Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Sommerreifensaison 2006

Sommerreifensaison 2006

Themenstarteram 1. März 2006 um 16:11

Hier in Magdeburg scheint die Sonne... und alle drei Stunden gibt es einen winzig kleinen Schneeschauer.

1. Im Ernst: Es wird Zeit für mich, mich mit der Auwahl neuer Sommerreifen für die "Alu 36" zu beschäftigen. Im letzten Jahr habe in diesem Forum mehrfach von Zufriedenheit mit

> Conti SportContact 2 oder

> Dunlop SP Sport 9000

im Zusammenspiel mit den 17'' gelesen.

Der aktuelle ADAC-Sommerreifentest nominiert in der nur leicht anderen Dimension 225/45 R 17 als "besonders empfehlenswert"

> Bridgestone Potenza RE050A und

> Pirelli Pzero Nero

Diverse Socken, beispielsweise auch der SportContact 3 (drei!) erhalten Abwertungen wegen ihres Nässe-Verhaltens.

"Alu-36"-Besitzer wissen, zumindest solange sie P6000 von P. fahren, ein Lied vom Eiertanz auf nassen Spurrillen.

Hiermit erlaube ich mir den Ring zu öffnen für Empfehlungen und Hinweise zu neuen Socken. Und es ist doch ein Thema, was Vorfreude erzeugt. Schließlich sind bei den Fahrzeugen die "Sommerschlappen" mehr Hingucker als die "Winterstiefel. Und es wird wärmer werden. Und die Cabrios öffnen sich. Und die Leute sitzen in den Straßencafés und staunen über all die gepflegten Annis, Viggens, Aeros, Taladegas und alle weiteren Ex-Oberstudiendirektoren-Saabs. :-)

2. Häufig lese ich, die Befüllung von Autoreifen mit Stickstoff sei herausgeworfenes Geld. Argumente, die gegen Gas sprechen, kenne ich nun eine Menge. Spricht jemand mit einem guten Argument dafür?

3. Eine meiner "Alu-36"-Felgen hat aus Zeiten des Vorbesitzers (natürlich, lol) deutliche Kratzer durch eine Bordsteinbegegnung. Wie kann ich das beseitigen?

Auf sachdienliche Hinweise freut sich

der grüßende Schwedenporsche

11 Antworten

Re: Sommerreifensaison 2006

 

Zitat:

Original geschrieben von Schwedenporsche

Und es wird wärmer werden. Und die Cabrios öffnen sich. Und die Leute sitzen in den Straßencafés und staunen über all die gepflegten Annis, Viggens, Aeros, Taladegas und alle weiteren Ex-Oberstudiendirektoren-Saabs. :-)

AMEN! :D

Zitat:

2. Häufig lese ich, die Befüllung von Autoreifen mit Stickstoff sei herausgeworfenes Geld. Argumente, die gegen Gas sprechen, kenne ich nun eine Menge. Spricht jemand mit einem guten Argument dafür?

Man behauptet eine Stickstoffbefüllung des Rades würde zu "Wartungsfreiheit" führen, also kein Verlust des Druckes. Ob das stimmt sei mal dahin gestellt. Meine Hirschleins mit Stickstoffbefüllung mussten auf alle Fälle bisher noch nicht "nachbefüllt" werden.

Was spricht denn - außer der Kosten - noch gegen den Stickstoff?

Grüße,

bart

Hallo,

wenn du die Three Spoke Double meinst, habe ich noch eine gute zu verkaufen (eine hat mein Vorgänger ramponiert und 2 meine Fau letztes Jahr :(), deshalb ziehe ich sie nicht mehr auf. Bei interesse kann ich ein Bild versenden.

Themenstarteram 1. März 2006 um 16:53

quote]Was spricht denn - außer der Kosten - noch gegen den Stickstoff?

In der Regel wird formuliert, Stickstoffbefüllung sei überflüssig, weil in unserer Luft schon fast 80 Prozent Stickstoff sind, die dann - also bei "normaler" Luftbefüllung der Reifen gleichermaßen träge entweichen. Im Ergebnis: Gasbefüllung kostet zwar nur ein paar Euronen, sei aber völlig überflüssig. So also der Tenor.

Der Test wurde ja schon hier besprochen: http://www.motor-talk.de/t978981/f245/s/thread.html

Conti SportContact 2 ist trotz neuer Testergebnisse mein Favourit. Er wird sicher auch noch ein Weile verfügbar sein.

Bei mir werden wohl die neuen Sommersocken ATP INOX mit oben genannten 17"/215ern werden - mit Normalfüllung. Stickstoffbefüllung gehört für mich in die gleiche Kategorie, wie die Visioflex Wischer: Geldmacherei!

Felgen kann man ausbessern und dann neu lackieren (lassen).

have fun

Der Sport Contact 2 ist super, aber anscheinend hat sich Conti mit dem Dreier wohl ein Desaster geleistet (haben andere aber auch schon geschafft),

Der P Zero Nero war auch letztes Jahr der Hit (im Gegensatz zu den anderen Pirellis).

Entweder einen Sport Contact 2 oder eine Zero Nero.

Trotz aller Contimanie würde ich üm den Sport Contact 3 einen weiten Bogen machen.

Und der letzte Beitrag in der ADAC-Motorwelt zeigt das man sehr genau schauen muß was man kriegt (Bridgestone für den Markt HUI, Bridgestone nach Mercedesspezifikation Pfui, und das bei für den Laien identischen Bezeichnungen.

Leider zeigt sich wieder mal der Nachfolgereifen wird leider nicht immer den Erwartungen gerecht.

Drei mal der 9000er in Reihe ....

Hat schon seinen Grund .....

Themenstarteram 1. März 2006 um 22:35

Zitat:

Original geschrieben von stelo

Der Test wurde ja schon hier besprochen: http://www.motor-talk.de/t978981/f245/s/thread.html

Upppssss... Das kommt wohl davon, dass ich nicht im 9-5er Forum stöbere. Hole ich sofort nach.

@ stelo

Danke für den Hinweis!

Re: Re: Sommerreifensaison 2006

 

Zitat:

Original geschrieben von bart_buckel

AMEN! :D

Man behauptet eine Stickstoffbefüllung des Rades würde zu "Wartungsfreiheit" führen, also kein Verlust des Druckes. Ob das stimmt sei mal dahin gestellt. Meine Hirschleins mit Stickstoffbefüllung mussten auf alle Fälle bisher noch nicht "nachbefüllt" werden.

Was spricht denn - außer der Kosten - noch gegen den Stickstoff?

Grüße,

bart

Diese sogenannte "TireSafe" o.ä. Reifenfüllung mittels Stickstoff halte ich für den reinsten Humbug!

1. Die echte Wartungsfreie Reifenbefüllung besteht nicht aus Stickstoff, sondern auch sehr grossen Gasmolekülen wie Schwefelhexafluorid, welche nicht so einfach durch den Reifen herausdiffundieren können.

2. Aufgrund von Temperaturschwankungen ist man sowieso gezwungen zwischen Winter und Sommer den Druck nachzujustieren, zumindest wenn man keine unterschiedlichen Reifensätze fährt. Was soll man im Falle von Reifengas zum Nachfüllen nehmen?

3. Was soll reiner Stickstoff bringen? Die Umgebeungsluft besteht doch eh zu 78% aus Stcikstoff!

-> ist für mich reine Geldmacherei!

Gruß,

Markus

Re: Re: Re: Sommerreifensaison 2006

 

Zitat:

Original geschrieben von MadMax63

Diese sogenannte "TireSafe" o.ä. Reifenfüllung mittels Stickstoff halte ich für den reinsten Humbug!

1. Die echte Wartungsfreie Reifenbefüllung besteht nicht aus Stickstoff, sondern auch sehr grossen Gasmolekülen wie Schwefelhexafluorid, welche nicht so einfach durch den Reifen herausdiffundieren können.

2. Aufgrund von Temperaturschwankungen ist man sowieso gezwungen zwischen Winter und Sommer den Druck nachzujustieren, zumindest wenn man keine unterschiedlichen Reifensätze fährt. Was soll man im Falle von Reifengas zum Nachfüllen nehmen?

3. Was soll reiner Stickstoff bringen? Die Umgebeungsluft besteht doch eh zu 78% aus Stcikstoff!

-> ist für mich reine Geldmacherei!

Gruß,

Markus

Hallo Markus,

Die Argumentation klingt plausibel. Von einem Austausch der bestehenden Reifenbefüllung auf Stickstoff würde ich grundsätzlich wohl auch absehen. Ich habe damals auf meinen vorherigen 9-3 die Hirschfelgen nachrüsten lassen. Das Angebot von Saab beinhaltete eine Befüllung mit Stickstoff.

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass in den 1,5 Jahren, in denen ich im Sommer auf Stickstoff dahergefahren bin (nun auch zufällig auf meinem neuen 9-3 II und ebenfalls unfreiwillig mit Stickstoff befüllt :)), keine Nachbefüllung notwendig gewesen ist. Zu erwähnen ist natürlich auch, dass ich im Winter auf einer anderen (luftbefüllten) Bereifung fahre.

Was kostet der Spaß mit dem Stickstoff denn eigentlich?

Grüße,

Bart

Für Stickstofffüllung werden bis zu unverschämte € 2,50 pro Rad verlangt (habe auch schon Werbung für € 5,- gesehen).

Der ADAC empfiehlt die Stickstofffüllung übrigens nicht!

Markus

... übrigens müsste, um tatsächlich von einer "Stickstoffbefüllung" reden zu konnen, erst mal die Umgebungsluft aus dem Reifen evakuiert werden.

Im Kleingedruckten steht immer, das diese Befüllung nicht von der regelmäßigen Kontrolle entbindet. Und dann käme, im Falle von zu niedrigem Druck, ja normal Luft rein. Jedenfalls würde ich nicht zum Kontrollieren zu nem Reifenfritzen fahren um ggf. Stickstoff nachfüllen zu lassen.

Wer sich belesen will:

Reifengas bei Wikipedia

Luftige Grüße

ronald_temp

Deine Antwort