ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Schuldenfalle Auto - Kredite auf Lebenszeit!?!

Schuldenfalle Auto - Kredite auf Lebenszeit!?!

Themenstarteram 27. November 2007 um 0:37

Hallo @ MT Community,

ich ärgere mich und zwar über eine sehr gute Freundin von mir.

Bei ihr musste es ein Auto sein, ein neues ( natürlich... ) Mutti und Vaddi mit

der nötigen Rückenstärkung - auf zum EU Händler und einen Seat Leon gekauft.

Preis um die 16T€ (ohne Finanzierungskosten) Lfz..............????

36 - ne

48 - auch nicht

60 - Fehlanzeige

72 - Monate VOLLTREFFER

Preis ( mit Finanzierungskosten ) ca. 21T€+x !!!!!!!!!!!

genau 6 Jahre lange Monat für Monat über 225 Glocken an die Bank + Restrate!!!!

Der Bank wird es natürlich freuen aber mal ehrlich das ist doch sowas von unvernünftig!!!

Das Auto, und da brauch mir keiner widesprechen, in einem normalen deutschen Haushalt Schuldenfalle Nr.1. Hier mal eine kleine Auflistung von Kosten die rund ums Auto monatlich bzw. jährlich steigend anfallen:

1. Steuern

2. Versicherung ( wehe dem du verschuldest einen Unfall )

3. Sprit ( ohne Kommentar )

4. Inspektion ( wehe dem du verpasst einen Service )

5. Reifen ( Winter - Sommer )

6. Ersatzteile ( Wischerblätter... )

7. Werteverlust ( Wehe dem du musst vorzeitig dein Auto verkaufen )

8...................

und das in Ihrem Falle für die nächsten 6 Jahre mit nur 2 Jahren Herstellergarantie???

Ich kenne viele solcher krassen Bsp. und frage mich manchmal mit welchem Gewissen Autoverkäufer dem Kunden solche Angebote verkaufen.

Noch schlimmer aber sind die Menschen, und da gehört meine gute Freundin auch dazu,

die einfach konsequenzlos solche Verträge unterzeichen....

Da passt das "GRÜN" nicht zum "GELB" und wehe man MUSS den Wagen vorzeitig verkaufen- dann schnappt die Schuldenfalle zu.

Deswegen überlegt euch bitte alle ganz genau wie und wielange ihr euer Schmuckstück finanziert.

Greetz Tilobeat

 

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 27. November 2007 um 0:37

Hallo @ MT Community,

ich ärgere mich und zwar über eine sehr gute Freundin von mir.

Bei ihr musste es ein Auto sein, ein neues ( natürlich... ) Mutti und Vaddi mit

der nötigen Rückenstärkung - auf zum EU Händler und einen Seat Leon gekauft.

Preis um die 16T€ (ohne Finanzierungskosten) Lfz..............????

36 - ne

48 - auch nicht

60 - Fehlanzeige

72 - Monate VOLLTREFFER

Preis ( mit Finanzierungskosten ) ca. 21T€+x !!!!!!!!!!!

genau 6 Jahre lange Monat für Monat über 225 Glocken an die Bank + Restrate!!!!

Der Bank wird es natürlich freuen aber mal ehrlich das ist doch sowas von unvernünftig!!!

Das Auto, und da brauch mir keiner widesprechen, in einem normalen deutschen Haushalt Schuldenfalle Nr.1. Hier mal eine kleine Auflistung von Kosten die rund ums Auto monatlich bzw. jährlich steigend anfallen:

1. Steuern

2. Versicherung ( wehe dem du verschuldest einen Unfall )

3. Sprit ( ohne Kommentar )

4. Inspektion ( wehe dem du verpasst einen Service )

5. Reifen ( Winter - Sommer )

6. Ersatzteile ( Wischerblätter... )

7. Werteverlust ( Wehe dem du musst vorzeitig dein Auto verkaufen )

8...................

und das in Ihrem Falle für die nächsten 6 Jahre mit nur 2 Jahren Herstellergarantie???

Ich kenne viele solcher krassen Bsp. und frage mich manchmal mit welchem Gewissen Autoverkäufer dem Kunden solche Angebote verkaufen.

Noch schlimmer aber sind die Menschen, und da gehört meine gute Freundin auch dazu,

die einfach konsequenzlos solche Verträge unterzeichen....

