ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Strafe für "Geisterfahren"

Strafe für "Geisterfahren"

Themenstarteram 1. Februar 2012 um 22:11

Hallo Leute,

ich hab einmal ne Frage

ich war heute in der Stadt unterwegs und habe irrtümlich angenommen, dass die straße auf der ich fahre 2 spurig ist (also das 2 spuren in eine richtung gehen, net nur eine... fragt mich net wieso, vielleicht weil ich die zeit davor autobahn gefahren bin oder wie auch immer.)

auf jeden fall bin ich auf die linke spur gewechselt um in 100m links abzubiegen.. nun war das allerdings nicht die linke spur, sondern die gegenfahrbahn

Meine Frage ist jetzt, wie hoch die Strafe für so ein Fehlverhalten ist (geschädigt wurde keiner, die Straße war frei, sonst wäre mir schon aufgefallen das da was net stimmt, nur ein Autofahrer der aus ner Ausfahrt raus wollte hat wohl was dumm geschaut)

Danke euch schonmal!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von fruchtzwerg

Im schlimmsten Fall wird dieses Fehlverhalten mit einem tödlichen Frontalaufprall bestraft.

Hätte, wäre, wenn... Hätt´der Hund nicht, hätt´er den Hasen.

Was nur immer dieses wilde konstruieren theoretisch möglicher, aber laut TE-Beschreibung niemals eingetretener, Fälle soll, entzieht sich meiner Logik.

Es ging um das (versehentliche) Benutzen eines falschen Fahrstreifens ohne jegliche Zwischenfälle.

Nein, es lief kein Kind auf die Straße.

Nein, niemand unterschritt den Mindestabstand.

Nein, niemand überschritt die Höchstgeschwindigkeit.

Nein, es hat niemand gedrängelt oder geschlichen.

Nein, der TE hat keine Unterbodenbeleuchtung eingeschaltet.

Nein, das Fahrzeug war nicht entgegen den Versicherungsbedingungen illegal gechippt.

...

(hab ich irgendein Klientel vergessen...?) :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Sofort Führerschein abgeben.

Solche Aussagen sind natürlich auch an Inhaltslosigkeit nicht mehr zu überbieten.

Kein Wunder, dass so viele Threads hier im V&S ins negative kippen. :(

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten
am 1. Februar 2012 um 22:23

10 EUR wg. Nichtbenutzens der rechten Farhbahn, bei Behinderung 20 EUR.

 

am 1. Februar 2012 um 22:26

Zitat:

Original geschrieben von Free.Styler

Hallo Leute,

ich hab einmal ne Frage

ich war heute in der Stadt unterwegs und habe irrtümlich angenommen, dass die straße auf der ich fahre 2 spurig ist (also das 2 spuren in eine richtung gehen, net nur eine... fragt mich net wieso, vielleicht weil ich die zeit davor autobahn gefahren bin oder wie auch immer.)

auf jeden fall bin ich auf die linke spur gewechselt um in 100m links abzubiegen.. nun war das allerdings nicht die linke spur, sondern die gegenfahrbahn

Meine Frage ist jetzt, wie hoch die Strafe für so ein Fehlverhalten ist (geschädigt wurde keiner, die Straße war frei, sonst wäre mir schon aufgefallen das da was net stimmt, nur ein Autofahrer der aus ner Ausfahrt raus wollte hat wohl was dumm geschaut)

Danke euch schonmal!

Im schlimmsten Fall wird dieses Fehlverhalten mit einem tödlichen Frontalaufprall bestraft.

Sofort Führerschein abgeben. 

Warte erst einmal ab. Da "kommt" bestimmt nichts. Und wenn, dann kannst Du Dich hier ja nocheinmal melden.

Hat dich wer aufgehalten?

Wenn nein, dann: Wenn interessiert es?!? :confused:

am 2. Februar 2012 um 9:16

Du bist einer der wenigen, der hier einen Verkehrsverstoß postet, obwohl er gar nicht erwischt wurde :)

Ich würde mir da keine großen Gedanken machen, das kann schon mal passieren. Beim nächsten mal halt dran denken und gut ist es.

am 2. Februar 2012 um 9:22

da haste aber nochmal glück gehabt... genau, bei wikipedia steht irg was von biszu 5 jahre freiheitsstrafe und kohle musste auch zahlen..aber wenns keiner gesehen hat und keinen interessiert hat, man gut ;) pass ein bisschen besser auf :D

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Sofort Führerschein abgeben. 

Was für ein geiler Komentar. Ab dem ersten Fehler den Lappen abgeben. Wie kommts, das du dann noch den Lappen hast, oder ist deiner schon weg?

 

Mir ist es bei der Fahrprüfung passiert als ich den Führerschein gemacht habe.

Der Prüfer sagte links abbiegen, ich schulterblick, blinker, und rüber... Dann kam da 50 Meter jemand aus der Straße raus, wo ich rein sollte und kam auf mich zu... Blinker rechts, schulterblick, und rüber...

Ergebnis der Prüfung: Bestanden

 

Da aber irgendwie einige Banausen denken sie seien Perfekt rechnen nicht mit den fehlern der anderen.

Dabei muss man damit immer rechnen. Shit happens.

Zitat:

Original geschrieben von fruchtzwerg

Im schlimmsten Fall wird dieses Fehlverhalten mit einem tödlichen Frontalaufprall bestraft.

Hätte, wäre, wenn... Hätt´der Hund nicht, hätt´er den Hasen.

Was nur immer dieses wilde konstruieren theoretisch möglicher, aber laut TE-Beschreibung niemals eingetretener, Fälle soll, entzieht sich meiner Logik.

Es ging um das (versehentliche) Benutzen eines falschen Fahrstreifens ohne jegliche Zwischenfälle.

Nein, es lief kein Kind auf die Straße.

Nein, niemand unterschritt den Mindestabstand.

Nein, niemand überschritt die Höchstgeschwindigkeit.

Nein, es hat niemand gedrängelt oder geschlichen.

Nein, der TE hat keine Unterbodenbeleuchtung eingeschaltet.

Nein, das Fahrzeug war nicht entgegen den Versicherungsbedingungen illegal gechippt.

...

(hab ich irgendein Klientel vergessen...?) :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Sofort Führerschein abgeben.

Solche Aussagen sind natürlich auch an Inhaltslosigkeit nicht mehr zu überbieten.

Kein Wunder, dass so viele Threads hier im V&S ins negative kippen. :(

Zitat:

Original geschrieben von MartinSHL

(hab ich irgendein Klientel vergessen...?) :rolleyes:

Rentner ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von MartinSHL

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Sofort Führerschein abgeben.

Solche Aussagen sind natürlich auch an Inhaltslosigkeit nicht mehr zu überbieten.

Kein Wunder, dass so viele Threads hier im V&S ins negative kippen. :(

Na, Ironiedetektor defekt? ;)

Zitat:

Original geschrieben von rallediebuerste

Na, Ironiedetektor defekt? ;)

Weiß nicht, es gab keine smilies, daher ist eine Interpretation, ob es ironisch gemeint war, schlecht möglich.

PS: Ein erneut absolut unsinnigen Beitrag habe ich jetzt enfernt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen