ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Solides Cabrio, vier Sitze, bis 9.000,-?

Solides Cabrio, vier Sitze, bis 9.000,-?

Themenstarteram 29. März 2014 um 21:59

Hallo Ihr Lieben,

in nächster Zeit steht ein "neues" Auto an. Nachdem ich durch Zufall an ein Ford Escort MK VII - Cabrio gekommen bin, möchte ich nie wieder einen geschlossenen fahren :-)

Mein Traumauto wäre der neue Opel Cascada als Jahres- oder Vorführfahrzeug. Leider liegt der über meinem Budget.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir das Eine oder andere Modell empfehlen könntet. Eckdaten in absteigender Priorität:

- Preisliches Limit: 9.000,-

- ca. 17.000 km pro Jahr incl. Fahrten zur Arbeit, Einkauf, Urlaub, etc.pp

- Vier Sitze (Rückbank nur wichtig für den Hund und bei geschlossenem Verdeck, kann also evtl. auch was enger sein)

- Technisch solide und zuverlässig

- Verschleißteile weitestgehend gewechselt: Das Auto soll vier Jahre halten und dabei besonders im ersten Jahr keine übermäßigen Kosten verursachen. Möglichst hoher Restwert wäre schön

- Kofferraumvolumen ausreichend für den Wochenendeinkauf oder die Urlaubsbeladung (sagen wir mal in etwa 2-3 Bierkästen)

- absolut und lückenlos Scheckheftgepflegt

- am liebsten Stoffverdeck, wenn`s denn sein muss hardtop

- Elektrische Verdecköffnung und -schließung, gerne auch bei der Fahrt (Regen!)

- Sparsamkeit ist kein Muss: Er darf ruhig sportlich zu fahren sein (ich möchte aber keinen ausgenudelten ehemaligen Rennwagen von irgendeinem 19-Jährigen)

Ich habe mich schon ein wenig auf dem Markt umgesehen: Zwei Modelle kommen für mich bisher in die engere Auswahl: Opel Astra Twin Top und Peugeot 206 CC. Beide machen mich aber nicht wirklich glücklich: Der Opel gefällt mir vom design her nicht, besonders die Mittelkonsole ist ein Graus, der Peugeot ist mir vom Laderaum und der Rückbank her eigentlich zu klein.

Vielleicht hat ja der eine oder andere noch ein anderes passendes Modell im Blick?? Es wäre auch toll, wenn ein Cabriokenner erläutern könnte, worauf ich beim Kauf von einem "neueren" Cabrio besonders achten soll, wo die Obergrenze beim Kilometerstand ist - und wie hoch der Preisunterschied etwa ausfallen würde, wenn ich den Kauf bis September aufschieben würde.

Vielen Dank im Voraus!

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wenn du schon Ford fährst....schon über ein Focus Cabrio nachgedacht?

Alternativ einen wunderschönen Volvo C70, der allerdings dann schon etwas älter sein dürfte.

da ich aktuell in der selben Situation bin, wie Du (nur mit 10000,- Budget) kann ich Dir sagen,

dass ein von mir beobachtetes Cabrio Saab 9-3 welches bei einem Händler steht im März um

glatte 1000,- teurer ausgepreist wurde als den gesamten Winter.

Ein hoher Restwert setzt in der Regel einen hohe Kaufpreis voraus. Der Restwert wird ja nicht

erst stabil, wenn es Dir gehört. Billig kaufen = billig verkaufen / teurer kaufen = .... Du weißt,

was ich meine. Ein Saab 9-3 erhält man relativ günstig, aber wehe, Du willst ihn verkaufen, dann

hast Du das selbe Problem wie der Verkäufer von dem Du damals gekauft hast. Alle haben

Angst vor der angeblich mangelnden ET-Versorgung und das es OPEL-Schrott ist.. usw. Dagegen

bekommt man einen Audi oder VW als Cabrio immer wieder los...

Der Astra gefällt mir auch nur von außer, innen ist er einfach zu alt. Ich sehe mich aktuell nur bei

Saab 9-3, Audi A4 und BMW E46 um. Da heisst es auch warten und warten und warten... vermutlich

muss ich die Investition auch um ein halbes Jahr verschieben.

Aber deine Anforderungen und die Autos die dir gefallen schließen sich schon mal aus. Peugeot 206/7/8cc ist 2 Sitzer oder meint du die 300er CCs?

Inwiefern werden die Sitzplätze im Fond denn benötigt? Wirklich nur für den Hund? Bei den meisten, kleineren Cabrios mit vier Sitzen kannst du die hinteren Plätze nämlich vergessen, das sind bestenfalls Notsitze oder Ablagerungen für ein paar Einkaufstüten.

Der Peugeot 206CC wäre weit unter deinem Budget, da würd' ich mir lieber den 207CC anschauen, der hinten allerdings ein ebenso mangelhaftes Platzangebot hat. Der 307CC ist geräumiger.

Optisch, naja, da würde ich mir keines von den genannten Peugeot-Cabrios antun wollen.

Nichtsdestotrotz fiele in deine Musterung noch der E46 Ci, der zwar prollig aussieht, aber für meinen Geschmack deutlich hübscher als die Peugeots oder der Saab. Technisch dürftest du mit dem E46 nichts falsch machen, über "hauseigene" Macken des Ci weiß ich allerdings nicht bescheid, deshalb nur ein Vorschlag, keine Empfehlung.

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=246018724&asrc=st

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=247286188&asrc=st

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=247597064&asrc=st

Gruß

Bei dem Titel denke ich auch an einen Volvo C70 ;)

Chrysler Stratus Cabrio

Da würde ich ein Audi A4 Cabrio mit dem 2.4 V6 nehmen! Alternativ den 3.0 V6 Schalter.

Ein perfekter A4

Themenstarteram 30. März 2014 um 19:56

Bis hierher erstmal vielen Dank für Eure vielen Tipps!

Im Prinzip brauche ich die Rückbank wirklich nur für den Hund oder zusätzliches Gepäck. Aber hin und wieder muss man ja doch schon mal jemanden hinten mitnehmen. Deshalb wäre ein wenig Beinfreiheit wahrscheinlich nicht so schlecht. Aus diesem Grund ist der Peugeot 206/207 auch nicht wirklich mein Wunschauto. Komisch geformte Sitze, keine Beinfreiheit... da kann ich mir gleich nen Zweisitzer holen :-(

 

Vielen Dank für die Tipps "Audi A4" und Volvo C70"! Die beiden waren überhaupt nicht in meinem Blickfeld und ich finde die wirklich interessant. Was mich da aber erstmal abschreckt: Wie wahrscheinlich ist es, dass ein BJ 2002 noch solide und zuverlässig seine Arbeit verrichtet? Ich mache mir da vor allem Sorgen um die Dichtigkeit des Verdecks und die üblichen Verdächtigen (Kupplung, Bremsen, Lichtmaschine). Nachdem ich bis zu 9.000,- Für das Fahrzeug bezahlt habe, bleibt zumindest im ersten Jahr nichts mehr für Reparaturen - und ich will den Wagen generell nicht monatlich in die Werkstatt bringen müssen, sonst könnte ich auch meinen Escort behalten.

Hier würde ich mich noch über Tipps und Erfahrungen freuen!

Der A4 ist wirklich ausgesprochen robust!

Achte darauf, einen Benziner mit Handschaltung zu nehmen, dann fährst du noch sehr viele Jahre sorgenfrei!

Dann geh doch einfach ein bisschen runter mit dem Budget, z.B. zu so einem:

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=246025037&asrc=st

Vorteil, bei einem älteren Auto wurden bestimmte Verschleißteile bereits gemacht und an Wert verliert der auch nicht mehr großartig ;)

Wie Bremsen, Kupplung, etc. beinand sind, kann man ja vorab abschätzen und im Zweifelsfall ein bisschen handeln. Grundsätzlich traue ich so einem in Sachen Zuverlässigkeit das selbe zu wie einem halb so alten Kleinwagen-Cabrio.

Mein Cabrio ist von '97, hat fast 200tkm und ist technisch immernoch bestens in Schuss, auch das Verdeck ist noch dicht. Keine Angst vor alten Autos!

Themenstarteram 20. Januar 2015 um 21:34

Ein kurzes Update, weil ich gerade (leider) mal wieder bei Motor-talk unterwegs bin:

Es ist letzten Endes der Peugeot 307cc geworden. Ausschlaggebend waren der Preis (5.500€), die sofortige Verfügbarkeit, ein (für mich) vertrauenswürdiger Händler und folgende Überlegungen:

- BMW: Zu prollig, zu viele "Tuner"-Autos

- Audi: Nicht zu meinem Budget zu finden - jedenfalls nicht, als ich gesucht habe

- Saab 9-3: Veto meiner Frau wegen dem Design und der Marke

- Peugeot 307cc: Für mich perfekter Kompromiss aus Technik, Design, Sportlichkeit und Komfort. Bei geschlossenem Dach ist der Kofferraum riesig und auf der Rückbank könnten sogar Kinder bequem mitfahren. Bei Erwachsenen geht das maximal auf Kurzstrecke oder bei geöffnetem Dach - ansonsten ist es zu niedrig.

Bis jetzt hat mich das Auto sehr, sehr, sehr glücklich gemacht. Dummerweise brauche ich in den nächsten Tagen eine neue Kupplung. Also nehmt einen fachkundigen Freund mit zum Autokauf und achtet auf sowas!

(...ich Trottel...)

:-)

Ich hoffe, er war nicht zu teuer, der 307 CC gilt sogar in Peugeot-Foren als "verachtet" aufgrund erheblicher Mängel in Elektronik und Technik. Einzig die Motoren gelten als solide.

Naja, viel Glück mit dem Fahrzeug.

Solange er läuft gibt's sicherlich sehr viel Auto für sehr wenig Geld.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Solides Cabrio, vier Sitze, bis 9.000,-?