ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Schweller durchgerostet!! Rostgarantie bei BJ 1997??

Schweller durchgerostet!! Rostgarantie bei BJ 1997??

Themenstarteram 23. Oktober 2008 um 22:16

Hallo,

hab eine beachtliche Entdeckung an meinem E 230T gemacht. Der Schweller an der Hebebühnenaufnahme (vorne ,links) ist durchgerostet. Hab mal mit nem Schraubendreher reingestochen, der ging durch wie Butter. Echt der Hammer an einem 11 Jahre alten Mercedes darf so was nicht vorkommen.

Ich habe mal was von Durchrostungsgarantie bis 12 Jahre gehört. Weis jemand da was genaueres , ob das für mein Baujahr zutrifft und wie da die Chancen stehen etwas geltend zu machen?

Die anderen 3 Hebebühnenaufnahmen sehen normal aus.

Unten gibts das Foto dazu, am liebsten würd ich das anonym posten.

Grüße Thomas

Auto.: E230T Aut. BJ.97 208TKM

Beste Antwort im Thema

Junge, Dein Auto ist 12 Jahre alt, da rostet Blech nunmal. Also immer locker bleiben. so ein alter Wagen rostet auch bei Benz.

Eine Hohlraumkonservierung wurde werksseitig mit Wachs durchgeführt. Wachs härtet aus und bekommt über Jahre Risse. Da hilft nur das nachkonservieren. Auch die alten 190 er und 124 er rosten gerne, auch schon nach "nur" 12 Jahren, im Schwellerbereich. Es ist wirklich nichts Ungewöhnliches.

Ich würds schweißen lassen und gut ist. Aber dann nochmal die Konservierung erneuern lassen, dann hast Du noch ein paar Jahre Ruhe.

Ich wiederhole mich auch gern nochmal: Unserer Volvo mußte nach 11 Jahren wegen massiven Durchrostungen die deutschen Straßen verlassen. Bei Volvo hieß es nur: Ist doch 11 Jahre alt, kaufen Sie doch einen Neuen. Und bilig war der auch nicht.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

schei...., von 12 Jahren ist mir nichts bekannt, gab es mal bei Audi.....fahre mal zum feundlichen und zeige ihm das !!

Ansonsten gilt das was wir kürzlich beim MB-Treffen angesprochen haben, noch vor Jahren war es für jeden Erwerber eines Neuwagens klar, sofort eine Dinolversiegelung zu machen, dann dachte man die Zeiten wären vorbei, aber beim W210 war schon nach den ersten Betriebsjahren klar, ja er hat ein Rostproblem !!! und nun mal Hand auf Herz wer hat was gemacht an seinem W210er, die meisten motzen rum, schei.. Mercedes uns blabla, aber wer hat denn dann seinem W210er ne vernünftige Mike Sander's Fettbehandlung gegönnt !? Nur das entfernen des Rostes durch MB und deren Gewährleistung löst doch das Problem nicht !!! Ich habe einen 99er Mopf Limousine und das Glück das er relativ Rostfrei ist, deshalb spendiere ich dem Auto jetzt auch eine umfassende Rostvorsorge mit Mike Sander's Fett :p

Ganz ehrlich für dicke Felgen und alles andere ist Geld da, aber wer hat ne sinnvolle Rostvorsorge betrieben !?

dann kann man auch am W210 lange Freude haben, leider hat mein Vorgänger das auch versäumt, Glücklicherweise war es ein Garagenwagen und mit knapp 75TKM auch wenig der Umwelt ausgesetzt, da habe ich nochmal Glück gehabt und Sorge auch dafür das es so bleibt ;)

Es gibt zwei Dinge beim W210 die man unbedingt machen muss, Rostvorsorge und Automatikgetriebe-Oelwechsel am besten nach Tim Eckart, denn der Rest am 210er ist schon Grundsolide ;)

Hoffe das es für deinen noch nicht zu spät ist, zumindest den weiteren Verfall kannst du mit Mike S. noch stoppen !

Ciao Fiorello

Hallo Thomas,

erstmal herzliches Beileid, das ist auch der erste Schweller in dem Zustand, den ich gesehen habe. Wenn Du einverstanden bist, würde ich das Foto gern in die Rostfoto-Sammlung zum 210er mit aufnehmen.

Ich erinnere mich an Berichte, wonach die Schweller innen gut konserviert sind. Es gab mal Vergleichsstudien eines skandinavischen Institutes mit Autos aus den 90ern.

Nach den Berichten der letzten Zeit zur Kulanz, würde ich das MB einmal vorstellen ,wenn der Wagen sonst insgesamt gepflegt ist.

