ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Schadensabwicklung Allianz

Schadensabwicklung Allianz

Themenstarteram 25. Mai 2015 um 9:03

Guten Morgen,

Ich hätte mal eine Frage : Wer hat Erfahrungen mit der Schadensabwicklung der Allianz ?

In meinem Fall ist es so : Ich bin Unfallgeschädigter und habe den Schaden der Allianz gemeldet. Ich war in der Werkstatt und habe mir einen Kostenvoranschlag machen lassen. Den Kostenvoranschlag und die Bilder habe ich dann per Mail an die Allianz geschickt. Ich möchte gern das Geld ausgezahlt haben. Mittlerweile hatte ich schon 2 Telefongespräche von den Sachbearbeitern der Versicherung, die mir bestätigt haben das die Schuldfrage geklärt ist. Wie lange dauert so etwas ungefähr bis ich das Geld auf meinem Konto habe ? Hätte ich evtl. Anspruch auf einen Anwalt, den die Allianz bezahlen müßte ? Könnte ich noch sonst irgendwie Druck machen- ich brauche das Auto tgl. wegen Arztbesuchen-es ist aber nicht wirklich verkehrssicher ??? Bitte um Antwort !

LG

Stephan

Beste Antwort im Thema

Mich würde ja mal interessieren ob der TE 5 Tage nach Abgabe der Steuererklärung beim Finanzamt, sich über die lange Bearbeitung beschwert.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Also bei mir war das immer innerhalb von 14-21 Tagen erledigt. 5 mal war ich Geschädigte, 4 mal war der Verursacher klar und ich bekam das Geld in diesem Zeitraum ausgezahlt. 1 mal blieb ich auf meinem Schaden sitzen.

Wie lange ist denn der Unfall her?

Wann war das letzte Gespräch mit dem Sachbearbeiter? Hat er die Zahlung zugesagt? Hast Du ein Schreiben der Versicherung, das der Schaden ausgezahlt wird vorliegen?

Überweisungen werden i.d.R. 1-2 monatlich getätigt.

Wozu brauchst Du einen Anwald :D, wenn die Schuldfrage geklärt ist?

Wird Dein Auto durch die Zahlung der Schadenssumme verkehrssicher?

Du hast als Geschädigter Anspruch auf einen Anwalt den die gegnerische VS bezahlen muß! Ruf morgen an wie und frage nach wie es mit der Auszahlung steht und wenn rum geeiert wird sagste halt das du die Sache einem Anwalt übergeben wirst! Du bekommst bei Abrechnung aber nur Netto ausgezahlt und desweiteren stehen dir 20-25€ Kostenpauschale zu für deine Rennerei! Solltest du das Auto nachträglich instandsetzen kannst du dir die Mehrwertsteuer und Ausfallgeld noch bei der VS holen natürlich nur wenn du keinen Mietwagen nimmst!

Themenstarteram 25. Mai 2015 um 9:19

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 25. Mai 2015 um 09:11:09 Uhr:

Wie lange ist denn der Unfall her?

Wann war das letzte Gespräch mit dem Sachbearbeiter? Hat er die Zahlung zugesagt? Hast Du ein Schreiben der Versicherung, das der Schaden ausgezahlt wird vorliegen?

Überweisungen werden i.d.R. 1-2 monatlich getätigt.

Wozu brauchst Du einen Anwald :D, wenn die Schuldfrage geklärt ist?

Wird Dein Auto durch die Zahlung der Schadenssumme verkehrssicher?

Hallo,

Der Unfall ist am 17.05.2015 passiert, dass letzte Telefongespräch war am 20.05.2015 und der bzw. die hat die Zahlung zugesagt, meine Bankverbindung hatten sie auch gleich mit aufgenommen. Durch die Zahlung wir die Kiste wieder verkehrssicher. Ein schreiben habe ich noch nicht bekommen, sie wollten sich per Mail melden ...

LG

Stephan

Zitat:

@bommel-73 schrieb am 25. Mai 2015 um 09:12:22 Uhr:

Du hast als Geschädigter Anspruch auf einen Anwalt den die gegnerische VS bezahlen muß! Ruf morgen an wie und frage nach wie es mit der Auszahlung steht und wenn rum geeiert wird sagste halt das du die Sache einem Anwalt übergeben wirst! Du bekommst bei Abrechnung aber nur Netto ausgezahlt und desweiteren stehen dir 20-25€ Kostenpauschale zu für deine Rennerei! Solltest du das Auto nachträglich instandsetzen kannst du dir die Mehrwertsteuer und Ausfallgeld noch bei der VS holen natürlich nur wenn du keinen Mietwagen nimmst!

