ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Smart kaufen oder doch eine Alternative

Smart kaufen oder doch eine Alternative

Themenstarteram 30. Juli 2016 um 22:23

Hallo ich habe ab 1.12. eine neue Arbeit in einem 12km entferntem Ort.

Bis dahin ist es in erster Linie Bundesstraße.

Da meine Frau unseren Zafira wenn ich an der Arbeit bin für unseren Sohn braucht muss ein zusätzliches Auto her.

Am wichtigsten sind bei dem zusätzlichen Auto die Unterhaltskosten.

Ich habe ein Budget von 5-6000€.

Ich kaufe in der Regel auch kein Auto mit mehr wie 100000km.

Was wichtig ist das er eine Klimaanlage hat.

Geschaut habe ich aktuell nach einem Smart Cabrio 451 mit 1l Benziner und softtouch Automatik.

Bin auch an Alternativen interessiert und da kommt ihr ins Spiel, hoffe ihr könnt mir einige Alternativen nennen und

natürlich auch wieso lieber die Alternative nehmen.

Cabrio wäre schön ist aber kein muss. Wie gesagt in erster Linie im Unterhalt günstig.

Danke schonmal

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. August 2016 um 13:29

So heute Kaufvertrag für einen 2010er IQ unterschrieben.

Danke für eure Hilfe

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Hi,

der Smart ist leider verhältnismäßig teuer. Besonders sparsam ist er auch nicht, deutlich unter 6l schafft man nur bei wirklich extrem zurückhaltender Fahrweise.

Wartung bei Smart ist recht teuer ebenso Reparaturen. Es gibt spezialisierte Freie Werkstätten wäre natürlich optimal wenn so eine in deiner nähe wäre.

Der 451 gilt im großen und ganzen aber als recht solide, nur das MHD System macht ab und an Probleme was sogar zum Motorschaden führen kann.

Ich habe mit als Sparbrötchen einen Toyota Aygo zugelegt. Gibt's Baugleich auch als Peugeot 107 und Citroen C1.

Motor ist wie beim Smart ein 1,0l Dreizylinder mit 69PS. Verbrauch von 5l und weniger ist relativ einfach zu erreichen und der Motor gilt aus grundsolide und ausgereift.

Automatik ist wie beim SMart ein automatisiertes Schaltgetriebe,aber sehr selten am Markt zu finden.

DIe Drillinge sind gebraucht aber auch relativ teuer eben weil sie sehr günstig im Unterhalt sind.

Fahren mit den Drillingen macht erheblich mehr spaß als mit dem Smart,und mit 4 Sitzplätzen ist er einfach flexibler.

Gruß Tobias

Citroen C1/Peugeot 107/Toyota Aygo. Alle Baugleich & gut. Ansonsten: Daihatsu Cuore.

am 31. Juli 2016 um 0:14

Wie kommst du auf den Smart? Der ist für die Fahrzeugklasse sehr teuer in Anschaffung und Unterhalt, hat enorme konstruktive Nachteile und passt überhaupt nicht zu deinem Fahrprofil.

Ist Automatik eigentlich Pflicht? Dazu hast du ja nichts gesagt.

Meine Tips wären auch C1 / 107 / Aygo, vllt findet sich auch schon ein 2012er Mitsubishi Space Star. Suzuki Alto und Nissan Pixo wären auch eine Möglichkeit. Oder Toyota iQ / Yaris, Daihatsu Sirion / Charade / Cuore, Subaru Justy, Suzuki Splash, Opel Agila - jeweils mit dem 1.0 Basismotor

Renault Twingo könnte vllt. noch interessant für dich sein, den gab es nämlich mit großem Stoff-Faltdach

Themenstarteram 31. Juli 2016 um 8:16

Ich hatte etwas im Internet recherchiert, und stand in der Regel das der Smart zwar teuer in der Anschaffung aber günstig in der Reparatur und im Unterhalt wäre und dann hat mich die Cabrio Idee in ihren Bann gezogen.

Außerdem haben wir hier eine Werkstatt die sich auf den Smart spezialisiert hat und neu aufgebaute Motoren defekte Smarts baut und auch die restlichen Bauteile überprüft bzw erneuert und dann 2 Jahre Garantie gibt.

Also einen Franzosen möchte ich eigentlich nicht mehr haben. Musste mal vor langer langer Zeit den 206 meiner Frau fahren und bin daher etwas abgeschreckt den ich fand das Auto furchtbar.

Achso Automatik muss nicht sein.

Themenstarteram 31. Juli 2016 um 8:33

Habe jetzt mal etwas geschaut der Space Star ist ein mal ein schöner Vertreter.

Aygo wäre auch noch ok. Hat der kleine Flitzer keinen Drehzahlmesser?

Der Rest ist Französisch bzw sieht für meine Begriffe scheint**e aus.

Hi,

Drehzahlmesser für Aygo und Co. Gab es gegen Aufpreis. Lässt sich aber bei allen sehr leicht nachrüsten. Gilt übrigens auch für den smart.

 

Bist du schon mal smart gefahren? Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn dazwischen gibt es wenig. Also einfach mal einem suchen und probe fahren.

 

Wie gesagt Aygo C1 und 107 sind technisch identisch. Der Motor stammt von Toyota ursprünglich von daihatsu.

Die Fahrzeuge sind recht rustikal aber sehr günstig im unterhalt.

 

Gruß Tobias

 

Zitat:

@special1986 schrieb am 31. Juli 2016 um 08:16:11 Uhr:

Also einen Franzosen möchte ich eigentlich nicht mehr haben. Musste mal vor langer langer Zeit den 206 meiner Frau fahren und bin daher etwas abgeschreckt den ich fand das Auto furchtbar.

Der Smart ist doch auch ein Franzose - er wird in Hambach im Elsass von Franzosen in Frankreich gebaut.

Wenn ein deutsches Fabrikat in der Kleinstwagenklasse willst, such nach einem Ford KA, der ist sehr zuverlässig und günstig zu bekommen (das Modell ab 2009). gefertigt wird der Ka aber, wie der Fiat 500, in Polen.

Wenn sich ein 206 schlecht fuhr und Du mit einem Smart mehr Fahrspass hast, dann hol Dir einen Smart. Ein C1 fährt sich auch eher wie ein 206 viel agiler und ohne lange Schaltpausen wie der Smart, da wird Dich auch das Smart-typische Dreizylinderschnarren nicht versöhnen, befürchte ich.

Und das Cabrio-Feeling ist doch ganz nett - also warum nicht zum französischen Smart greifen? mir gefällt der innenraum auch recht gut.

Natürlich ist ein Smart langsamer und verbraucht auch mehr als z.b. eiin Aygo oder viele andere Kleinwagen, aber es hält sich im Rahmen.

https://www.spritmonitor.de/de/die_sparsamsten_autos.html

Themenstarteram 31. Juli 2016 um 11:14

Ich fand damals beim 206 das Getriebe am schlimmsten, war wie eine Rührschüssel.

Ich bin am Freitag das erstemal Smart gefahren war eigentlich gar nicht schlecht außer die langen Schaltpausen. Habe aber gelesen das das beim softtouch besser sein soll.

Heute mal zumindest von außen und durchs Fenster mir einen Aygo angeschaut. Der rückt zusammen mit dem Smart und dem Space Star (2013 Modell) in die engere Wahl

Wie sieht es mit Kia Rio UB ab 2011 aus?

am 31. Juli 2016 um 11:51

Oder Kia Picanto TA ab Ende 2011 zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Zitat:

@special1986 schrieb am 31. Juli 2016 um 11:14:23 Uhr:

Ich bin am Freitag das erstemal Smart gefahren war eigentlich gar nicht schlecht außer die langen Schaltpausen. Habe aber gelesen das das beim softtouch besser sein soll.

Nicht wirklich - innerhalb der 451-Generation hat sich an der Schaltgeschwindigkeit m.W. nichts geändert, beim Vorgänger 450 nur zum Facelift 2003. Ob manuell (Softtip) ausgeführt oder automatisch schalten lassen (Softtouch), das ausführende Gerät - der Kupplungsaktuator - ist derselbe, und arbeitet mit derselben Geschwindigkeit.

Gegenüber dem Vorgänger ist das Schalten des 451 aber schon komfortabler geworden, und findet auch nicht mehr ganz so häufig statt (5- anstelle von 6-Gang-Getriebe).

Für den MHD gab es bauliche Änderungen am Keilrippenriemen, es müssten sich aber auch genug nicht-MHD finden lassen. Ein gerissener Riemen kann potentiell teure Folgeschäden haben, da darüber u.A. auch die Wasserpumpe läuft.

Eine sprichwörtliche Kombination aus Aygo und Smart gäbe es noch in Form von Toyotas IQ, der mittlerweile auch in den Preisregionen angekommen ist.

Gruß

Derk

Ein zweisitziges Cabrio finde ich für eine 3-köpfige Familie nicht ganz fair. Mit z.B. dem Nissan Micra C+C oder dem Mitsubishi Colt Convertible (oder Coupé Cabriolet, die Bez. sind nicht ganz einheitlich) gäbe es auch günstige und solide 2+2-Sitzer im Budget. Der Nissan wurde bei Karmann gefertigt und war (in der Normalausführung) 2007 gem. ADAC das Auto mit den wenigsten Ausfällen. Sicher, es gibt "schönere" Autos als diese zwei Japaner und konstruktionsbedingt können die Dächer auch mal undicht werden, aber insgesamt eine recht günstige Art, Cabio zu fahren. Kostenmässig scheinen beide aber nicht an den Smart heranzukommen (z.T. höhere Versicherungseinteilung).

Themenstarteram 31. Juli 2016 um 14:00

Werde mir morgen diesen hier mal anschauen, scheint meiner Meinung nach ein schöner Kompromiss aus allem sein, inkl. etwas Luxus

Fahrzeugangebot: Toyota Aygo Club für 4400 EUR

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=229819066

Gutes Angebot - wobei ich gerade beim Viertürer den Citroen C1 oder den Peugeot 107 optisch pfiffiger und praktischer finde. Weil der Türausschnitt der hinteren Türe bündig mit dem Rücklicht verläuft und größer ist und bei Peugeot und C1 praktische unlackierte Stoßstangenteile den besseren Schutz vor Kratzern bieten. Technisch sind die alle gleich.

Hier sieht man den Unterschied bei Türen und Stoßstangen recht gut:

https://upload.wikimedia.org/.../Citroen_C1_rear_20070511.jpg

https://upload.wikimedia.org/.../Toyota_Aygo_rear.JPG

Hier gibt es einen vergleichbaren C1:

http://ww3.autoscout24.de/classified/290707308?asrc=st|as

Optisch am besten würde mir der 107 gefallen, hier als Zweitürer zum kleinen Preis, der von 2012 wäre mein Favorit, wenn ich nicht unbedingt 4 Türen brauche:

http://ww3.autoscout24.de/classified/290645804?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/293203274?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/291032292?asrc=st|as

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Smart kaufen oder doch eine Alternative