Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Studenten - Surfer - Karre

Studenten - Surfer - Karre

Themenstarteram 1. Januar 2011 um 22:56

Hallo Autofreaks,

frohes Neues erstmal.

Ich bin gerade in der Findungsphase für ein Auto. Meine Probleme:

1. angehender Vollzeitstudent mit entsprechendem Budget.

2. Surfer (sperriges Gepäck)

3. siehe 1.

Soll ein gebrauchter sein, 2000 - 2500 Euro kann ich wohl verantworten. Das man dafür Gefahr läuft sich ne ordentliche Schlurre an Land zu ziehen, ist mir schmerzlich bewusst, aber was will man machen :-)

Der erste Gedanke der sich einem aufdrängt ist natürlich VW Bulli, aber bei meinen Recherchen hat sich herausgestellt, dass die Kisten sehr sehr gerne geklaut werden und das die unverhältnismäßig teuer sind. Nicht nur in der Anschaffung.

Bei weiterem Überlegen fallen mir dann noch der Passat und Volvo 850 ein. Ganz gut Platz und man kann drin pennen. Nen älteren Polo könnt ich mir auch vorstellen aber ich glaube da bekomme ich Probleme bei der Zuladung/Dachlast.

Hat einer von euch vielleicht noch einen Tipp wonach man Ausschau halten könnte? Guter Mix aus Anschaffungs/Unterhaltskosten, Zuverlässigkeit, Verbrauch etc. ..

 

Viele Grüße

Ähnliche Themen
18 Antworten

Frohes Neues!

Grundsätzlich: Bei Gebrauchten in der Preisklasse mußt Du immer damit rechnen, nicht allzuweit nach dem Kauf noch bis zu 1000 € reinstecken zu müssen.

Empfehlungen: Bei der Lastanforderung sollte es besser ein Kombi sein, vielleicht auch ein Van.

Noch ein paar Fragen, über die Du Dir schon Gedanken machen solltest, bevor eine gute Empfehlung abgegeben werden kann:

Ist Dein Gepäck "nur" sperrig, oder auch schwer?

Wie viel fährst Du etwa?

Gibt es von vorn herein Antipathien u.Ä.?

Themenstarteram 2. Januar 2011 um 13:12

Hallo,

also im Verhältnis zum Volumen ist das Material verhältnismäßig leicht. Segel sind aufgerollt zwischen 140 und 250 cm Gewicht 3,4 - 8,5 Kilo. Das Größte Board ist 230 x 76 cm und wiegt ca. 6,8 Kilo. Müsste ich im Extremfall alles mitnehmen hätte ich ca. 100 Kilo Material. Das kommt aber eigentlich fast nie vor es sei denn bei einem Umzug. Wenn ich zum Wettkampf fahre, weis ich eigentlich vorher was mich erwartet und hab dementsprechend das nötigste mit so zwischen 40 und 70 kilo.

Also ich denke großartige Antipatien kann man sich in der Preisklasse nich leisten :D

Ich denke ich würde ca. 12 - 15 Tkm im Jahr fahren. Das Auto wäre weniger für Alltag da, eher für Kurztripps zu Wettkämpfen etc.

Was hälst du von nem Chrysler Voyager? Gibts gebraucht sehr günstig. Oder ein T3, aber ich weiß nicht, ob du auf umweltzonen achten musst. Volvo Kombi wär ne gute Idee. Oder ein Omega, Passat, Citroen Kombi. Gibt genug Alternativen ^^

Golf3 Variant (Kombi).

Mit einem 1,8 90ps oder 1,9TDI 90ps/110ps. Der Diesel bekommt leider nur eine Rote plakette.

LG

passat 35i oder astra f caravan,die kisten sind billig,günstig in unterhalt & wartung,zäh,bieten platz & sind zu hauf zu finden :)

http://www.mt-vw.de/member/marcel/1.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6c/Astra_F_Caravan.JPG

wenn de mit ner piffigen kisten leben kannst,wäre evtl. auch nen ford mondeo ne überlegung wert,da gibts gebraucht auf jeden fall ne menge fürs geld & wenns net unbedingt nen kombi sein muss & ne limousine reicht,die gabs auch recht oft als fliessheck mit grosser klappe

http://www.autoplenum.de/.../FORD-Mondeo-3-0-V6--2002-2003-.jpg

genauso wie den opel vectra,der C is auch recht gross,allerdings noch recht neu & entsprechend teuer ?!