Da passt das "GRÜN" nicht zum "GELB" und wehe man MUSS den Wagen vorzeitig verkaufen- dann schnappt die Schuldenfalle zu.

Deswegen überlegt euch bitte alle ganz genau wie und wielange ihr euer Schmuckstück finanziert.

Greetz Tilobeat

 

 

 

999 weitere Antworten
Ähnliche Themen
999 Antworten

Gerade bei Handy Top Modellen i.v.m. hohen Datenvolumen kann man bei Sparhandy tatsächlich gute Angebote schießen. (Wenn man nicht in 50 MBit o2 Netzwerken rundümpeln will).

Zitat:

@Spardynamiker schrieb am 29. November 2018 um 14:49:06 Uhr:

Zitat:

@Strykaar schrieb am 29. November 2018 um 14:35:23 Uhr:

Ist doch bei Handys fast das gleiche. Wenn ich jetzt bei Sparhandy und Co. einen guten Vertrag mit Handy wähle, dann zahle ich auf die gesamte Laufzeit in Anbetracht aller Kosten wesentlich weniger, als wenn ich das Handy einfach so kaufen würde und einen Vertrag extra hätte (wenig Nutzer mit Prepaid nehme ich mal raus), eben weil der Händler (z.B. Sparhandy) einen Teil seiner Provision vom Anbieter nutzt um das Handy zu subventionieren. Frei nach dem Motto "Lieber viele kleine Stücke vom Kuchen anstatt wenige große"...

Sicher? Wenn ich einen guten Preis für mein Handy (Barpreis:)) erziele, zahle ich unterm Strich weniger, als derjenige, der sein Handy über einen überteuerten Vertrag (oder einen mit schlechten Leistungen) in Raten abbezahlt.

Also ein Vertrag in meinem Wunschnetz (Vodafone) mit den Konditionen die ich brauche/möchte würde mich ohne Handy knapp 30€ kosten. Ich gebe mich da nicht mit O2 50mbit oder blau.de etc. Spartarifen ab. Das sind dann um die 11GB LTE Volumen, Allnet Flat und SMS Flat, zusätzlich noch ein Endlos Musicstream Pass, so dass Spotify und Co. kein Datenvolumen brauchen. Je nach Aktion bekommt man so einen Vertrag auch mal für 5€ weniger oder auch mehr.

Jetzt habe ich gerne alle 2 Jahre das neueste iPhone, da gibt es so gut wie nie Rabatte oder Schnäppchen. Beim XS wäre man jetzt in der kleinsten Version mit 1000€ dabei.

Wenn ich das jetzt hochrechne auf 24 Monate sind das rund 40€, dazu kämen die 30€ für meinen Vertrag. Bin ich bei 70€ im Monat auf 2 Jahre gesehen.

Habe jetzt über einen günstigen Vertragshändler, glaube Handyflash oder Logitel wars, das XS für 249€ bekommen und Zahle 44,99€ für den o.g. Vertrag. Auf 2 Jahre komme ich gesamt auf 1329€, auf den Monat runtergebrochen rund 55€.

Ich spare damit 15€ im Monat im Vergleich zum "konventionellen" Kauf.

Hinzu kommt, dass ich in 2 Jahren das XS für mal mindestens 300€ verkaufen kann, wenn kein neues Design kommt sogar für 400-500€, denn iPhones sind verdammt wertbeständig im Vergleich zu Samsung, Sony und co.

Wie gesagt, das ist mein Nutzungsverhalten. Es gibt genug die geben sich mit nem günstigen Huawei zufrieden und brauchen nicht mehr als nen 10€ Congstar oder Blau Tarif mit 2GB 50mbit Datenvolumen. Da kann man natürlich günstigere Schnäppchen machen, wenn man alles einzeln macht. Ist ja auch ok :)

 

 

Es ist auch ok, sich für 500 oder 5000 Euro einen Gebrauchtwagen zu kaufen. Man sollte nur nicht jeden als Deppen hinstellen, der das nicht haben will.

Handyvertrag ist aus meiner Sicht nicht ganz vergleichbar.

Denn hier spekulieren die Anbieter immer darauf (und das funktioniert auch zu einem gewissen Prozentsatz), dass die Kunden im Anschluss nicht kündigen und dann wird Kasse gemacht. Das gibt es so beim Auto nicht.