Warum schreien alle gleich nach einem Anwalt?

@TE

Willst du dein Auto reparieren lassen? Wenn ja lass dir eine Reparaturfreigabe von der Versicherung geben, gib dein Auto in die Werkstatt. Die Werstatt kann sich auch die Freigabe geben lassen, reparieren und mit der Versichrung direkt abrechnen.

Themenstarteram 25. Mai 2015 um 9:30

Zitat:

@Alien2012 schrieb am 25. Mai 2015 um 09:20:47 Uhr:

Zitat:

@bommel-73 schrieb am 25. Mai 2015 um 09:12:22 Uhr:

Du hast als Geschädigter Anspruch auf einen Anwalt den die gegnerische VS bezahlen muß! Ruf morgen an wie und frage nach wie es mit der Auszahlung steht und wenn rum geeiert wird sagste halt das du die Sache einem Anwalt übergeben wirst! Du bekommst bei Abrechnung aber nur Netto ausgezahlt und desweiteren stehen dir 20-25€ Kostenpauschale zu für deine Rennerei! Solltest du das Auto nachträglich instandsetzen kannst du dir die Mehrwertsteuer und Ausfallgeld noch bei der VS holen natürlich nur wenn du keinen Mietwagen nimmst!

Warum schreien alle gleich nach einem Anwalt?

@TE

Willst du dein Auto reparieren lassen? Wenn ja lass dir eine Reparaturfreigabe von der Versicherung geben, gib dein Auto in die Werkstatt. Die Werstatt kann sich auch die Freigabe geben lassen, reparieren und mit der Versichrung direkt abrechnen.

Ich hatte nur nach einem Anwalt gefragt, da ich keine Lust habe 2 Monate oder länger auf das Geld zu warten. Ich will es selber reparieren bzw. lassen ( Gebrauchtteile vom Autoverwerter ).

LG

Stephan

Zitat:

@k-b1977 schrieb am 25. Mai 2015 um 09:19:21 Uhr:

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 25. Mai 2015 um 09:11:09 Uhr:

Wie lange ist denn der Unfall her?

Wann war das letzte Gespräch mit dem Sachbearbeiter? Hat er die Zahlung zugesagt? Hast Du ein Schreiben der Versicherung, das der Schaden ausgezahlt wird vorliegen?

Überweisungen werden i.d.R. 1-2 monatlich getätigt.

Wozu brauchst Du einen Anwald :D, wenn die Schuldfrage geklärt ist?

Wird Dein Auto durch die Zahlung der Schadenssumme verkehrssicher?

Hallo,

Der Unfall ist am 17.05.2015 passiert, dass letzte Telefongespräch war am 20.05.2015 und der bzw. die hat die Zahlung zugesagt, meine Bankverbindung hatten sie auch gleich mit aufgenommen. Durch die Zahlung wir die Kiste wieder verkehrssicher. Ein schreiben habe ich noch nicht bekommen, sie wollten sich per Mail melden ...

LG

Stephan

So, der Unfall ist gerade mal eine Woche her, das letzte Gespräch war am Mittwoch, Zahlungszusage telefonisch bekommen, heute ist bei uns Feiertag (bei Euch auch, denke ich).

Die Zahlungsanweisung geht an die Bank raus (vielleicht schon letzten Mittwoch, vielleicht erst morgen) und es wird nicht jeden Tag überwiesen - hab ich ja schon geschrieben.

Bevor Du jetzt Stress mit der Versicherung machst, warte mal noch bis Mitte Juni. Warum lässt Du den Wagen nicht reparieren? Dann bekommst Du auch die MwSt. ausgezahlt und für die Reparaturdauer einen Ersatzwagen gestellt.

Ich würde mir die Kohle nur auszahlen lassen, wenn der Wagen nicht repariert werden muss/kann, alles andere wäre mir zuviel Stress.

Zitat:

@k-b1977 schrieb am 25. Mai 2015 um 09:30:35 Uhr:

Zitat:

@Alien2012 schrieb am 25. Mai 2015 um 09:20:47 Uhr:

 

Warum schreien alle gleich nach einem Anwalt?

@TE

Willst du dein Auto reparieren lassen? Wenn ja lass dir eine Reparaturfreigabe von der Versicherung geben, gib dein Auto in die Werkstatt. Die Werstatt kann sich auch die Freigabe geben lassen, reparieren und mit der Versichrung direkt abrechnen.

Ich hatte nur nach einem Anwalt gefragt, da ich keine Lust habe 2 Monate oder länger auf das Geld zu warten. Ich will es selber reparieren bzw. lassen ( Gebrauchtteile vom Autoverwerter ).

