ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Sprinter vs. LT vs Transit

Sprinter vs. LT vs Transit

Themenstarteram 2. Dezember 2005 um 7:49

Hallo,

ich habe hier drei Angebote für Kombis (Radstand+Höhe: mittel). Die genaue Ausstattung aufzulisten wäre etwas viel. Die Transporter sind, zumindest auf dem Papier, ähnlich ausgestattet...

Der MB Sprinter und der VW LT liegen preislich nicht allzuweit voneinander entfernt. Aber der Ford Transit...liegt bei ähnlicher Ausstattung weit unter den Preisen der beiden Konkurrenten.

Jetzt meine Fragen:

1. Ich gehe mal davon aus, das die Qualität von VW + MB wohl auf einem anderen Level als die des Ford ist...oder?

2. Oder hat jemand von Euch eine Erklärung für den Preisunterschied?

3. Kann mir jemand sagen wo hier in der Qualität die grundlegenden Unterschiede beim Transit sind (gegenüber VW+MB)?

Ich bin für jede Antwort dankbar.

Bis dann A.Kemi

Ähnliche Themen
47 Antworten

du weißt doch selber das du den Stern bzw. das V und das W mitbezahlst somit kommt der höhere Preis zustande.

Der VW und der Sprinter sind baugleich, und abgesehen davon habe ich auch da gehört das die Dinger des öfteren Kaputt gehen können.

Also man kann so oder so pechen haben ....

ich würde vorschlagen wenn du damit fahren solltest, setz dich rein mach ne Probefahrt und probier das aus wo du am besten sitzt.

Ich habe leider bei meinem Master erfahren das der für meine Größe (ca. 1,95) nen bissel klein is. Das heisst:

Sitz ganz nich hinten, muß man die Lehne fast aufrecht im 90° winkel stellen und ich komme mit meinem Bein immernoch an der Zündschlüssel ran. Is leider nich ganz so toll ....

 

Ich glaube weiterhin das es den Sprinter auch in länge gibt wo Ford nich mithalten kann ....

Themenstarteram 2. Dezember 2005 um 8:33

Danke erstmal. Mit dem Kombi werden keine längeren Strecken gefahren (Stadtverkehr) und die Fahrer werden häufig wechseln (Zivildienstleistende/Behindertentransport). Daher werde ich wohl nicht "die" Sitzqualität finden.

Mir geht es bei meiner Frage eher um die Technik der Fahrzeuge und den Komfort für die Mitfahrer. Wenn die annähernd gleichwertig ist bei Transit und MB/VW ist die Entscheidung eigentlich klar. Der bessere Preis macht das Rennen.

Gruß

A.Kemi

schau einfach nach wer den besseren Service gibt in Bezug auf Durchsichten (die ersten umsonst ???) Werkstatt in Ordnung (Leihwagen), gibts Kaffee (nich lachen *g*) usw...ich hoffe du verstehst mich.

Bei mir in der Stadt hat es MB und VW nicht nötig einem Jungunternehmer der gerade erst angefangen ein Auto zu verkaufen, Renault war da anders, die halfen und bin wie schon erwähnt eigentlich ganz zufrieden.

 

Wenn da sowieso nur Zivis und so mitfahren wird der Transporter nicht lange halten, es ist einfach so, weil sich keiner vorsieht.

Wird also auf Deutsch: eine Nutte, somit entscheidet der Service der Werkstatt, was kosten Teile usw. ...

Ganz wichtig: Reifen und Kupplung

Servus

frag einfach den Dispo vom Roten Kreuz oder von den Johannitern. Die können dir sagen was am besten ist,wenn Zivis in der Stadt mit rumfahren.

Ich denke mal das beste wird ein LT mit Automatik sein. Vom Transit weiss ich das die Rep. sehr teuer und aufwendig sind. Der Sprinter ist zwar fast baugleich wie der LT,aber ich meine VW hat die moderneren Motoren.(cdi von Daimler sind oft in der Werkstatt.)

Gruss

Hallo,

Jeden kaufen bloß keinen Sprinter meiner ist jetzt 2,5 Jahre

alt (316 cdi Doka mit Kühlaufbau) und hat jetzt 497000

runter und die waren nicht lustig .

1.) Das Ding hat 67000 € gekostet eigentlich Wahnsinn

naja dachte gute Qualität (Pustekuchen) und Vollausstattung usw.

2.) Mitlerweile der 7. Wandler und das 2. Getriebe drin

fängt aber schon wieder an.

3.) 2 Dieselpumpen

4.) 1 neuer Motor bei 467000

obwohl ich höchstens 120km/h fahre und immer mit Tempomat.

5.) Das Ding pilzt an allen Ecken sogar unter der

Frontscheibe und am Rahmen

6.) Standheizung ging immer bloß nicht immer Winter bibber

Es mag wohl sein das es Leute gibt die auf MB schwören

ich bin es bestimmt nicht deswegen habe ich mich jetzt für etwas anderes entschieden denn schlimmer gehts nimmer.

Gruß Markus

Zitat:

Original geschrieben von M-Master

Hallo,

Jeden kaufen bloß keinen Sprinter meiner ist jetzt 2,5 Jahre

alt (316 cdi Doka mit Kühlaufbau) und hat jetzt 497000

runter und die waren nicht lustig .

1.) Das Ding hat 67000 € gekostet eigentlich Wahnsinn

naja dachte gute Qualität (Pustekuchen) und Vollausstattung usw.

2.) Mitlerweile der 7. Wandler und das 2. Getriebe drin

fängt aber schon wieder an.

3.) 2 Dieselpumpen

4.) 1 neuer Motor bei 467000

obwohl ich höchstens 120km/h fahre und immer mit Tempomat.

5.) Das Ding pilzt an allen Ecken sogar unter der

Frontscheibe und am Rahmen

6.) Standheizung ging immer bloß nicht immer Winter bibber

Es mag wohl sein das es Leute gibt die auf MB schwören

ich bin es bestimmt nicht deswegen habe ich mich jetzt für etwas anderes entschieden denn schlimmer gehts nimmer.

Gruß Markus

Servus

ich habe einen 308(ja ich weis etwas untermotorisiert)Baujahr 97. Der hat keinen Rost. Da kommt es auch etwas auf die Pflege an . Alsma waschen, Lackpflege und Unterbodenschutz.

Du fährst knapp 500000km in 2,5 Jahren ist ja auch nicht wenig. Wandler gehen nicht von schnellem fahren kaputt sondern vom rasanten Anfahren. Du hast aber recht das die cdi von Daimler nicht Problemlos sind.

Gruss

Moin,

erstmal das Auto wurde jede Woche gewaschen

und sogar 3-4 mal im Jahr poliert usw. inkl. Aufbau

fahre nähmlich nur Medikamente Europaweit und du kannst wohl nicht mit nen dreckigen Auto hinfahren.

Zum Wandler habe einen Kollegen der hat genau das selbe Auto und die selben Probleme es ist einfach Murks

was die sich erlauben für den Preis .

Fahre seit ca 20 Jahren nur Automatik aber sowas hab ich noch nicht erlebt.

Abgesehen von diversen Macken ist der Sprinter dennoch die beste Wahl. Er ist dem Transit beim Fahrcomfort und vom Geräuschniveau her überlegen und im Innenraum hat er schönere Materialien als der LT.

Außerdem haben die CDI´s keinen Zahnriemen, der LT und der Transit schon.

Für Deine Zwecke wäre wohl ein 211CDI oder 213CDI die richtige Wahl.

Anbei ein Bild von mir mit meinem Flaggschiff während meiner Zivizeit:

MFG Sven

http://img212.imageshack.us/img212/4569/as3240jj.jpg

zu Ford kann ich nur sagen, das sowohl technisch wie rostmaessig die amerikanischen Econolines um laengen besser sind als die europaeischen Transits.

Die PowerStroke Diesel motoren gehen, bei richtiger wartung, 1.000.000km ohne ueberholt zu werden.

Weiss nicht wie diese preislich im vergleich zum Transit liegen. Bei mir in Norwegen sind sie etwas teurer als ein Transit, aber das ist es wert.

Vom fahrkomfort her ist es auch eine andere welt!

@ WICKIE

 

FORD bietet in Deutschland leider keine Econolines an.

Hierzulande kann man nur Importware zu hohen Preisen (meist auch nur gebraucht) bekommen, sowas ist für Firmen aus Kostengründen uninteressant!

Ja, leider. So ein Diesel würde mich mal reizen. Ich will sowieso immer einen Minibus mit den Qualitätsniveau eines Reisebusses. ;)

MINIBUS

 

... frag´ doch mal die Reisebushersteller! :D

Würd ich ja gern- aber für den Bereich 9-Sitzer gibt´s eigentlich nix richtig überzeugendes. Auch der Sprinter ist halt nur ein Lieferwagen mit Fenstern ;) .

guck mal da unter minibus-http://www.irisbus.de/ ist zwar eine dailybasis aber mit

luftfederung und proffessionellem busaufbau dürfte man vom kastenwagen nicht mehr soviel bemerken.die basis ist allemal günstiger als ein mb und mit sicherheit min. genauso gut.zudem hat man bei grosserien basen den vorteil das verschleiss und wartungsreps sich nicht von zigtausendfach gebauten alltagsautos unterscheiden-was in punkto kompetenz der mechaniker,verfügbarkeit der teile,dichte des servicenetzes und somit der kosten erhebliche vorteile sind.

oder frag mal nach nem normalen iveco-angebot, ich persönlich ziehe den daily der konkurrenz vor.ich gebe auch nicht viel auf gerüchte und gemecker-angucken,probefahren,angebot erstellen lassen und weiterdiskutieren.letztendlich muss ich eine werkstatt des gewählten herstellers in der nähe haben,lange offnungszeiten,grosses lager und mich mit den leuten verstehen.garantieleistungen, inspektionskosten,verbrauch,versicherung,finanzierung sind für mich wichtiger als das emblem vorn.

hast du denn angebote von ford mit heckantrieb wie vw und sprinter ?den transit gibts auch mit frontantrieb-das macht ihn billiger,leichter und ev.auch schwächer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Sprinter vs. LT vs Transit