ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Sicherung C im 300-24 V Cabrio

Sicherung C im 300-24 V Cabrio

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 25. August 2019 um 19:51

Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem mit der Sicherung "C" = rote Sicherung, ich glaube 16 A?

Die ist im Cabrio zuständig für, Gurtbringer, Inneraumleuchten, Komfortschaltung, Kofferraumleuchte, Automatikantene, ...hab jetzt evtl. was vergessen.

Wenn ich die Zündung einschalte ist alles ok... ca. 10 Versuche gemacht ... Gurtbringer kommt, Antenne fährt aus , Einstiegsleuchte etc. alles wie es soll.

Sobald ich aber den Motor starte fliegt die Sicherung.

Zum ersten Mal ist dieses Problem gestern aufgetaucht.

Als ich unterwegs war ging plötzlich die Innenleuchte an. Der Schalter dafür ist oben bei der Leuchte eingebaut.

(Position Schalter links gedrückt =Türoffner, Pos. Mitte = Licht aus wenn die Tür geöffnet wird, Pos. rechts= Leselicht)

Also Leseleuchte geht während der Fahrt an= Sicherung durchgebrannt.... zumindest bei meinem Auto ist das so.

Kofferraumleuchte hab ich mal abgeklemmt.. hat aber nix gebracht:-(

Jemand eine Idee wo der Fehler sein könnte?

Danke für eure Hilfe

Gruß Tele

Ähnliche Themen
17 Antworten

Leider habe ich auf die schnelle keinen Schaltplan vom Cabrio, jedoch weiss ich noch, dass im Gegensatz zu den anderen 124ern in der Leuchteneinheit beim Cabrio relativ viel Elektronik incl. integriertem Schaltkreis (IC) sitzt und das Ding nur als komplette Einheit für viel Geld erhältlich ist/war. Die Türkontakte schalten nmE ganz normal Masse durch, jedoch wird die Masse im Gegensatz zu den anderen BM nicht zum Durchschalten auf die Lampe/n direkt sondern im Prinzip nur als Signal für die Elektronik der Einheit verwendet. Die Leuchten und Schalter werden dann aus/über der Einheit gesteuert, deshalb dort auch nicht etwa zu Testzwecken zusätzlich Plus auflegen!!

Daher solltest Du zur Sicherheit gleich erstmal den Versorgungsstecker der Innenraumleuchteneinheit abziehen und mit der Suche beginnen, damit das Ding nicht noch zerschossen wird - falls es nicht schon kaputt und die Ursache ist. Ich würde also erstmal schauen ob die Sicherung mit abgezogenem Stecker der Einheit auch fliegt. Falls nicht: Bedieneinheit oder evt. eine Zuleitung defekt. Den Fehler vermute ich aus der Ferne zunächst eher in Richtung Türkontaktschalter oder Heckklappenkabelbaum. Bei letzterem reicht das Abklemmen der Deckelleuchte nicht, da sich bei Kabelbrüchen im Scharnierbereich oft Kabel untereinander berühren.

Themenstarteram 25. August 2019 um 22:41

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, wenn ich dich richtig verstehe klemme ich zuerst mal die Innenraumleuchten ab und schau ob es das schon war.. falls nicht Türkontakt.. usw?

Genau. Und damit wir uns nicht missverstehen: nicht einfach die Innenraumleuchten sondern die komplette Leuchteneinheit abstecken, die die Leuchten ansteuert. Sollte ein drei- oder vierpoliger Stecker sein (ohne Gewähr).

Themenstarteram 26. August 2019 um 11:51

Wie komme ich an den Stecker ran?? Muss der Rückspiegel dazu ab?

Ja.

Themenstarteram 26. August 2019 um 20:46

Also Deckenlicht war es nicht mit abgezogenem Stecker fliegt die Sicherung auch... hab den Türkontakt gedrückt und das Relais gehört wie es schaltet...hab das Relais mal gezogen dann ist die Sicherung sofort geflogen...

Morgen schau ich mal in der Heckklappe im Kabelbaum nach...sieht aus als wäre da mal was gemacht worden.. evtl. wegen der AHK ... die wurde nachgerüstet.

Es bleibt spannend:-(

Welches Relais hast Du gezogen?

Themenstarteram 26. August 2019 um 22:31

ist ein weißes Relais... im Sicherungskasten das Letzte , das hat beim Drücken des Türöffners geklickt

Das wird dann wohl das Relais für die Komfortsteuerung sein. So aus der hohlen Hand habe ich keine Ahnung warum die Sicherung C fliegt sobald das Relais entfernt wird. Gerne hätte ich Dir mit einem Schaltplan ausgeholfen, jedoch finde ich selbst in den USA absolut nichts für einen 24V, geschweige denn als Cabrio. Ableitungen aus anderen Plänen sind nahe an Hellseherei, da es diverse Ableitungen für einzelne BM und BJ gibt.