Es ist aber schon bekannt aus techn. Prüfungen, dass unsere 210er unter dem Unterbodenschutz gammeln; so dass man eigentlich alles runterkratzen müsste. Siehe auch hier:http://www.db-forum.de/forum/showpost.php?p=218009&postcount=2

Da geht es auch um unterrostete Schweller...

Themenstarteram 24. Oktober 2008 um 14:50

Hallo,

ja das Foto kannst du ruhig nutzen. Das mit der Konservierung kenne ich noch vom Trabbi. Da muß ich jetzt mal lachen :-) . Hätte nie gedacht das ein Mercedes das auch nötig hat.

Mal sehen was ich jetzt mache. Ich werde mal bei Mercedes nachfragen aber ich glaube kaum das die was auf Kulanz machen. Ansonsten bleibt nur eins, wie beim Oldtimer ein Blech reinschweißen, dann gehts noch 2 Jahre.

Ich hatte mich ja schon damit abgefunden, das ich meinen W210 nicht mehr Rostfrei kriege aber das es solche wichtigen Teile betrifft hätte ich nicht gedacht. Fehlt nur noch das auch noch der Federdom wegfliegt.

Wenn jemand einen Tipp bezüglich der Reparatur hat, bitte posten.

Grüße Thomas

Hallo,

im Verlauf des Gesprächs wegen einer anderen Sache bei einer MB Werkstatt wurde mir gesagt, das es zu solchen Schäden kommen kann,

wenn die Abläufe des Schiebedachs im Bodenbereich nicht frei sind. Das Wasser sucht sich dann seinen Weg in den Schweller.

 

Schiebedach vorhanden ?

Wenn ja, dann leider mangelhafte Wartung.....

MfG

xylo

Themenstarteram 25. Oktober 2008 um 11:49

Hallo,

ja ich hab ein Schiebedach. Kann mir aber nicht vorstellen das die Abläufe dafür in den Schweller gehen. Und dann müsste doch ein Schweller von innen so versiegelt sein, das er auch mit Wasser nicht rostet? Da liegt wohl das Problem, beim Versiegeln..

Grüße Thomas

Themenstarteram 25. Oktober 2008 um 11:57

Noch zur Info,

eigentlich hab ich das Auto immer gepflegt, hier mal ein Foto.

Themenstarteram 25. Oktober 2008 um 11:57

hier ncoh eins

Hallo Thomas,

ja, der Wagen sieht noch sehr schön aus. Fotos aus dem Schweller u.a. hier: http://www.db-forum.de/.../showthread.php?...

Dort sieht man auch, wie man mit wirlich wenig Aufwand zumindest mal etwas Konservierungsöl in die Schweller bringen kann.

sowie noch besser von innen hier:

http://picasaweb.google.de/horny1ster/AutoHohlraumversiegelung#

und hier müsste die Stelle zu sehen sein, die bei Dir durchgegammelt ist:

http://picasaweb.google.de/.../AutoHohlraumversiegelung?...

wie im o.g. Link schon steht, rostet das unter dem Steinschlagschutz, also kann es von außen und innen gleichzeitig kommen...

Junge, Dein Auto ist 12 Jahre alt, da rostet Blech nunmal. Also immer locker bleiben. so ein alter Wagen rostet auch bei Benz.

Eine Hohlraumkonservierung wurde werksseitig mit Wachs durchgeführt. Wachs härtet aus und bekommt über Jahre Risse. Da hilft nur das nachkonservieren. Auch die alten 190 er und 124 er rosten gerne, auch schon nach "nur" 12 Jahren, im Schwellerbereich. Es ist wirklich nichts Ungewöhnliches.

Ich würds schweißen lassen und gut ist. Aber dann nochmal die Konservierung erneuern lassen, dann hast Du noch ein paar Jahre Ruhe.

Ich wiederhole mich auch gern nochmal: Unserer Volvo mußte nach 11 Jahren wegen massiven Durchrostungen die deutschen Straßen verlassen. Bei Volvo hieß es nur: Ist doch 11 Jahre alt, kaufen Sie doch einen Neuen. Und bilig war der auch nicht.

Themenstarteram 26. Oktober 2008 um 0:54

hallo,

da haben die bei Audi wohl besseres Wachs gehabt, habe noch einen Audi A4 "in Pfelge" der hat knapp 300000 KM auf der Uhr und ist Bj. 1995 und hat bisher keinen Rost. Bei dem Auto habe ich das Gefühl das damals Qualität gebaut wurde. Ich hoffe der W211 hat diese Probleme nicht, das wäre nämlich mein nächster Kandidat.

Grüße Thomas

Zitat:

Original geschrieben von thomas e230t

Hallo,

ja ich hab ein Schiebedach. Kann mir aber nicht vorstellen das die Abläufe dafür in den Schweller gehen. Und dann müsste doch ein Schweller von innen so versiegelt sein, das er auch mit Wasser nicht rostet? Da liegt wohl das Problem, beim Versiegeln..

Grüße Thomas

Hallo nochmal,

habe ich auch nicht geschrieben, sondern :

wenn die Abläufe des Schiebedachs im Bodenbereich nicht frei sind. Das Wasser sucht sich dann seinen Weg in den Schweller.

 

MfG

xylo

Zitat:

Original geschrieben von thomas e230t

hallo,

da haben die bei Audi wohl besseres Wachs gehabt, habe noch einen Audi A4 "in Pfelge" der hat knapp 300000 KM auf der Uhr und ist Bj. 1995 und hat bisher keinen Rost. Bei dem Auto habe ich das Gefühl das damals Qualität gebaut wurde. Ich hoffe der W211 hat diese Probleme nicht, das wäre nämlich mein nächster Kandidat.

Grüße Thomas

Hallo Thomas,

und trotzdem gibt es auch bei Audi diverse Probleme mit dem Rost, sowie bei allen anderen Herstellern auch immer wieder Fahrzeuge dazwischen sind!! Der W210 hat das Problem der Presswerkzeuge und des Wasserlöslichen Lackes ( alles für die Umwelt ), beides zusammen ergab das Problem, was aber nicht alle gleich betrifft, auch die Pflege kann da was ausmachen, genau wie bei deinem Audi, da haben übrigens die A6 ( 4b ) Avant auch nicht wenig Probleme von, nur so am Rande ;)

Der W211 soll diesbezüglich schon wesentlich besser sein, besonders ab 2004, aber auch hier kann immer wieder ein Auto auftauschen mit Rost, bei 1 Million und mehr gebauten Autos wohl auch verständlich, du kannst dir ja mal deine Chance ausrechnen welche du theoretisch hättest solch einen zu erwischen!?

Der W210 wurde über 1,4 Millionen mal gebaut !!! ich denke nicht das die alle so rosten, denn sonst dürften nicht immer noch so viele auf den Straßen zu sehen sein und eigenartiger Weise suche ich diese Autos immer wenn ich sie sehe nach Rost ab ( optisch von aussen ) bis auf einen Treffer war bei allen anderen nichts zu sehen ;)

Ciao Fiorello

Das Wachs wird nicht spröde und rissig. Bei unseren 3 124ern meint man, wenn man die die Hohlräume schaut, man schaue in ein Honigglas. Das ist beim w210 nicht anders. Zudem sind bei dem alle Bleche von innen verzinkt.

Was man bei diesem Exemplar sieht ist eindeutig eine Durchrostung von außen, der Unterbodenschutz ist großflächig von Rost unterwandert und dann ist das Blech halt durchgerostet. Das passiert nicht einfach so. Wenn da so viel Wasser drin steht dass es rostet hört man das zum einen (das Wasser schwappt beim Bremsen in den Hohlräumen) und zum anderen wäre es auch dann noch da gewesen als Du da mit dem Schraubenzieher reingestochen hast (da war doch vorher noch kein Loch oder?).

Ich möchte fast drauf wetten dass der Wagen mal von irgendeiner Werkstatt falsch angehoben wurde. Es ist schon verdächtig dass die Ganze Geschichte direkt neben dem Gummistempel anfängt. Sowas ist schnell geschehen. Hebestempel nicht genau ausgerichtet, man hebt an und "pock" rutscht einer von den Gummistempeln von den Hebestempeln. Schnell wieder runter, richtig ausgerichtet und wieder hoch. Die Macke im Unterbodenschutz sieht harmlos aus, aber fortan gelangt ständig Wasser in den Riss und es fängt fröhlich an zu rosten.

Hallo Tobulus,

ich habe ja oben schon auf einen Beitrag von zinnenberg zum Thema verlinkt. Diese Stellen sind anfällig, unter dem Steinschlag zu rosten, nicht nur an dieser Stelle. Wenn man in den Link mit den Roststellen klickt, sieht man verschiedene Beispiele, wo es unter dem Steinschlag rostet.

Wenn man es ganz perfekt machen will mit dem Konservieren, muss der Steinschlagschutz runter, und dann alles neu aufbauen. Die Mühe wird sich wohl kaum jemand machen. Also von innen und außen mit Mike Sanders oder FluidFilm konservieren; das wird den Fortgang mit Sicherheit auf Jahre ausreichend aufhalten...:))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Schweller durchgerostet!! Rostgarantie bei BJ 1997??