ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Steuerkette klappert bei meiner Kawa GPX 600 Bj. 96

Steuerkette klappert bei meiner Kawa GPX 600 Bj. 96

Themenstarteram 7. Oktober 2008 um 21:06

Hallo,

habe eine GPX 600 mit 60.000 km Laufleistung

1. Frage : Ist das zu viel für eine 600er?

2. Frage : Es klappert im Leerlauf und die Werkstatt sagte dass es die Steuerkette sei. Austausch usw. kostet 500€

500€ sind aber viel Geld :) Kann ich die Kette selber neu spannen? Kann es passieren dass die Kette irgendwann

einen Zahn des Zahnrades überspringt und den Motor zerstört weil ja dann der Kolben gegen ein Ventil schlägt?

Danke schon mal

Ähnliche Themen
49 Antworten

hallo,

zu frage 1: :confused: bei pauschalfragen wird hier gerne mal über den verbleib der kristalkugel gerätselt...

keiner weiß, wie du die 60000 zusammenbekommen hast und was du dafür getan hast, daß dein goldstück ein langes leben erwarten kann (sprich ob regelmäßig wartung, ventileinstellung, frisches öl, gewissenhaftes warmfahren usw. usf. beherzigt wurden) 60 000 sind nicht wenig, müßen aber kein problem darstellen.

zu 2. : klappern sie nicht alle??;) .... falls sich die steuerkette nicht mehr spannen lässt (ich gehe davon aus, daß deine werkstatt dies zunächst gecheckt hat, sonst hätten sie sie dir vmtl. bereits gespannt), ist sie gelängt und sollte dann besser gewechselt werden - ist deshalb so teuer, weil recht zeitintensiv.

wenn es günstiger sein soll, hilft wohl nur selber schrauben (materialkosten ca. 100 bis 150 euro mit dichtungen) oder kumpel haben, der das kann oder beides...;)

ich mache gerade ebenfalls meine ersten "tiefgehenden" schraubererfahrungen, daher:

wenn du nicht gerade zwei linke hände hast, geduldig bist (seeehr wichtig, v. a. bei kerzenwechsel:mad:) ein whb hast, bischen platz, einigermaßen vernünftiges werkzeug und nicht zu vergessen, die super hilfsbereite, grüne mt gemeinde an deiner seite hast, solltest du dir es im winter in deiner garage bequem und ans werk machen.... kann spaß machen, glaub´mir;)

übrigens: so nebenbei lernt man hier gelegentlich auch das ein oder andere kochrezept kennen:D

Hallo

Ist es sicher das es die Steuer kette ist?

Denn meistens ist es dir Primär kette oder der Kupplungskorb

und bei der Laufleistung normal und nicht wirklich schlimm.

Mein kalbert auch und es ist besser geworden als ich die Vergaser synchronisiert habe,

so das der Motor gleichmäßiger läuft.

Themenstarteram 7. Oktober 2008 um 22:57

Ich frage morgen nochmal nach wenn ich die GPX zurückbekomme

Habe eben gesehen dass man eine Steuerkette für 76€ bekommt bei ebay und der Anbieter meinte dass man

die alte Kette öffnen solle, die neue dran, durchziehen und dann die alte ab und die neue schließen.

So erspare man sich das Motorzerlegen.

Für mich klang das sehr angenehm denn die 76€ sinds mir wert.

Aber morgen mehr dazu.

Zitat:

Original geschrieben von tschähnz

 

übrigens: so nebenbei lernt man hier gelegentlich auch das ein oder andere kochrezept kennen:D

Nein !!! Glaub ich nicht... Kochrezepte ???

Klappern gehört zum Handwerk - manchmal auch zu einem GPX - Motor. Bei meiner GPX war's ein eingelaufener Schlepphebel, den hört man allerdings nicht nur im Leerlauf, sondern gerade beim Gasgeben. Den hat mein Freund Erwin in einer halben Stunde ausgetauscht und dabei auch noch gleich alle 16 Ventile eingestellt - herrlich, die haben noch Schräubchen statt teurer Plättchen.

Das Bucheli weist auch mal auf einen verschlissenen oder beschädigten Steuerkettenspanner hin. Das was der werner-c180 gerade geschrieben hat, möchte ich noch unterstreichen.

