ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Stockflecken am Dachhimmel in Oldtimer, dringend Rat gesucht

Stockflecken am Dachhimmel in Oldtimer, dringend Rat gesucht

Buick Skylark II
Themenstarteram 1. Mai 2017 um 17:24

Hey Liebe Leute!

Ich bräuchte mal euren Rat zu einem schon länger bestehenden Problem mit meinem Buick Skylark von´72. Ich parke den Buick in einer neuen und gut belüfteten Doppelgarage (freistehend, ohne Hauswand). Leider haben ich, gerade im Winter, immer wieder weiße Stockflecken am Dachhimmel. Siehe Foto. Die hässlichen Flecken lassen sich zwar einfach weg wischen, nerven aber tierisch. ich habe sonst nicht das Gefühl dass das Auto feucht ist, ich fahre so gut wie nur bei trockenen Wetter. Habe stets im Winter 2-3 Entfeuchtungskissen drin liegen und im Sommer meist noch die Fenster einen Spalt offen. Zu habe ich aber auch probiert.

Jetzt wende ich mich an euch, habt ihr hier noch eine Idee? Kennt ihr jemanden dem das auch schon mal passiert ist? Danke für euren Rat!

Phio

Img-20170430-132844
Img-20170430-132824
Img-20170430-132828
+1
29 Antworten

mit was hast du bis dato immer die Flecken weg gewischt??

Hast du schon einmal versucht diese mit dem Dash-Away zu behandeln!

Themenstarteram 2. Mai 2017 um 8:49

Ich habe einen Migueras Innenraum Reiniger. Der ist aber bald leer, hat aber wie gesagt gut funktioniert.

Die Flecken kommen ja dann immer wieder! Das ist es ja was mich stutzig macht o0

Ich würde die Flecken wie bereits von cleanfreak1 geschrieben mit dem Dash-Away behandeln. Die Flecken kommen vermutlich immer wieder weil es mit dem bis jetzt benutzten Mittel nicht restlos entfernt wurde, sondern nur oberflächlich.

Ich würde zusätzlich an deiner Stelle überprüfen ob die Luftfeuchtigkeit in der Garage tatsächlich zu hoch ist. Wäre das der Fall, sind die Flecken am Himmel noch dein geringstes Problem. Die zu hohe Luftfeuchtigkeit würde Korrosion begünstigen und damit die ganze Substanz des Fahrzeuges angreifen.

Ich würde mich dabei nicht auf auf mein Gefühl verlassen, sondern einfach mit einem Hygrometer die sog. relative Luftfeuchtigkeit in Abhängigkeit zur Temperatur nachmessen.

Einfache Hygrometer kosten nicht die Welt, aber noch besser eignen sich hierfür jene mit eingebauten Datenlogger. So kannst du die Werte über einen längeren Zeitraum überwachen.

Hier findest du eine Grafik auf der du das für eine Lagerung von Fahrzeugen optimale Luftfeuchtigkeits-Temperatur Verhältnis ablesen kannst.

Sollten deine Garage tatsächlich eine zu hohe Luftfeuchtigkeit aufweisen kommt man m.E. nach mit Entfeuchtungskissen meistens überhaupt nicht weiter. Hier bräuchte es dann je nach Größe des Problems deutlich größere Geschütze. Am besten eignen sich elektr. Luftentfeuchter die aber regelmäßig entleert werden müssen. Natürlich bräuchte es einen Stromanschluss in der Garage. Leider sind die Luftentfeuchter wahre Stromfresser und deswegen sollte man es mit der Entfeuchtung auch nicht übertreiben und kann auch sich auch an der oberen Grenze des oben genannten Bereich orientieren.

Also ich würde an deiner Stelle auf alle Fälle untersuchen ob das Problem tats. von der Luftfeuchtigkeit kommen kann.

 

 

Themenstarteram 2. Mai 2017 um 10:55

Danke für eure Tipps! Das Dash Away ist ja mal schnell ausprobiert aber ich vermute auch ein anderes Problem. Ein Hygrometer habe ich jetzt mal gekauft, die Garage ist nicht weit von mir entfernt sodass ich diese gut überprüfen kann. Das komische ist, neben dran in der gleichen Garage (das ist eine Doppelgarage) steht auch ein US Oldtimer der nicht diese Probleme aufweist??

Ansonsten stehen die Garagen ungefähr 250 Meter von einem kleinen Fluß entfern und sind wie schon erwähnt neu. Auch Belüftungsöffnungen gibt es.

Entnehme ich den Link richtig das bis zu einer Temp. von ca. 6-7 Grad 100% Luftfeuchtigkeit für das Auto in Ordnung ist?

Ich hätte noch einen Überzug/Schutzdecke die ich im Winter darüber stülpen könnte. Aber ich vermute bei Feuchtigkeit im Raum würde das nur den Effekt verschlimmern?

Genau, die Grafik ist so zu verstehen. Sehr kalte Luft kann physikalisch kaum Feuchtigkeit aufnehmen und deswegen ist die relative Luftfeuchtigkeit von 100% ( = Maximum der Feuchtigkeitsaufnahme der Luft) auch schnell erreicht und absolut dabei aber in diesem Bereich noch kein Problem. Also z.B. bei 20 Grad enthält die Luft bei 50% rel. Luftfeuchtigkeit absolut gesehen mehr Wasser als bei 100% rel. Luftfeuchtigkeit bei 5 Grad.

Kalte Luft ist deswegen absolut betrachtet recht trocken und für die Lagerung von Fahrzeugen i.d.R. weniger ein Problem. Deswegen hilft auch Lüften im Winter gegen evtl. Schimmelbildung im Haus.

Ein Überzug in der Garage ändert an der Luftfeuchtigkeit im Auto wenig. Ich würde hier nur luftdurchlässige Überzüge nehmen, damit evtl. Restfeuchtigkeit im Auto leichter entweichen kann. Ein Überzug hilft eigentlich nur gegen Staub.

Aber davon unabhängig kann dein Problem natürlich auch woanders herkommen. Die Feuchtigkeit in der Garage würde ich aber in jedem Fall aus o.g. Gründen kontrollieren.

 

Themenstarteram 2. Mai 2017 um 11:42

Danke Grandpas! Komisch ist nur, dass das die Flecken bisher tendenziell im Winter auftreten wo die Luftfeuchtigkeit dann geringer ist als im Sommer.

Vielleicht sind es auch keine Stockflecken oder es sind immer wieder 100% genau die gleichen alten Flecken, weil diese nicht richtig entfernt wurden wie die Vorredner schon meinten.

Leider bin ich jetzt was diese Flecken angeht auch relativ ratlos. Auf den Fotos sieht es für mich so aus, als wenn das eh nicht der original Himmel ist. So sauber haben die Amis doch nie gearbeitet ;).

Vielleicht sind das auch Kleberreste oder dergleichen. Hier fehlt mir aktuell leider auch der Plan, sieht aber für mich auf den ersten Blick auch eher nach Stockflecken aus.

Aber es schadet auf alle Fälle nicht die Luftfeuchtigkeit im Auge zu behalten und eine gründliche Reinigung des Himmels schadet auch nicht.

Mit dem Dash-Away kannst du zusätzlich auch alle Kunststoffoberflächen und Kunstlederflächen sehr gut reinigen und auch ein bisschen pflegen. Insofern machst du auch mit dem Kauf nichts falsch.

AALSO:

A Schimmel braucht 2 Dinge zum Wachsen:

1. Nahrung : Durch den Reiniger ist wahrscheinlich genug Organik für die nächsten Jahre im Himmel .......

2. Feuchtigkeit: Dem Schimmel sind absolute Feuchtigkeiten (Gramm /m3) egal. Er wächst ab 70% rel. LF.

Und die hast Du sicherlich im Winter oft ...

B. Schimmel am Dachhimmel bekämpft man NICHT!!! mit Putzi-Putzi-Gut-Riechi- Dashy Weggie Werbungs-Sch..,

sondern mit 80% Alkohol (4 Teile Spiritus plus 1 Teil Wasser) oder mit Produkten, die tertiäre Ammoniumverbindungen enthalten. Finger weg von H2O2 oder Ntriumhypochlorit ("Nichts wäscht weisse Himmel noch weiser).

Nach Einwirkung am besten mit einem Nass-Sauger absaugen (z.B. in SB-Car-Wash Centern -Duckund weg)

Und bevor jemand fragt:

JA, wir beschäftigen uns PROFESSIONELL mit Schimmelentfernung

Themenstarteram 3. Mai 2017 um 9:55

Okey, soweit so gut. Dann haben wir jetzt 3 Möglichkeiten, Dash-Away (die einfachste), der letzte Post von Oxifanatatiker (übrigens sehr unterhaltsam geschrieben, danke dafür :-D ) und der aufwändigste mit der Feuchtigkeit in der Garage. Ich mache mich jetzt mal an die Analyse und melde mich mit einem Ergebnis! Danke an Alle soweit :-)

Es kommt halt darauf an was die Ursache der Flecken ist.

Sind es wirklich Schimmelflecken dann würde ich Oxifanatiker folgen. Dann hilft Dash-Away leider nicht viel weiter. Der Schimmel muss dann auch erstmal beseitigt werden.

Haben die Flecken eine andere Ursache dann könnte Dash-Away sehr wohl helfen. Dash Away ist halt allgemein ein brauchbarer Reiniger gegen Flecken im Polster wenn man nicht gleich mit Sprühextraktionssauger/Nassauger ran will. Manchmal helfen aber auch nur die weiter um eine wirklich sehr gründliche Reinigung durchzuführen.

Die Geschichte mit der Luftfeuchtigkeit und dem von mir verlinkten Diagramm bezieht sich dagegen eher auf Korrosionsprävention und die würde ich an deiner Stelle bei dem Schätzchen davon vollkommen unabhängig im Auge behalten. Du kannst natürlich durch die richtig trockene Lagerung einen neuen Schimmel verhindern, aber sollte Schimmel hier die Ursache sein, muss der alte Schimmel erstmal erfolgreich entfernt werden

Probiere es doch mit dem Alkohol aus. Das kostet auch nicht die Welt und einen Sprühextraktionssauger kann man sich leicht in einem Drogerie- oder Baumarkt ausleihen.

Bitte KEINEN Sprüh-Extrraktionssauger:

Alkohol ist explosiongefährlich!

???? Natürlich soll er den Alkohol nicht in den Tank des Saugers einfüllen.

Aber wenn kein Nasssauger zur Verfügung steht, dann kann man sich einen Sprühextraktionssauger leihen zum absaugen. Ist dann auch nichts anderes als ein Nassauger.

Alkohol 80% direkt in den Motor ------> not my Problem

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Stockflecken am Dachhimmel in Oldtimer, dringend Rat gesucht