ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Sixt Finanzierung gar keine Finanzierung?

Sixt Finanzierung gar keine Finanzierung?

Themenstarteram 2. Dezember 2015 um 18:27

Hallo,

habe ich eine andere Definition von "Finanzierung"? Ich habe bei Sixt mal geguckt. Da gibt es zwei Modelle. Ein Modell davon ist die Finanzierung, die andere das Leasing.

Bei der Finanzierung muss ich aber, sobald richtig verstanden, das Fahrzeug wieder zurückgeben? Ist das normal? In meinen Augen ist eine Finanzierung etwas, wo ich über eine bestimmte Laufzeit im Monat was bezahle und am Ende der Laufzeit gehört ohne bestimmte KM oder sonstiges das Auto mir. Ohne wenn und aber.

Habe ich da was falsch verstanden?

Ein Freund von mir sucht günstige Finanzierungen. Marke und Modell spielen erst mal keine Rolle. Kann Nissan, VW, Toyota etc sein. Soll halt günstig in der Versicherung sein und maximal 200€ im Monat kosten.

Diesbezüglich noch:

Was hat es mit "Autohaus24" an sich? Ist es da ähnlich wie bei Sixt oder ist das wirklich eine "richtige" Finanzierung?

Beste Antwort im Thema

Meiner Meinung nach sollte man, wenn man dieses doch recht einfach zu verstehende und recht gut beschriebene Produkt wie die Vario-Finanzierung von SIXT schon so missversteht, vermeiden Finanzierungsgeschäfte im Internet abzuschliessen und sich lieber persönlich verberaten lassen...

Sich ein wenig auf den Seiten umzuschauen ist nicht wirklich schwer...

SIXT Leasing = du gibst das Fahrzeug am Ende ab

SIXT (Vario) Finanzierung = du möchtest das Fahrzeug (eventuell) übernehmen:

- wenn du es übernehmen willst, teilst du es 8 bis 4 Wochen vor Vertragsende mit und zahlst den vereinbarten "Kaufpreis bei Ausübung der KaufpreisOPTION"

- wenn nicht, dann eben nicht

(die Schlusszahlung bei der Finanzierung ist aber in beiden Fällen zu zahlen)

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

@Chippelchen schrieb am 3. Dezember 2015 um 12:34:52 Uhr:

Was passiert, wenn ich bei der Mario Finanzierung das Auto zurück gebe und es hat Mängel? Beim Leasing muss man da was dazu bezahlen.

Wie schon über mir stehend geschrieben wurde: Es gibt wie beim Leasing Bestimmungen was passiert, wenn der Wagen nicht in dem Zustand ist, wie er sein soll und nicht die KM Laufleistung hat, wie vereinbart.

Wie der einzelne Vertrag aussieht ist unterschiedlich und muss jeder lesen.

Zitat:

Wie ist das bei der "Finanzierung" geregelt, wenn ich nicht übernehme? Macht das überhaupt Sinn?

Meiner Meinung nach sollte man bei der Finanzierung die Zinsen zuerst im Auge haben. Generell finanziere ich ja nur, wenn ich das Geld nicht habe oder ich mit meinem Geld mehr Zinsen erwirtschaften kann und das Kreditgeschäft somit günstiger ist.

Diese Ballon-Finanzierungen mit einer großen Abschlussrate halte ich bei manchen für eine gefährliche Augenwischerei. Das Wunschfahrzeug wird auf erschwingliche Raten gebracht und eigentlich ist beiden Parteien klar, dass man den Wagen am Ende nicht kaufen wird. Was passiert nach 36,48 Monaten? Richtig, man beginnt das Spiel von neuem und eh man sich versieht hat man 9-12 Jahre einen nicht unerheblichen Betrag für das Kfz ausgegeben ohne ein einziges Auto zu besitzen.

Das ist aber meine persönliche Meinung - nicht mehr und nicht weniger.

Der Wertverlust ist aber doch IMMER weg, egal ob du geleast hast. ode gekauft.

Es gibt, gerade auch bei Volvo einen Grund, auch privat zu leasen: Du bekommst Rabatte, sie es bei Barzahlung nicht gibt, da der Händler oder auch Volvo diese dann nicht verachleiern können.

Wer will schon einen Neuwagen mit 25 % Rabatt verkaufen?

am 4. Dezember 2015 um 8:37

Zitat:

@renesomi schrieb am 4. Dezember 2015 um 00:37:27 Uhr:

 

Der Wertverlust ist aber doch IMMER weg, egal ob du geleast hast. ode gekauft.

Da allerdings beim Leasing der Wertverlust bereits beim Abschluss als kalkulatorischer Restwert in die Berechnung einfließt, profitiert der Leasingnehmer bei höheren Rabatten überproportional davon.

Zitat:

Wer will schon einen Neuwagen mit 25 % Rabatt verkaufen?

Na, der Händler (wobei die Frage ist, ob er dies wirklich will oder aufgrund der Marktsituation muss). Auch beim Leasing macht der Händler nichts anderes, als das Auto an die Leasinggesellschaft zu verkaufen. Der gewährte Rabatt geht auf Kosten seiner Marge - es sei denn, dass der Hersteller dem Händler beim Leasing besondere Zuschüsse gewährt, wie dies bei Aktionen häufig der Fall ist.

Gruß

Der Chaosmanager

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Sixt Finanzierung gar keine Finanzierung?