LG

Stephan

Wenn der Unfall gerade mal eine Woche her ist, musst du dich gedulden. Wie gesagt, länger als 3 Wochen hab ich nie gewartet.

am 25. Mai 2015 um 10:34

Zitat:

@k-b1977 schrieb am 25. Mai 2015 um 09:03:43 Uhr:

Wie lange dauert so etwas ungefähr bis ich das Geld auf meinem Konto habe ? Hätte ich evtl. Anspruch auf einen Anwalt, den die Allianz bezahlen müßte ? Könnte ich noch sonst irgendwie Druck machen- ich brauche das Auto tgl. wegen Arztbesuchen-es ist aber nicht wirklich verkehrssicher ??? Bitte um Antwort !

LG

Stephan

Hallo Stephan,

Wenn es alles reibungslos läuft 2-3 Wochen. Beachte, dass ein Anwalt nichts ändert. Die Rechtsprechung spricht der Versicherung eine Prüffrist von 4-6 Wochen zu.

Wenn die Bagatellgrenze (500€ für Rechtsanwalt; 750€ für Sachverständigen) überschritten ist, hast Du Anspruch auf einen Rechtsanwalt und Sachverständigen.

Wüsste ich nicht, wie du den jetzt Druck machen solltest. Ein Anwalt wird meiner Einschätzung nach die Sache auf jeden Fall nicht verkürzen.

Lässt Du Dir das Geld auszahlen, bekommst Du es lediglich netto. Ggf. wird der KVA gekürzt, wenn Kostenposition nicht notwendig oder überhöht sind. Letzteres ist insbesondere bei Stundenverrechnungssätzen dann der Fall, wenn eine Vertragswerkstatt den KVA erstellt hat. Anteilige Mehrwertsteuer auf Teile können nach Nachweis einer sach- und fachgerechten Reparatur gefordert werden.

gruß

Also wenn es grad ma ne Woche her ist solltest du dich gedulden und mit Kürzungen wie oben schon erwähnt ist zurechnen! Mir ist vor kurzem einer beim ausparken als ich vorbei fuhr in die Seite gefahren und da war die Kohle binnen 2 Wochen da! Kenne es aber auch anders und musste nach null Reaktion durch die VS die Sache übern Anwalt laufen lassen und da war dann das Geld binnen 2 Wochen da.

Kannst auch unnötiger Weise einen Anwalt nehmen. Beschleunigt natürlich nichts - eher im Gegenteil.

Mich würde ja mal interessieren ob der TE 5 Tage nach Abgabe der Steuererklärung beim Finanzamt, sich über die lange Bearbeitung beschwert.

am 25. Mai 2015 um 13:25

das liegt im übrigen nicht daran, dass der versicherer nicht will (wie es gerne hingestellt wird).

Meist wird lediglich auf fehlende Unterlagen gewartet.

Mal eine paar Beispiele:

  • Aussage der Gegenpartei
  • Aussage von Zeugen
  • Anforderung der polizeilichen Ermittlungsakte
  • Prüfungbericht von Kostenvoranschlägen / Gutachten
  • usw. (das ist was mir spontan einfällt)

Die Wartezeit kann der Anwalt nicht verkürzen maximal kann eine bevorzugte Bearbeitung - sagen wir mal - "erzwingen"; dann reden wir von 2-3 Tagen.

Bitte beachte!

Für Dich als Geschädigter ist alles glasklar ist; du warst beteiligt am Unfall. Bist also dabei gewesen usw.

Der Versicherer hat hier von allem keine Kenntnis! Er ist auf die Aussage von alle Beteiligten angewiesen. Er puzzelt dann sich das Schadenereignis zusammen. Wenn alle Beteiligten auf einen Schlag alle Sachverhalte auf den Tisch legen würden, bräuchte der Schadenregulierer zur Abrechnung eines 0815 Schadens wenn er gemütlich macht eine halbe Stunde. Warum dauert es dann 3 Wochen? Mit Sicherheit nicht, weil der Sachbearbeiter in der Nase bohrt.

gruß

Themenstarteram 25. Mai 2015 um 15:52

Zitat:

@germania47 schrieb am 25. Mai 2015 um 13:21:57 Uhr:

Mich würde ja mal interessieren ob der TE 5 Tage nach Abgabe der Steuererklärung beim Finanzamt, sich über die lange Bearbeitung beschwert.

Hallo,

Mit Sicherheit nicht, ich habe es schon bei der Europa Versicherung gehabt, da hat sich die Regulierung mit mehr als 3 Monaten hin gezogen. Und da war mehr kaputt am Auto als heute ( nicht fahrbereit ).

LG

Stephan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Schadensabwicklung Allianz