ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Schönes Auto für 10000€ mit weniger als 300PS

Schönes Auto für 10000€ mit weniger als 300PS

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 0:46

Hallo,

Momentan verhandel ich mit meinem Chef über einen Firmenwagen,

ich bin student 22 Jahre jung, fahre momentan einen 116i 2015. Der wagen kommt aber leider bald weg da dieser nicht mir gehört.

Jetzt ist der Firmenwagen im Gespräch, und kann da eigentlich machen was ich will solang die Versicherung mitspielt und der Preis passt.

Also suche ich gerade einen Wagen für ca 9-11.000€

Er sollte schön sein, kein Prius, Multipla oder sonstige hässlichen Karren.

PS spielen keine Rolle, aber nicht mehr als 300PS (wegen Verbrauch und Versicherung)

Außerdem sollte es ein "vernünftiger" Schlitten sein, keine 25L/100KM S-Klasse von 2001

Den wagen würde ich gern 5 Jahre fahren, da ich noch so lange studiere und ich mir in der Zeit keinen eigenen Wagen zulegen möchte :P

Kann auch gerne ein Kompakter, Limousine oder Touring sein.

Ausstattung egal, mein Traum wäre mit Keyless Go. da verzichte ich aber auch gern drauf, hab mir in den Kopf gesetzt das das cool ist :P

Sehr schön fande ich bis her ein E-Coupe von 2009 und den Nissan 350Z finde ich auch toll.

Was geht euch durch den Kopf, am besten mir mal wild Vorschläge an den Kopf werfen. Es gibt sicher viele Marken oder Modelle ich noch gar nicht auf dem Schirm habe.

Beste Antwort im Thema

Im Januar hat das dann also nicht geklappt und der "Chef" ist von ehemals 15000 Euro auf 10000 Euro runter?! Der Laden läuft wohl nicht so, oder.......:D

https://www.motor-talk.de/.../...rcedes-fuer-student-t6543817.html?...

Wenn Du Langeweile hast, gibt es andere Möglichkeiten.....

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Im Januar hat das dann also nicht geklappt und der "Chef" ist von ehemals 15000 Euro auf 10000 Euro runter?! Der Laden läuft wohl nicht so, oder.......:D

https://www.motor-talk.de/.../...rcedes-fuer-student-t6543817.html?...

Wenn Du Langeweile hast, gibt es andere Möglichkeiten.....

Kann ich auch in dieser Firma arbeiten? Ich würde dann als Pensionär auf 450€ Basis arbeiten. Bedingung wäre ein Firmenauto.

Wen willst Du hier vereppeln. Mach Dich über die 1% Regelung schlau und mach einen anderen Threat auf. Dieser hier hat schon einen Bart. Du hast nicht nur viele Modelle und Marken nicht auf dem Schirm, Dir scheint es mir, hast gewisse Lebenserfahrungen nicht auf dem Schirm.

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 12:00

@Peterchen1975 Hab dann den 1er bekommen, mit 80.000 km, den hatte ich mir nicht ausgesucht, aber nein kann man dazu auch nicht sagen.

Damals musste es ein Mercedes sein, weil wir noch keinen in der Flotte hatten, doch ich hab den 1er bekommen, und mein Chef hat sich privat einen ML gekauft.

An den Kriterien hat sich einiges geändert.

Muss kein Mercedes mehr sein. Und vernünftiger bin ich auch geworden.

@HennesMM55

du hast doch keine Ahnung was wir machen, unsere Firma arbeitet mit Autos, hier wird nix offiziell mit Firmenauto gemacht, der Chef kauft Autos und Mitarbeiter dürfen damit Fahren, so wie momentan mit "meinem" 1er. Außerdem arbeite ich viel mehr als nur 450€... min. 30 std die Woche, da kommt einiges mehr rum als 450€ ... Nur am meckern die Leute schrecklich

Zitat:

@glascake schrieb am 12. Oktober 2019 um 12:00:50 Uhr:

@Peterchen1975 Hab dann den 1er bekommen, mit 80.000 km

Damals musste es ein Mercedes sein, doch ich hab den 1er bekommen

 

Muss kein Mercedes mehr sein. Und vernünftiger bin ich auch geworden.

Und weil es kein Mercedes mehr sein muss, kommt der 2015er 1er BMW jetzt weg und man holt sich stattdessen evtl. ein 10 Jahre altes E-Coupe mit über 200 tkm oder einen 15 Jahre alten Nissan. Macht Sinn............

Ich denke du verstehts, dass die Geschichte evtl. minimale Zweifel aufkeimen läßt:rolleyes:...

Bin raus!

Welcher Chef einer Firma, der schon einen Fuhrpark unterhält kauft gebrauchte Autos für 10.000 Euro als Firmenwagen für seine Mitarbeiter? Er geht nicht nur das Risiko ein, dass das Auto öfter wegen eines Defekts in der Werkstatt steht und nicht genutzt werden kann, sondern betreibt auch wirtschaftlichen Irrsinn, da es attraktivere Gewerbeleasings gibt. Die Autos sind dann und werden nach 2 - 3 Jahren wieder abgestoßen, wenn die großen Reparaturen anfangen.

Wenn du ein Auto für dich Privat bis 300PS und 10.000 Euro Budget suchst, dann darfst du es auch ruhig öffentlich sagen und dich nicht hinter so einem Vorwand verstecken :rolleyes:

Zitat:

@glascake schrieb am 12. Oktober 2019 um 12:00:50 Uhr:

@Peterchen1975 Hab dann den 1er bekommen, mit 80.000 km, den hatte ich mir nicht ausgesucht, aber nein kann man dazu auch nicht sagen.

