ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Skoda Superb km-Leasing: Frage zum Restwert !?!?

Skoda Superb km-Leasing: Frage zum Restwert !?!?

Themenstarteram 24. März 2010 um 22:58

Hallo zusammen,

ich habe vor einen Superb Combi2.0 TDI DPF CR DSG Ambition, 103 kw zu leasen.

Preis ab Werk: 34500 €

Vertragsdauer: 36 Mon

Fahrleistung: 17500 km/Jahr

einmalige Sonderzahlung: 1119,50 €

Überführung: 690,-€

Monatl. Rate 400,-€

alles inkl. MwSt.

Da das Ganze als km-Leasing gedacht ist, war ich davon ausgegangen, daß ich am Ende der Laufzeit den Wagen zurückgebe und entsprechende Schäden bzw. Mehr-km bezahle o. für Minder-km eine Gutschrift erhalte. Normale Abnutzung ist ja einkalkuliert und kann mir ja nicht extra berechnet werden, da dies in der monatl. Rate "drin" ist.

Jetzt hat ein Bekannter mich etwas verunsichert: er meinte, am Ende könnte es sein, daß ich unter Umständen doch erheblich drauf zahlen könnte, da wahrscheinlich der Restwert des Fahrzeugs vermutlich deutlich höher angesetzt ist, als das KFZ am Ende der Laufzeit tatsächlich nach Schwacke o.ä. wert ist. Diesen Unterschied müßte ich dann zahlen.

Der Händler sagte mir, nach Ablauf der 36 Monate wird das FZ von einem Sachverständigen ( ob der direkt vom Autohaus ist, weiß ich nicht, die Kosten hierfür übernimmt aber der Händler ...) untersucht und festgestellt, ob der Zustand dem Alter entsprechend ist oder nicht. Bei evtl. Nichteinigung kommt ein 2. Gutachter zum Zug, wobei hier die Kosten zwischen Leasingnehmer u. Autohaus geteilt werden.

Wie ist das jetzt genau: Habe ich beim km-Leasing ein Risiko was den Restwert angeht ? Mal von übermäßig starker Abnutzung und nicht reparierten Mängeln abgesehen, die ich ggf. zahlen müßte.

Bitte keine Grundsatzdiskussion zum Leasing !

Vielen Dank Euch allen.

Gruß

Gernot

Ähnliche Themen
10 Antworten

Schau in den Leasingvertrag (Entwurf) - beim km-Leasing interessiert dich als Leasingnehmer der Restwert normal überhaupt nicht, da werden am Ende nur Schäden, die nicht einer "normalen" Benutzung entsprechen und Mehr- bzw. Minderkilometer verrechnet. Das Restwertrisiko hat hier der Händler. Ist ja der Sinn vom Kilometerleasing im Gegensatz zum Restwertleasing.

Ansonsten: Hast du beim Preis einen Rabatt ausgehandelt?

Weil so gehe ich mal von folgendem aus:

Preis inkl. Überführung: 35.190€

Rabatt: 12%

Preis nach Rabatt: rund 31.000€, abzüglich Anzahlung bleiben rund 30.000€ übrig.

Leasingraten: 400 x 36 = 14.400€

Somit dürfte der (interne) Restwert beim Händler wohl so bei 17.000 bis 18.000€ liegen (Zinsen, die in den Raten enthalten sind, kann man ja nicht anrechnen).

-> nach 3 Jahren und gut 50.000km rund 50% Restwert vom Listenpreis scheint durchaus realistisch.

Themenstarteram 25. März 2010 um 8:45

Also hab ich das recht verstanden.

Sind die KOsten Deiner Meinung nach also angemessen.

Naja, der Leasingfaktor liegt bei 1,15 - sollte für einen Superb durchaus ok sein (falls das Restwertrisiko wirklich beim Verkäufer liegt).

Nichts desto trotz würd ich noch mal verhandeln bzw. nachfragen, welcher "Kaufpreis bzw. Barpreis" dem Angebot zu Grunde liegt. Der Listenpreis ist zwar schön, aber "finanziert" werden muss hier nur der Preis nach Rabatt bzw. deckt die Leasingrate die Differenz zwischen dem tatsächlichen "Barpreis" und dem Restwert zuzüglich Zinsen ab.

Aus dem Grund würde ich normalerweise zuerst das Wunschfahrzeug konfigurieren lassen, danach bezüglich Preis ordentlich verhandeln und erst dann nach einem Leasingangebot fragen. Bzw. Frag einfach mal nach dem Rabatt bzw. Kaufpreis und gehe dann mit den vorhandenen Daten (Listenpreis inkl. Konfiguration / Sonderausstattung sowie Rabatt) zu deiner Hausbank und lass die ebenfalls ein Leasingangebot rechnen (die meisten Banken bieten sowas an).

Vergleiche einholen solltest du immer bzw. ist z.B. auch der Online-Rechner von Sixt oder dergleichen ein sehr guter Vergleich.

Rein vom Gefühl her scheint der Preis aber in Ordnung zu sein.

Themenstarteram 25. März 2010 um 12:32

Woran sehe ich denn, ob daß Restwertrisiko tatsächlich beim Verkäufer liegt ?

Bei Sixt habe ich das Auto auch schon mal ausrechnen lassen. War die gleiche Sonderzahlung aber 50-75 € höhere Leasingrate ( bei 15tkm bzw. 20tkm, ich hatte dem Händler vor Ort 17,5 tkm gesagt)

Rabatte und Vergünstigungen gibt's beim Leasing nicht bzw. werden sie nicht 1:1 und offiziell an den Kunden weitergegeben und schon gar nicht in Leasingvergleichsrechnungen mit einbezogen. Sie sind variabel und für den Kunden untransparent. Einzige Konstante ist daher der Listenpreis. Wichtig ist, in welchem Verhältnis die monatliche Leasingrate zum Listenpreis steht (das ist der Leasingfaktor). Der Bareinkaufspreis wird bei diesem Vergleich nicht verwendet, weil nicht vergleichbar. Rechnet man deine Leasingsonderzahlung auf die monatliche Rate um, kommt man auf eine tatsächliche Rate von 431€. Der Leasingfaktor (Rate / Listenpreis * 100) beträgt 1,24%. Sofern es sich um ein individuell konfiguriertes Neufahrzeug handelt, ist die Rate für die jährliche Laufleistung in Ordnung. Ich würde mir an deiner Stelle trotzdem alternative Angebote einholen und vor allem Durchrechnen, ob es nicht günstiger ist, ein Fahrzeug für 10.000km p. a. zu leasen und die Mehrkilometer nachzuzahlen. Sofern Zeit vorhanden ist, lohnt es sich auch, sich mal bei anderen Herstellern/Autohäusern umzuschauen. Dadurch erhälst du a) einen sehr guten Überblick, ob dein Preis angemessen ist und b) einen relativ großen Fahrzeug-Pool, aus dem du das Fahrzeug mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis herausfischen kannst. Beim Leasing sollte man immer Vergleichen...

Themenstarteram 25. März 2010 um 14:01

Erst mal danke für eure Hilfe. Zeit ist zwar knapp, aber ich denke, dass ich noch Vergleichsangebote einholen werde.

Jetzt hat mir ein anderer Anbieter erklärt, daß das Restwertrisiko bei der Leasinggesellschaft ist und nicht bei mir bzw. beim Hersteller.

Stimmt das so ?

Beim Kilometerleasing schon. Die Leasinggesellschaft ist die finanzierende Bank - in der Regel ist das die Hausbank des Herstellers. Der Hersteller hat mit dem Leasinggeschäft primär nichts am Hut und das Autohaus vermittelt nur. Gehören tut das Auto der Leasinggesellschaft und letztendlich trägt sie somit auch das Risiko an dem Fahrzeug. Achte einfach darauf, dass du einen Kilometerleasing-Vertrag bekommst. Dann musst du dir über Restwerte keine Sorgen machen...

Kiloemterleasing ist tatsächlich die bessere Wahl. Das sagt auch der Autopapst Dudenhöffer http://tembiz.de/index.php/unternehmen-und-player/1059-leasing

Er sagt: Restwertverträge sind immer ein hohes Risiko für den Kunden. Ein Privatkunde sollte auf jeden Fall Restwertverträge vermeiden.

Dabei verweist er auf ein Urteil, das kürzlich erst gegen die Opelhausbank gesprochen wurde.

Und Toyota ist wohl auch nicht ganz ohne, wenn man das hier so liest: http://aktuell.szary.de/.../

Ne Menge Infos, aber wichtig!

Zitat:

Original geschrieben von BeateBerg

Kiloemterleasing ist tatsächlich die bessere Wahl. Das sagt auch der Autopapst Dudenhöffer http://tembiz.de/index.php/unternehmen-und-player/1059-leasing

Er sagt: Restwertverträge sind immer ein hohes Risiko für den Kunden. Ein Privatkunde sollte auf jeden Fall Restwertverträge vermeiden.

Grundsätzlich bezeichne ich den Mann ja eher als Neuwagenkäuferverhetzer, da der ja gerne Sonderaktionen für Standgurken irgendwelcher Exotenhersteller als gängigen Nachlass für alle Marken in den Markt schreit, aber...

...hier hat er mal einmal Recht, auch wenn man für diese Weisheiten kein Autopapst oder Prof. an der Uni Duisburg sein muss!

Es kann wohl wirklich jeder nachvollziehen, dass ein garantierter Restwert besser für den Kunden ist als eine Wette auf die Gebrauchtfahrzeugmarktentwicklung.

Gruß vom Sause

Themenstarteram 25. März 2010 um 22:24

O.k. Danke erst einmal euch allen - ich denke meine Bedenken sind erst einmal ausgeräumt und werde noch ein paar Angebote einholen und dann das km-Leasing machen.

Allen eine gute Zeit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Skoda Superb km-Leasing: Frage zum Restwert !?!?