ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Simmerring

Simmerring

Suzuki GSX 750
Themenstarteram 3. Oktober 2016 um 14:21

Hey ihr. Vielleicht weiß jemand von Euch was. Hab ne Suzuki GS75X. Jetzt ,im Urlaub in den Pyrenäen, ist mir das Antriebsritzel hopps gegangen.

Jetzt...dem Adac sei Dank hat sie den Weg nach Hause gefunden. Beim auseinanderbauen....hinter dem Ritzel ist n Simmerring der das zeitliche segnet......wie krieg ich den raus....bzw getauscht?

Falls ihr was wißt, ich wär Euch dankbar. ??

20160929-190144
Ähnliche Themen
21 Antworten

Den bekommst nur mit nem Schraubendreher und Verformung raus, ist je eh kaputt. Evtl auch mit einer kleinen stabilen Kralle. Neuen einsetzen mit passendem Rohrstück/Hülse und leichten Schlägen.

die meisten motoren müssen bei wechsel diese simmering zerlegt werden, heißt gehäuse müssen dafür getrennt werden.

Themenstarteram 3. Oktober 2016 um 16:26

Woran erkenn ich

pb ich von "außen" dran komm? Ich hab echt Skrupel den Motor zu öffen...das Ding hat 35 Jahre keiner mehr von innen gesehn.

Hi , hol Dir einen Holzbohrer (wie unten abgebildet , bekommst Du in jedem Baumarkt ) , damit bekommst Du jeden Simmerring raus !

gruß hanspool

-57

Zitat:

@HurgelRider65 schrieb am 3. Oktober 2016 um 16:26:41 Uhr:

Woran erkenn ich

pb ich von "außen" dran komm? Ich hab echt Skrupel den Motor zu öffen...das Ding hat 35 Jahre keiner mehr von innen gesehn.

hallo

schau mal unter suzuki klassik da gibt es explosoinszeichnungen.

http://www.suzuki-classic.de/

http://www.suzuki-classic.de/i/download/gsx750_81_microfiche.pdf

Zitat:

@hanspool schrieb am 3. Oktober 2016 um 16:48:13 Uhr:

Hi , hol Dir einen Holzbohrer (wie unten abgebildet , bekommst Du in jedem Baumarkt ) , damit bekommst Du jeden Simmerring raus !

gruß hanspool

was bringt im das rausholen , er möchte ihn wechseln und das wird nicht ohne zerlegen gehn.

Na klar bringt das was , damit bekommt er ihn raus und dann kriegt er ihn auch wieder rein ohne komplette Demontage !

habe ich selber schon oft so gemacht .

Themenstarteram 3. Oktober 2016 um 19:22

Die links sind klasse. Vielen Dank. Das mit dem Microfiche such ich schon ewig. Dank Euch.....

Hallo, dann wird dir das noch besser gefallen.

Fiche

Grüße Suzruki

 

und schon gewechselt?

Ausbau:

1. 3mm HSS-Metalbohrer besorgen (alles zwischen 2,5 - 3,5mm geht)

2. vorsichtig ein Loch in den Simmerring bohren (nicht abrutschen)

3. eine Holzschraube ein paar Umdrehungen einschrauben

4. mit einer Zange den Simmerring rausziehen

5. wenn es nicht geht, auf der gegenüberliegenden Seite noch ein Loch bohren und mit zwei Zangen an den beiden Schrauben gleichzeitig ziehen.

Einbau:

1. Ritzelwelle und Dichtfläche im Motorgehäuse mit Bremsenreiniger sauber machen

2. auf die Dichtlippe vom Simmerring etwas Fett oder Öl auftragen

3. auf die Außenseite des Simmerrings ein wenig Silikondichtmasse oder Ähnliches auftragen

4. mit einer passenden Stecknuss oder Rohrstück den Simmerring gleichmäßig einschlagen (man kann auch den alten Simmerring als Unterlage verwenden, falls die Ritzelwelle zu lang ist und man mit der Stecknuss deshalb nicht rankommt.)

Genauso funktioniert es !

Statt Bohren und Schrauben aber auch mit den von mir genannten Holzbohrern .

gruß hanspool

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 16:12

Ihr seid genial.

Vielen Dank...

Ich warte grad noch auf die Teile und stürz mich dann drauf...

Das erste Foddo vom Gassi gehen ist für Euch... :)

Themenstarteram 20. Juni 2017 um 17:58

So...da bin ich wieder. Wie versprochen n Foddo

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen