ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Steinschlag :-(

Steinschlag :-(

Themenstarteram 21. April 2010 um 21:05

schaut euch mal bitte die bilder an.

Was kann ich machen ohne es gleich neu lackieren zu lassen... das auto ist erst 3 wochen alt... :mad:

Dsc-0806
Dsc-0807
Dsc-0808
+3
Ähnliche Themen
27 Antworten

Neu lackieren wegen den paar Fitzelchen? Gewöhn dich schonmal dran, es werden bald noch mehr, viel mehr :)

Kauf einfach einen Lackstift beim Händler, gut schütteln und ein, zwei Tropfen in einen Deckel von einer Plastik-Getränkeflasche. Einen Tropfen Universalverdünnung dazu, mischen. Dann mit einem Zahnstocher (evtl. noch etwas anspitzen) etwas Farbe aufnehmen und in den Steinschlag "tupfen". Trocknen lassen. Nochmal tupfen. Solange wiederholen bis das "Loch" in etwa ausgefüllt ist. Klarlack brauchst an der Stelle nicht, sieht man eh nicht und ist den Aufwand nicht wert. Fertig.

Und immer schön Abstand halten dann werden es nicht so schnell so viel mehr :)

keine Panik, als Erstes brauchst Du Tupflack in Wagenfarbe. Dann gibts megafeine Pinsel mit ner harten, nadelfeinen spitze. Alternativ einen Zahnstocher oder ne Nadel verwenden.

Zuerst musst Du die auszubessernden Stellen reinigen, am besten mit Isopropanol. Dann musst Du die kleinen Krater der Steinschläge mit farbe auffüllen, mit dem Zahnstocher, der Nadel...aber nicht mit dem Pinsel der Tupflackdose weil der viel zu grob ist. Am besten nach dem ersten Mal 15 Min warten um dann nochmal was aufzutragen. Wenn alles trocken ist solltest Du mit ner Schleifpaste die Farbreste u.-Überstände beipolieren. Die Profis machen vorher sogar einen 2000er Nasschliff.

 

Normal für normale Fahrweise auf der Autobahn.

Gewöhne Dir an, mehr Abstand auf der AB zu halten, insbes. zu LKW. Das hilft sehr, vermeidet sowas aber nicht ganz.

Was kannst Du dagegen machen ?

Die Forensuche benutzen. Wenn das Stichwort "Steinschlag" Dir nicht weiterhilft, probiere es mit "Zahnstocher" (kein Scherz).

Gruss,

Celsi

EDIT: Wollt Ihr mich verar***** ? :) Ich habe keine 2 Minuten hieran getippt, und gleich 2 Leute waren schneller ? :)

Zitat:

Original geschrieben von Fliegenfranz

keine Panik, als Erstes brauchst Du Tupflack in Wagenfarbe. Dann gibts megafeine Pinsel mit ner harten, nadelfeinen spitze. Alternativ einen Zahnstocher oder ne Nadel verwenden.

Zuerst musst Du die auszubessernden Stellen reinigen, am besten mit Isopropanol. Dann musst Du die kleinen Krater der Steinschläge mit farbe auffüllen, mit dem Zahnstocher, der Nadel...aber nicht mit dem Pinsel der Tupflackdose weil der viel zu grob ist. Am besten nach dem ersten Mal 15 Min warten um dann nochmal was aufzutragen. Wenn alles trocken ist solltest Du mit ner Schleifpaste die Farbreste u.-Überstände beipolieren. Die Profis machen vorher sogar einen 2000er Nasschliff.

http://www.youtube.com/watch?v=TGD9wapfEyw

:)

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

Zitat:

Original geschrieben von Fliegenfranz

keine Panik, als Erstes brauchst Du Tupflack in Wagenfarbe. Dann gibts megafeine Pinsel mit ner harten, nadelfeinen spitze. Alternativ einen Zahnstocher oder ne Nadel verwenden.

Zuerst musst Du die auszubessernden Stellen reinigen, am besten mit Isopropanol. Dann musst Du die kleinen Krater der Steinschläge mit farbe auffüllen, mit dem Zahnstocher, der Nadel...aber nicht mit dem Pinsel der Tupflackdose weil der viel zu grob ist. Am besten nach dem ersten Mal 15 Min warten um dann nochmal was aufzutragen. Wenn alles trocken ist solltest Du mit ner Schleifpaste die Farbreste u.-Überstände beipolieren. Die Profis machen vorher sogar einen 2000er Nasschliff.

http://www.youtube.com/watch?v=TGD9wapfEyw

:)

Supergeniale Anleitung !!! Das sollte sofort ins FAQ !!!

Der Klassiker halt.

Das Video kannte ich schon :)

 

Hab einen Lackierer, der seinerseits Kunde bei mir ist, gefragt ob er sowas machen könnte....

Der Mann hat auf die Frage schon sehr gereizt reagiert und das als "Internetspinnerei" abgetan, er würde keinen kennen der sowas wirklich gescheit zustande bringen würde....jedenfalls ohne das es noch deutlich billiger wäre als eine Neulackierung des ganzen Teils.

Naja ich hab den Eindruck er wollte mit dieser ablehnenden Haltung nur seine Lackierarbeit verteidigen..... es kam jedenfalls ziemlich komisch rüber ! ^^

Es klappt aber. Evtl. siehst Du noch was, wenn Du weißt, wo es war, und mit der Nase 10cm nah ran gehst. Aber bis auf darauf, dass ich einen Zahnstocher (früher: Nagel) als Pinsel nehme, gleich Sprühlack aus der Dose nehme (denn den muß man nicht verdünnen) und eine Poliermaschine + Feinschleifpaste statt 2000er Schmirgel, mache ich das so seit Jahren erfolgreich.

