ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Schon wieder, ein Unfall.

Schon wieder, ein Unfall.

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 18:33

http://www.idowa.de/donau-post/content/content/con/879096.html

 

Schon wieder ein Schwerer Unfall.

Und kein wunder auf der Ausländer-Rennstrecke.

Mit sicherheit wieder mal kein Abstand so wie sie immer fahren und auf teufel komm raus.

 

Typisch.

 

Gott sei dank zeigen se diesemal das Slowakische kennzeichen.

Beste Antwort im Thema
am 25. Juni 2011 um 19:02

Zitat:

Original geschrieben von Karthago500SEC

Zitat:

Original geschrieben von alfo

 

Du hättest nicht Pole schreiben dürfen, hättest du aus dem Polen einen Deutschen gemacht hätte Aloha aus Berlin nix zu meckern gehabt. Aber Aloha würde ich gern mal persönlich Kennenlernen. wollen wir uns nicht mal in Berlin treffen bin oft im Westhafen.

Du schreibst hier viel zu dummes Zeug, bist reichlich vergiftet und ignorierst das - und das ich Deine vorgebliche Intelligenz anzweifelte war ein Volltreffer - Intelligenz beinhaltet die Fähigkeit zu differenzieren und individuell zu bewerten und das unter der Beibehaltung innerer Friedlichkeit - allein das Du mir unterschiedliche Reaktionen auf Polen oder Deutsche unterstellst zeigt doch die schmalen Parameter deiner Urteilsfähigkeit - Du hast nichts verstanden - Eigene Neutralität und Friedfertigkeit fehlen Dir ...BILD-Leser? Klar:D

"Es ist schwer sich wie ein Adler zu erheben wenn man mit Mastgänsen arbeitet"

Was bingt Hass und Verachtung Anderer einem selber? - Beobachte mal was Deine Gedanken mit Dir machen und wie Dein inneres Feeling dabei ist - hast ja Zeit genug während Du am Quirl drehst.

Ich meine das alles nicht böse sondern versuche nur den finsteren Massengeist etwas zu durchlichten - hinter dumpfen Meinungen hinterher zu taumeln bringt nur Unfriede und trennt die Menschen.

Andere zu besiegen ist Übung, sich selber zu besiegen ist wahrhaft gigantisch ...übe ;)

Aloha aus Berlin

Also ich möchte auch mal was dazu schreiben.

Ich bin fast jeden Tag auf der A3 unterwegs und es ist wirklich Fakt, dass Osteuropäische Fahrer ein geringeres Sicherheitsbewustsein haben.

Natürlich gibt es dies auch bei deutschen Fahrern, aber es ist schon bemerkenswert wie weit die Schere da ausseinander geht.

Das hat hier wirklich nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun. Aber ich habe schon mehrere Situationen gehabt wo ich um Haaresbreite von der Autobahn geschubst wurde und es war immer und das ist nicht untertrieben "Immer" ein Osteuropäer".

Besonder schlimm sind die A2 A3 A6 A7 A5.

Das hat auch nichts mit schüren von Ausländerfeindlichkeit zu tun es ist eben Fakt.

Und wenn du dann über Funk deinem Frust luft machst wirst du noch als "Scheiss Deutscher" beschimpft.

Nur mal um das Klar zu stellen und um Diskusionen vorzubeugen, mein Nachbar (selber Pole) sagt selber, was hier auf der Autobahn los ist wäre eine Frechheit und warum die Polizei nichts daran ändert.

Zum Thema Parkplätze, wenn man mal mit Verstand über die Parkplätze fährt wird man feststellen das maximal 20% Deutsche LKW´s dort stehen, dass liegt aber daran das Deutschland Transitland Nummer 1 ist.

Die Einnahmen aus Maut sollte dann mal dazu benutzt werden neue Grössere Parktplätze zu bauen und nicht um hunderte Milliarden in Korrupte Länder zu stecken wo eh nichts mehr zu retten ist.