http://i.auto-bild.de/ir_img/59452739_49bd5ee43e.jpg

als kombis gabs beide natürlich auch,auch als stufenheck,aber für dich wohl eher uninteressant

nen koreaner wäre evtl. auch ne überlegung,gerade die mittelklasseautos verlieren so arg an wert,das es für zweit- bis endverbraucher schon fast interessant is,allerdings gibts da recht angestaubte technik & ersatzteile sind sicher net so einfach zu finden wie bei vw & co

bei minivans musst halt schauen,gerade bei autos wie die vw sharan/ford galaxy/seat alhambra,welche auf mittelklasseautos basieren & viele teile wie fahrwerk,bremse etc nahezu unterdimensioniert erscheinen ?!

den schon erwähnten opel omega fände ich auch ganz jut,gibts nen gescheites auto mit ordentlich platz & mittlerweile schon wieder schicker optik,dafür sind sie aber auch schon bissel älter,wobei man für das budget dann sicher einen der besseren bekommt oder was für reperaturen über hat ?! :)

http://www.autoplenum.de/.../OPEL-Omega-Caravan-2-6l-CD--1992-.jpg

http://www.autoplenum.de/.../...-Omega-Caravan-2-0-16V--1997-1999-.jpg

 

mit dem alten omega A is sogar im studententarif nen fetter 6zylinder drin :D

Themenstarteram 2. Januar 2011 um 19:38

Scheint wohl es läuft auf nen guten soliden Passat hinaus ... ein Omega wäre glaube ich schon zu wuchtig. Voyager finde ich super schick aber da hab ich von vielen nichts gutes zur Zuverlässigkeit gehört (ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen)

Danke für die vielen Antworten.

Zitat:

Original geschrieben von Soulsurfer3004

Hallo,

Also ich denke großartige Antipatien kann man sich in der Preisklasse nich leisten :D

jaja.. haben wir schon oft gelesen (gehört ;) ), und dann kommt: der hat nen hässlichen auspuff und der perverse türgriffe.. :D

Opel Campo

Iveco 35 hier kannste nicht nur pennen.. auch leben wär drin :D

Ich würde da noch den Renault Kangoo empfehlen.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Ich würde da noch den Renault Kangoo empfehlen.

Das wird schon etwas eng mit der Länge. Mein Schwiegervater hat einen solchen: Klick

Ich würde sagen, es läuft auf ein Mittelklassefahrzeug hinaus, als Fließheck oder Kombi.

Was noch eine Idee wäre: Daihatsu Hijet. Da kriegste alles rein und günstig im Unterhalt sind die Dinger auch.

Themenstarteram 2. Januar 2011 um 22:44

Zitat:

 

Was noch eine Idee wäre: Daihatsu Hijet. Da kriegste alles rein und günstig im Unterhalt sind die Dinger auch.

Also wenn du einen Kangoo zu kurz findest, was soll man dann zu so einem Reisbrenner sagen *g* Ich glaub da muss ich durch die Schiebetür einsteigen :-)

Zitat:

Original geschrieben von Soulsurfer3004

Zitat:

 

Was noch eine Idee wäre: Daihatsu Hijet. Da kriegste alles rein und günstig im Unterhalt sind die Dinger auch.

Also wenn du einen Kangoo zu kurz findest, was soll man dann zu so einem Reisbrenner sagen *g* Ich glaub da muss ich durch die Schiebetür einsteigen :-)

Na ja, ein Kangoo ist zwar außen etwas länger, dafür hat er aber eben auch eine Motorhaube.

Ich hab übrigens noch mal geguckt: In den LKW-Kangoo würden Deine Boards notfalls reinpassen, dazu müßtest aber den Beifahrersitz umlegen und hättest dann nen Einsitzer.

Zu dem Hijet kann ich Dir einiges sagen. Die Technik ist sehr zuverlässig (Toyota eben), da drin hast mehr Platz als Du denkst, auch als Fahrer. Nachteile: Verbraucht recht viel (mit 7 bis 8 Litern mußt rechnen), dafür verträgt er aber Normalbenzin. Und für mich wäre der Heckantrieb auch ein eindeutiger Nachteil. Und Daihatsu war mit dem Rostschutz ab Werk etwas sparsam.

mal daihatsu hijet dann toyota hijet... entscheidet euch mal :D

Zitat:

Original geschrieben von Warkanoid

mal daihatsu hijet dann toyota hijet... entscheidet euch mal :D

:D

Ich vergaß, daß nicht jedem bekannt ist, daß Daihatsu zu Toyota gehört. Sorry.

na ja.. so wie nicht jedem daß, jaguar und land rover zu tata :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Studenten - Surfer - Karre