So ein Steinschlag nach bereits 3 Wochen liegt meiner Meinung nach an der Fahrweise.

Das ist der Preis, den man dafür bezahlt, wenn man anderen auf der BAB und der Landstraße in den Kofferraum kriecht. :D

In Zukunft einfach mehr Abstand - da bleibt´s Auto schöner, die Punkte in Flensburg und der Wagen behält auch seine Außenlänge, wenn der Vordermann Porschebremsen haben sollte. ;)

Heiko

Zitat:

Original geschrieben von Acura1977

Das Video kannte ich schon :)

 

 

Hab einen Lackierer, der seinerseits Kunde bei mir ist, gefragt ob er sowas machen könnte....

 

Der Mann hat auf die Frage schon sehr gereizt reagiert

Der hat kein Bock auf son Kleinkram, der will Fläche machen!

Zitat:

Original geschrieben von Acura1977

Hab einen Lackierer, der seinerseits Kunde bei mir ist, gefragt ob er sowas machen könnte....

Der Mann hat auf die Frage schon sehr gereizt reagiert und das als "Internetspinnerei" abgetan, er würde keinen kennen der sowas wirklich gescheit zustande bringen würde....jedenfalls ohne das es noch deutlich billiger wäre als eine Neulackierung des ganzen Teils.

Das Kostenargument ist schlüssig wenn man schaut was eine Stunde Arbeit in einer Fachwerkstatt kostet. Ein Steinschlag geht ja noch aber mach das mal bei 15 Stück, schön über die ganze Front verteilt, auf diese aufwendige Weise... Da kann eine Neulackierung in der Tat billiger/sinnvoller sein. Die nötige Zeit spielt, wenn man es selbst macht, nicht so die Rolle (es gibt ja den Jahresurlaub) aber da scheitert es dann an der nötigen Fachkunde. Im Video schaut es so einfach aus, aber: Einem Laien der sowas noch nie gemacht hat und vielleicht handwerklich sowieso nicht besonders begabt ist würde ich jedenfalls den Umgang mit Schleifpapier/Schleifblock auf seinem Lack nicht anraten. Dann doch besser die Zahnstochermethode.

Zitat:

Original geschrieben von 93Golf

So ein Steinschlag nach bereits 3 Wochen liegt meiner Meinung nach an der Fahrweise.

Das ist der Preis, den man dafür bezahlt, wenn man anderen auf der BAB und der Landstraße in den Kofferraum kriecht. :D

Meistens liegt es am Abstand, ja.

Und dann gibt es noch die Glücksfälle in denen einem ein Baustellen Muldenkipper mit einer Ladung Split, schön hoch geschüttet und ohne Abdeckung, entgegenkommt. Das ist dann wie eine Ladung Schrot auf die Front :(

In so einem Fall

1) habe ich entweder einen Beifahrer als Zeugen und/oder eine Kamera im Handy, und mache den entspr. Unternehmer pauschal für jeden einzelnen Steinschlag vorn verantwortlich. Entweder einigen wir uns auf eine Neulackierung (Haube, ggf. Stoßfänger), oder ich mache eine Anzeige und ziehe den Anwalt hinzu.

2) Bin ich allein im Auto, rufe ich die Polizei und bleibe so lange an dem LKW/Kipper dran, bis die Polizei uns eingeholt hat und ihn anhalten kann.

Wohlgemerkt, beides nur, wenn ich eine Chance sehe, damit durchzukommen, d.h. bei unabgedeckter Mulde mit sichtbarer Ladung (Kies) oder völlig verdrecktem Fzg., das 20cm hoch den Kies auf den Radkästen liegen hat. Wenn ich in solchen Fällen behaupte, ich hätte noch vor der Abfahrt meine Fahrzeugfront im Rahmen der notwendigen Lichtkontrolle überprüft und wisse genau, diese 3 Steinschläge da sind neu, kann er i.d.R. nicht glaubhaft abstreiten, daß sie nicht von ihm sind.

Trotzdem ist das ein Glücksspiel, denn ich bin eigentlich in der Nachweispflicht.

Außerdem winkt ihm ein Bußgeld wegen der mangelhaften Ladungssicherung.

Ich finde es eine Unverschämtheit, wie einige Bauunternehmungen grob fahrlässig dazu beitragen, daß unsere teuren Auto zerschossen werden, und gehe mit aller Härte dagegen vor. Einen Kipper, der auf der Autobahn sichtbar Kies streut würde/werde ich sogar anzeigen, wenn ich selber nichts abbekommen habe. Ich setze das mit 'auf dem Parkplatz eine Türbeule hauen und sich verpissen' gleich.

Ich lasse mir von solchen Asozialen (und das meine ich nicht als Beleidigung, sondern im wahrsten Sinne des Wortes) nicht mein wertvolles Auto zerlegen !!!

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

 

Ich lasse mir von solchen Asozialen (und das meine ich nicht als Beleidigung, sondern im wahrsten Sinne des Wortes) nicht mein wertvolles Auto zerlegen !!!

...tja...

Nun kommt noch ein weiteres Problem hinzu...bei uns im Saarland haben sie begonnen die Winter-Schlaglöcher mit Tonnen von Rollsplit vollzuschütten.

Nun hast Du keine Chance mehr, kannst aufpassen soviel Du willst.

Ich könnt kotzen.

Gruß,

Micha

Deine Antwort
Ähnliche Themen