegen Berechnung (um welche ich gebeten hatte) :mad::mad::mad:

Ich habe meine Polyplastic-Fenster deswegen zwischenzeitlich schon längst selbst mit passenden Edelstahlschrauben verschraubt. Mir blieb keine andere Wahl . Und das Ergebnis hält wenigstens. Lediglich von den Kunststoffabdeckkappen der Schrauben sind letzes Jahr ein paar weggebrochen. Die muss ich dieses Jahr erneuern.

Von daher: es rechnet sich kaum, nach und nach Fenster zu tauschen ... und wenn Dein Fahrzeug betroffen ist, dann kommen die restlichen Fenster mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann alle. Ich würde die Fenster jederzeit wieder selbst verschrauben. Allerdings werde ich zumindest mein dreiteiliges Frontfenster dieses Jahr noch nachträglich mit Acrylkleber abdichten. Das läuft mir inzwischen bei entsprechenden Temperaturschwankungen von innen an.

Gib mal in Google in der Bildersuche "Polyplastic Verschraubung" ein. Da findest Du auch Bilder, wie das seinerzeit von Polyplastic verschraubt wurde, nachdem wohl bereits diverse Eigentümer Fensterteile während der Fahrt verloren hatten. Ich hätte Dir gerne Bilder von meinen Verschraubungen gepostet. Aber der Wohnwagen steht derzeit im "Winterstall". Da komm ich aber evtl. in einigen Tagen wieder hin.

Wenn Du trotzdem Ersatzfenster kaufst, dann stelle wenigstens unbedingt sicher, dass die nicht ebenfalls aus der betroffenen Baureihe stammen. Sonst könnten Dir die "neuen, gebrauchten" Fenster kurz darauf auch wieder auseinanderfallen. Es wurden nämlich leider in der Vergangenheit viele ausgetauschte Fenster (z.T. sogar von Markenhändlern aus Rückrufaktionen) im Nachhinein als "gebraucht" auf den verschiedenen Plattformen im Netz angeboten. Neuere (angeblich nicht betroffene) Polyplastic-Fenster haben andere Einprägungen am Fensterrand, als die Betroffenen (siehe HIER)!

Muß ich extra erwähnen, dass ich darauf achten werde, nach Möglichkeit nie mehr ein Fahrzeug mit Fenstern einer bestimmten Marke zu erwerben - auch, wenn die anscheinend Marktführer ist :confused:

Gruß

NoGolf

Ergänzung:

und

  • ein umfangreicher Thread zu diesem Thema
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. WoWa und WoMo
  6. Suche 2 Fenstern für Knaus Südwind FSK 550