ForumNissan Sportwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan Sportwagen
  6. Springt nicht an, trotz Benzin, und Zündung

Springt nicht an, trotz Benzin, und Zündung

Nissan 100 NX B13
Themenstarteram 24. März 2014 um 21:16

Hallo, vor kurzem habe ich meine Nissan Familie um einen 100 NX B 13, bj 92 erweitert, mit dem GA16 DS Motor, und 240.000km.

Erst lief er ohne Probleme. Am 2. Tag plötzlich nicht mehr. Tanknadel war fast bei null, also 5l Benzin rein und.... nix. Er springt nicht mehr an. Also schraube ich die Kerze vom 1. Zylinder raus, halte sie gegen Masse, mein schatz startet, und siehe da, es funkt. Dann muss ich mit erschrecken feststellen, der Luftfilter fehlt!!! und die Unterdruckschläuche sind quasi offen, sprich teilweise schon ab weil zu porös. Die habe ich jetzt ern. von oben in den Vergaser gesehen und gestartet... er spritzt ein....aber warum springt er dann nicht an? Dann hab ich den Vergaser Runter genommen, und darunter, in der Ansaugbrücke eine sprit pfütze vorgefunden. also habe ich dort startpilot rein gesprüht, und mein schatz hat gestartet, aber er macht keinerlei anstalten zu starten. Die Kerzen sind auch nach langen und öfteren startversuchen trocken, also kommt im Brennraum nix an.

Jetzt kommt also die Frage, warum kommt das Benzin nur bis zur Ansaugbrücke, und nicht in die Brennräume? sind in der Ansaugbrücke noch soeine art stauklappen, oder sowas?

 

Ich hoffe jemand hat eine Idee, und Ahnung von dem Motor, bisher konnten bekannte nur ahnen, was aber alles nicht zutraf....

danke schonmal im Vorraus,

Malamute89

16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Malamute89

Hallo, vor kurzem habe ich meine Nissan Familie um einen 100 NX B 13, bj 92 erweitert, mit dem GA16 DS Motor, und 240.000km.

Erst lief er ohne Probleme. Am 2. Tag plötzlich nicht mehr. Tanknadel war fast bei null, also 5l Benzin rein und.... nix. Er springt nicht mehr an. Also schraube ich die Kerze vom 1. Zylinder raus, halte sie gegen Masse, mein schatz startet, und siehe da, es funkt. Dann muss ich mit erschrecken feststellen, der Luftfilter fehlt!!! und die Unterdruckschläuche sind quasi offen, sprich teilweise schon ab weil zu porös. Die habe ich jetzt ern. von oben in den Vergaser gesehen und gestartet... er spritzt ein....aber warum springt er dann nicht an? Dann hab ich den Vergaser Runter genommen, und darunter, in der Ansaugbrücke eine sprit pfütze vorgefunden. also habe ich dort startpilot rein gesprüht, und mein schatz hat gestartet, aber er macht keinerlei anstalten zu starten. Die Kerzen sind auch nach langen und öfteren startversuchen trocken, also kommt im Brennraum nix an.

Jetzt kommt also die Frage, warum kommt das Benzin nur bis zur Ansaugbrücke, und nicht in die Brennräume? sind in der Ansaugbrücke noch soeine art stauklappen, oder sowas?

 

Ich hoffe jemand hat eine Idee, und Ahnung von dem Motor, bisher konnten bekannte nur ahnen, was aber alles nicht zutraf....

danke schonmal im Vorraus,

Malamute89

Themenstarteram 22. Mai 2014 um 22:20

Cool, danke, das hat mir sehr geholfen.

Hast du die Kiste immer noch nicht laufen? Obwohl Benzin und Zündung schon vorhanden? Dann muß es sich ja entweder um nicht-brennbares Benzin handeln oder es wird nicht verdichtet. Schon Kompression gemessen?

Themenstarteram 23. Mai 2014 um 20:25

Zitat:

Original geschrieben von Kung Fu

Hast du die Kiste immer noch nicht laufen? Obwohl Benzin und Zündung schon vorhanden? Dann muß es sich ja entweder um nicht-brennbares Benzin handeln oder es wird nicht verdichtet. Schon Kompression gemessen?