Ich kann Dir nur mit Wahrscheinlichkeiten helfen welche Verbraucher mit Dauerstrom (Klemme 30) über C in Verbindung stehen sollten: Memory, EDW, ZV, aut. Ant, Innenbeleuchtung, Kofferraumbel., ab 1992 noch Radio, Verstärker, CD-Wechsler. VERMUTUNG: bei Deinem Auto könnten an Sicherung C zwei oder drei Versorgungsstränge abgehen: 1. zur SA-Leiste, 2. zum Radio, 3. Komfortelemente (z.B. Steuerung Gurtbringer, Innenraumbel. bzw. Kontaktschalter, ZV-Pumpe, EDW). Verbraucher von 3. können ggf. auch von der SA-Leiste oder anderweitig abgehen. ZIEMLICH sicher bin ich mir, dass Dauerplus (Klemme 30) für den Strang Kofferraumbeleuchtung und elektrische Antenne von C über die SA-Leiste nach hinten geht, den würde ich versuchen zu identifizieren und aus der SA-Leiste ziehen. Dann sehen was passiert: Sicherung bleibt drin= Fehler liegt im Bereich Heckversorgung. Falls Sie fliegt= sch****

Grundsätzlich sieht es für mich nach einer Überlastung verursacht durch Klemme 15 (Zündungsplus) oder Masse beim Startvorgang aus, da lt. Deiner Beschreibung ja bei stehendem Motor auf ZS-Stellung 0,1 und 2 alles i.O. ist. Die ganz Mutigen würden den Wagen starten und danach mit gaaaanz ruhiger Hand und isolierter Telefonzange die Sicherung C bei laufendem Motor einsetzen um zu sehen ob Sie bleibt oder fliegt. Sollte sie bleiben könnte man noch über das Zündschloß weitersuchen. Alternativ könnte man die Sicherung entnehmen, beide Klemmen mit einem Multimeter verbinden und die Stromstärke bei Ruhelast, Startvorgang und laufendem Betrieb kontrollieren. Aber Vorsicht, alles auf eigenes Risko und nach persönlicher Gemütslage/Zutrauen!!

Dann bin ich mit meinem Fernlatein ohne korrekten Schaltplan leider am Ende. Rel. einfach kann man dann wohl nur noch die Türkontakte durch abstecken bzw. durchschleifen prüfen. Danach wäre wohl der Moment gekommen wo ich den Sicherungskasten ziehe und von C ausgehend anfange zu suchen. Im WIS habe ich online und auf CD nachgesehen, da ist leider nichts an Schaltplänen hinterlegt. Evt. hast Du einen Draht zu einem Freundlichen, der tatsächlich noch die alten WHB's für W124 in der Ecke hat und ihn Dir raussucht.

Andere Meinungen?

Themenstarteram 27. August 2019 um 13:21

Hallo Dieseland dust,

herzlichen Dank für deine umfangreiche Antwort und Recherche die schon in mein Problem geflossen ist.

Ich bin mir jetzt ziemlich sicher es hat was mit der Kofferraumleuchte zu tun.

Die geht nämlich nicht an obwohl rot/gelb Strom führt aber braun/gelb keine Masseverbindung hat.

Weiter ist an dem Massekabel ein Massedieb installiert worden der in Ruhe am MM 1,$ Volt zeigt... da ist irgendwo der Wurm drin....

Ich gebe noch nicht auf...aber jetzt sind mir erst Mal die Sicherungen ausgegangen:-(

Na dann folge erstmal dem Kabel, insbesondere zum Massepunkt (vermute ich hinter der Rückbank). Sofern da ohnehin schon rumgefrickelt wurde und Du kein Ende bzw. Zwischenkupplung findest kann man ZUR NOT -aber auch wirklich nur dann! - an verdeckter Stelle den Kabelbaum bei abgeklemmter Batterie komplett durchschneiden und die Enden abisolieren, um zu sehen was dann passiert. Muss hinterher natürlich wieder sauber verbunden und isoliert werden........... Birgt aber natürlich trotzdem das Risiko, dass sich das Problem an anderer Stelle weiter vorne befindet.

Torpedosicherungen gibt es übrigens oft recht günstig bei Teilehändlern von Hella im 100er Pack. Kann man immer brauchen wie man sieht :-)

Viel Erfolg!

Themenstarteram 28. August 2019 um 8:23

Report:

Ich denke ich habe den Fehler gefunden. Der Türkontaktschalter scheint es gewesen zu sein.

Hab die Fahrerseite ausgebaut und auf Durchgang gemessen.

Manchmal hat es gepiepst in geöffneter Position..dann wieder nicht (wenn ich durch drücken das Schließen simuliert habe).. dafür wurde ein Wert am MM angezeigt. Wenn ich am Stift etwas geruckelt habe ging der Wert auf Null und es piepst wieder.

Ich habe probehalber den Beifahrer Schalter eingesetzt und alles funktioniert wieder.

Ich wollte nun einen neuen Schalter kaufen... ist aber garnicht leicht zu finden.. dieser hat drei Pins.

Siehe Bilder.

20190828-081237
20190828-081252
20190828-080847
Themenstarteram 28. August 2019 um 12:19

Alles erledigt, Schalter bei MB besorgt, eingebaut.... geht alles wieder wie es soll.

Danke nochmal für die Unterstützung Dieselanddust

Gerne doch. Schön zu hören dass es doch "nur" ein Schalter war und alles wieder läuft. Dann noch viel offenen Fahrspaß.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Sicherung C im 300-24 V Cabrio