ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Schlauchschellen bei LPG/Gas

Schlauchschellen bei LPG/Gas

Themenstarteram 5. Juli 2012 um 23:27

Hallo,

ich habe jetzt vor den Gasfilter bei meinem Auto zu wechseln.

Nun hab ich gesehn dass da so spezielle Schlauchschellen

verbaut sind, solche die man mit einer Zange "zusammenkneift".

Sind das besondere Schellen fürn Gasbetrieb oder kann ich da

auch ohne Probleme andere nehmen?

Gruß POLHH

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kartomatic

Unser TÜV sagt, Schraubschellen sind nicht erlaubt und nimmt das auch so nicht ab. Ich verbaue nur 1 Ohr Schellen!!

Dann hat der TÜV unrecht, seit 2007 sind Schraubschellen bei Gasschläuchen erlaubt!

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Kartomatic

Unser TÜV sagt, Schraubschellen sind nicht erlaubt und nimmt das auch so nicht ab. Ich verbaue nur 1 Ohr Schellen!!

Dann hat der TÜV unrecht, seit 2007 sind Schraubschellen bei Gasschläuchen erlaubt!

am 6. Juli 2012 um 7:49

Du kannst auch normale Schlauchschellen nehmen.

Allerdings hält sich bei einigen Leuten immer noch hartnäckig das Gerücht, die wären verboten und man müsse Klemmschellen nehmen. Dem ist aber nicht so. Ich musste letztens meinem Dekra-Prüfer auch erst durch die Hauptstelle verklickern lassen, dass Schraubschellen erlaubt sind.

Ich habe an meiner Anlage auch nur Schraubschellen und war bereits zweimal beim TÜV ohne dies zu bemängeln.

Themenstarteram 6. Juli 2012 um 10:50

ja super, hört sich doch gut an.

bevor ich mir so teure dinger bestellen muss

hol ich mir lieber normale, vernünftige ausm baumarkt.

vieln dank!!!

ps: hab gleich nochmal ne frage.

gibt es bei der qualität der filter unterschiede?

habe jetzt einen von MED verbaut. nun hab ich gesehn dass diese so

ziemlich die teuersten sind. kann ich mir auch bedenkenlos einen

billigeren bei ebay holn oder ratet ihr davon ab?

hab ein so einen gedacht

http://www.ebay.de/.../290624083290?...

Zitat:

Original geschrieben von POLHH

 

ps: hab gleich nochmal ne frage.

 

gibt es bei der qualität der filter unterschiede?

habe jetzt einen von MED verbaut. nun hab ich gesehn dass diese so

ziemlich die teuersten sind. kann ich mir auch bedenkenlos einen

billigeren bei ebay holn oder ratet ihr davon ab?

hab ein so einen gedacht

http://www.ebay.de/.../290624083290?...

Du musst beim Filter genau auf die Durchmesser der beiden Schlauchstutzen achten.

Zu grosse Stutzen dehnen den Schlauch,

dadurch reisst er im Lauf der Zeit ein.

Bei zu kleinem Stutzen kann sich der Schlauch "wellen",

das führt zur Undichtigkeit.

Ansonsten ist es egal, wo der Filter herkommt.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit meinem Ebay-Filter gemacht.

Ist ein "Kartuschenfilter", der mit Seegering und O-Ring-Dichtung

verschlossen wird.

Beim Einsatzwechsel werden die Schlauchschellen nicht geöffnet.

Habe auch handelsübliche Schraub-Schlauchschellen verbaut bekommen. Die Anlage wurde anstandslos so beim Tüv auch eingetragen

Schraubschellen werden im Maschinenbau ja auch bei Pneumatik um ca. 8bar verbaut.Nur bei Hochdrucksystemen wie zB Hydraulik, Bremsen usw. geht es natürlich nicht.

Wieviel Druck haben wir eigentlich vorne in der Gasleitung bei LPG ungefähr ?

Vom Tank bis zum Verdampfer etwa 8 bar,

nach dem Verdampfer etwa 1 - 1,5 bar,

kommt natürlich auch auf die Gasanlage an.

 

Viktor

Zitat:

Original geschrieben von POLHH

ja super, hört sich doch gut an.

bevor ich mir so teure dinger bestellen muss

hol ich mir lieber normale, vernünftige ausm baumarkt.

vieln dank!!!