Bin nicht so oft dran, Kompression hat er auf den ersten 12 und auf den anderen 3 13 bar. Wie ich bereits oben beschrieben habe, springt er weder mit Benzin, bremsenreiniger, noch startpilot an. Auch nicht, wenn ich ohne Vergaser in die ansaugbrücke direkt sprühe. Die Steuerzeiten stimmen auch, die ketten usw sind in Ordnung.

Ich kann mir vorstellen, dass es an den Schläuchen vllt liegt? Manche waren ja schon ab, hab alle neu aber evtl falsch angeschlossen? Hab nur keinen zum Vergleich ...

Oder er hat in der ansaugbrücke klappen?

Ach ja, auf der Fahrerseite hat er nen großen Stecker, wo die Pins mega verfault sind, aber das kommt ja nicht über Nacht dass er plötzlich nicht mehr anspringt....

Na die Kompression ist doch ordentlich für so ne alte Kiste. An was für Schläuchen soll es liegen, wenn du das Zeug direkt in den Einlaß spritzt und gezündet wird. Irgendwas kann an der Geschichte nicht stimmen. Startpilot brennt normalerweise ziemlich gut. Vielleicht ist der Funken doch nicht so doll wie er aussieht. Hatte mal eine defekte Zündspule, die nur noch zu schwach gefunkt hat. Aus der Ferne kann man da nicht viel sehen.

ps: Nein, da sind keine Klappen in der ASB.

Themenstarteram 23. Mai 2014 um 21:46

Zitat:

Original geschrieben von Kung Fu

Na die Kompression ist doch ordentlich für so ne alte Kiste. An was für Schläuchen soll es liegen, wenn du das Zeug direkt in den Einlaß spritzt und gezündet wird. Irgendwas kann an der Geschichte nicht stimmen. Startpilot brennt normalerweise ziemlich gut. Vielleicht ist der Funken doch nicht so doll wie er aussieht. Hatte mal eine defekte Zündspule, die nur noch zu schwach gefunkt hat. Aus der Ferne kann man da nicht viel sehen.

ps: Nein, da sind keine Klappen in der ASB.

Fand ich auch....aber woran soll es liegen? Auch nach paar maligem und langem starten, bleiben die Kerzen komplett trocken. Eig muss er doch absaufen? Aber der Sprit steht dann in der ASB als Pfütze, direkt unter dem Vergaser.

Hast oder hattest du auch einen und weißt dass er keine klappen da hat? Mein X-trail t30 Columbia hat zB dort klappen....

Lg

Ja stell dir vor, ich kenne den Unterschied zwischen einem Diesel und einem Benzinmotor und kann dir deshalb sagen, daß der da keine Klappen hat.

Tja wieso Pfütze, wo kommt die denn her, wenn der Vergaser ab ist und du mit Startpilot reinspritzt oder wie ist die Geschichte nun genau zu verstehen. Ist er nun ab oder dran, wenn er dran ist, muß eventuell Gaspedal bzw. Drosselklappe betätigt werden, damit genug durch kommt.

Abgesehen davon mußt du doch merken, ob er beim Kurbeln was einsaugt. Und was er einsaugt, muß dann logischerweise auch im Zylinder und an den Kerzen landen.

Themenstarteram 24. Mai 2014 um 8:07

Zitat:

Original geschrieben von Kung Fu

Ja stell dir vor, ich kenne den Unterschied zwischen einem Diesel und einem Benzinmotor und kann dir deshalb sagen, daß der da keine Klappen hat.

Tja wieso Pfütze, wo kommt die denn her, wenn der Vergaser ab ist und du mit Startpilot reinspritzt oder wie ist die Geschichte nun genau zu verstehen. Ist er nun ab oder dran, wenn er dran ist, muß eventuell Gaspedal bzw. Drosselklappe betätigt werden, damit genug durch kommt.

Abgesehen davon mußt du doch merken, ob er beim Kurbeln was einsaugt. Und was er einsaugt, muß dann logischerweise auch im Zylinder und an den Kerzen landen.

Und jetzt stell dir mal vor, den kenne ich auch, und stell dir weiter vor, mein x-trail ist nen 2,5 l mit dem motorcode QG 25

Er wurde bisher 130.000km mit super gefahren, was er gut verträgt.

Ne Pfütze, wenn ich mit Vergaser versuche zu starten, sprich, der sprit kommt von der ansaugbrücke nicht in den Brennraum! Und da die Steuerzeiten stimmen, und er Kompression hat? Viele Möglichkeiten sehe ich nicht warum es nicht in den Brennraum gelangt.

