ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Starthilfegerät!

Starthilfegerät!

Themenstarteram 8. Juni 2016 um 22:29

Hallo, ich habe ein Starthilfegerät von Einhell, das nicht so richtig funktioniert. Ich wollte mein Bastler Fahrzeug damit überbrücken. Aber die angeschlossene Batterie am Fahrzeug geht einfach leer obwohl das Gerät angeschlossen ist. Auf 12 Volt und "Start" eingestellt! Ist es kaputt oder habe ich was falsch angeschlossen/eingestellt? Siehe Bild.

Sany5119
Beste Antwort im Thema

Deine dummfotzige Frage kannst Du Dir gerne sparen.

Du mußt nicht auf jedes meiner Statements antworten.

Wenn Du selbst nichts zu dieser Anfrage besteuern kannst,dann halte einfach die Klappe.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo..

So ein Gerät ist dazu geeignet, ein Fahrzeug mit LEERER Batterie schnell wieder ans Laufen zu bekommen.

Batterie kurz vorladen, und dann mit Hilfe der vorgeladenen Batterie UND der Startfunktion den Motor starten.

 

Fahrzeuge mit DEFEKTER bzw. OHNE Batterie, kann man damit nicht starten.

DoMi

So ein Teil ist meiner Meinung nach eh nicht mehr zeitgemäß,die Gefahr,damit die Bordelektronik zu "braten" ist viel zu hoch.

Ich würde mir da eher einen kompakten Starter holen.

Bei Einhell Geräten habe ich schon festgestellt, dass im Inneren sehr viel Luft und ein kleiner Transformator sind.

Sieh einmal in Dein "Starthilfegerät".

Zitat:

@T5-Power schrieb am 10. Juni 2016 um 09:15:55 Uhr:

So ein Teil ist meiner Meinung nach eh nicht mehr zeitgemäß,die Gefahr,damit die Bordelektronik zu "braten" ist viel zu hoch.

Ich würde mir da eher einen kompakten Starter holen.

Erkläre das doch bitte mal genauer, warum so ein Gerät die Bordelektronik gefährdet? Und was an einem "kompakten Starter" besser ist und was genau damit gemeint ist.

Darfst ruhig Fachchinesisch verwenden!

Deine dummfotzige Frage kannst Du Dir gerne sparen.

Du mußt nicht auf jedes meiner Statements antworten.

Wenn Du selbst nichts zu dieser Anfrage besteuern kannst,dann halte einfach die Klappe.

Speedy hat doch hier nur ne einfache Fachfrage gefragt,darf er da keine Antwort erwarten oder können sie es nicht.

Warum gleich solche Antwort.

Herr T 5 ,haben sie dem Te mit ihrer Antwort weitergeholfen ?

einfach nochmals die Eingangsfrage durchlesen.

Bopp19

...aber indirekt hat er alles gesagt. Zum Hintergrund:

12V-Bordnetztsteuergeräte sind auf max. 18V Betriebsspannung ausgelegt und können Spannungsspitzen bis ca. 24V ab. Die alten Dinger sind im Betrieb eigentlich unkritisch, nur der Moment des Anklemmens bzw. Einschaltens kann zu Spannungsspitzen von deutlich höheren Spannungen führen, wodurch Steuergeräte abrauchen KÖNNEN (nicht müssen).

Daher sind neuzeitliche, elektronisch geregelte Geräte (z.B. von CTEK) deutlich sicherer.

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 10. Juni 2016 um 12:40:23 Uhr:

Speedy hat doch hier nur ne einfache Fachfrage gefragt,darf er da keine Antwort erwarten oder können sie es nicht.

Warum gleich solche Antwort.

Herr T 5 ,haben sie dem Te mit ihrer Antwort weitergeholfen ?

einfach nochmals die Eingangsfrage durchlesen.

Bopp19

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 10. Juni 2016 um 12:40:23 Uhr:

Speedy hat doch hier nur ne einfache Fachfrage gefragt,darf er da keine Antwort erwarten oder können sie es nicht.

