ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Schrägheck Limousine - 9000€ Budget

Schrägheck Limousine - 9000€ Budget

Themenstarteram 23. Juni 2015 um 13:30

Hallo,

ich bin bisher 6 Jahre lang mit den Autos meiner Eltern gefahren, aber aus verschiedenen Gründen ist es nun Zeit für ein eigenes Auto. Bezüglich der Größe habe ich relative klare Vorstellung: "Golf-Klasse". Meine Bisherige Suche, führte zu folgender Liste von Autos, die möglicherweise passen könnten, sicherlich unvollständig. (Alternativen in der Klasse dürfen gerne erwähnt werden).

  • Opel Astra
  • Fiat Bravo
  • Hyundai i30
  • Kia c'eed
  • Peugeout 308
  • Seat Leon
  • Toyota Auris
  • VW Golf
  • Citroen C4
  • Nissan Pulsar
  • Mazda 3

Was ist mir also wichtig: 4/5-Türer, 4 "halbwegs bequeme" Sitzplätze für 185cm Personen, Kofferraumvolumen für 5-6 Sporttaschen (in einen Hyundai i30 passt das rein, da die anderen Autos nach meinen Vergleichen sehr ähnlich sind, sollte das also passen), günstige Betriebskosten, brauchbare Motorisierung (160/170 Reisegschwindigkeit auf der Autobahn sollten schon drin sein).

Mein Profil als Fahrer, würde ich als "aggresiv" beschreiben, nicht bezogen auf mein Verhalten im Straßenverkehr, aber auf den Einsatz von Gas/Bremse.

Nach meinen Berechnungen komme ich auf eine jährliche Fahrleistung von ca 5000km, wobei 3000km absolute Kurzstrecke (unter 5km sind). Die restlichen 2000km wären dann Landstraße/Autobahn. Das ist sicherlich sehr wenig Fahrleistung im Jahr.

Ich suche eigentlichen das Preisbrecher Angebot, in Bezug auf Anschaffungskosten/Betriebskosten.

Ich habe ein Budget von rund 9000€, kann aber absolut nicht einschätzen, ob es nicht vielleicht sinnvoller ist, nur 3000€ zu investieren....

Diesel oder Benziner...

Bei der Versicherung nur KFH, oder TK/VK ? Versicherung über meine Eltern?

Habe mal Beispielsweise einen Opel Astra 1.7 CDTI durchgerechnet, und kam da ohne Werkstattkosten/Wertverlust auf jährliche Betriebskosten von 1060 (mit TK), beim Hyundai i30 (Benziner) auf 1200, bei Anschaffungskosten von 8600 respektive 7300. Das wäre ungefähr der Rahmen (1500€) der an jährlichen Betriebskosten nicht überschritten werden sollte. Ist das überhaupt realistisch?

Und welche Modelle sollte ich mir noch angucken? Welche Motorisierung, wie viel Laufleistung, wie alt, was sind gute Preise?

Hoffe auf gute Beratung, auch wenn das hier jetzt ein sehr breit gestelltes Thema ist. gruß

Ähnliche Themen
24 Antworten

Bei deinem Fahrprofil mit viel Kurzstrecke eignet sich eigentlich nur ein möglichst einfach aufgebauter Saugbenziner. Bei den von dir vorgeschlagenen Modellen ist da aber i. d. R. bei 1,6 l -Motor mit rund 100 PS Schluss. Bei denen wird es aber mit einem Reisetempo von 160 km/h etwas zäh.

Da die Finanzen wohl etwas begrenzt sind, solltest du dein Budget nicht ganz ausschöpfen. Für 6.000 € sollte ein brauchbarer Opel Astra H mit 1.8 l und 140 PS, ein Ford Focus mit 2.0 l und 145 PS oder ein Mazda 3 mit 2.0 l und 150 PS zu bekommen sein. Das sind dann zwar nicht die sparsamsten, aber flott genug für dich. Mit dem Restbudget bestreitest du dann evtl. erhöhte Betriebskosten.

Bei der Laufleistung lohnt sich ein Diesel nicht, da kriegst du nur Probleme. Also ganz klar ist ein Benziner die bessere Wahl. Die Liste würde ich noch erweitern - Ford Focus, BMW 1er.

Bei der Versicherung - würde ehr zum TK raten, bei dem Budget kriegst du schon ca. 5-7 Jahre alte Autos, da braucht man keinen VK mehr.

Da du wenig fährst, würde ich nicht so viel Wert auf Verbrauch legen, d.h. du kannst dir durchaus größere Motoriesierung leisten. Ich weiß nicht, ob du einen guten BMW 120i kriegst für den Budget. Bei Focus sind alle Benziner empfehlenswert, für die Statd reicht aber schon der 1.6er. Meiner schafft locker 180 Kmh und mehr, also auch auf der Autobahn wirst du nicht zum Hindernis.

Bei Mazda 3 auf Rost achten. Bei VW Golf / Leon den 1.4 TSI meiden, bie BMW alle 4-Zylinder.

Nimm unbedingt einen Benziner! In deinem Fall würdest du für Diesel nur eine Menge Geld für ein älteres Fahrzeug und mehr Ärger zahlen, das ist was für Leute die 20.000km Autobahn im Jahr fahren.

Der Renault Megane könnte sich sogar als Neuwagen ausgehen, den gibt es mit 1,6er Benziner, 6-gang Getriebe, Tempomat und 5 Jahren Garantie um 10.500€:

http://fahrzeuge.autoscout24.de/?...||firstreg&dtr=s

Als Gebrauchte empfehle ich Toyota Auris 1,6, Mazda 3 2,0 und Honda Civic 1,8, der Mitsubishi Lancer ist auch einen Blick wert und kommt optisch oft gut an.

Themenstarteram 23. Juni 2015 um 14:00

Ok, Benziner, dann ist das klar. Vielen Dank.

Fragen: Wie weit sollte man das Budget ausreizen, macht es überhaupt Sinn 9000€ auszugeben, oder kann ich mit 5000€ was finden, was super zu mir passt?

Dann bei den gebrauchten: Kilometerleistung, weniger ist besser, soweit klar, aber... wie viel sollte es höchstens sein.

 

Und noch eine Rechnung von mir bzgl größerem Motor:

Steuer/Versicherung wird um ca 100€/ Jahr teurer

Verbrauch steigt um ca 2l /100 km, also ca 140€ mehr Kosten

unterm Strich, also 250€ mehr Kosten im Jahr, passt das von der Größenordnung, oder liege ich völlig daneben?

5000€ wird wohl knapp, aber für 6000-7000 sollte sich schon etwas moderneres, passendes finden.

Wenn du selbst so wenig Kilometer fährst brauchst du nicht auf den Kilometerstand zu achten, viel wichtiger ist, wie die zustande gekommen sind, also die Vorgeschichte und der Zustand des Autos.

Die Rechnung könnte hinkommen, hängt auch vom Modell ab.

Themenstarteram 23. Juni 2015 um 14:13

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 23. Juni 2015 um 14:08:03 Uhr:

Wenn du selbst so wenig Kilometer fährst brauchst du nicht auf den Kilometerstand zu achten, viel wichtiger ist, wie die zustande gekommen sind, also die Vorgeschichte und der Zustand des Autos.

Und wie sollte die Vorgeschichte Aussehen? Woran erkennt man einen guten Zustand der Technik? (äußerlich wäre ich sogar froh wenn paar Kratzer drin sind, zwecks Preis drücken..)

Ja, die Rechnung könnte hinkommen. Allerdings:

- die KZF-Steuer wird nicht viel teurer, beim 1.6er ist es 108 Euro, bei 2.0er wird weniger als 150 sein (bei Erstzulassung bis 06.2009, danach gab es Änderungen)

- die Versicherung hängt von vielen Faktoren. Kann aber schon sein, dass ein Wagen mit einem größerem Motor sogar niedriger eingestufft wird.

- bei dem Verbrauch gehe ich auch von 2-3 l unterschied aus, könnte aber sogar weniger sein. Bei Kurzstrecken werden alle Motoren viel verbrauchen.

Wenn du einen guten, gepflegten Wagen für 5.000 findest, spricht nichts dagegen. Der Rest kannst du an der Seite legen - für Reparaturen oder für den nächsten Autokauf.

Zitat:

@ichebem schrieb am 23. Juni 2015 um 14:13:58 Uhr:

 

Und wie sollte die Vorgeschichte Aussehen? Woran erkennt man einen guten Zustand der Technik? (äußerlich wäre ich sogar froh wenn paar Kratzer drin sind, zwecks Preis drücken..)

Du kannst jemanden mitnehmen, der sich gut auskennt. Eine Alternative wäre Gebrauchtswagencheck, kostet ja nicht die Welt.

Sonst achten auf Scheckheft, Rechnungen von Reparaturen, letzten Tüv-Berichte. So kann man Einigermaßen erkennen, ob der Wagen gepflegt wurde oder eben nicht.

Wenn du allerdings wegen ein paar Kratzern beim Gebrauchtwagen groß was am Preis drücken willst, könntest du vom Platz gejagt werden.

Wir sind hier im echten Leben und nicht bei den PS-Profis.

Themenstarteram 23. Juni 2015 um 16:44

Mir ist klar, dass ihr mir die Entscheidung nicht abnehmen könnt. Aber ein Tipp, welche Benziner (Marke, Alter, Laufleistung) Preismäßig interessant sind wär super.

Habe jetzt schon wieder über 25 Autos auf der Liste, und bin gerade mal mit Opel Astra, Peugeot 308 und Hyundai i30 fertig... die anderen habe ich mir noch gar nicht angeguckt... die Liste würde unendlich lang werden... daher: Suchkriterien eingrenzen und dafür brauch ich euch.

Du hast doch schon erste Hinweise erhalten!!!

Welche Autos gefallen dir denn optisch? Was nützt der tollste Motor, wenn das Drumherum nicht gefällt?

Geh zu Mobile oder Autoscout, gib Limousine, min. 4 Türen, min. 100 PS, ab Baujahr 2005, evtl. deine Wunschausstattung und Kilometerleistung bis 150.000 ein. Das was dir dann gefällt, stellst du hier vor. Ist die Auswahl zu groß, gehst du mit den Kilometern runter. So schwer ist das nicht (und macht auch noch Spaß :)).

Themenstarteram 23. Juni 2015 um 17:45

Na dann... wird aber viel... und ja, ich habe tatsächlich schon kräftig aussortiert:

 

Opel Astra, EZ 2008, 98000km, 140 PS, Benziner, 5900€

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Opel Astra, EZ 2010, 89000km, 110 PS, Diesel, 8600€

http://www.pkw.de/.../867142609383359730?...

Peugeot 308, EZ 2009, 96000km, 150PS, Benzin, 4950€ "Bagatellschaden"

http://ww3.autoscout24.de/classified/271700485?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

Peugeot 308, EZ 2008, 68000km, 120 PS, Benzin 5850€

http://ww3.autoscout24.de/classified/271700485?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

Fiat Bravo, EZ 2010, 65000km, 120PS, Benzin, 7000€

http://www.pkw.de/.../411453299554105802?...

Fiat Bravo, EZ 2009, 70000km, 120PS, Benzin, 5000€

http://ww3.autoscout24.de/classified/270872785?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

Kia C'eed, EZ 2008, 72000km, 126PS, Benzin 7350€

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hyundai i30, EZ 2010, 70000km, 109PS, Benzin, 5000€

http://ww3.autoscout24.de/classified/273231557?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

Seat Leon, EZ 2008, 160000km, 160PS, Benzin, 6600€

http://ww3.autoscout24.de/classified/271246440?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

BMW 116 i, EZ 2008, 109000km, 122PS, Benzin, 7500€

http://ww3.autoscout24.de/classified/270993425?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

Ford Focus, EZ 2007, 77000km, 125 PS, Benzin, 7000€

http://ww3.autoscout24.de/classified/270993425?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

Toyota Auris, EZ 2010, 80000km, 132PS, Benzin, 9000€

http://home.autodo.de/de/jacobs/detail/13573265.html?pr_0_0[1]=10000&kw_0[0]=89&fu=0>_0=0

Toyota Auris, EZ 2007, 100000km, 124PS, Benzin, 5000€

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Wie ihr seht, habe ich versucht, das ganze für euch so angenehm wie möglich zusammenzustellen. Die Ausstattung variiert stark, Parkassistenten, Tempomat, Navi, Winterreifen, etc... teils teils... das Problem ist, dass ich sowohl bei der Marke, als auch bei der Ausstattung eigentlich sehr offen bin und nicht festgelegt bin, was ich haben will und was nicht.

 

Der letzte Auris um 5000€ ist ja schon verdächtig günstig, vllt. Unfallwagen? Den Kilometerstand glaub ich auch nicht. Da müsste man auf jeden Fall einen Ankaufstest machen (aber das solltest du sowieso machen), wenn der gut ausgeht wäre der zu dem Preis schon günstig.

Zitat:

das Problem ist, dass ich sowohl bei der Marke, als auch bei der Ausstattung eigentlich sehr offen bin und nicht festgelegt bin, was ich haben will und was nicht.

Das ist doch kein Problem, sondern ein riesieger Vorteil - verzichte auf unnötige Ausstattung und such dir ein möglichst problemloses, gepflegtes Auto, zb Toyota Auris, Mazda 3, Honda Civic, Mitsubishi Lancer

Die Angebote find ich zb. gut:

http://ww3.autoscout24.de/classified/270685183?asrc=st|as&testvariant=gallery&tierlayer=st

http://ww3.autoscout24.de/classified/265814031?asrc=st|as&testvariant=gallery&tierlayer=st

http://ww3.autoscout24.de/classified/270499974?asrc=st|as&testvariant=gallery&tierlayer=st

http://ww3.autoscout24.de/classified/269484567?asrc=st|as&testvariant=gallery&tierlayer=st

 

Wo suchst du denn dein Auto? Da ist ja fast ganz Deutschland dabei! Willst du da überall für ein Auto in dieser Preisklasse hinfahren? Da sind nämlich einige Krücken dabei.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Schrägheck Limousine - 9000€ Budget