P.s. es gibt auch eine technische information von Nissan für den X- trail, dass die klappen lose, sein können oder sich lösen können.

Also der QR25 im X-Trail hat Zusatzkanäle, die mit Schmetterlingsklappen verschlossen sind. Die sind am 1,6l Motörchen nicht vorhanden und täten beim Starten auch nichts zur Sache. Abbildungen der ASB gibts bei nissan4u.com.

Die Pfütze unterm Vergaser ist entweder normal, wenn du vorher ordentlich mit dem Gaspedal gepumpt hast oder nicht normal, wenn der Vergaser defekt ist und von selbst ausläuft. Sagt also so nichts aus.

Aber wie gesagt, selbst bei defektem oder ganz ohne Vergaser muß der Motor mit Startspray zünden, sonst ist da noch was anderes faul.

Themenstarteram 24. Mai 2014 um 18:15

Zitat:

Original geschrieben von Kung Fu

Also der QR25 im X-Trail hat Zusatzkanäle, die mit Schmetterlingsklappen verschlossen sind. Die sind am 1,6l Motörchen nicht vorhanden und täten beim Starten auch nichts zur Sache. Abbildungen der ASB gibts bei nissan4u.com.

Die Pfütze unterm Vergaser ist entweder normal, wenn du vorher ordentlich mit dem Gaspedal gepumpt hast oder nicht normal, wenn der Vergaser defekt ist und von selbst ausläuft. Sagt also so nichts aus.

Aber wie gesagt, selbst bei defektem oder ganz ohne Vergaser muß der Motor mit Startspray zünden, sonst ist da noch was anderes faul.

QG 25... :-)

Ok, mein Gedanke war, dass die evtl zu sind, Weill nen Schlauch ab ist oder undicht, und er deswegen nicht ansaugt...

Der Vergaser ist soweit i.o. der Sprit kommt nur von pumpen, bzw gas geben.

Genau, wenigstens Anstalten müsste er machen, aber er dreht ja dauerhaft, als ob die Verteiler Kappe ab ist.

Hilft es vllt ihn mal mit nen anderen an zu ziehen? Dass er mehr Drehzahl bekommt?

Oder sollte ich wirklich mal den Kopf runter nehmen? Vllt nen riss oder so was? Dagegen spricht ja die Kompression, aber man hat ja schon Kühe fliegen gesehen....

Bekommt ich irgendwo nen Anschluss plan von den ganzen Schläuchen dann? An die ASB gehen ja auch paar wenn ich das richtig gesehen hab

Ach hätte man sich die Schläuche vorm Abziehen doch markiert. :D

Es gibt ein kryptisches Verbindungsschema irgendwo im Wartungsmanual. Wenn du den Motor wieder zum Laufen gebracht hast, kann ich es dir raussuchen.

Themenstarteram 25. Mai 2014 um 15:05

Zitat:

Original geschrieben von Kung Fu

Ach hätte man sich die Schläuche vorm Abziehen doch markiert. :D

Es gibt ein kryptisches Verbindungsschema irgendwo im Wartungsmanual. Wenn du den Motor wieder zum Laufen gebracht hast, kann ich es dir raussuchen.

Mehrere waren ja schon ab, die hatten schon Zentimeter lange Risse...ok, das wäre nett, werde als nächstes die ASB abnehmen, und wenn da nichts auffälliges ist, dann den Kopf, irgendetwas muss ja sein....

Nicht daß ich es wirklich glaube aber möglicherweise ist ja auch der Auspuff dicht. Lambdasonde rausschrauben und schon hast du einen "Notausgang".

Themenstarteram 26. Mai 2014 um 15:37

Zitat:

Original geschrieben von Kung Fu

Nicht daß ich es wirklich glaube aber möglicherweise ist ja auch der Auspuff dicht. Lambdasonde rausschrauben und schon hast du einen "Notausgang".

Das wa auf schon meine Idee, der krümmer ist komplett ab, da er auch gerissen ist wie es aussieht...

Habe heute nen Endoskop bestellt, will damit mal in die ASB sehen, und in die Brennräume evtl

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan Sportwagen
  6. Springt nicht an, trotz Benzin, und Zündung