ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Strondieb schliessen viele falsch an

Strondieb schliessen viele falsch an

Themenstarteram 9. August 2020 um 15:23

Hallo,

habe mal eine Frage bin gelernter Elektroniker und mir kam da etwas seltsam vor, wie viele eine Stromdieb anschliessen.

Natürlich kann mann es so machen wie es alle machen aber dann wir bei Vollast das zuleitungskabel mit mehr strom belastet als es eigendlich abgesichert war.

Hier mal ein Bild, wenn ich wie auf dem Bild plus 12 V links anschliesse wir bei voller belastung der original stronkreis und der zweite stronkreis auf das Hauptkabel belastet, also mehr als es mal original mit einer sicherung war, so schliessen es die meisten an.

Als Elektoniker muss ich sagen rechter anschluss nehmen, den dann wir das zuleitungskabel nicht dopplet belastet, natürlich kann ich dann nicht volle last nehmen.

Was sagt Ihr dazu.

mfg

Holmes

Stromdieb kfz
Beste Antwort im Thema

Ich verstehe nicht ganz. Wer mit Faulenzern arbeitet ist imho grundsätzlich ein Pfuscher.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Über meinen Fiesta lasse ich nichts kommen. Das war das reparaturärmste Auto, das ich je hatte (mein jetziger Japaner hatte auch noch nichts, muss aber noch 90 tkm abspulen zum direkten Vergleich). Über 160 tkm war genau 1 Sensor für die Kühlwassertemperaturanzeige defekt. Hat damals 25 DM gekostet und war in einer Viertelstunde ersetzt. Und brachte nach 6 Jahren/160 tkm noch 40% vom Neupreis (mit ausstehenden Wartungsarbeiten/Reifen/Bremsen von ca. 1500 DM), null Rost inklusive. Soviel zum "Fiasko" und den immer wieder gebetsmühlenartigen Pauschalisierungen, die in der Regel null allgemeingültige Aussagekraft haben.

"Entscheidend is' auf'm Platz". Die alte Fußballerweisheit hat immer noch Gültigkeit.;)

Gruß

electroman

Habe heute morgen mal einem "Telefonmann bei einem öffentlichen Verteiler zugeschaut.

Der hat 2 Klemmleisten mit so 50 Anschlüssen ers.Die Alten Klemmleisten durfte ich mir mitnehmen.

Nun kommt da erstaunliche ,hier wird nichts mehr abisoliert oder geklemmt,hier wird der Draht durch 2 Messerzungen geführt und eingeklemmt wie bei einem Stromdieb.

Soll wohl so seit 20 Jahren Standart sein bei Kleinschutzspannung.

AEG

Der Verteilerkasten fährt aber auch nicht durch die Gegend. ;)

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 11. August 2020 um 15:22:00 Uhr:

Der Verteilerkasten fährt aber auch nicht durch die Gegend. ;)

Und wird innen selten nass...

Zitat:

@AEG47 schrieb am 11. August 2020 um 15:09:56 Uhr:

Habe heute morgen mal einem "Telefonmann bei einem öffentlichen Verteiler zugeschaut.

Der hat 2 Klemmleisten mit so 50 Anschlüssen ers.Die Alten Klemmleisten durfte ich mir mitnehmen.

Nun kommt da erstaunliche ,hier wird nichts mehr abisoliert oder geklemmt,hier wird der Draht durch 2 Messerzungen geführt und eingeklemmt wie bei einem Stromdieb.

Soll wohl so seit 20 Jahren Standart sein bei Kleinschutzspannung.

AEG

LSA Leisten kannst du aber auch nicht mit Stromdieben vergleichen.

 

Bei LSA werden 0.6mm-0.8mm (entspricht 0,34-0,5mm²) dünne, starre Drähte mit einen speziellen LSA Auf-/ Anlegewerkzeug in die Klemmen gedrückt. ( https://www.kabelscheune.de/.../Krone-LSA-PLUS-Anlegewerkzeug-S.html ) Da die Adern massiv sind, können keine Äderchen verletzt werden. LSA ist für Kommunikationsnetze gedacht, sprich da fließen nur wenige mA (von bestimmten Anwendungen wie POE abgesehen) Strom. Bei Stromdieben muss im worst case die Verbindungsstelle einen Kurzschlussstrom aushalten, der je nach Kabelquerschnitt und Vorsicherung >100A betragen kann.

LSA Leisten sind normalerweise keiner schädlichen Bewitterung und Vibration ausgesetzt, was man bei Stromdieben im Auto nicht sicherstellen kann.

 

Lsa

Sowas gibt es auch für 32A Drehstrom Steckern mit flexiblen Kabeln, ganz ohne Werkzeug und abisolieren.

 

wenn man so einen "Doppelsicherungs-Stromdieb" verwendet, muss man halt auf die Gesamtbelastung achten.

Es ist aus meiner Sicht z.B. kein Problem, Verbraucher mit wenig Stromaufnahme (z.B. Navi, Dashcam o.ä) auf diese Weise an eine Sicherung an zu schließen, die z.B. mit 15 oder 20A abgesichert ist, und somit auch eine ausreichende Zuleitung besitzen sollte.

Das hat den Vorteil, dass ein "Rückbau" ohne Schwierigkeiten und unter Beibehaltung des originalen Zustandes möglich ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Strondieb schliessen viele falsch an