Mit freundlichen Grüssen

ein Frustrierter Fahrer

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten
am 25. Juni 2011 um 19:02

Zitat:

Original geschrieben von Karthago500SEC

Zitat:

Original geschrieben von alfo

 

Du hättest nicht Pole schreiben dürfen, hättest du aus dem Polen einen Deutschen gemacht hätte Aloha aus Berlin nix zu meckern gehabt. Aber Aloha würde ich gern mal persönlich Kennenlernen. wollen wir uns nicht mal in Berlin treffen bin oft im Westhafen.

Du schreibst hier viel zu dummes Zeug, bist reichlich vergiftet und ignorierst das - und das ich Deine vorgebliche Intelligenz anzweifelte war ein Volltreffer - Intelligenz beinhaltet die Fähigkeit zu differenzieren und individuell zu bewerten und das unter der Beibehaltung innerer Friedlichkeit - allein das Du mir unterschiedliche Reaktionen auf Polen oder Deutsche unterstellst zeigt doch die schmalen Parameter deiner Urteilsfähigkeit - Du hast nichts verstanden - Eigene Neutralität und Friedfertigkeit fehlen Dir ...BILD-Leser? Klar:D

"Es ist schwer sich wie ein Adler zu erheben wenn man mit Mastgänsen arbeitet"

Was bingt Hass und Verachtung Anderer einem selber? - Beobachte mal was Deine Gedanken mit Dir machen und wie Dein inneres Feeling dabei ist - hast ja Zeit genug während Du am Quirl drehst.

Ich meine das alles nicht böse sondern versuche nur den finsteren Massengeist etwas zu durchlichten - hinter dumpfen Meinungen hinterher zu taumeln bringt nur Unfriede und trennt die Menschen.

Andere zu besiegen ist Übung, sich selber zu besiegen ist wahrhaft gigantisch ...übe ;)

Aloha aus Berlin

Also ich möchte auch mal was dazu schreiben.

Ich bin fast jeden Tag auf der A3 unterwegs und es ist wirklich Fakt, dass Osteuropäische Fahrer ein geringeres Sicherheitsbewustsein haben.

Natürlich gibt es dies auch bei deutschen Fahrern, aber es ist schon bemerkenswert wie weit die Schere da ausseinander geht.

Das hat hier wirklich nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun. Aber ich habe schon mehrere Situationen gehabt wo ich um Haaresbreite von der Autobahn geschubst wurde und es war immer und das ist nicht untertrieben "Immer" ein Osteuropäer".

Besonder schlimm sind die A2 A3 A6 A7 A5.

Das hat auch nichts mit schüren von Ausländerfeindlichkeit zu tun es ist eben Fakt.

Und wenn du dann über Funk deinem Frust luft machst wirst du noch als "Scheiss Deutscher" beschimpft.

Nur mal um das Klar zu stellen und um Diskusionen vorzubeugen, mein Nachbar (selber Pole) sagt selber, was hier auf der Autobahn los ist wäre eine Frechheit und warum die Polizei nichts daran ändert.

Zum Thema Parkplätze, wenn man mal mit Verstand über die Parkplätze fährt wird man feststellen das maximal 20% Deutsche LKW´s dort stehen, dass liegt aber daran das Deutschland Transitland Nummer 1 ist.

Die Einnahmen aus Maut sollte dann mal dazu benutzt werden neue Grössere Parktplätze zu bauen und nicht um hunderte Milliarden in Korrupte Länder zu stecken wo eh nichts mehr zu retten ist.

Mit freundlichen Grüssen

ein Frustrierter Fahrer

am 25. Juni 2011 um 19:30

Ihr solltet halt die Maut massiv erhöhen. Unsere LSVA Maut steigt per 2012 auch wieder an. Wir CH haben die höchsten Abgaben, keiner muss soviel Maut zahlen wie wir. Somit denken einige wir fahren aussen rum.

 

Die Polizei könnte mal Jagd auf Ausländer machen und die Bussen dramatisch erhöhen, das spricht sich schnell rum. Abgesehen davon, sind die Deutschen hier auch nicht soooooo beliebt. Sie ziehen immer extrem knapp vor der Front wieder rein, das find ich scheisse! Des weiteren überholen sie auch wenn nur 2km/h Differenz ist. Wir haben hier in der CH meist nur 2 Spuren, da kann man nicht einfach mal so ewig überholen.

Viele LKW's laufen interessanterweise auch mehr als unsere LKW's.... Woher das kommt?

 

Gebühren rauf für Ausländer, Massiv mehr kontrollieren, Ausländern das durchfahren erschweren, die Einheimischen bevorzugen, Bussen für Ausländer massiv erhöhen. Halt die auswärtigen Schikanieren ;)

Zitat:

Original geschrieben von twinsplitter

... kannst du da anschließend nicht noch stehen bleiben, um eine Pause zu machen, da die Gebühren teilweise unverschämt hoch sind.

Meine Grossmarkterfahrungen sind schon recht lange her, aber mir kam das da immer ziemlich eng und trobelig vor ... wenn da die LKW nach dem Laden nicht verschwunden wären, sondern noch ein paar Stunden die Wege blockiert hätten, wäre da schon ein leichtes Chaos ausgebrochen.

Zitat:

Original geschrieben von peach82

Ihr solltet halt die Maut massiv erhöhen. Unsere LSVA Maut steigt per 2012 auch wieder an. Wir CH haben die höchsten Abgaben, keiner muss soviel Maut zahlen wie wir. Somit denken einige wir fahren aussen rum.

Die Polizei könnte mal Jagd auf Ausländer machen und die Bussen dramatisch erhöhen, das spricht sich schnell rum. Abgesehen davon, sind die Deutschen hier auch nicht soooooo beliebt. Sie ziehen immer extrem knapp vor der Front wieder rein, das find ich scheisse! Des weiteren überholen sie auch wenn nur 2km/h Differenz ist. Wir haben hier in der CH meist nur 2 Spuren, da kann man nicht einfach mal so ewig überholen.

Viele LKW's laufen interessanterweise auch mehr als unsere LKW's.... Woher das kommt?

Gebühren rauf für Ausländer, Massiv mehr kontrollieren, Ausländern das durchfahren erschweren, die Einheimischen bevorzugen, Bussen für Ausländer massiv erhöhen. Halt die auswärtigen Schikanieren ;)

Würden die deutschen Kontrollbehörden genauso in dem Umfang kontrollieren wie es in den umliegenden Nachbarländern es der Fall ist, sind es genau diese Länder die dann Theater machen wegen der angeblichen Diskriminierung der ausländischen Fahrer. Solche Aktionen hat ja Österreich vor 8 Jahren erlebt als diese mal verstärkt den Schwerlastverkehr kontrollierten und die ausländischen Seelenverkäufer aus dem Verkehr gezogen hatten. Polen und Ungarn (die zu diesem Zeitpunkt mit den schlechtesten Fahrzeugen unterwegs waren)waren die beiden Länder die Österreich daraufhin Rassismus gegenüber ausländischen Verkehrsteilnehmern vorwurfen. Und da ja unser Bundes vollidiot präsident uns ja nun eine ewige Erbschuld aufgebürdet hat, werden die Kontrollorgane einen Teufel tun und außer den jetztigen Alibikontrollen verstärkt zu prüfen.

am 26. Juni 2011 um 17:46

Dann sollen sie euch doch als Rassisten beschimpfen. Hauptsache das Ziel wird erreicht. Geht dann Stolz über Sicherheit?

 

Man könnte ja auch sagen, dass aufgrund jahrelanger Erfahrungen vermehrt Ostblockstaaten kontrolliert werden müssen da diese Fahrzeuge nicht immer dem technischen Soll-Zustand entsprechen.

 

Ist ja klar das die Ostblockstaaten so bellen und brüllen, die wissen ganz genau was Sache ist. Je lauter gebellt wird umso kleiner soll das Problem erscheinen weil man davon ablenkt. ;)

 

Kontrolle der Ausländer, aber mit ehrlichem System. Immer anständig, seriös und höflich aber bestimmt. Keine Schikaniereien, das nicht. Man muss die Ausländer auch nicht gleich 1,2,3,4h oder noch länger stehen lassen. Dann würde ich mich auch ärgern. Kurze eingehende Kontrollen. Der eine macht Tacho andere machen Technik. Wenn der mit dem Tacho fertig ist, ist der mit der Technik soweit, dass er sagen kann "weiterfahren, busse, kaution oder stehenbleiben".

 

Hart aber fair und konsequent. Dann können die schimpfen solange sie wollen.... ;)

Manchmal vermisse ich in gewissen Dinge eine Regierung wie in China oder Korea. Da wird nicht Diskutiert und gejammert sonst gibts Ärger.

Zitat:

Original geschrieben von peach82

Dann sollen sie euch doch als Rassisten beschimpfen. Hauptsache das Ziel wird erreicht. Geht dann Stolz über Sicherheit?

In Deutschland gibts keinen Stolz. Entweder bist du Rückgrat los oder Faschist. Stolz darf man hier nicht mehr sein.

am 26. Juni 2011 um 18:52

Wir Schweizer müssten dann schon längst Suizid begannen haben.

Wir haben Banken, sind gefragt als Arbeitgeber, sind nicht in der EU, werden belächelt... Aber soooo schlecht geht es uns nicht. ;)

 

Viele lachen und schmunzeln über uns aber wir gehen unseren Weg. ;) Alle schrien damals "EU EU EU, wenn wir nicht in die EU gehen sind wir erledigt." Heute will (fast) keiner mehr davon was wissen.

Zitat:

Original geschrieben von schmonses

Zitat:

Original geschrieben von peach82

Dann sollen sie euch doch als Rassisten beschimpfen. Hauptsache das Ziel wird erreicht. Geht dann Stolz über Sicherheit?

In Deutschland gibts keinen Stolz. Entweder bist du Rückgrat los oder Faschist. Stolz darf man hier nicht mehr sein.

Was heißt denn "man"?

Sich auf eine Nationalität was einzubilden ist doch sowieso nicht besonders schlau - jeder zählt doch für sich und kann sich was auf sein Leben einbilden oder eher nicht - was zählt ist doch die persönliche Leistung im täglichen Leben ...mit dem nationalen Massengeist zu schwimmen und hinterher zu taumeln ist öde und führte zu den finstersten Dingen die es in Deutschland je gab - und da kann doch niemand stolz drauf sein - An den Leistungen Anderer hat man doch keinen Anteil - wie also Stolz auf ein Gesamtergebniss aus Einzelleistungen sein? - Was jeder für sich drauf hat und das ins tägliche Leben einbringt ...nur das zählt ;)

Sternengruß

Zitat:

Original geschrieben von peach82

Wir Schweizer müssten dann schon längst Suizid begannen haben.

Wir haben Banken, sind gefragt als Arbeitgeber, sind nicht in der EU, werden belächelt... Aber soooo schlecht geht es uns nicht. ;)

Viele lachen und schmunzeln über uns aber wir gehen unseren Weg. ;) Alle schrien damals "EU EU EU, wenn wir nicht in die EU gehen sind wir erledigt." Heute will (fast) keiner mehr davon was wissen.

Ich würde sagen die Schweiz tickt im Kleinen wie die Anderen - die Schweiz ist nicht mehr und nicht weniger egoistisch wie die anderen Nationen ...letztendlich gehts nur um den Zaster ;)

Aloha aus Berlin

Themenstarteram 27. Juni 2011 um 13:05

Manchmal hab ich das gefühl manche sind bei den Zeugen Jehovas ...

am 27. Juni 2011 um 18:30

Zitat:

Original geschrieben von Karthago500SEC

Zitat:

Original geschrieben von peach82

Wir Schweizer müssten dann schon längst Suizid begannen haben.

Wir haben Banken, sind gefragt als Arbeitgeber, sind nicht in der EU, werden belächelt... Aber soooo schlecht geht es uns nicht. ;)

 

Viele lachen und schmunzeln über uns aber wir gehen unseren Weg. ;) Alle schrien damals "EU EU EU, wenn wir nicht in die EU gehen sind wir erledigt." Heute will (fast) keiner mehr davon was wissen.

