ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. SBC-Hold evtl. (unnütz) bremsanlagenbelastend?

SBC-Hold evtl. (unnütz) bremsanlagenbelastend?

Themenstarteram 31. August 2006 um 18:12

Hi @All,

den S211 habe ich nun seit 16 Tagen und lese fast noch täglich die Betriebsanleitung.

Ich wusste bis vorgestern noch gar nicht was SBC-Hold ist und spiele seitdem ein wenig damit herum :D

Hier im Forum wurden schon einige Probleme mit SBC-Hold berichtet und ich - Kfz-technisch weniger versiert - frage mich (Euch), ob das Aktivieren von SBC-Hold, also "Die Bremse weiter zügig durchtreten, bis die Anzeige HOLD im Multifunktions-Display erscheint." nicht unnütz die Bremsanlage belastet.

Wenn ich nämlich "zügig" die Bremse durchtrete, trete ich auch fest ;)

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wenn Du das im Stand machst, z. B. an der Ampel wird die Bremse meiner Meinung nach garnicht belastet.

Denn bei stehenden Rädern nutzen sich die Bremsbeläge auch nicht ab :D Sicher bewegen sich die Räder sehr wenige cm bis die Bremse sich löst.

Aber das ist vernachlässigbar.

Finde ich eine tolle Funktion, die ich sehr häufig nutze und nichtmehr missen möchte. Leider hat der 210er den ich ausserdem fahre, die Funktion nicht und ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich schnell das Bremspedal drücke um die HOLD Funktion zu aktivieren.

Grüsse

Daniel

P. S. : Wenn Du die frühere SBS-S Funktion meinst (Stauassistent), die es seit einiger Zeit nichtmehr gibt, die habe ich nicht genutzt. Dabei werden die Beläge sicher stärker abgenutzt.

Themenstarteram 31. August 2006 um 18:46

danke für Deine Meinung, Gnarf.

Aber mir geht es selbstversändlich nicht um die Bremsbeläge, ich meine z.B. den Druck, der durch das "Durchtreten" evtl. an jeder Ampel oder im sonstigen "Wartezustand" verursacht wird.

Oh, sorry, PaulFaul,

ich hatte Deine Frage falsch verstanden.

Ich persönlich gehe davon aus, das die Bremsanlage das gut abkann. Sonst muss man ja gerade an der Ampel auf der Bremse "draufbleiben".

Vielleicht meldet sich ja jemand zu dem Thema, der im Gegensatz zu mir technisch dazu etwas beitragen kann.

OT: Meines Wissens nach wurde bei den ersten SBC-Bremsanlagen jede Bremsung gezählt und konnte in der Werkstatt ausgelesen werden. Aber irgendwann wurde im Rahmen eines Softwareupdates die Zählfunktion ausgeschaltet. Ich glaube Andreas-SL-55-AMG hatte soetwas geschrieben.

Grüsse

Daniel

Hallo Paul,

der Druck ist eh da, er wird nicht extra aufgebaut. Es werden lediglich die Bremklötze an die Scheibe gelegt. Wenn es nass ist werden ja auch immer wieder die Bremsen aktiviert, ohne das wir es merken, damit die Nässe von den Scheiben genommen wird und Du die volle Kraft hast wen Du sie brauchst. ich möchte auf diese Funktion auch nicht mehr verzichten, ist einfach nur toll an einer Ampel oder im Stau. Die Funktion SB-Stau, gibt es bei meinem jetzigen nicht mehr, war etwas für die Tonne. Ist gut das man das nicht mehr anbietet.

Themenstarteram 31. August 2006 um 19:04

@Gnarf,

kein Problem ;)

 

@mcaudio,

vielen Dank für die Erklärung :)

Dennoch gehts mir technisch noch nicht ganz in die Rübe.

Wenn ich kräftiger auf die Bremse trete - also beim Aktivieren von Hold - wird doch auch mehr Druck aufgebaut als wenn ich "sachte" an die rote Ampel heranbremse und die Bremse dann gedrückt halte, oder?

Zitat:

Original geschrieben von PaulFaul

@Gnarf,

kein Problem ;)

 

@mcaudio,

vielen Dank für die Erklärung :)

Dennoch gehts mir technisch noch nicht ganz in die Rübe.

Wenn ich kräftiger auf die Bremse trete - also beim Aktivieren von Hold - wird doch auch mehr Druck aufgebaut als wenn ich "sachte" an die rote Ampel heranbremse und die Bremse dann gedrückt halte, oder?

Ich denke das ist ein Missverständnis.

Du bremst weiterhin den Wagen mit leichtem Bemsdruck sachte bis zum Stillstand an die rote Ampel.

Wenn der Wagen dann steht wippst Du mit dem Fuss nochmal leicht nach, SBC H leuchtet auf und Du stellst den Fuss bis zur grünen Ampel bei seite.

Themenstarteram 31. August 2006 um 19:17

Zitat:

Original geschrieben von faraway

...wippst Du mit dem Fuss nochmal leicht nach...

das ist dann wohl ein Problem meiner natürlichen Motorik :)

Leicht "nachwippen" habe ich noch nicht getestet, ich trete da eher durch, deshalb die Frage des Druckaufbaus.

Vielen Dank faraway, ich werde es ab morgen einfach mal etwas sanfter versuchen.

wie schon geschrieben, steht der Bremsdruck immer an.SBC berechnet allerdings die Bremskraft für jedes Rad individuell aufgrund von Sensoren die an jedem Rad verbaut sind.In einem Mikrocomputer laufen alle fahrdynamischen Daten zusammen(ABS,ESP stellt die Daten seiner Lenkwinkel,Drehraten-und Querbeschleunigung zur Verfüngung)-(die elektronischen Steuerrungen von Motor und Getriebe geben die jeweiligen Motorantriebs-oder Motorbremswirkung, Geschwindikeit und die aktuelle Fahrstufe durch) und werden im Millisekunden Bereich ausgewertet.

SBC weiß also das du stehst und aktiviert nur leicht die Bremse.Fertisch :D

PS: ich stehe Kopf auf diesen High-Tec :D

Themenstarteram 31. August 2006 um 19:40

@Rudlof.D,

verfluchte Technik :D

Merci, ich bin beruhigt :)

am 31. August 2006 um 21:33

Hallo PaulFaul,

ein 16 Tage alter S211 - und dann SBC an Bord - wie geht das? Hast Du wirklich ein gemopftes Modell? Die SBC-Hold Funktion gibt es prinzipiell beim Mopf-Modell zwar auch, ist aber technisch anders realisiert. Da der Mopf eine konventionelle Bremsanlage mit Bremskraftverstärker besitzt, hat hier der Pedaldruck im Gegensatz zur SBC Bremse, wo der Bremsdruck elektrisch durch eine Pumpe erzeugt wird, schon einen Einfluss.

Grüße

am 31. August 2006 um 21:40

Hallo PaulFaul,

ein 16 Tage alter S211 - und dann SBC an Bord - wie geht das? Hast Du wirklich ein gemopftes Modell? Die SBC-Hold Funktion gibt es prinzipiell beim Mopf-Modell zwar auch, ist aber technisch anders realisiert. Da der Mopf eine konventionelle Bremsanlage mit Bremskraftverstärker besitzt, hat hier der Pedaldruck im Gegensatz zur SBC Bremse, wo der Bremsdruck elektrisch durch eine Pumpe erzeugt wird, schon einen Einfluss.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von 220d/8

ein 16 Tage alter S211 - und dann SBC an Bord - wie geht das?

Einfach mal in die Signatur des Threaderstellers klicken, dann wird so einiges klarer: Er hat das Fahrzeug 16 Tage, aber sein W211 ist ein Pre-MOPF aus 2005. Also hat er auch SBC.

Gruß

am 31. August 2006 um 21:51

Ok, alles klar.

Zitat:

Original geschrieben von PaulFaul

das ist dann wohl ein Problem meiner natürlichen Motorik :)

Leicht "nachwippen" habe ich noch nicht getestet, ich trete da eher durch, deshalb die Frage des Druckaufbaus.

Vielen Dank faraway, ich werde es ab morgen einfach mal etwas sanfter versuchen.

Die Bremse schaltet SBC Hold offensichtlich dann ein wenn der Druck auf das Bremspedal bei stehenden Fahrzeug um x% kurzzeitig erhöht wird.

Darum reicht "leichtes Nachwippen" wenn Du den Wagen sanft abgebremst hast und dann mit leichtem Druck hälst.

Wenn Du den Wagen mit deutlichem Druck im Stand hälst mußt du schon stärker nachtreten um SBC Hold zu aktivieren.

Unmittelbar nach einer Gewaltbremsung ist SBC Hold hold kaum zu aktivieren weil die Steigerung des Bremspedaldrucks um x% nicht mehr möglich ist (ohne das Bodenblech zu verformen:-). Dann mußt die Bremse erst fast gelöst werden um dann mit "leichtem Nachwippen" SBC Hold zu aktivieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. SBC-Hold evtl. (unnütz) bremsanlagenbelastend?