Bei Finanzierungen muss man zusätzlich auch auf die Konditionen blicken. Bei einem 0,9% Kredit kann es gar nicht sein, dass daran groß verdient wird, so dass tolle weitere Rabatte drin sind. Bei 3,9% sieht das schon wieder ein wenig anders aus, aber dann zahlt man es halt an anderer Stelle. Sprich man muss genau hinsehen.

Richtig ist aber, dass in der aktuellen Phase, wo das Geld allen hinterher geworfen wird, kein signifikanter Unterschied zwischen Barzahlung und Finanzierung bei den Rabatten mehr da ist. Hier ist das einzelne Angebot viel entscheidender.

Zitat:

@robert344 schrieb am 29. November 2018 um 16:50:06 Uhr:

Handyvertrag ist aus meiner Sicht nicht ganz vergleichbar.

Denn hier spekulieren die Anbieter immer darauf (und das funktioniert auch zu einem gewissen Prozentsatz), dass die Kunden im Anschluss nicht kündigen und dann wird Kasse gemacht. Das gibt es so beim Auto nicht.

Bei Finanzierungen muss man zusätzlich auch auf die Konditionen blicken. Bei einem 0,9% Kredit kann es gar nicht sein, dass daran groß verdient wird, so dass tolle weitere Rabatte drin sind. Bei 3,9% sieht das schon wieder ein wenig anders aus, aber dann zahlt man es halt an anderer Stelle. Sprich man muss genau hinsehen.

Richtig ist aber, dass in der aktuellen Phase, wo das Geld allen hinterher geworfen wird, kein signifikanter Unterschied zwischen Barzahlung und Finanzierung bei den Rabatten mehr da ist. Hier ist das einzelne Angebot viel entscheidender.

Es ging ums Thema Provisionen und die gibt es nun mal für einen Händler bei einer vermittelten Finanzierung, sowie bei Handy Händlern für vermittelte Verträge.

Beide Arten von Händlern geben oft einen Teil ihrer Provision an den Kunden weiter, um diesen zum Kauf / zur Finanzierung / zum Vertrag zu "überreden".

Ich brauche alle 2 Jahre den neuesten Ferrari. Der wird mir im Paket mit einer Sockenflat (täglich ein neues Paar) , 300 Liter Diesel die Woche und einer Bahncard zum Gesamtpreis von 649000Euro angeboten. Der Wagen kostet alleine 500.000. Ich spare im Vergleich aber 50000 Euro.

Und auch wenns für den Vergleich keine Rolle spielt: Den Ferrari kann ich nach 2 Jahren auch wieder verkaufen.

Provisionen kommen nicht aus der Luft. Die sind ein Investment, dass der Kunde zahlen soll, wer denn sonst? Die Firma/Bank whateever will ja nicht Kunden gewinnen und Provisionen zahlen, ohne das am Ende ein Gewinn dabei rausspringt.

Hört auf zu streiten, ist alles Individuell ob Handy oder Auto, da Spiel Hersteller Finanzierung oder Bar immer eine Rolle und es kann mal so günstiger sein oder mal andersrum.

Der Vorteil liegt bei dem der entscheiden kann ob Bar oder Finanzierung/Leasing

Zitat:

@Strykaar schrieb am 29. November 2018 um 16:52:11 Uhr:

Es ging ums Thema Provisionen und die gibt es nun mal für einen Händler bei einer vermittelten Finanzierung, sowie bei Handy Händlern für vermittelte Verträge.

Beide Arten von Händlern geben oft einen Teil ihrer Provision an den Kunden weiter, um diesen zum Kauf / zur Finanzierung / zum Vertrag zu "überreden".

Und was meinst du wer diese Provision am Ende bezahlt? Die großherzige Autobank vielleicht?

Nein, du hast nicht ganz verstanden, was ich sagen wollte: Man muss immer das ganze Paket sich ansehen. Und bei einer Finanzierung wird dieses schon mal etwas größer als bei einer Barzahlung, weil allein schon der Zinssatz dazu kommt.

Beispiel: Ich kann problemlos zum Händler gehen und für mein altes Auto doppelt so viel rausholen, wie es eigentlich wert ist (ich muss nur ein paar Abschläge beim Rabatt des Neuen in Kauf nehmen ;)).

Ich denke es wurden mittlerweile ALLES gesagt ... das mehrfach, nur noch nicht von Jedem.

**time to say good bye**

Gruß

Zimpalazumpala

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Schuldenfalle Auto - Kredite auf Lebenszeit!?!