Ich würde sagen die Schweiz tickt im Kleinen wie die Anderen - die Schweiz ist nicht mehr und nicht weniger egoistisch wie die anderen Nationen ...letztendlich gehts nur um den Zaster ;)

 

Aloha aus Berlin

Jo wenn ich mir die EU anschaue, bin ich der Meinung ein wenig Egosismus kann nicht schaden. ^^ :D

Zitat:

Original geschrieben von Icewall

die autohofkosten bekomm ich ja in form meiner spesen und da ich single bin und sonst wenige verpflichtungen habe, mache ich damit was ich gerne einmal am tag mache - nämlich warm essen und das natürlich mit der vergütung der parkgebühren.

btw wertheim ist dann aber mittlerweile der teuerste, wenn sie pro std 1 € verlangen oder haben sie einen 11 std pauschale ( 10€) ?

Am Autohof Wertheim bekommst ein Ticket beim Einfahren, dann solltest Du für mind. 7 € was Futtern und Dein Ticket der Bedienung oder an der Tankstellenkasse vorlegen zum entwerten. Anschließend am Ticketautomaten kurz vor der Ausfahrt nochmal 1 € bezahlen. So kann man 15 Stunden für 1 € stehen. Da kenne ich Autohöfe die Teurer sind, z.B. der Toni berappt uns mit 3 €!

früher waren wir deutschen alleine auf den autohöfen und heute trifft sich dort nun ganz europa (steh auffm AH Münchberg A9). falls es manche noch nicht gemerkt haben, die welt hat sich weitergedreht und der ferne osten ist nicht mehr so fern ... auch was das geld betrifft.

am 22. Oktober 2011 um 2:22

Zitat:

 

Da es für die meisten Verkehrsunfälle zwei Idioten zur gleichen Zeit am gleichen Ort braucht, passiert meist nichts.

Weiste Bescheid!

Bis denn,

Finn

am 23. Oktober 2011 um 3:53

Wie mir doch der Brechreiz kommt, wenn ich lese, wie alles auf die Ausländer geschoben wird! Traurig, dass hier alle der Herde hinterherrennen und dabei die Scheiße fressen, und nicht das Gras. Meine Güte, wie kann ein Land nur so verkommen!? Man könnte hier wirklich leicht die Vermutung kriegen, dass man es auf deutschen Autobahnen nur noch mit Rassisten zu tun hat. Kaum schaltet man den Funk ein, hört man binnen zwei Minuten mindestens fünfmal das Wort "Kanacke" - kontert einer dieser "Kanacken", ist das Theater groß. Klar, die deutschen Fahrer müssen ja auch zusammenhalten - sie sind ja was besseres. ;) Es zählt nicht, rein gar nicht, dass die Osteuropäer die gleiche Arbeit machen und genauso ausgebeutet werden, genauso schikaniert werden, genauso ihre LuRz überziehen sollen,... wie die Deutschen - nein. Zusammenhalt unter ALLEN Fahrern? Fehlanzeige! Es geht ja auch nicht um den Beruf an sich, sondern ausschließlich um die Nationalitäten, stimmt's!? Hauptsache, die Deutschen machen sich 'nen Fetten in den Südländern, bräunen sich den Arsch unter der Sonne Spaniens, wandern aus, weil in anderen Ländern der Verdienst besser ist,... und meckern dann, wenn die Osteuropäer genau DAS SELBE tun und genauso ihre Arbeit verrichten, wie sie selbst! Traurig, traurig - armes Deutschland! Im Übrigen sehe ich überwiegend Deutsche, Holländer, Österreicher, Italiener und Co., die zu dicht auffahren, zu früh vor einem einscheren, mit voller Geschwindigkeit auf Parkplätze abfahren, 10 cm Abstand von der Leitplanke für 3 Meter halten und danach irgendwo zermatscht im Graben liegen. Verdammte Nord-, Süd-, West- und Mitteleuropäer! *Ironie aus* -.-

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Schon wieder, ein Unfall.