Ich werd mal morgen abend Erwin fragen, der hat mir 2 GPZ und einen GPX 600 R - Motor(en) komplett zerlegt, ob man die Steuerkette nur durch komplettes Zerlegen des Kurbelgehäuses wechseln kann. An das Öffnen der alten und Durchziehen einer neuen habe ich nämlich auch schon gedacht. Aber da ist Erwin der Fachmann.

Oder - wenn er hier mitliest, kann er sich ja gleich selbst melden - Erwin ?

Ersatzteile: Tante Louise hat keinen Dichtsatz, bei ibbääh hab' ich einen für 84 Euro entdeckt. Dann wird der Freundliche bei einem Motor mit 60 TKM vermutlich noch mehr entdecken, als Dir lieb ist und zum Tausch weiterer Teile (Ventile, Schlepphebel, Nockenwellen) raten. Die Ventildeckeldichtung ist ein dickes Gummiteil und muss in der Regel nicht getauscht werden.

Zwei Motoren bzw. deren Teile habe ich noch fast komplett. Aber das sind 80er Jahre Motoren und die letzten GPXe ? - ich weiß nicht, was da zusammen passt. Ansonsten wäre das evtl. eine Alternative, aber die Teile haben eben auch ein paar km auf dem Buckel.

Hinweis: Diesen Beitrag gibt es nicht auf Rezept - er ist quasi rezeptfrei.

Wäre um diese Zeit auch nicht mehr ratsam, schlägt nur an.

Gruß

Stefan

www.moppedsammler.de

Ich hab mich zwar noch nicht mit den Steuerketten selbst befasst, aber:

Was könnte es geben, dass das durchziehen mit der alten Kette verhindern sollte, wenn man sich dabei halbwegs vernünftig anstellt?

Ernstgemeinte Frage zwar, aber spontan fällt mir da absolut nichts ein...

Gruß

Hmmmmh,

als bekennender Nichtwisser hangle ich mich hier durch die freds.

Ich mutmaße, dass eine Steuerkette ebensowenig ein Kettenschloß besitzt, wie eine aktuelle Antriebskette. Letztere kann ich tauschen, indem ich schlimmsten Falls die Schwinge ausbaue oder eben die Kette mit entsprechendem Gerät trenne und neu verniete. Ob es entsprechendes Gerät für Steuerketten gibt. weiß ich nicht. Wenn nicht, wäre das sicher eine Marktlücke. Wichtig ist, dass Gliederzahl und Anbringung genau überienstimmen, sonst gibt es "damage"

Leider keine Marktlücke mehr...

Gruß

...tacho,

...na, da fehlen doch eigentlich nur noch zwei hier, damits wieder so richtig lecker wird...ne tk pizza und noch ein gourmet... =8-)

...also: bei den motoren, die ich bisher in der mangel hatte (ich gebs zu, kein einziger gpxer war dabei) waren bei lautem klappern immer die spanner hinüber...immer...

...also: bevor wir hier heiteres rumraten am mitwoch nachmittag spielen, mach doch mal auf und gugg dir den spanner an...ist der hin, sieht man das auf jeden fall...ist die kette noch spannbar (mit neuem spanner), so dass sie nicht am gehäuse schleift und der spanner noch reserve hat, dann würd ich die kette drin lassen...

...was wollt ich denn jetzt noch?...achja, kartoffeln in dünne scheiben...bla blubs...rotwein...bla blubs...*rülps* (zitat: doc)... schuligung...

Themenstarteram 8. Oktober 2008 um 15:47

Bin noch auf der Arbeit daher kann ich noch nichts sagen.

 

Wo kann man denn den Kettenspanner ansehen?

Wie erkennt man ob er ausgeleihert ist?

 

Achja, was mir komisch vorkommt:

Die Werkstatt meinte die GPX springe nicht mehr an weil der Vergaser verdreckt war.

Aber der Vierzylinder hat doch auch vier Vergaser

und die sind bestimmt nicht alle gleichzeitig so verdreckt, dass

sie nicht wenigstens noch auf 3 Zylindern laufen könnte, richtig?

Also irgendwie kommt mir das seltsam vor, so als ob der Techniker gelogen hat..

Was sagt ihr dazu?

...psssssst....techniker und lügen...tststs...da wird das brett aber dünn...

