ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL R230 Farbe

SL R230 Farbe

Themenstarteram 3. Januar 2008 um 17:26

Hallo möchte im März mir einen SL kaufen, BJ. 2002/3, sieht in schwarz toll aus wie ist die Pflege bei met. oder uni schwarz was ist besser, hatte einen M3 in carbone schwarz met., das war die Hölle mit der Pflege, wenn alle Stricke reisen dann eben silber, was sagt ihr .

Ähnliche Themen
16 Antworten

Also ich bin fest davon überzeugt, dass der ganze Dreck der auf den Straßen herumfliegt ganz genau weiß, was für eine Auto er vor sich hat und sich hüten wird, sich auf einen Mercedes, schon gar auf einen SL, zu setzen ! *ironiemodus aus

Mal im Ernst: meinst Du wirklich es ist ein Unterschied, ob es sich bei Deinem schwarzen Auto um einen BMW oder Mercedes handelt ???

Zitat:

Original geschrieben von andreas20

Hallo möchte im März mir einen SL kaufen, BJ. 2002/3, sieht in schwarz toll aus wie ist die Pflege bei met. oder uni schwarz was ist besser, hatte einen M3 in carbone schwarz met., das war die Hölle mit der Pflege, wenn alle Stricke reisen dann eben silber, was sagt ihr .

 

Salut,

 

eigentlich hast Du Dir Deine Frage bzgl. schwarz doch schon selbst beantwortet.

 

Mein erster SL, vor 22 Jahren, war ein SL 280 in schwarz.

Sah edel aus, aber seither nie mehr ein schwarzes Auto. Hinzu kommt, dass bei uns der sehr häufige Mistral und der Sand ein schwarzes Auto recht bald alt aussehen lässt.

Hier ist Handwäsche strikt verboten, und die beiden einzigen Waschstrassen vor Ort sind unüberdacht im Freien und "sand-schmirgeln" somit erst recht.

 

Gruss,

Speedy128

 

Themenstarteram 3. Januar 2008 um 18:29

ich meine ja die sichtbaren Kratzen und Schlieren

@Andreas20,

am längsten sauber sieht Brilliant Code 744 aus , ist aber mittlerweile eine "Alteleutefarbe", obwohl sie den SL sehr sportlich aussehen lässt. Im Trend ist wohl noch obsidianschwarz.

Zu empfehlen ist diese Farbe aber nur als "Nanolack" , wegen des häufigen Waschbedarfs (wenn Du ein Sauberkeitsfan bist).Den Nanolack , ich glaube ab 2005 Serie , erkennst Du am c vor der Farb-Nr (C 744). Diese Ceramic-Nanopartikel im Klarlack ist erheblich unempfindlicher bei häufiger Wascherei und braucht seltener Wachspflege . Die Brillianz stellt sich nach dem Waschen von selbst ein . Der Unterschied ist mir ständig präsent , der schwarze SLK meiner Frau mit Nano... gegenüber meinem SL in Brilliantsilber ohne Nano.....

mfg ortler

Hallo,

hatte zwei schwarze SL 129er in schwarz und blauschwarz und war trotz penibelster Pflege immer gefrustet, wenn die Sonne draufgeschienen hat. Tagsüber sah mein schwarz immer so aus, als wär ich schon tausendmal durch die Waschanlage gefahren, im Abendlicht dafür die Belohnung.

Nun habe ich einen SL55 in silber, Nanolack, silber 744. Ohje silber, dachte ich mir zuerst. Mittlerweile bin ich ein großer Freund des silbernen SL. Kanten, Sicken und Kunturen kommen besser. Im Abendlicht sieht er auch begnadet aus und er ist 24 Stunden am Tag sauber, auch wenn man mal ein paar Wochen ohne Wagen-Wäsche herumfährt. Fantastisch! Kann ich nur empfehlen!

silber ist Geschmacksache, ganz klar, aber von der Pflege her unschlagbar! VG von Ulrich

Zitat:

Original geschrieben von AMGFreund

 

Hallo,

......

Nun habe ich einen SL55 in silber, Nanolack, silber 744. Ohje silber, dachte ich mir zuerst. Mittlerweile bin ich ein großer Freund des silbernen SL. Kanten, Sicken und Kunturen kommen besser. Im Abendlicht sieht er auch begnadet aus und er ist 24 Stunden am Tag sauber, auch wenn man mal ein paar Wochen ohne Wagen-Wäsche herumfährt. Fantastisch! Kann ich nur empfehlen!

silber ist Geschmacksache, ganz klar, aber von der Pflege her unschlagbar! VG von Ulrich

....sagte ich doch schon immer.

@ Ortler,

2004 gab es auch Nanolack

@xita55 , die Lackieranlagen in Bremen wurden sukzessive umgestellt , ich glaube 05 .

Konkret kann es auf dem Farbcodeaufkleber abgelesen werden , z.B. C 744. Versuche haben gezeigt , dass Nano - Lacke nach 5000 !!!! Wäschen noch eine erstaunliche Brillianz zeigten während der "Normallack " bereits stumpf bzw das Schwarz grau war , der Klarlack war nahezu abgetragen .

mfg ortler

Zur Frage ob uni oder metallic:

Ganz klar metallic.

Das Obsidianschwarz (Code 197) ist deutlich weniger empfindlich (kleine Kratzer oder Schlieren) als Uni-Schwarz (Code 040). In der Farbe Farbe hatte ich mal einen S202. Sehr empfindlich, aber auch echt gut aussehend. Ähnliches gilt für meinen SL in brillantschwarz (Code 025). => Nur Handwäsche :)

Zitat:

Original geschrieben von andreas20

Hallo möchte im März mir einen SL kaufen, BJ. 2002/3, sieht in schwarz toll aus wie ist die Pflege bei met. oder uni schwarz was ist besser, hatte einen M3 in carbone schwarz met., das war die Hölle mit der Pflege, wenn alle Stricke reisen dann eben silber, was sagt ihr .

Da hast du wenigstens die "freie Auswahl". Ich suche lagsam einen 230er und bin echt gefrustet. Ich möchte weder schwarzen Lack noch schwarze Sitze. Da wird kaum was angeboten. Wenn ich dann auch noch farbiges Leder, also auch nicht in grau mit auf dei Wunschliste setze, wird das Angebot sogar null :eek:

Sorry, dass ich euch mit meinem Frust vollgetextet habe aber jetzt fühl ich mich besser.

@saharaman,

hast Du das Wunschprofil Deines künftigen SL mal in die "Drehscheibe" von MB eingeben lassen ? In der Drehscheibe sind sämtl. in D verfügbaren SLs (gebraucht) bespeichert.

Im Übrigen werden die SL gern von der betagteren Kundschaft bevorzugt , die zwar liquider aber auch konservativer ist. Insofern ist das Interieur eher bedeckt bis trist. Ausnahme sind vielleicht die jugendlichen Plapperer die gern über die 200.000 € teuren AMG Varianten mit Aufhebung der V-Max ohne Realisierungsaussicht schwadronieren .:)

mfg ortler

Zitat:

Original geschrieben von ortler

@saharaman,

hast Du das Wunschprofil Deines künftigen SL mal in die "Drehscheibe" von MB eingeben lassen ? In der Drehscheibe sind sämtl. in D verfügbaren SLs (gebraucht) bespeichert.

Im Übrigen werden die SL gern von der betagteren Kundschaft bevorzugt , die zwar liquider aber auch konservativer ist. Insofern ist das Interieur eher bedeckt bis trist. Ausnahme sind vielleicht die jugendlichen Plapperer die gern über die 200.000 € teuren AMG Varianten mit Aufhebung der V-Max ohne Realisierungsaussicht schwadronieren .:)

mfg ortler

Eigentlich ist das ganz einfach - nicht Schwarz, auch wenn ich mich damit bei Henry Ford unbeliebt mache.

Optimal wäre blau oder silber, BRG wäre ok , gibt es aber nicht und rotes Leder. BRG mit beige ware auch toll.

Ich liebe meine Mille Miglia -Ausstattung in meinem 129er silber mit rot/schwarzem Leder und rot/schwarzes Carbon.

Ach ja, Motor: SL 55 :-) Alternativ möglicherweise auch den V12, wobei ich den Motor aber noch nicht im SL gefahren habe. Das müsste ich dann im Einzelfall noch ausgiebig nachholen.

Hallo

Ich würde auf jeden Fall Schwarz (Metallic) nehmen, sieht viel edler aus als einer in Silber.

Fahre zur Zt. den zweiten SLK in Obsidianschwarz, natürlich ist die Pflege öffters notwendig, aber ich habe ein Pflegeprodukt endeckt das gerade bei schwarzen Lack optimal wirkt. Viele Leute sagen wenn sie einen schwarzen und einen in silber nebeneinander sehen, der in schwarz ist viel schöner. Laut Aussage meines Händlers ist Silber nicht mehr so gefragt, da es zu viele in dieser Lackierung gibt, momentan ist schwarz in der Beliebtheit auf Nummer eins.

Also Schwarz du wirst es nicht bereuen, die Komplimente werden es beweisen.

Zitat:

Original geschrieben von ortler

@xita55 , die Lackieranlagen in Bremen wurden sukzessive umgestellt , ich glaube 05 .

Konkret kann es auf dem Farbcodeaufkleber abgelesen werden , z.B. C 744. Versuche haben gezeigt , dass Nano - Lacke nach 5000 !!!! Wäschen noch eine erstaunliche Brillianz zeigten während der "Normallack " bereits stumpf bzw das Schwarz grau war , der Klarlack war nahezu abgetragen .

mfg ortler

@ ortler

Mein SL ist aus 04.2004, hat Nanolack C 744

Das Auto wurde bisher nur von mir gewaschen ca. 30 mal bis jetzt und einmal in Bremen bei der Auslieferung.

5000 mal waschen :confused: , das werde ich wohl nie erreichen:D

@xita55,

das mit den 5000 Wäschen waren Versuche ,um innerhalb der Lackhersteller den Besten in Preis und Qualität zu finden.Neben dem Waschen sind zahllose weitere Test ,wie Salzsprüh-oder UV-Bestrahlung ,Steinschlag uvam durchgeführt worden. Aber interressant ist das Ergebnis schon und kann die Entscheidung beim Gebrauchtwagenkauf erleichtern . Kratzfest ist dieser Lack allerdings nur ganz bedingt , praktisch nicht .

mfg ortler

Deine Antwort
Ähnliche Themen