ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Schwer zugängliche Bereiche mit Poliermaschine bearbeiten

Schwer zugängliche Bereiche mit Poliermaschine bearbeiten

Themenstarteram 15. März 2015 um 9:25

Moin,

also ich hab' mir jetzt eine Poliermaschine gekauft, nachdem ich mich in diesem Thread informiert habe. Es ist das große Set geworden. Ja, wollte jetzt nicht mehr so lange warten ...

Nachdem ich mir schon 'n paar Videos und Anleitungen durchgelesen habe, stellt sich mir die Frage, wie ich schwer zugängliche Bereiche am besten bearbeiten kann - hier lässt sich der Kreuzstrich nämlich nicht wirklich anwenden, da die Flächen zu klein sind.

http://abload.de/img/flecken_0170p0h.jpg

http://abload.de/img/flecken_02sqofg.jpg

Auf diesen Bildern sind die Kalkflecken leider ziemlich am oberen Ende der Tür, sodass die Poliermaschine vermutlich verkanntet werden müsste. Der Türgriff ist auch im Weg und ich könnte schnell ans Türgummi kommen.

Ebenso befinden sich weitere Flecken über dem Tankdeckel, wo ich höchstens gerade vertikale Bewegungen ausführen könnte, also ohne Kreuzstrich.

Habt Ihr da eine Idee?

Übringes habe ich in der Zwischenzeit via Handpolitur erneut probiert, die Flecken rauszubekommen. Es geht einfach nicht, und gerade bei bestimmten Lichtverhältnissen sind sie noch sehr deutlich sichtbar, nicht mehr ganz so schlimm wie vorher.

Ich war ebenfalls bei zwei Fahrzeugaufbereitern - die meinten, das müsste eigentlich mit einer Politur zu entfernen sein. Deshalb liegt meine letzte Hoffnung in der Maschine. :D

Gruß

Ähnliche Themen
10 Antworten

Klar kannst du solche Bereiche mit der Maschine bearbeiten. Je nach Wölbung bzw Abstand benutzt du nur einen Teil des Tellers. Dann aber mit weniger Druck, damit der Teller nicht stehen bleibt.

Themenstarteram 15. März 2015 um 10:39

Danke.

Also einfach vertikal oder horizontal drüberfahren ohne Kreuzstrich?

Gruß

Zitat:

@Mr.Blade schrieb am 15. März 2015 um 10:39:18 Uhr:

Danke.

Also einfach vertikal oder horizontal drüberfahren ohne Kreuzstrich?

Gruß

jep,

der kreuzstich ist nur dafür gedacht alle bereiche der Fläche möglichst gleichmäßig "zu bearbeiten"

da wo kein Platz dafür da ist einfach per "Brain" darauf achten das alle Flächenbereiche bearbeitet werden.

 

jup

Themenstarteram 15. März 2015 um 19:32

Okay, Danke.

Muss ich vorher verarbeitetes Wachs vom Lack allgemein runterwaschen, oder verschwindet das mit der Politur automatisch?

Gruß

Beides :D

Quatsch. Das Wachs auf dem Lack hat der Politur nichts entgegenzuwirken. Auto poliert, Wachs weg.

Aber da man ja auch nur einen sauberen Lack poliert, wird vor dem Poliervorgang der Wagen natürlich gewaschen. Und da muss man an dem Tage nicht auf die richtige Dosierung des Shampoos achten, um der Wachsschicht nicht zu schaden. Sie wird ja nach dem Polieren eh erneuert. Also darf man ordentlich überdosieren, um eine max. mögliche Reinigungswirkung zu haben. Und so wirst du auch schon gut was von dem Wachs los.

Also irgendwie doch beides ;)

Gruß,

DiSchu

Angrenzende Bauteile einfach mit Klebeband abkleben.

So gelangt die Politur/PreCleaner nicht auf Bereiche, auf denen es nicht gewünscht ist.

Abkleben
Themenstarteram 16. März 2015 um 18:11

Danke, das müsste ich mir noch kaufen. Gibt's ja u.a bei Lupus.

Ich hab' mal testweise ein Stück der Motorhaube poliert. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Maschine bereits auf Stufe 1 beim Auftragen effektiver ist als die Handpolitur. :D

Naja, ich bin von Stufe 1 auf 3 auf 4, jeweils ein paar Kreuzstriche, etwas festerer Druck (hab' mich noch nicht so getraut mit Stufe 5 und 6, auch wenn man das wohl machen soll).

Ergebnis des Teilstücks ist sehr gut. Mit der Maschine lässt sich gut arbeiten, auch wenn sie nervend laut ist - ist das bei allen Exzentern so? :confused:

Außerdem: Der Rotationsteller hat manchmal nicht richtig "rotiert", sondern schien "stehen zu blieben", was natürlich nicht der Fall ist. Trotzdem ist das denke ich nicht ganz richtig. Was mache ich falsch?

Noch eine Frage: Kann ich die Exzenter-Maschine theoretisch so anwenden, dass ich irgendwie den Lack kaputt mache? :D

Gruß

Wirklich kaputt machen kannst du nichts mit der Exenter.

Wenn sie nicht mehr rotiert, dann hast du entweder verkantet oder zuviel Druck ausgeübt.

Hihi, ist mir auch passiert. ;)

Halt die Maschine gerade u. schaue wieviel Druck du max. ausüben kannst.

Tip: Mach mal ein paar Striche mit einen Stift an den Rand der Tellers, dann siehst du genau, ob sie sich noch bewegt od. stillsteht.

Trau dich ruhig an Stufe 5 und 6. Ich poliere mit der Exzentermaschine und Schaumstoffpads nach Verteilen mit geringer Drehzahl eigentlich nur auf Stufe 6. Kommt aber auch auf die Lackhärte und die zu entfernenden Defekte an. Letztendlich gibt dir der Erfolg recht.

Und recht laut sind sie leider alle mehr oder weniger.

Zitat:

@Mr.Blade schrieb am 16. März 2015 um 18:11:46 Uhr:

Außerdem: Der Rotationsteller hat manchmal nicht richtig "rotiert", sondern schien "stehen zu blieben", was natürlich nicht der Fall ist. Trotzdem ist das denke ich nicht ganz richtig. Was mache ich falsch?

Ich denke, er schien nicht nur, sondern er blieb tatsächlich stehen. Das kann passieren, wenn man die Maschine verkantet oder zu viel Druck ausübt, da die günstigeren Exzenter-Poliermaschinen leider keine Zwangsrotation haben. Da muss man deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Zu Zwangsrotation kannst du in der FAQ unter 4.4. Verschiedene Arten von Poliermaschinen etwas lesen.

Manchmal bekommt man gar nicht mit, dass der Stützteller blockiert. Ich hatte das bei meiner E-Klasse (Modell S211) gerne bei der kurvigen Motorhaube. Der Tipp mit ein paar Markierungen (Edding) am Stützteller ist gut. Da fällt das sofort auf.

Zitat:

@Mr.Blade schrieb am 16. März 2015 um 18:11:46 Uhr:

Noch eine Frage: Kann ich die Exzenter-Maschine theoretisch so anwenden, dass ich irgendwie den Lack kaputt mache? :D

Hm, halt die Maschine am Kabel fest, dann ordentlich schleudern und kräftig auf den Lack schlagen :D

Nein, Spaß beiseite. Ich wüßte nicht, wie man mit etwas gesunden Menschenverstand mit der Exzenter-Poliermaschine Schaden anrichten kann.

Gruß,

DiSchu

So ganz ohne ist Exzenterpolieren nicht , wobei die Schäden noch gut beseitigt werden können. Ist aber ärgelich wenn Haze aufgrund zu hoher Drehzahl und Politurmenge entsteht. Ebenso Micro Marring (sorry für die Englischen Bez. gibt es im Deutschen so nicht).

Grauschleier, {- deutsches Wort =D , ist auch schnell rein poliert.

Sind jetzt, verglichen mit einer Rota, keine großen Schäden aber sind welche ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Schwer zugängliche Bereiche mit Poliermaschine bearbeiten