... auch bei 4 vergasern kommt es immer drauf an, wo sich der dreck befindet...und dann reichts, wenn dreck zentral irgenwo den durchfluss hemmt (also ich denke nicht, dass deine gpx auch vier lufi dabei hat, und vier leitungen zum tank...), und es könnten auch alle 4 gaser auf "einmal" drecksch sein...aus den gaser verdunstet sprit und das tut allen 4ren gelcihzeitig nicht so besonders gut....hast du n whb?...

Stichwort hier: "Rost im Tank." Beliebtes Problem bei dem Möp, da gehn ganz schnell alle vier Gaser auf einmal zu.

Zur Steuerkette/GPX: Im Leerlauf klappert der Motor schon bauartbedingt, was an sich kein Problem darstellt, das alleine ist also m.E. kein Grund, zu behaupten, die Steuerkette hätte was damit zu tun. Im Umkehrschluss heißt das natürlich auch nicht, dass sie zwangsläufig noch gut ist...

Gruß

Wo sind denn die Smilies ? Ich hab keine mehr... Der ganze Editor ist weg ... Hiiilfeeee

Egal, dann eben ohne:

Der Steuerkettenspanner sitzt mittig zwischen Vergaser 2 und 3 bzw. da drunter. Wenn der Techniker, der hier der falschen Wahrheitsdarstellung bezichtigt wird, behauptet, dass die Vergaser dreckig waren, dann müssten sie jetzt ja sauber sein. Falls nicht: Das Reinigen von Vergasern sollte man Profis überlassen, die das dafür geeignete Werkzeug oder ein entsprechend großes Ultraschallgerät haben. (Hier bräuchte ich den Smiley mit dem breiten Grinsen) Keinesfalls selbst mit Drähten in den Düsen herumbohren, das geht ins Auge.

Wenn die Vergaser ausgebaut sind, kommt man auch gut an den Kettenspanner. Erst den Verschlußstopfen abschrauben und die Feder sowie evtl. das Blockierstück (aus dem Bucheli abgeschrieben) rausnehmen. Dann kann man das Gehäuse komplett abschrauben.

Aber, eins versteh' ich nicht - wenn die nicht anspringt, wie kann sie dann klappern ?

btw: Ich war bei einem Kumpel vorbeischauen, die haben Landwirtschaft: Festkochernde Kartoffeln, frische, aromatische Karotten, große Gemüsezwiebeln, frisch geernteten Koblauch, dazu Kohlrabi, ein handballgroßer Sellerie und Petersilie, 2 Porreestangen, ordentlich Salz und Pfeffer drüber, alles in den Bräter, obendrauf 6 frische Hühnerschenkel (sorry shakti, kannst ja weglassen) und bei 150 Grad drei Stunden in den Ofen. Freunde, das duftet schon hier im Haus...

 

 

...mir gehen die smilies schon den ganzen tag ab...=8-)

...gaser selber reinigen kannste ganz easy machen... in sonem angewärmeten essig/gebissreiniger bad mit ohne viel essig wegen der essig-oxy...wie gesagt ganz easy...

Mit 60tkm klapperts halt... wayne.

Logisch kann man die Kette durchziehen, wenn man sie dann korrekt vernietet - Endlosketten werden ja auch nur genietet, quasi ;)

Allerdings... davon werden die Führungsschienen auch nicht besser, denn die haben ja auch ihr Fett abbekommen.

Neue Kette plus verstärkter Spanner sind ein Weg... perfekt sind nur neue Schienen dazu.

Entscheidungspunkt wäre für mich, um wieviel sich die Kette gelängt hat > Messen. Ggf. jetzt einfach mal die Spannerinnereien gegen verstärkten Kit tauschen.

 

Gaser... naja, wie üblich halt.

Tacheless reden wir von einer kleinen Frischzellenkur... Gaser überholen usw., Steuerzeiten sortieren (ggf. Kette neu usw.), Ventile einstellen, Tank evtl. ggf. versiegeln bla bla... 60tkm halt.

 

Hm.. shakti... es gibt gleich Minestrone mit Parmesanhäubchen, frisch gebackenes Brot und dazu Andreas Kochkäse... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Steuerkette klappert bei meiner Kawa GPX 600 Bj. 96