Damals musste es ein Mercedes sein, weil wir noch keinen in der Flotte hatten, doch ich hab den 1er bekommen, und mein Chef hat sich privat einen ML gekauft.

An den Kriterien hat sich einiges geändert.

Muss kein Mercedes mehr sein. Und vernünftiger bin ich auch geworden.

@HennesMM55

du hast doch keine Ahnung was wir machen, unsere Firma arbeitet mit Autos, hier wird nix offiziell mit Firmenauto gemacht, der Chef kauft Autos und Mitarbeiter dürfen damit Fahren, so wie momentan mit "meinem" 1er. Außerdem arbeite ich viel mehr als nur 450€... min. 30 std die Woche, da kommt einiges mehr rum als 450€ ... Nur am meckern die Leute schrecklich

Dann meldet der Chef das Fahrzeug privat an, damit der Herr Student damit fahren kann. Scheint ein besonderes Verhältnis mit euch beiden zu sein. Denn offiziell als Firmenwagen dürfte das Auto nicht laufen, denn es wäre betriebswirtschaftlich ein Unsinn.

Wann studierst du denn wenn du mindestens 120 Stunden im Monat arbeitest?

Zitat:

@Beulendoktor88 schrieb am 12. Oktober 2019 um 14:00:15 Uhr:

Wann studierst du denn wenn du mindestens 120 Stunden im Monat arbeitest?

Er hat doch geschrieben, dass er noch 5 Jahre studieren wird. Und solche Typen wollen die Welt verbessern mit ihrem Hochschulwissen.

Habe mir seine Beiträge angeschaut. Anscheinend funktioniert seine Shift-Taste nicht. Einem 18 Jährigen Fahranfänger schreibt er zurück, dass ein Mercedes W220 ein cooles Auto sei und billiger als die E-Klasse ist. Und mir antwortet er, dass die Firma, in der er Nebenberuflich (neben seinem Studium) arbeitet, mit Autos zu tun hat. Muss aber hier wegen Kaufentscheidungen anfragen. Es beisst sich etwas. Als Bilanzbuchhalter frage ich auch nicht, ob ich nach Einnahmen und Ausgaben die Buchhaltung anlege. Mir aber schreiben wollen, ich hätte keine Ahnung. Mag sein, dass ich nicht der geborene Schrauber bin, aber eine gehörige Portion an Lebenserfahrung und gesunden Menschenverstand bringe ich mit um urteilen zu können ob hier einer seinen Nonsens als Zeitvertreib hinterlässt.

Zitat:

@HennesMM55 schrieb am 12. Oktober 2019 um 14:03:18 Uhr:

Zitat:

@Beulendoktor88 schrieb am 12. Oktober 2019 um 14:00:15 Uhr:

Wann studierst du denn wenn du mindestens 120 Stunden im Monat arbeitest?

Er hat doch geschrieben, dass er noch 5 Jahre studieren wird. Und solche Typen wollen die Welt verbessern mit ihrem Hochschulwissen.

Während des Semesters sind max. 20 Stunden erlaubt.

Um auf mindestens 30 Stunden in der Woche zu kommen, müsste der TE in den Semesterferien bzw. in der vorlesungsfreien Zeit ja so richtig Stunden kloppen, um einen Schnitt von mind. 30 Wochenstunden zu erreichen.

Wenn er kein Überflieger ist, geht das mit einem Studium nicht zusammen. Egal was der TE studiert.

 

Themenstarteram 2. November 2019 um 22:55

Jetzt hab ich wieder ein übrig gebliebenes auto bekommen, Opel Astra J 2014 30k km aber einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul ;) bin zufrieden

 

PROS:

  • Das ist nun mein erstes Auto mit Vollausstattung, in meinem alter alles ziemlich unnötig, nur die Lenkradheizung finde ich gut, hätte gedacht das ich sowas nicht brauche, aber benutze diese doch fast täglich.
  • Musik Anlage ist sehr gut, klingt gut, auch wenn man auf der Autobahn mal lauter machen muss
  • Sitze sind sehr bequem

KONTRA:

  • Gleiche Leistung wie der 116i den ich davor gefahren bin, kommt mir aber doch um einiges langsamer vor.
  • Verbrauch, trotz gleicher Leistung zum 1er, um 2 Liter höher.
  • keine Start-Stopp Automatik
  • pieps Geräusche von der Ein-Parkhilfe ist unerträglich

Zeug das eigentlich nicht ins Autoforum gehört.

Zitat:

@glascake schrieb am 2. November 2019 um 22:55:04 Uhr:

 

Zeug das eigentlich nicht ins Autoforum gehört.

Gut erkannt, warum wird es dann trotzdem von dir verlinkt??

Und merke; nur weil ein Fahrzeug Lenkradheizung hat, hat es noch lange keine Vollausstattung.

Den 1,4er Astra mit "Vollausstattung" will ich sehen....

Themenstarteram 3. November 2019 um 1:11

@Peterchen1975 Wurde mir so gesagt, wüsste nicht was dem fehlt, aber kann durchaus sein das es keine Vollausstattung ist, habe es nicht nachgeprüft und kenne die Standard +Sonderaustattung nicht?

Er hat:

Klima Automatik

Regensensor

Licht Automatik

Kurvenlicht

Navi / board computer

Sitzheizung

Lenkradheizung

Tempomat

Parksensoren vorne+hinten

Reifendrucksensoren

Innenspiegel autom. abblenden

irgendwas mit Scheinwerfern (da diese extrem hell sind LED oder XENON - kenne mich nicht aus)

wahrscheinlich mehr, da ich nicht von allem weiß.

Was ist mit Schiebedach, Leder, el. Sitze mit Memory, Automatik?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Schönes Auto für 10000€ mit weniger als 300PS