ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Standheizung Ulysse

Standheizung Ulysse

Fiat Ulysse 179
Themenstarteram 13. Dezember 2011 um 19:05

Hallo,

ich habe an meinem Ulysse 2,2jtd schon vor Jahren den Zuheizer zur Standeizung aufrüsten lassen. Dies geschah beim Boschdienst, weil Fiat dies damals noch nicht machte. Die Standheizung funktionierte bisher stets tadellos. Als sie jedoch vor ein paar Tagen morgens, bei uns war´s gefroren, laufen sollte, ging nichts, Batterie hatte Unterspannung (kam früher auch schon mal vor, jedoch ohne folgende Probleme). Das Auto sprang gerade noch an. Zuhause angekommen, habe ich die Batterie sofort an´s Ladegerät gehängt und geladen. Nach dem Einbau habe ich jetzt folgendes Problem: Die Heizung startet und zündet auch, jedoch mit einem Geräusch, das an einen Lagerschaden oder eine defekte Wasserpumpe erinnert. Desweiteren wird der Innenraum nicht mehr beheizt. Das Kühlwasser wird wie bisher beheizt, nach 10 Minuten hat es ca. 75°. War auch schon beim Boschdienst und hab das Auto dagelassen, damit die´s checken können. Leider konnten die garnichts feststellen, alles würde normal laufen. Bei mir zuhause, wieder das Gleiche.

Weiß von Euch da jemand, was da los sein könnte?

Kann mir von Euch jemand helfen?

Hat jemand einen Schaltplan vom Zuheizer und dem Aufrüstsatz?

Bin für jede Hilfe dankbar!

Gruß

Manfred

Ähnliche Themen
10 Antworten

Weis nicht welcher Zuheizer/Standheizung(SH) da verbaut ist.

Mit Deiner Vermutung dass die Umwälzumpe der SH einen (Lager-) Schaden hat und kaum noch richtig pumpt könntest Du richtig liegen. So was passiert gerne wenn die SH lange nicht in Betrieb gewesen ist. Deswegen so jeden Monat einmal die SH nur kurz einschalten damit die Pumpe ab und zu läuft.

Ich vermute es ist eine Webasto SH - kann auch eine Eberspächer oder Waeco sein - ichweis es nicht.

Wenn der Bosch Dienst den jeweiligen Hersteller nicht im Programm hat solltest Du Dir einen entsprechenden anderen (auch nicht Bosch Dienst) der den Hersteller im Programm hat suchen.

Ein Schaltplan wird Dir nicht viel nutzen.

Bei den neueren SH lassen sich alle via OBD/CAN programmieren und auch der Fehlerspeicher auslesen. Da wird allein mit Auto-Elektrik Kenntnissen nix mehr gehen.

LG

Christian

Ich habe auch eine Standheizung vom BOSCH-Dienst einbauen lassen - der Einbau in einer FIAT-Werkstatt ist nicht zu empfehlen, denn die machen das zu selten und sind meist vom Herstller der Standheizung nicht auf den neuesten Stand geschult - aber dies nur nebenbei!

Der Werkstattmeister vom BOSCH-Dienst hatte mich ausdrücklich auf Folgendes hingewiesen:

Bevor eine moderne Standheizung anspringt, prüft diese zunächst die Fahrzeugstromversorgung.

Ist diese zu gering, läuft die Standheizung nicht an, um so wenigstens den Motorstart zu ermöglichen.

In Deinem Falle vermute ich, dass Deine Batterie hinüber bzw. verbraucht ist. Darauf deutet auch hin, dass Du die Batterie ans Ladegerät hängen musst. Ich persönlich schmeiße nach vier Jahren grundsätzlich die Batterie raus - ich bin allerings auch auf ein absolut zuverlässiges Startverhalten des Wagens angewiesen.

Sollte hingegen Deine Batterie noch relativ neuwertig sein, dann könnte auch sein, dass Deine LIMA so langsam den Geist aufgibt und die Batterie deshalb nicht mehr richtig geladen wird!

Sollte es an der Standheizung selbst liegen, hätte der BOSCH-Dienst das sicherlich bei der Überprüfung gefunden - sofern es ein von Wabasto oder Eberspächer zertifizierter Betrieb ist!

Gib uns bitte Nachricht, wenn die Ursache gefunden wurde!

Viel Erfolg!

Themenstarteram 15. Dezember 2011 um 10:21

Hallo,

erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

@ 1302LSCabrio71: Es wurde der serienmäßige Zuheizer von Webasto mit dem dafür, bei Webasto, erhältlichen Aufrüstsatz beim Boschdienst zur vollwertigen SH aufgerüstet. Das mit dem monatl. Laufenlassen der SH ist mir schon bewusst, aber dieses Jahr scheint mir das irgend wie entgangen zu sein. Aber dieses System Zuheizer-Standheizung arbeitet ja so, dass der Zuheizer unter einer bestimmten Aussentemperatur, nagle mich jetzt bitte nicht auf die Gradzahl fest, automatisch anläuft. Und das war dieses Jahr schon des öfteren der Fall ;-(. Und bis jetzt war dies immer ohne dieses "Lagerschadengeräusch". Ich werde auf jeden Fall noch mal zu einem anderen Boschdienst, und ggf. auch noch in eine freie Werkstatt gehen, denn zu Fiat brauch ich mit diesem Problem eh nicht. Kann denn die Umwälzpumpe alleine gewechselt werden, oder muss dann, wenn sie defekt ist, ein komplett neues Heizgerät rein?

 

@ Palio: Tja, das mit den Batterien ist bei mir leider ein Dauerthema.

Mit der LiMa hat das nichts zu tun, die bringt ihre volle Sollleistung. Das hat bei mir andere Gründe. Zu Hause steht das Wägelchen in der Garage, dann geht es keine 10 Kilometer zur Arbeit, und da steht es dann 24 Stunden (ich bin bei einer Feuerwehr) bei Wind und Wetter, im Winter bis zu -20° auf einem richtig zugigen Parkplatz. Und wenn´s dann im Winter morgens um 7.30 Uhr nach Hause geht, läuft bzw. lief die Standheizung, Heckscheibe, Licht usw. Dass das an der Batterie zehrt ist klar, und die LiMa schafft es dann halt in den 10 Km auch nicht, diesen Verbrauch zu egalisieren, so dass sie im Herbst/Winter einmal wöchentlich zum Laden muss. Und noch was zu meinem Boschdienst: Die Leute und den Meister, die mir damals die Heizung aufgerüstet haben, gibts da nicht mehr (Laden hat extrem hohe Fluktuation). Ich habe mittlerweile erfahren, dass auch andere zu diesem Boschdienst nicht mehr gehen, da sie nicht mehr zufrieden sind.

Selbstverständlich sag ich sofort bescheid, wenn ich was neues hab.

Gruß

Manfred

Hallo Manfred,

im Prinzip sind die Zuheizer bereits fast vollständige Standheizungen - was da als Aufrüstsatz eingebaut wird - keine Ahnung weil ich nur die kompletten SH kenne.

Die Umwälzpumpe gibt's auf jeden Fall als Ersatzteil für alle Thermo-Top's - ist halt Webasto - bei der Konkurrenz ist das etwas problematischer.

Definitiv solltest Du aber vorher feststellen, ob die Geräusche tasächlich von der U-Pumpe kommen.

Was auch mächtige Geräusche macht, ist wenn die Pumpe Luft ansaugt - sprich die Kühlanlage wurde nicht richtig entlüftet.

Auch das kann die Ursache sein, dass sich der Innenraum nicht aufheizt. Wenn also das Kühlmittel aus welchem Grund auch immer ausgetauscht wurde und dann nicht richtig entlüftet wurde, dann ist zwangsweise Luft im Kühlsystem. Fast alle Fiat Motoren sind nicht selbstentlüftend!!!

LG

Christian

Themenstarteram 15. Dezember 2011 um 19:03

Hallo Christian,

das mit dem Kühlsystem entlüften könnte sogar hinkommen, denn im Frühjahr wurden Zahnriemen und Wasserpumpe gewechselt.

Denn die Umwälzpumpe kann es ja eigentlich nicht sein, da ja das Kühlwasser auf über 70° aufgeheizt wird. Und mittlerweile habe ich eine Einbau- und Instandsetzungsanweisung für die Thermo-Top SH aufgetan, und werde mich am Wochenende mal auf die Suche nach der Ursache machen, warum das Fahrzeuggebläse beim SH-Betrieb nicht läuft.

Jetzt noch ne Frage: Weißt Du oder jemand anderes, wie das Kühlsystem am Ulysse 179AX, am C8 oder am 807 entlüftet wird? Denn das System soll, und das in der heutigen Zeit, nicht selbstentlüftend sein.

Gruß

Manfred

Beim Ulysse weis ich's nicht genau. Prinzpiell sollte die SH so tif wie möglich verbaut sein, damit sie

sich selbst entlüften kann, was ohne zusätzliche Entlüfter manchmal schlichtweg nicht geht.

Ich hab schon etwa 12 SH nachgerüstet, daher weis ich glaube wovon ich rede...

Die meisten Fiats haben zwei, manchmal sogar drei Entlüfterschrauben:

- eine am Kühler auf der Gegenseite vom oberen Zulauf

- eine oder zwei an/auf den Schläuchen die zur Heizung bzw. Ansaugbrücke führen.

Zum Entlüften geht man normalerweise bei leerer Anlage so vor:

- Alle Entlüfterschrauben raus

- Heizung an

- Kühlflüssigkeit am AGB auffüllen bis an der am tiefsten sitzenden Entlüfterschraube die KF austritt

- diese dann schliessen

- weiter mit der zweiten bzw. dritten am Kühler.

- AGB noch nicht verschliessen

- Motor anlassen und im LL so lange laufen lassen, bis der Ventilator anläuft

- Motor aus

- Kühlmittelstand im AGB darf maximal bei 75% liegen, ggf absaugen oder nachfüllen

- AGB Deckel drauf und fertig ist die Soße.

AGB = Ausgleichsbehälter, entweder separat oder in den Kühler integriert.

Zitat:

...warum das Fahrzeuggebläse beim SH-Betrieb nicht läuft.

Ursache kann sein: Sicherung durchgebrannt oder Relais defekt - das Gebläse wird von einem Umschaltrelais eingeschaltet. Dieses Relais ist extra abgesichert - der Strom kommt direkt von Dauerplus. Das Gebläse schaltet sich nur bei den 'TOP' Modellen thermostatisch gesteuert ein, bei den anderen sofort nach dem Einschalten der SH.

Hoffe das hilft

schönen Abend noch

Christian

Ich habe hier noch bitte eine Nachfrage zur Entlüftung von Kühlkreislauf bzw. Standheizung:

Am Kühler meines Doblòs kann ich keine Entlüftungsschraube finden. Und an der Standheizung selbst (Webasto Evo 5+) mag ich auch nicht herumbasteln. Jetzt habe ich das immer so gemacht, dass ich bei kaltem Motor einfach den Deckel des AGB entfernt habe, um dann mal den Motor für ein paar Minuten laufen zu lassen. Lässt sich dadurch auch die Luft aus dem Kühlkreislauf entfernen - oder ist das kompletter Blödsinn?

Danke!

@Palio

Die Frage lässt sich leider so nicht beantworten.

Entscheidend sind immer zwei Dinge:

Ist die SH am tiefsten Punkt des Kühlsystems installiert ?

Ist die SH in den Kühlkreislauf eingeschleift (inline) d.h. wird die SH dauernd zwangsweise duch den Kühlkreislauf mit durchgespült (heute die gängige Methode) ?

Wenn die SH im Bypass verbaut ist, z.B. mit einem Rückschlagventil wie ich es mache, so ist die Selbstentlüftung der SH meist nicht gewährleistet - in dem Fall muß man die SH quasi 'zwangsbefüllen'

Bist Du dir sicher daß am Kühler kein Entlüfter ist ?

meist ist der irgendwo oben am Kühler auf der Beifahrerseite.

Am Schlauch der sich hinter dem Motor befindet sich so gut wie immer ein Entlüfterventil.

LG

Christian

Zitat:

Ist die SH am tiefsten Punkt des Kühlsystems installiert ?

Davon gehe ich jetzt mal aus, denn die Standheizung wurde von einem Webasto-zertifizierten Bosch-Dienst eingebaut!

Zitat:

Ist die SH in den Kühlkreislauf eingeschleift (inline)

Keine Ahnung, ist aber eine interessante Frage. Werde mal beim Werkstatt-Meister nachfragen.

Zitat:

Bist Du dir sicher daß am Kühler kein Entlüfter ist ?

Wollte nicht behaupten, dass kein Entlüfter orhanden ist. Wollte nur sagen, dass ich bei oberflächlicher Durchsicht am Doblo 1.3 nichts finden konnte. Muss aber dazusagen, dass ich mit dem Motor noch nicht so vertraut bin. Bin 14 Jahre Uno 60 Diesel und danach 10 Jahre Fiorino 1.4 gefahren - da wusste ich, wo was verbaut war. Mit dem Doblo-Motor muss ich erst noch warm werden.........

Danke und LG

Hallo, bin neu im Forum weil ich jetzt ULYSSE-fAHRER durch Erbschaft geworden bin, das Thema Sandheitungsumbau ineressiert mich, bin aber selbst nicht in er Lage so was zu machen.

Du hast bereits über 12 SH umgebaut, geht das heute noch ? dann würde ich gerne wissen ob Du meine umbauen könntest und was das kosten könnte - mit Gruß aus Nordhessen

 

 

Zitat:

@1302LSCabrio71 schrieb am 15. Dezember 2011 um 19:58:35 Uhr:

Beim Ulysse weis ich's nicht genau. Prinzpiell sollte die SH so tif wie möglich verbaut sein, damit sie

sich selbst entlüften kann, was ohne zusätzliche Entlüfter manchmal schlichtweg nicht geht.

Ich hab schon etwa 12 SH nachgerüstet, daher weis ich glaube wovon ich rede...

Die meisten Fiats haben zwei, manchmal sogar drei Entlüfterschrauben:

- eine am Kühler auf der Gegenseite vom oberen Zulauf

- eine oder zwei an/auf den Schläuchen die zur Heizung bzw. Ansaugbrücke führen.

Zum Entlüften geht man normalerweise bei leerer Anlage so vor:

- Alle Entlüfterschrauben raus

- Heizung an

- Kühlflüssigkeit am AGB auffüllen bis an der am tiefsten sitzenden Entlüfterschraube die KF austritt

- diese dann schliessen

- weiter mit der zweiten bzw. dritten am Kühler.

- AGB noch nicht verschliessen

- Motor anlassen und im LL so lange laufen lassen, bis der Ventilator anläuft

- Motor aus

- Kühlmittelstand im AGB darf maximal bei 75% liegen, ggf absaugen oder nachfüllen

- AGB Deckel drauf und fertig ist die Soße.

AGB = Ausgleichsbehälter, entweder separat oder in den Kühler integriert.

Zitat:

@1302LSCabrio71 schrieb am 15. Dezember 2011 um 19:58:35 Uhr:

Zitat:

...warum das Fahrzeuggebläse beim SH-Betrieb nicht läuft.

Ursache kann sein: Sicherung durchgebrannt oder Relais defekt - das Gebläse wird von einem Umschaltrelais eingeschaltet. Dieses Relais ist extra abgesichert - der Strom kommt direkt von Dauerplus. Das Gebläse schaltet sich nur bei den 'TOP' Modellen thermostatisch gesteuert ein, bei den anderen sofort nach dem Einschalten der SH.

Hoffe das hilft

schönen Abend noch

Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Standheizung Ulysse