ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Steckerbelegung vom Peugeot Buxy 50 mit Fernlichtfunktion Bj.1995

Steckerbelegung vom Peugeot Buxy 50 mit Fernlichtfunktion Bj.1995

Themenstarteram 3. Januar 2020 um 16:28

Erst mal nette grüße an das Forum und Danke das ich hier teilnehmen darf.

Meine Frage stellt sich bezüglich der Scheinwerfer Belegung beim Peugeot Buxy ähnlich Zenith oder Sachs Limbo. Ich habe 4 Kabel aber nur 3 Pins an der Scheinwerfer Fassung.

Versucht habe ich eine Halbe Stunde alle möglichen Variationen mal leuchtet das Fernlicht mal das Abblendlicht und dann beides zusammen ....... aber nie so wie es per Schalter einstellbar ist :D

Hat jemand von euch schon Erfahrung mit dem Modell bezüglich der Belegung und Anschluß.

Grüße

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 3. Januar 2020 um 17:15

Falsche Glühlampe(n)?

Hab letztens auch einen gehabt der mich fragte wieso er nach Lampenwechsel nun immer Abblendlicht einschalten muss für Fernlicht. Der hatte solche "pseudo" Halogen drin wo die Glühdrähte genau anders herum waren.

Zitat:

@EinspurSchrauber schrieb am 3. Januar 2020 um 16:28:53 Uhr:

...

Versucht habe ich eine Halbe Stunde alle möglichen Variationen mal leuchtet das Fernlicht mal das Abblendlicht und dann beides zusammen ....... aber nie so wie es per Schalter einstellbar ist :D

Handelt es sich um einen Bastelroller, oder weshalb werkelst du an der Verkabelung rum. :(

Stell' ein paar Fotos von den Steckern am Lichtschalter, Auf-/Abblendschalter und dem Lampenstecker ein.

Gruß Wolfi

Themenstarteram 3. Januar 2020 um 17:54

Hallo Wolfi, fotos machen wird schwierig heute. Ja es ist ein Bastlerroller ..... bloß eigentlich noch dieses eine Problem mit dem Licht. Die Birne ist Original und beide Glühfäden sind Intakt nur mit dem Steckerwerk komme ich irgendwie nicht auf den Grünen Zweig. Morgen könnte ich Fotos reinstellen

Zitat:

@EinspurSchrauber schrieb am 3. Januar 2020 um 17:54:47 Uhr:

Morgen könnte ich Fotos reinstellen

Mach' das, die rein verbale Beschreibung mit “4 Kabel aber nur 3 Pins“ verwirrt etwas. ;)

Gruß Wolfi

Es gab den Buxy auch mit Doppelscheinwerfer,wenn das so ein Bastelteil ist...

hat der Vorbesitzer vielleicht den Einzelscheinwerfer verbaut.

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 17:42

Ich bedanke mich für eure Antworten. Aber ich werde das Projekt wohl beenden ..... nicht weil euer und mein Wissen nicht reicht sondern weil der Roller finanziell ein Fass ohne Boden werden würde. Frühere Erfahrungen bei einem Piaggio wo ursprünglich der Benzinschlauch porös war gingen um die 500€ Material rein und er lief immer noch nicht. Ich wünsche euch allen noch ein schönes restwochenende ??

Zitat:

@EinspurSchrauber schrieb am 4. Januar 2020 um 17:42:57 Uhr:

... Aber ich werde das Projekt wohl beenden .....

Wieso möchtest du jetzt so schnell aufgeben. :(

Gestern war es “bloß eigentlich noch dieses eine Problem mit dem Licht“, was ist zwischenzeitlich passiert?

Gruß Wolfi

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 3. Januar 2020 um 21:36:58 Uhr:

Es gab den Buxy auch mit Doppelscheinwerfer,wenn das so ein Bastelteil ist...

hat der Vorbesitzer vielleicht den Einzelscheinwerfer verbaut.

Hi,

wenn du einverstanden bist, könnte ich dem TE deinen Schaltplan vom Sundiro zukommen lassen. Das ist der bisher einzige Schaltplan, auf dem die Funktion des Auf-/Abblendlichtschalters mit Lichthupentaster korrekt und verständlich dargestellt ist.

Gruß Wolfi

PS: Die “Umsetzung“ des Originalplans nach Visio war bestimmt nicht in wenigen Minuten gemacht. ;)

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 18:01

Hallo Wolfi, ja gestern war es nur noch das eine Problem mit der Lampe das hab ich heute auch irgendwie hin bekommen also das das Abblendlicht funktioniert ich denke Kabelbruch oder Wackelkontakt naja alles wäre halb so schlimm gewesen.

Dann die erste Probefahrt heute wollte ich unbedingt machen.

Habe Zylinderkit, neuen Vergaser und Batterie eingebaut und neue Tachoschnecke. Ende vom Lied er macht die gleichen Probleme wie vorher gekauft als Bastlerfass. Naja man hätte ja auch mal Glück haben können. Die letzten Feiertage sogar zwischen Weihnachten und neu Jahr alles zerlegt gehabt Sauber gemacht e.t.c Gewinde repariert. Im Endeffekt ist mir die Lebenszeit jetzt doch etwas zu schade weil es zu viel ist was schon gefummelt wurde vorher schon. Grüße

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 4. Januar 2020 um 18:01:04 Uhr:

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 3. Januar 2020 um 21:36:58 Uhr:

Es gab den Buxy auch mit Doppelscheinwerfer,wenn das so ein Bastelteil ist...

hat der Vorbesitzer vielleicht den Einzelscheinwerfer verbaut.

Hi,

wenn du einverstanden bist, könnte ich dem TE deinen Schaltplan vom Sundiro zukommen lassen. Das ist der bisher einzige Schaltplan, auf dem die Funktion des Auf-/Abblendlichtschalters mit Lichthupentaster korrekt und verständlich dargestellt ist.

Gruß Wolfi

PS: Die “Umsetzung“ des Originalplans nach Visio war bestimmt nicht in wenigen Minuten gemacht. ;)

Kein Problem wolfi ,aber es scheint sich schon erledigt zu haben.

Zitat:

@EinspurSchrauber schrieb am 4. Januar 2020 um 18:01:56 Uhr:

Ende vom Lied er macht die gleichen Probleme wie vorher gekauft als Bastlerfass.

Rein interessehalber, was genau sind die Probleme? - Ein neuer Zylinderkit plus Vergaser löst nicht automatisch jegliche Motorlaufprobleme.

Gruß Wolfi

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 4. Januar 2020 um 18:09:34 Uhr:

Kein Problem wolfi ,aber es scheint sich schon erledigt zu haben.

Hatte gestern noch die Visiozeichnung rausgekramt und dabei gesehen, daß dort am Auf-/Abblendlichtschalter 4 Drähte angeschlossen sind. Das wollte der TE mit “4 Kabel aber nur 3 Pins“ vielleicht ausdrücken, wobei vorne am Scheinwerfer logischerweise nur 2 der 4 Drähte ankommen (je ein Draht für die Fernlicht- u. Abblendlichtglühwendel). Der dritte Draht am Scheinwerfer ist die gemeinsame Masse, welche irgendwo mit dem Rahmen verbunden ist.

Nachtrag: Vielen nicht bekannt ist der Gleichspannungsanschluß am Auf-/Abblendlichtschalter mit Lichthupenfunktion, d.h. das Fahrlicht wird mit Wechselspannung versorgt, aber beim Betätigen des Lichthupentasters wird Batteriegleichspannung an die Fernlichtwendel gelegt.

Das ist beim Symply übrigens genauso geschaltet, allerdings ist die Funktionsweise aus dem Schaltplan des Service Manuals so nicht rauszulesen. Da ist der Schaltplan des Sundiro eindeutig besser gemacht. :)

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 18:26

Der Roller springt an nimmt Gas an aber bei Vollgas geht er aus. Höchstens 40km/h. Wenn ich länger unterwegs war mit dem Roller Strecke 5km auf Viertel Gas nimmt er garkein Gas mehr an und geht aus. 2 Minuten warten und er fährt wieder für 500m mit Viertel Gas. Restliche Strecke durfte ich schieben und das hat mir einfach heute den Rest gegeben. Dazu noch das der Tacho wohl kaputt ist und an der Elektrik auch derbe wild rum gebastelt worden ist. Ich gebe auch selten auf aber meine Erfahrung sagt mir ich sollte es lassen

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 18:28

Vielen Dank für die Mühen das habe ich mir auch schon gedacht das evtl. einer irgendwo an den Rahmen muss. Fürs nächste weiß ich dann bescheid

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Steckerbelegung vom Peugeot Buxy 50 mit Fernlichtfunktion Bj.1995