ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Service zurück stellen

Service zurück stellen

Themenstarteram 10. März 2012 um 21:57

Hallo zusammen, habe die Woche Ölwechsel gemacht ,suche jetzt für meine Touran 2003 jemand die eine auslese gerät hat und mir das zurück stellt und eventuell auch Fehler lesen und löschen kann im raum Darmstadt-Dieburg.

p.s (das die VW Werkstatt so etwas macht weis ich auch )

im vorhaus viel danke ;-)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Theresias

P.S.: Ja, ich würde auch und gerade bei einem 2003er Touran noch auf den Stempel im Serviceheft bestehen, denn mit Stempel sind die Chancen auf Kulanz deutlich höher - es würde mich nämlich nicht wundern wenn z.B. die Lenkhilfe bald dran ist (sofern sie noch nicht getauscht worden ist) und damit ist man bei den bekannten Problemteilen noch nicht am Ende. Am Ende ist es ein Rechenspiel, spare ich beim Service so leg ich am Ende irgendwo anders drauf - was sich wirklich lohnt muss jeder selbst entscheiden, nur eben nicht wundern wenn der Vertragshändler im Zweifel bockig reagiert und weder kostengünstige Lösungen noch Kulanz anbietet.

Du glaubst ja hoffentlich nicht selber, dass man nach 9Jahren noch was auf Kulanz repariert bekommt. Wenn ich das nächste mal wieder was habe, werde ich meiner Vertragswerkstatt mein Wartungsheft zeigen, mit der Hoffnung ich bekomme eine kostengünstige Reparatur, ich glaube viel mehr dass ich in solch einem Fall, wo der Wagen schon 9Jahre alt ist, ausgelacht werde oder eine Blöde Bemerkung bekomme, das der Preis schon kostengünstig wäre.

Naja Egal, der Glauben kann manchmal auch Berge versetzen.....:p

Gruß Gero

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Du kannst auch der Service alleine zurück stellen, wenn die 15 Tkm

durch sind dann noch mal :D

Zündung aus.

Rückstelltaste rechts drücken und festhalten,

bei gedrückter Taste Zündung ein,

danach Taste loslassen - im Display: "Service jetzt";

Steller für Uhrzeit (links) nach rechts drehen,

Zündung aus. Fertig.

Ohne Kentnis der Einsatzbedingungen, solch einen Tipp abzugeben, halte ich für ausgesrochenen Schwachsinn.

Gruß

Wieso soll das schwachsinnig sein ??

Ich bin der festen Überzeugung, dass dir die Longlifebedingungen bekannt sind und es durchaus Einsatzprofile gibt, die keine 30.000 km / 2 Jahre zum nächsten Service einräumen.

@tysox: Schreib mir mal 'ne PN, das sollte machbar sein.

am 11. März 2012 um 11:13

Zitat:

Original geschrieben von Golfschlosser

Ich bin der festen Überzeugung, dass dir die Longlifebedingungen bekannt sind und es durchaus Einsatzprofile gibt, die keine 30.000 km / 2 Jahre zum nächsten Service einräumen.

Und bei einem 9 Jahre alten Auto sollen die noch irgendwie relevant sein? :rolleyes:

Lösung: http://www.motor-talk.de/.../...enloses-vag-com-gefunden-t1351757.html

Zitat:

Original geschrieben von -car-freak-

 

Und bei einem 9 Jahre alten Auto sollen die noch irgendwie relevant sein? :rolleyes:

Macht ihr etwa den Service / Ölwechsel, um beim :) Servicepartner beliebt zu sein oder gar um einen hübschen Stempel im bunten Heftchen zu haben ?

Mir kommt es auf ein langes Motorleben an, ohne all die Probleme an mich zu reißen, die ein verschluderter Ölwechsel nach sich ziehen kann. Denke da nur mal an die Frostmotoren, egal ob jetzt beim B6 als Problem bekannt oder nicht.

Gruß

Man muss sich schon entscheiden, entweder ich mache 'nen ordentlichen Longlifeservice (zu dem ja nicht nur ein Ölwechsel gehört) oder ich stelle um auf feste 15.000er Intervalle und gut. Misch-Masch ist schlichtweg sinnfrei, weil spätestens wenn es um das verwendete Öl geht darf ggf. nicht gespart werden.

P.S.: Ja, ich würde auch und gerade bei einem 2003er Touran noch auf den Stempel im Serviceheft bestehen, denn mit Stempel sind die Chancen auf Kulanz deutlich höher - es würde mich nämlich nicht wundern wenn z.B. die Lenkhilfe bald dran ist (sofern sie noch nicht getauscht worden ist) und damit ist man bei den bekannten Problemteilen noch nicht am Ende. Am Ende ist es ein Rechenspiel, spare ich beim Service so leg ich am Ende irgendwo anders drauf - was sich wirklich lohnt muss jeder selbst entscheiden, nur eben nicht wundern wenn der Vertragshändler im Zweifel bockig reagiert und weder kostengünstige Lösungen noch Kulanz anbietet.

Zitat:

Original geschrieben von -car-freak-

Lösung: http://www.motor-talk.de/.../...enloses-vag-com-gefunden-t1351757.html

Aber gelesen um welches Fahrzeug es geht hast du schon oder? :)

Touran = KWP 2000 via TP 2.0 (CAN), also nix WBH-Diag...

Themenstarteram 11. März 2012 um 14:08

Zitat:

Original geschrieben von Jonnyrobert

Du kannst auch der Service alleine zurück stellen, wenn die 15 Tkm

durch sind dann noch mal :D

Zündung aus.

Rückstelltaste rechts drücken und festhalten,

bei gedrückter Taste Zündung ein,

danach Taste loslassen - im Display: "Service jetzt";

Steller für Uhrzeit (links) nach rechts drehen,

Zündung aus. Fertig.

Themenstarteram 11. März 2012 um 14:14

Zitat:

Original geschrieben von Jonnyrobert

Du kannst auch der Service alleine zurück stellen, wenn die 15 Tkm

durch sind dann noch mal :D

Zündung aus.

Rückstelltaste rechts drücken und festhalten,

bei gedrückter Taste Zündung ein,

danach Taste loslassen - im Display: "Service jetzt";

Steller für Uhrzeit (links) nach rechts drehen,

Zündung aus. Fertig.

Danke, das nervige Service erscheint nicht mehr ;-),hast du auch tipp um zu sehen wann ich das nächste Service machen muss?

Ich weiß, habe es erste jetzt gemacht muss dann in 15000 oder 30000 der nächste sein ,kann ich sonst das sehn ? danke ;-)

Nach dem Du jetzt zurück gestellt hast, dauert das eine Weile bis angezeigt wird,

der nächste Service in KM und glaube auch Tage kommt. Das müsste man im

FIS durchschalten bis irgendwo auch die Anzeige kommt.

Zitat:

Original geschrieben von Theresias

P.S.: Ja, ich würde auch und gerade bei einem 2003er Touran noch auf den Stempel im Serviceheft bestehen, denn mit Stempel sind die Chancen auf Kulanz deutlich höher - es würde mich nämlich nicht wundern wenn z.B. die Lenkhilfe bald dran ist (sofern sie noch nicht getauscht worden ist) und damit ist man bei den bekannten Problemteilen noch nicht am Ende. Am Ende ist es ein Rechenspiel, spare ich beim Service so leg ich am Ende irgendwo anders drauf - was sich wirklich lohnt muss jeder selbst entscheiden, nur eben nicht wundern wenn der Vertragshändler im Zweifel bockig reagiert und weder kostengünstige Lösungen noch Kulanz anbietet.

Du glaubst ja hoffentlich nicht selber, dass man nach 9Jahren noch was auf Kulanz repariert bekommt. Wenn ich das nächste mal wieder was habe, werde ich meiner Vertragswerkstatt mein Wartungsheft zeigen, mit der Hoffnung ich bekomme eine kostengünstige Reparatur, ich glaube viel mehr dass ich in solch einem Fall, wo der Wagen schon 9Jahre alt ist, ausgelacht werde oder eine Blöde Bemerkung bekomme, das der Preis schon kostengünstig wäre.

Naja Egal, der Glauben kann manchmal auch Berge versetzen.....:p

Gruß Gero

Ich schrieb ja, am Ende muss es jeder selbst entscheiden und durchrechnen. Ich habe es in meinem Fall getan und entsprechend gehandelt, bisher bin ich damit nicht schlecht gefahren. ;) Einzelfälle können sowohl in die eine als auch die andere Richtung tendieren, ein bisschen Glück gehört Zweifellos dazu und menschlich nicht immer ein Arschloch sein hilft auch. :D

Ich halte es so, ich bin fair meinen Kunden gegenüber und gleiches erwarte ich in Retour. Simples Prinzip...

Das wäre was anderes wenn die Garantie erst verstrichen wäre, dann würde deine Aussage hier zutreffen(Kulanz).

Ich habe bei meinen Fahrzeuge auch selber die Inspektion gemacht, wenn keine Garantie Ansprüche mehr bestehen.

Natürlich muss man hier selber wissen, wie man sie durchführt und in eigene Interesse die nächste Wartung wieder beachten.

Gruß gero

Deine Antwort
Ähnliche Themen