Also Doppelohrschellen sind absolut handelsüblich, sollte jeder Industriezubehörladen (hier z.B. Blumenbecker) haben. Mit einer kleinen Kneifzange sind die Dinger in sekunden gesetzt.

Ich habe hier Kupplung und Stecker für Druckluft an einen 1/2Zoll Gewebegartenschlauch angebaut, damit ich die Druckluft unter den Carport bekomme, ohne das schwere Kompressorbiest durch dne Garten wuchten zu müssen. 99,5% dicht bekam ich das erst mit dne Zweiohrschellen. Die Schraubschellen haben vorher aufgegeben.

Entscheidend ist aber, dass es wirklich dicht ist. Ich habe mir extra einen elektrnosciehn Schnüffler zugelegt. Der löste sogar unterm Carport aus, als meine ehemalige Winterhure schlecht kalibriert im Winter gestartet wurde. Der geringe Anteil unverbrannten LPGs im Abgas hat gereicht, im gessamten Carport Alarm zu schlagen.

Ebenso allergisch reagiert der schon 10cm unter ein Feuerzeug gehalten, aus dem das Gas strömte ohen Flamme, funktionierte also perfekt. Als ich die Winterhure mit der ICOM hatte, habe ich damit nach jeder kleinen Reparatur alle Teile abgeschnüffelt, un zuverlässiger als das Dingen beim TÜV war das auch nicht.

äähhmm blöde Frage:

Beim Filterwechsel wird doch nur der innere Filter (Papierfilter) gewechselt und nicht das Gehäuse mit :confused:

D.h. die Schlauchschellen werden doch gar nicht gelöst, sondern das Filtergehäuse wird geöffnet (mit dem Seeger-Ring gesichert) und der Filter entnommen...

oder habe ich was falsch verstanden???

Gruß Wensi

Zitat:

Original geschrieben von wensi1974

 

D.h. die Schlauchschellen werden doch gar nicht gelöst, sondern das Filtergehäuse wird geöffnet (mit dem Seeger-Ring gesichert) und der Filter entnommen...

oder habe ich was falsch verstanden???

YMMV

Ich kann mir vorstellen, dass es unterschiedliche Filter gibt. Meine ICOM hatte nur einen Filter im Schlingertopf der Pumpe. Den habe ich exakt einmal (mit der Pumpe) gewechselt.

Zitat:

Original geschrieben von wensi1974

äähhmm blöde Frage:

Beim Filterwechsel wird doch nur der innere Filter (Papierfilter) gewechselt und nicht das Gehäuse mit <img alt=":confused:" src="http://1.1.1.2/bmi/static.motor-talk.de/img/smilies/confused.gif" />

D.h. die Schlauchschellen werden doch gar nicht gelöst, sondern das Filtergehäuse wird geöffnet (mit dem Seeger-Ring gesichert) und der Filter entnommen...

oder habe ich was falsch verstanden???

 

Gruß Wensi

Bei Verdampfer-Anlagen sollten zwei Filter vorhanden sein.

1. der Flüssigphasen-Filter

sitzt entweder direkt am Verdampfer

oder in einem separaten Gehäuse vor dem Verdampfer.

Das Gehäuse ist meist aus Rotguss(Messing) und rund.

 

2. der Gasphasen-Filter

sitzt im Schlauch zu Rail.

Einweg, die Schellen müssen beim Wechsel gelöst(erneuert?) werden,

 

oder Kartusche/Mehrweg, das Filtergehäuse wird mit Seegering und O-Ringdichtung geschlossen

Ich wüsste nicht was gegen diese Federbandschellen spricht.

Klar, man benötigt eine Zange dafür. Aber ich finde diese ehrlich gesagt recht praktisch wenn man eine Zange hat die einen ca. 15cm langen "Zug" hat.

Dann kommt man damit auch in abgelegene Ecken, teilweise besser als bei Schraubschellen. Und die Dinger werden eigentlich immer "passend" befestigt, also nicht zu fest. Die gibts bei Westfalia oder auch in der Bucht günstig.

Unser TÜV sagt, Schraubschellen sind nicht erlaubt und nimmt das auch so nicht ab. Ich verbaue nur 1 Ohr Schellen!!

Zitat:

Original geschrieben von Kartomatic

Unser TÜV sagt, Schraubschellen sind nicht erlaubt und nimmt das auch so nicht ab. Ich verbaue nur 1 Ohr Schellen!!

Dann hat der TÜV unrecht, seit 2007 sind Schraubschellen bei Gasschläuchen erlaubt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen