ForumSsangYong
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. SsangYong
  5. SsangYong Navigation

SsangYong Navigation

SsangYong Rexton YK
Themenstarteram 20. März 2019 um 23:12

Hallo,

Habe mir jetzt das neuste Modell von SsangYong Rexton gekauft.

Das Fahrzeug besitzt ein integriertes Navi von Tomtom. Leider funktioniert die Option Radarwarner nicht. Man kann sämtliche Warnfunktionen im Kästchen aktivieren jedoch werden keine Blitzer auf der Karte angezeigt. Weiß jemand woran das liegt ?

Angeblich sollen die ja vorinstalliert sein.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Leider fehlen bei der aktuellsten Version v1011.9136( Wie im aktuellen Rexton)die sogenannten Safety-Cameras.(Blitzer).Aber sie fehlen nur für Deutschland !!! Ich habe das TomTom Programm am Computer mal "seziert".Und siehe da für andere Länder wie z.B. CZ,GB usw.sind die "Blitzer-Dateien"vorhanden.Ich habe das bemerkt als ich bei meinem Tivoli auf die Version v1011.9136 upgedatet habe.Da ich die Vorgänger Version noch auf meinem PC hatte, habe ich die entsprechenden Dateien für Deutschland heraus extrahiert und in die aktuelle Version eingefügt.Funktioniert!!Die Radarcameras sind zwar von Ende 2017,aber immer noch recht aktuell,weil in der Praxis nur wenige Cameras hinzukommen.In unserer Gegend werden jetzt oft als Anhänger (geparkt am Straßenrand)getarnte Blitzer betrieben oder auch mobile Radarpistolen Messungen.Und für die gibt es sowieso keine Warn-Geräte.

Themenstarteram 7. April 2019 um 10:46

Hallo Bristol !

Danke für deine Antwort. Also dann kann ich ja nur hoffen, das beim nächsten Update die Blitzer dabei sind??

Muß ich halt weiter mein mobiles Navi von Garmin nutzen.

Grüße Gerd

@19Gerd62

nein das kannst Du nicht, denn in Deutschland ist diese Funktion beim Navi verboten. Somit bietet es kein Hersteller an und kein update upsatet den Radarwarner.

Vieleicht kann Dir ein Softwarefreak helfen und die vorhande Funktion an die Softwareoberfläche holen. Legal ist das nicht und ich glaube es ist auch mehr als nur eine Ordnungswidrigkeit.

Dein Garmin kann bei einer Verkehrskontrolle eingezogen werden, wenn ein Polizeibeamter diese Funktion "spitz" kriegt.

Themenstarteram 28. April 2019 um 21:07

Danke für deinen Beitrag !

Zitat:

@Bristol schrieb am 6. April 2019 um 18:40:41 Uhr:

Leider fehlen bei der aktuellsten Version v1011.9136( Wie im aktuellen Rexton) ....

Interessant Version.

Ist die bereits ab Auslieferung installiert auf dem Rexton?

Zum Download steht naemlich nur v1011.9002 zur Verfuegung (Kartenmaterial)

VG

PS: Welche Version der Navigations-Software ist installiert?

Hallo Franken66, Du hast recht für den Rexton steht aktuell tatsächlich nur die Version v1011.9002 sowohl für die europe-map und die russia-map zur Verfügung.Für meinen Tivoli ist aber v1011.9136 die aktuelle Version.Die Vorgänger-Version für meinen Tivoli war die Version X100 Europe v990.8307 und die enthielt noch die Safety-Cameras (Blitzer)für Deutschland.!!! Ganz verstehe ich das Fehlen der Blitzer-Cameras nicht,da TomTom für ihre "Saugnapf-Navis"die in Deutschland angeboten werden,die Blitzer-Standorte anzeigt werden (gratis für 3 Monate).Haben darf man die Dateien ! Nur einschalten bzw.benutzen ist eine andere Sache...

Hallo Bristol,

ich hab deinen Satz so verstanden, dass diese Version im Rexton vorhanden ist.

" Leider fehlen bei der aktuellsten Version v1011.9136( Wie im aktuellen Rexton) .."

Hast du Infos, ob im einem neu ausgelieferten Rexton (YK) diese vorinstalliert ist?

VG

Ich muss mich korrigieren .Die Version v1011.9136 ist die aktuelle Version für den Tivoli.Für den Rexton kann zur Zeit nur die Version v1011.9002 von der SsangYong Navshop-Seite herunter geladen werden.Also die Version v1011.9136 ist noch nicht im neuen Rexton installiert.Fest steht dass bei den v1011.xxxx Versionen die Blitzer-Dateien für Deutschland fehlen.Bei den v.990.xxxx Vorgänger-Versionen ware sie noch vorhanden.

Ja, so ist das - TomTom nimmt dem Anwender die Entscheidung ab und schaltet die Blitzer (zumindest für DE) einfach ab - egal was eingestellt ist oder ob eine Blitzerdatei im Verzeichnis liegt.

@ quadrigarius

Falschinformation - wie bei so vielem ist der Besitz (von Blitzerdaten) nicht verboten, sondern deren Einsatz. Deshalb liegt die Verantwortung beim Anwender - TomTom will sich halt Streitigkeiten vom Leib halten … und somit wird der Anwender bevormundet.

Da aber auf der Webpage von TomTom vorinstallierte Blitzer beworben und nicht explizit ausgeklammert werden (soweit ich das sehe), könnte man sich natürlich irgendeinen Rechtsweg überlegen … ob das allerdings Sinn macht ist fraglich … vermutlich wird dann auf irgendwelche Geschäftsbedingungen verwiesen, wo das ganz klein geschrieben ausgeklammert wird …

Aber in China gibt es prima AVNs, welche den Einsatz von entsprechender Navi-Software zulässen. Also AVN tauschen und gut ;)

@GeroKo

Jetzt betreibst du aber Spitzfinderei. Natürlich ist der Datenbesitz von Blitzerstandorten nicht verboten, aber die Funktion einer automatisierten Warnung innerhalb der Streckenführung eines Navigationsgerätes. Es laufen noch Prozesse wegen der Beschlagnahme entsprechender Navi, bei der nicht bewiesen ist, dass die Funktion zum Zeitpunkt der Beschlagnahme eingeschaltet war. Es gibt auch schon Urteile, dass die Möglichkeit der Verknüpfung einer Blitzerdatei mit der Wegführung eines Navis eine Beschlagnahme rechtfertigt.

Hmmm … weiß ich jetzt nicht. Soweit mir bekannt ist, geht es bei dem Totalverbot um reine "Blitzertechnik" - also Geräte die nur Blitzer anzeigen bzw. sogar ausfindig machen können oder um Vorrichtungen, welche Radarstrahlen irgendwie behindern sollen oder so (wobei in dem Zusammenhang interessant wäre, ob ein Tarnkappen-Auto eine Zulassung bekäme :) ). Ziel einer Navigationssoftware ist ja die Führung von A nach B und die Blitzergeschichte ist lediglich eine Funktion die man abschalten oder einschalten kann.

Aber bei der Rechtssprechung in unserem Land ist natürlich alles möglich …

… habe hier was gefunden - wenn dem so ist, dann wissen wir jetzt Bescheid:

https://www.bussgeldkatalog.org/blitzer/radarwarner/

Eine neue TomTom Maps Version v 1020.9238 für den Rexton/Musso steht zum Herunterladen zur Verfügung.Achtung bitte kontrollieren welche Speicherkapazität die mitgelieferte SD Karte hat.Wenn es 8 GB sind dann ist es zu wenig.Sicherheitshalber eine 16 GB Karte bereit halten.Denn die Maps ZIP-Datei hat bereits 7,4 GB. Merkwürdig:Für meinen Tivoli stand die oben genannte Versio v 1020.9238 nur wenige Tage zur Verfügung(Habe sie Gott sei Dank rechtzeitig heruntergeladen) Nach wenigen Tagen wurde die neue Version wieder zurück gezogen und wieder die alte Vorgängerversion angeboten.Kann evtuell damit zusammen hängen daß die Tivoli mit 8 GB TomTom SD Karten ausgeliefert wurden und die reichen nicht für den neuen Kontent.Mit einer 16 GB Karte konnte ich die Version v 1020.9238 aber einwandfrei speichern und alles funktioniert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. SsangYong
  5. SsangYong Navigation