Warum gleich solche Antwort.

Herr T 5 ,haben sie dem Te mit ihrer Antwort weitergeholfen ?

einfach nochmals die Eingangsfrage durchlesen.

Bopp19

Es geht um seine Art,jeden meiner Beiträge zu hinterfragen und mir ans Bein pinkeln zu wollen.

Wir sind hier im Übrigen per "Du",eine Siezung wirkt eher unpassend.

Die Eingangsfrage war warum die Batterie immer leer ist und das Gerät richtig eingestellt ist.

Die Einstellung ist korrekt ,warum die Batterie immer leer ist kann mit den vorhandenden Informationen nicht seriös beantwortet werden.

eet 2000 ,mit der spannungssicherheit bei 12 Volt liegen sie mit Ihren Werte zumindest nicht Boschkonform.

Bereits 1970 lag hier der Standart schon über 60 Volt Eingangsspannung.

Nicht für ohmsche Verbraucher anwendbar.

Selbst Spannungsspitzen von 20-30 Volt können nicht zum Nichtladen der "Batterie führen.

Die Einlassungen des T5 sind doch nur Stammtischwissen ,die untermauert auch sein Sprachgebrauch.

Bopp19

Bopp19

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 10. Juni 2016 um 13:31:51 Uhr:

 

Selbst Spannungsspitzen von 20-30 Volt können nicht zum Nichtladen der "Batterie führen.

Die Einlassungen des T5 sind doch nur Stammtischwissen ,die untermauert auch sein Sprachgebrauch.

Bopp19

Bopp19

Du lernst es nicht,oder? :confused:

An meinem "Stammtisch" dutzt man sich,wir sind nämlich Freunde.

Wer andere in einem öffentlichen Forum sietzt,will sich von denen abgrenzen und stellt sich selbst über diese.

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 10. Juni 2016 um 13:31:51 Uhr:

 

eet 2000 ,mit der spannungssicherheit bei 12 Volt liegen sie mit Ihren Werte zumindest nicht Boschkonform.

Bereits 1970 lag hier der Standart schon über 60 Volt Eingangsspannung.

Nicht für ohmsche Verbraucher anwendbar.

Von welcher Richtlinie für elektronische KFZ-Steuergeräte von 1970 sprichst Du, wo 60V Eingangsspannung der Standard sind?

Ich frag lieber nach, bevor ich es als Unsinn abtue...

Zitat:

Selbst Spannungsspitzen von 20-30 Volt können nicht zum Nichtladen der "Batterie führen.

Bopp19

Ne, dass nicht, sie können aber ECUs killen!

 

Meine Herren - Ihr Euer Benehmen.

Im Ernst - ich möchte hier keine privaten Kleinkriege und Spitzen haben. Also benehmt Euch bitte und klärt diverse Differenzen per PN. Mit nervigen Fehden kann nur JEDER verlieren und NIEMAND gewinnen, beide Streitpartner verspielen in den Augen des Forums ihre Reputation. Bitte drängt mich nicht, den Mod herauszukramen.

Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Solange die Batterie angeklemmt ist, sehe ich keinerlei Gefahr für irgendwelche Steuergeräte.

am 10. Juni 2016 um 19:15

Ich habe ein ähnliches Gerät und nicht jedes Auto startet damit.

Vorige Woche den Bus meines Mieters versucht zu überbrücken mit einem anderen Fahrzeug.

Dann mit meiner Starterkiste = beides funkte nicht.

Intakte aber leere Batterie 2 Tage geladen und Bus sprang an.

Mein altes Wohnmobl wollte auch damas im Winter nicht damit starten.

Das Überbrücken mit einem zweiten Auto erfordert eine genaue Vorgehensweise.

Trotzdem überbrücke ich nicht mehr.

Hatte in meinem Taxibetrieb damals genug Schäden an der Elektrik.

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen