ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. skandinavische Lichtschaltung nachrüstbar?

skandinavische Lichtschaltung nachrüstbar?

Themenstarteram 11. Juli 2009 um 15:01

Hallo,

ich würde gerne eine "skandinavische Lichtschaltung" nachrüsten. Also keine Tagfahrleuchten, sondern automatisch Abblendlicht an sobald der Motor läuft. Ist das relativ einfach realisierbar? Hat das schon einer gemacht?

Ciao,

Torben

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wozu nachrüsten,Motor starten, Abblendlicht einschalten - fertig!

die slowenischen dacia sind mit automatischen abblendlicht ausgestattet

vielleicht kann man die zentralelektronik (uch) über obd anschluß programieren

oder einfach das lich per relais ans zündungsplus hängen und tadaa das licht geht an wenn die zündung angeht

Zitat:

Original geschrieben von Torben1970

Hallo,

ich würde gerne eine "skandinavische Lichtschaltung" nachrüsten. Also keine Tagfahrleuchten, sondern automatisch Abblendlicht an sobald der Motor läuft. Ist das relativ einfach realisierbar? Hat das schon einer gemacht?

Ciao,

Torben

Hallo Torben ,

schau dir mal folgende Seite an:

www.daylightrunning.de

Das müsste dein Problem lösen!

Auch für Dacia direkt vorbereitet - Zulassung ?

Gruß Sondi1

Themenstarteram 12. August 2009 um 22:34

Zitat:

Original geschrieben von Sondi1

Zitat:

Original geschrieben von Torben1970

Hallo,

ich würde gerne eine "skandinavische Lichtschaltung" nachrüsten. Also keine Tagfahrleuchten, sondern automatisch Abblendlicht an sobald der Motor läuft. Ist das relativ einfach realisierbar? Hat das schon einer gemacht?

Ciao,

Torben

Hallo Torben ,

schau dir mal folgende Seite an:

www.daylightrunning.de

Das müsste dein Problem lösen!

Auch für Dacia direkt vorbereitet - Zulassung ?

Gruß Sondi1

Das liest sich schon recht gut, bis auf diesen Satz!

Hinweis:

Das Modul verfügt über kein TÜV Gutachten bzw. ABE und somit ist der Betrieb auf öffentlichen Straßen möglicherweise nicht erlaubt !

Und warum sollen die Rückleuchten Tagsüber ausgeschaltet bleiben?

Ich finde es ziemlich dreist für 2 Sicherungen + 1 Relais 79€ zuverlangen, das kann man sich für nichmal 5€ selber basteln. Wegen der Strassenzulassung würde ich mir bei sowas keine Sorgen machen. Bin jetzt zwar kein Experte dafür, aber ich denke da das ja "nur" ne Veränderung des Einschaltemechanismus is, sollte das unbedenklich sein, solange sich dein Fahrzeuglicht noch wie normales KFZ-Licht verhält. Also das z.B nich die Abblendlichter blinken... ;-)

 

Edit: Ok nen Kondensator is auch noch drin ^^

Zitat:

Nach dem Einstecken leuchten die Abblendlichter sofort für ca. 30s!

Zitat:

Original geschrieben von Kingpin3

Ich finde es ziemlich dreist für 2 Sicherungen + 1 Relais 79€ zuverlangen, das kann man sich für nichmal 5€ selber basteln.

Edit: Ok nen Kondensator is auch noch drin ^^

Natürlich ist in diesem seltsam schwarz eingegossenem Teil auch ein billiger IC mit irgendeinem ROM drin verbaut, wie stellst du dir denn ansonsten die Programmierbarkeit (Helligkeit der Abblendleuchten, ComingHome etc.) vor? Mit zwei Sicherungen und einem Kondensator wird das wohl nix...

Zitat:

Original geschrieben von Pixly

vielleicht kann man die zentralelektronik (uch) über obd anschluß programieren

meine ich auch irgendwo hier im Forum schon mal gelesen zu haben, vielleicht einfach mal den Händler fragen, dass wäre die einfachste und billigste Lösung...

Ok habs auch gerade gesehen. Hatte beim ersten mal nich so genau geguckt, finde den Preis trotzdem noch zu teuer. Auch wenn das mit den Prog-Funktionen echt nich schlecht klingt.....

ihr sprecht wohl aneinander vorbei...

dass das abblendlicht (oder das gesamte fahrzeuglicht) angeht wenn man den motor startet is in 5 min gemacht mit einem relais...

diese komforthaumichblau dinger mit coming home und geh nach haus etc...sind a verboten weil pulsweitenmodulation nich allg erlaubt ist und erst per lichtgutachten (mehrere tausend euro teuer) abgenommen werden müsste...

in skandinavien muss man mit abblendlicht fahren...nicht tagfahrleuchten....

also relais von zündungsplus an licht und tadaaa licht an bei zündung an

Naja, aber auch nicht optimal, denn so sonderlich gut ist es nicht für die batterie, wenn vor dem motorstart schon saft gezogen wird. ausserdem wurde mir stets eingebläut, mann solle die lampen erst bei laufendem motor einschalten, weil dann die leuchtmittel länger halten, da diese kurzzeitige verdunklung während der anlasser läuft sich in irgendeiner form negativ auf dieselben auswirken soll...ich mache es automatisch aber ist es wahr?

und wie funktionieren denn die Volvo-Schalter, die immer auf "Ein" stehen gelassen werden können, leuchten die lampen auch bei zündung oder erst bei laufendem motor?

Bei meinen Scenic hab ich nen Lichtsensor. Und da Brennt Abends auch sofort das Licht wenn ich die Zündung einschalte. Licht bleibt auch bei Motorstart an flackert nur eben kurz was ja auch normal ist.

Denke also das das nicht wirklich auf Batterie und Lampen geht. Habe innerhalb von 4 Jahren nur 1 mal die Birnen gewechselt und Batterie ist immer noch die erste.

Zitat:

Original geschrieben von hudemcv

diese komforthaumichblau dinger mit coming home und geh nach haus etc...sind a verboten weil pulsweitenmodulation nich allg erlaubt ist und erst per lichtgutachten (mehrere tausend euro teuer) abgenommen werden müsste...

Kann das so stimmen - wenn ich mal google finde ich mehrere Abieter für TFL Module (vorallem Audi&VW), die mit PWM arbeiten und angeblich eine ECE87 Zulassung dafür haben...

Allerdings, der Anbieter der hier besprochenen Teile weist, zwar ziemlich unauffällig, aber immerhin, auf die fehlende TÜV Zulassung hin...Aber braucht es dafür ein Licht-Gutachten??

jepp braucht es ...wir sind doch in DEU auch ein E zeichen is nich immer ein garant für die richtigkeit des teils....

und nochmal in skandinavien mit TFL rumfahren reicht nicht da dort ABBLENDLICHT vorgeschrieben ist....

hinten müssen also wohl auch die lampen an....

um das licht problem zu lösen...auch bei alfa zB is das licht so geschaltet, dass selbst wenn man es anläßt es dann ausgeht wenn man die zündung ausmacht bzw den schlüssel zieht.

macht man den wagen/zündung wieder an dann geht auch das licht direkt wieder an....man kann es also IMMER anlassen....

das ließe sich mit ein paar kabeln und relais eben auch in der dace machen wenns sein muss...die frage is ob das lohnt und man nich mal eben selbst das licht ankriegt.

PS

den glühbirnen macht das eigentlich nix wenn sie an sind und beim starten eben wieder flackern....die sind eigentlich zu träge....

die spannungspitzen beim anlaufen der lima sollten sich in modernen autos auch gen null einpendeln....dazu is schließlich der laderegler mit begrenzung da

Themenstarteram 15. August 2009 um 22:36

Zitat:

Original geschrieben von Kingpin3

... ... ... Bin jetzt zwar kein Experte dafür, aber ich denke da das ja "nur" ne Veränderung des Einschaltemechanismus is, ... ... ...

Ich denke mal, es ist immer noch eine "Änderung der Beleuchtungsanlage", da hier nicht nur ein Schalter, sonders die Funktion geändert wird. Und die "Änderung der Beleuchtungsanlage" führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis und damit auch zum Erlöschen des Versicherungsschutzes!

Also nicht genehmigte Teile werde ich mir nicht einbauen!

-------------------------------------

Zitat:

Original geschrieben von dermondeoreiter

meine ich auch irgendwo hier im Forum schon mal gelesen zu haben, vielleicht einfach mal den Händler fragen, dass wäre die einfachste und billigste Lösung...

Gut erkannt! Genau darauf zielte meine Frage eigentlich ab. Also nochmal etwas präziser:

Hat schon mal einer eine skandinavische Lichtschaltung in einer Fachwerkstatt nachrüsten lassen?

Wenn ja, wie teuer war der Spaß?

Ciao,

Torben

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. skandinavische Lichtschaltung nachrüstbar?