ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Schluckspecht Tbi

Schluckspecht Tbi

Themenstarteram 8. Januar 2005 um 17:33

hi leute, hab mir gerade meinen ersten ami gekauft, einen chevy blazer 5,7l baujahr 1990. das auto ist höhergelegt und hat dicke reifen (35/12.5/R50),und eine flüssiggasanlage. macht echt spass!!! ABER,das ding braucht 22 liter benzin oder 28 liter autogas pro 100 km, bei normaler!! fahrweise.ist das nicht ein bisschen viel??? kann mir da jemand weiterhelfen???

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 8. Januar 2005 um 17:38

Moin!!

Also das ist wirklich ein bisschen viel...

da kann aber etwas nicht stimmen, vielleicht ist irgendwas falsch eingestellt oder so...

Aber warte mal lieber auf die Spezis hier..;)

 

MfG

...und diese Reifengrösse (Allterrain) mit schlechtem Abrollwiderstand tut ein übriges, damit der Verbrauch kräftig steigt!

am 8. Januar 2005 um 18:26

Hast du vielleicht nen Drehzahlmesser bei dir drin?

Schau doch mal wieviel Touren er so bei 100km/h dreht.

Kann ja sein das er nicht ins Look up schaltet.

am 9. Januar 2005 um 3:17

mach mal einen fehlercode-check. wenn bestimmte sensoren nicht ordnungsgemäß funzen, dann kann die ganze karre unrund laufen und übermäßig sprit fressen.

Selbst bei der Bereifung denke ich ist der Verbrauch ein wenig hoch...wenn man von einer moderaten Fahrweise ausgeht, denn nach oben geht der Verbrauch schnell :D

22Liter wäre ungefähr mein Durchschnitts-Verbrauch wobei ich nach dem Einbau der neuen Buchsen für die Drosselklappenwelle keine neuen Werte habe! Denke das ich nunn unter 20 Liter kommen könnte, jedoch bei 454cui. ;)

Fehlercode auslesen ist denke ich eine Sache. Wie läuft der Blazer denn?? hochtourig, unruhig??

Mehrverbrauch für Gasbetrieb ist ja normal obwohl da die 6 Liter, fast 30 %, wohl an der oberen Grenze liegen!

wenn keine tachoanpassung gemacht wurde, zeigen tacho und meilenzähler falsche werte.

die kann man aber im verhältnis alter/neuer reifendurchmesser richtigrechnen

ersma,

am 20. Januar 2005 um 20:22

Hi,

besorg dir am besten mal die Werte der sensoren und messe die alle mit nem Multimeter mal durch. Stimmen hier die Ohm Werte nicht, tausche die defekten Sensoren aus.

Fehlerquellen sind hier der MAP Sensor und das EGR Ventil. Evtl. die Lambdasonde.

Schätze mal das die Reifen in der ganzen Sache nur ne Nebenrolle spielen.

Prüf mal die Zündkerzen, Zündkabel und Unterdruckschläuche, den Luftfilter.

natürlich auch den Kraftstoffilter, da der im Benzinbetrieb auch schon zu viel braucht.

Wie lang ist die Gasanlage denn schon drinn?

Es kann auch sein das im Verdampfer die Membrne defekt ist. Dann bekommt der auch zuviel Gas.

Es sind viele Kleinigkeiten, aber die Summe macht´s.

Fahre selbst nen 5,7l TBI hab

225/75er drauf und brauch z.Zt. 16l Benzin und 26l Gas auf Hundert Kilometer.

Bin aber grad dabei mir andere Zündkerzen (NGK Iridium) und nen K&N Luftfilter zu holen. Mein neuer Motortester ist heute auch gekommen, konnte nur heut noch nix machen da es schüttet wie aus Eimern. :-(((

Vielleicht gehts ja morgen.

Lass mal hören wenn du den Fehler gefunden hast.

Gruss

Zickentaxi

kleine Lektüre zu den Fehlercodes: http://www.littleno.de/html/diagnose.html

ich weiss ja ned wie seine Gasanlage so verbaut is, aba sollte man ned meinen das das Problem irgendwo "hinter" der kraftstoffversorgung liegt? immerhin ist der hohe verbrauch bei gas und benzin parallel...

am 21. Januar 2005 um 0:37

Danke LittleNo,

Seite kenn ich schon, die Fehlercodes kann ich auch schon rauf und runter beten.

Hab mir auch ne Software und nen Stecker besorgt.

Entsprechende Diagramme hab ich auf meiner Page abgelegt.

Die ganze Sache bei Gas wird kompliziert, sobald du Sensoren eingebaut hast die empfindlich reagieren und für den Gasbetrieb falsch kalibriert sind.

Ein Untenehmen das mir eine Neukalibrierung z.B. des EGR Ventils vornimmt hab ich noch nicht gefunden. Selbst wenn ich eine Firma finden würde, ist das nur ein Faktor der angepasst werden müsste.

Zudem müssten die Einstellungen im Steuergerät ECM neu eingestellt bzw. neu programmiert werden.

Hab da zwar einen spezi Chip Tuner gefunden, aber der traut sich da nicht drann. Wegen der unbekannten Chips die da verbaut sein könnten.

Also bei TBI Anlagen ist das ganze Zusammenspiel nicht so optimal wie bei Benzinbetrieb.

Bei Vergaseranlagen ist das ein wenig einfacher einzustellen.

Wenn ich mir aber eine Vollsequentielle Anlage hätte einbauen lassen (die gibt es für V8 Motoren)

hätte ich weniger Problemchen.

Aaaaber es wäre erstens, unbezahlbar geworden, und zweitens hätten man dazu die Zündungsdaten (ich glaub das nennt sich Kennfeldsteuerung?) benötigt. Die sind aber nirgends zu bekommen.

Ich werd mal so einige Sachen in den nächsten Tagen mit meinem neuen Motortester prüfen.

Vielleicht find ich ja die "Kleinigkeit" Ich tippe mal das der MAP Sensor ne Macke hat.

Ach so... Ich bekomme keine Fehlercodes angezeigt. Aber das heisst ja nix.

Gruss

Zickentaxi

ja also wenns nur die paar lächerlichen daten fürs ECM-Programm sin, da kann ich abhilfe schaffen :-)

wenn ich Dir/Euch da mal nachhelfen soll sag bescheid - wir könnten das ja so machen, das ich euch des image von dem EPROM und die passende editier-software schick, ihr alles umschreibt wie ihrs braucht, und ich euch daraus wiederum n neuen EPROM mach....

und bei den TBI-ECM's isses echt halb so wild mit den Daten da drin

 

ja das mit den Zündungsdaten is echt blöd - das ECM spuckt diese Daten zwar aus, aber nur zu Diagnose-Zwecken im üblichen ALDL-Rythmus, also ca. 1,2 Sekunden/Datensatz - einzige Lösung (die glaube ich irgendein gasanlagen-bauer auch verwendet) ist die signale von und zum verteiler abfangangen, und dadurch den zündzeitpunkt wiederum zu erfahren

hab heut erst wieder mit m gas-schnuffler getelt, weil ich für meinen TPI-Caprice eben eine multi-point-gas-anlage haben will, der macht sich jetz grad schlau was mer da machen können

naja,

wenn die Tachoanpassung auf 235/75 R15 Reifen gemacht wurde und jetzt 35er drauf sind, die 235er haben mal geraten 70cm durchmesser und die 35er haben vielleicht 90cm, dann hast du im verhältnis 70/90 weniger kilometer auf der uhr als tatsächlich gefahren. mit diesen falschen angaben kann man keinen verbrauch berechnen, es sei denn, man korrigier ihn:

22L /90cm x 70cm = 17L

Voilà: geht doch!

mein Blazer K5 1988 5.7 TBI mit 31er pellen hat damals 16 L -20L gebraucht je nach Fahrweise

 

ersma,

@zickentaxi

Welche Sensoren müssen denn für Gas neu "kalibriert" werden? Kalibrieren ist meines Wissens unmöglich. Das EGR kannst du mit entsprechender Software abschalten. K&N LuFi für eine Venturi ist auch verschenktes Geld! Damit holst du dir nur noch mehr Probleme an den Hals. Um die Zündung in Realtime zu loggen benutze am besten Diacom. Ist zwar teuer aber gut! Wenn du die Eproms öfter ändern willst, kann man die ECMs auch auf Flashproms umbauen. Mit einem Epromsimulator kann man im Fahrbetrieb die Daten ändern. Hat man das Optimum schreibt man sich dann den neuen Eprom.

PS: Viele Probleme lassen sich schon mit einem vernünftigen Mixer z.B. CA300 lösen!

am 21. Januar 2005 um 13:19

Hi Astrodriver,

also mit dem K&N Luftfilter lechtet mir eigentlich ein. Der würde ja durch den Filter dann noch mehr Luft bekommen als jetzt. Der Motor läuft aber schon mager, also zu viel Luft. Also würde der dann gar nicht mehr laufen..... :-(

EGR kann mit "Unterlegscheiben" eingestllet werden. Die sollten jedem EGR bei Neukauf eigentlich beiliegen. Bei mir leider nicht.

Was ist DIACOM? Kenn nur das ERP Programm DIACOM. Aber das hat nix mit Kfz zu tun.

Kannste mir mehr Infos über Diacom geben?

Version und so und ob ich das mit dem ODB 1 Stecker machen kann?

Hört sich so an als ob du das schon länger damit arbeitest und Erfahrungen damit gemacht hast.

Wenn ich damit nicht klar komme, kann ich mich da auch direkt an dich wenden?

Gruss

Zickentaxi

Deine Antwort
Ähnliche Themen